Klaus Zimmermann Karthago

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Karthago“ von Klaus Zimmermann

Unerwartet stand Hannibal vor den Toren Roms. In einem gewaltigen und ebenso verlustreichen Marsch über die Alpen war er mit Kriegern und Elefanten in Italien eingefallen, wo er alle, die sich ihm entgegenstellten, gnadenlos überrannte. Doch wie kam es dazu? Blühende Handelsmetropole und Heimathafen eines der bedeutendsten Seefahrervölker der Geschichte. Karthago war mehr als nur Roms größter Rivale. 814 v. Chr. von den Phöniziern als Handelsstützpunkt in Nordafrika gegründet, wurde Karthago in kürzester Zeit zur Drehscheibe des Mittelmeerhandels und Treffpunkt für Menschen aus aller Welt, deren Bewohner Kunst und Literatur pflegten und mit einer gut organisierten Priesterschaft eine Vielzahl von Göttern verehrten. Diesen Erfolg als als Kultur- und Handelsnation galt es zu bewahren, auch und vor allem gegen Rom. Doch nach drei erbitterten Kriegen war das Schicksal der Stadt besiegelt. 146 v. Chr. machte Rom Karthago dem Erdboden gleich. Von Dido und Aeneas über den Aufstieg Karthagos zur Weltmacht und die Punischen Kriege bis zur Vernichtung der Stadt – dieser reich bebilderte Band bietet ein breites Panorama von Geschichte, Gesellschaft und Kultur der antiken Großmacht der Karthager, die als »Erfinder« des Alphabets, als Pioniere der Seefahrt, Begründer des Handels und Experten in der Landwirtschaft gelten.

Stöbern in Sachbuch

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Karthago" von Klaus Zimmermann

    Karthago
    affler

    affler

    08. August 2011 um 18:19

    Bei Karthago muss ich zuerst an Hannibal und den Angst-Spruch der Römer denken: „Hannibal ante Portas (Hannibal vor den Toren)“. Der Spruch wurde auch später von Cicero in Zusammenhang mit Marcus Antonius, vormals General von Caesar und späterer Triumvirn mit Octavian (Augustus) benutzt >. Dadurch wurde er mit dem Schrecken Roms, Hannibal, gleichgesetzt und verbal attackiert. Doch wer / was war Karthago? Wer ist dieser Hannibal Barkas der die Römer das Fürchten lernte (Cannae) und mit mehr als 50000 Mann die Alpen überquerte? Was sind die Punischen Kriege? Wie wuchs Karthago zu einer der größten See- und Landmächte der Antike heran und wie schnell kam sein Untergang? … Dies sind nur wenige Fragen von vielen die man sich, mit dem Thema Karthago verbunden, stellen mag. Die Geschichte wird von den Siegern geschrieben, nicht von den Besiegten. Daher lassen die Geschichtsbücher Karthago als bösen Nachbarn der Römer auftreten / erscheinen. Doch waren es die Römer die die Geschichte geschrieben haben. Stimmt also daher unser heutiges karthagisches Geschichtsbild überhaupt mit dem bösen und hinterhältigen Nachbarn aus Nordafrika überein? Karthago ist nicht nur ein Mythos, sondern auch die Wiege der nordafrikanischen Zivilisation. Viele Mythen ranken sich um den Ursprung dieser Kultur. Die Stadt lag in der Nähe des heutigen Tunis in Tunesien. Manche nannten die Bewohner Karthagos Karthager, doch die Römer nannten Sie Punier. Punier wird von Phönizier abgeleitet. Daher auch die spätere Nomenklatur der 3 großen Kriege zwischen Rom und Karthago als Punische und nicht als Karthagische Kriege! Das Reich erstreckte sich in seiner größten Ausdehnung von Südspanien, über Nordafrika (Marokko, Tunesien, …) über Corsica und Sizilien bis hin zu Ägypten. Allein wegen dieser Vormachtstellung im Mittelmehrraum und weil Karthago schon einen Fuß im Kornspeicher Roms hatte (Sizilien), musste es früher oder später zu (diplomatischen, kriegerischen) Auseinandersetzungen kommen, die Letzen Endes im Untergang Karthagos und in der totalen Vernichtung durch Roms Streitkräfte endete. Sie sehen bereits das dies ein Thema ist, welches man nicht schnell zwischen Tür und Angeln besprechen / erörtern kann. Die Informationen und die Geschichte um Karthago ist einfach zu groß und zu mächtig. Daher beeindruckt mich das Buch sehr, denn der Autor hat es meines Erachtens geschafft, alle wichtigen Aspekte vom Anfang bis zum Ende Karthagos, kurz und bündig, aber immer noch informativ, in diesem Buch darzustellen! Der mitreißende, informative und bildliche Schreibstil des Autors tragen Ihren Teil dazu bei, das Buch nicht mehr aus den Händen zu legen! Begleiten Sie Klaus Zimmermann auf dem Weg diese oben aufgeführten, alles entscheidenden Frage zu erkunden und verfolgen Sie mit diesem Buch den Ursprung (Gründungsmythos) Karthagos, den ersten Clinch mit den Griechen und Römern, bis hin zu den Punischen Kriegen und zu Hannibals Kräftemessen mit Rom und letztendlich zu dem Untergang und der totalen Elimination Karthagos durch S.P.Q.R. (Senatus Populusque Romanus – Senat und das Volk von Rom). Ein sehr gelungenes Werk, mit vielen informativen Anekdoten, Quellenbelegen, Karten und schönen Farbillustrationen. Ein Buch dass Lust auf Geschichte macht …

    Mehr