Klemens Ludwig

 4.1 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Die Schwarze Hofmännin, Tibet und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Klemens Ludwig

Sortieren:
Buchformat:
Klemens LudwigWenn der Eisenvogel fliegt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wenn der Eisenvogel fliegt
Wenn der Eisenvogel fliegt
 (2)
Erschienen am 01.09.2008
Klemens LudwigDie Schwarze Hofmännin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Schwarze Hofmännin
Die Schwarze Hofmännin
 (2)
Erschienen am 15.10.2017
Klemens LudwigVielvölkerstaat China
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Vielvölkerstaat China
Vielvölkerstaat China
 (2)
Erschienen am 01.08.2009
Klemens LudwigTibet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tibet
Tibet
 (2)
Erschienen am 16.03.2010
Klemens LudwigDie Straße der Astrologie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Straße der Astrologie
Die Straße der Astrologie
 (1)
Erschienen am 01.12.2016
Klemens LudwigDalai Lama
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dalai Lama
Dalai Lama
 (1)
Erschienen am 14.03.2008
Klemens LudwigDas Schweigen brechen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Schweigen brechen
Das Schweigen brechen
 (0)
Erschienen am 01.01.1991
Klemens LudwigDie Opferrolle: Der Islam und seine Inszenierung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Opferrolle: Der Islam und seine Inszenierung

Neue Rezensionen zu Klemens Ludwig

Neu
Krokodilgotts avatar

Rezension zu "Die Straße der Astrologie" von Klemens Ludwig

Astrologie in Deutschland
Krokodilgottvor einem Jahr

Klemens Ludwig und Reinhardt Stiehle

Die Strasse der Astrologie

444 himmlische Reiseziele in Deutschland

Chiron Verlag

352 Seiten, Flexocover, geb., 166 farbige Abbildungen - 28 €

 

In diesem astrologischen Reiseführer mit 444 astrologischen Abbildungen in Deutschland und grenznahen Gebieten (Elsass) haben die beiden Autoren Klemens Ludwig und Reinhardt Stiehle ein beachtenswertes Werk geschaffen. Es führt den Leser durch bedeutende Bauwerke, Kirchen, Kathedralen, Tempel, historische Bauwerke und Garten- Anlagen, Astrologen-Geburtshäuser, Uhren mit Tierkreiszeichen an den verschiedensten - meist an Kirchen - Hotels mit Tierkreissymbolen und vieles mehr.

Die Abbildungen sind in brillanten Farben dargestellt. Am Ende des Buches sind die Fundstätten nach Postleitzahlen geordnet und ein Register nach Orten/Städte vervollständigt die Suche. Eine sehr umfangreiche Liste nummeriert und mit den Namen der Fotografen ist angefügt. Eine Landkarte von Deutschland zeigt die wichtigsten Städte der astrologischen Funde. Jeder Leser kann hier aus seiner Heimat einiges wiederfinden und wenn er es noch nicht besucht hat, so weiss er jetzt den Weg dorthin. Es lohnt, auch ausserhalb seines Wohnortes gezielt die Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Der Aachener Dom (nahe Düsseldorf) ist mir seit langem bekannt. Es ist ein unvergleichliches Erlebnis, den berühmten Barbarossaleuchter zu bestaunen, ebenso die achteckige Kapelle, die ein Teil des Aachener Doms ist. Ein gruselig anmutendes Druidenhain ist in Wiesenttal zu durchzuwandern. Eine frühgeschichtliche und antike Kultstätte.

Zu jedem astrolgischen Fund gibt es die Angabe einer website unter der nähere Angaben nachgelesen werden können.

In Köln im Römisch Germanischen Museum sind Ausgrabungen von Mithras Altären zu sehen. In Karlsruhe ist in der Staatlichen Kunsthalle der Tierkreis als Wanddekoration zu sehen. Es gibt auch Führungen. In Colmar (Elsass) ist jetzt der berühmte Isenheimer Wandaltar untergebracht. Sehr sehenswert.

Sie können Stunden mit diesem lesenswerten astrologischen himmlischen Reiseführer verbringen und ihre nächsten Ausflüge planen.

Eine sehr lesenswerte Lektüre für jeden Astrologen und Nichtastrologen lohnenswert. Eine Fortsetzung des Buches - vielleicht mit 222 himmlischen Reisezielen - wäre wünschenswert. Jetzt sind die Leser interessiert und werden viele Fotos machen und einsenden.

Helga Sobek 13.05.2017

 

 

Kommentare: 2
0
Teilen
Postbotes avatar

Rezension zu "Die Schwarze Hofmännin" von Klemens Ludwig

Starke Frau
Postbotevor 3 Jahren

Dieser Bauernkriegsroman wurde mir freundlicher Weise von einer netten Bekannten empfohlen und ausgeliehen, nachdem wir das Bauernkriegsmuseum im Böblingen gemeinsam besucht hatten. Dort ist auch ein kleines Denkmal der Schwarzen Hofmännin angebracht.

Heilbronn 1525.
Die Lage der deutschen Bauern ist unerträglich. Sie scharen sich zusammen und fordern ihr Recht, notfalls mit Gewalt.

Jahre zuvor, hatte eine Frau Namens Hildegard Renner noch eine Tochter geboren. Das Mädchen wächst heran. Ihrer Mutter fiel immer wieder auf das ihre Tochter Margarete anderst war, als andere Kinder. Margarete suchte Auseinandersetzungen und Diskussionen von Mitmenschen, und fand diese auch. Zudem liebte sie den Wald und seine Geheimnisse. Margarete hatte auch eine besondere Freundin im Wald, dies war Louise, die sich mit Kräutern und Spirituellem auskannte. Von Louise hat Margarete sehr viel für ihr zukünftiges Leben erfahren und mitbekommen. Margaretes Mutter lies sie gewähren.

Das Mädchen Margarete wuchs zu einer schönen Frau heran, doch von Heirat keine Spur. Eher hatte sie interesse den Bauern ihr Leid zu hören. Bei Diskussionen machte sie immer wieder ihren Mund mit auf.
Doch dann verliebt sie sich doch und bringt zwei Söhne zu Welt. Mit ihrem Mann hat sie ein sehr inniges Verhältnis.
Ihre Art, weiter zu rebellieren, legte sich auch während der Ehe nicht. Mittlerweile wird sie die Schwarze Hofmännin genannt.



Margarete hatte es satt, immer nur das Gejammer der Bauern anzuhören. Es werden Aufstände geplant, gar in Bruchsal, wo sie kläglich scheitern, zu dem siegte der Verrat. Immer dabei bei den Planungen, Margarete.
Aufstände, Zusammenkünfte und immer wieder Neuzugänge an rebellierenden Bauern nehmen zu. Es wird auch jemand gesucht der die Bundschuhfahne nähen soll.
Herzog Ulrich, seine Gesetze und Gier, machen das Leben der Bauern noch unerträglicher.

Nicht umsonst hat Margarete eine kleine Gedenkstelle in Böblingen bekommen. Ihr mutiges Auftreten gegenüber ihrem Leibeigenen, ihre mutigen Aussagen während einer Gefangenschaft machten dies möglich.
Im Buch ist ihr sehr interessantes, mutiges und ausgefallenes  Leben gut nachvollziehbar beschrieben. Sie lebte in Böckingen. Mit den unzufriedenen Bauern von dort und anderen Einwohnern kommt es immer wieder zu heimlichen Zusammenkünfte, oft auch Nachts.Pläne der Rache und der Zwang endlich andere Gesetze zu erreichen,macht den Bauern Mut dies durchzusetzen. Auch durch Margaretes Reden. Es zieht seine Kreise, der unzufriedenen Bauern, in der Umgebung, bis Stuttgart und Böblingen. Es ergeben sich unerbitterliche Schlachten.
Können sich daraus auch gute Ergebnisse ziehen lassen? Erneut wird Margarete gefangen genommen.
Wie wird sie enden?

Sorgfältig recherchierte Bauernkriegsroman. Einen Anhang zu geschichtlichen Ereignissen sind ausführlich erklärt.
Mich hat das Buch Ereignissreich unterhalten, da diese Geschichte teils auf Wahrheiten beruht.
4 Punkte von mir

 

 

Kommentieren0
92
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks