Knister , Birgit Rieger Hexe Lilli macht Zauberquatsch

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(8)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexe Lilli macht Zauberquatsch“ von Knister

Viel Vergnügen mit Hexe Lilli! Lilli hext für ihr Leben gern, seit sie eines Tages plötzlich ein Zauberbuch neben ihrem Bett fand. Aber die Hexerei hat meist ungeahnte Folgen … So etwa, als Lilli einmal zum Spaß ein paar Märchenfiguren lebendig hexen will. Wer hätte gedacht, was sie damit bei Omas ahnungslosem Nachbarn anstellt!

Erneut ist es eine richtig gute Geschichte. Ich kann diese Reihe weiterempfehlen.

— SLovesBooks
SLovesBooks

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hexe Lilli macht Zauberquatsch

    Hexe Lilli macht Zauberquatsch
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    07. August 2016 um 22:05

    Meine Meinung:Auch in diesem Abenteuer macht Lilli wieder allerlei Zauberquatsch. Der Leser kommt in eine Welt, in der Zauberei möglich ist. Auf ganz kindgerecht der Art und Weise wird die Geschichte erzählt. Der Schreibstil ist dabei so gehalten, dass Kinder das Buch auch gut alleine lesen können. Als Mindestalter würde ich zwischen sieben und acht Jahren empfehlen. Die Illustrationen im Buch haben mir sehr gut gefallen. Sie sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Die Geschichte an sich Wie ist leicht verständlich. Trotzdem vermittelt sie Grundwerte die Freundschaft, Zusammenhalt, Liebe und Familie. In diesem Buch werden auch Märchen thematisiert. Das hat mir gut gefallen, weil sie fantasievoll und witzig einbezogen werden. Es ist nicht schlecht, wenn das Kind die Märchen vorher bereits kennt. Die Märchenfiguren werden lebendig und sorgen für viel Unfug. Auch die Beziehung zwischen Lilli und ihrem Bruder Leon ist allerliebst. Auch die Oma muss man sofort ins Herz schließen.Ich glaube, dass Kinder mit diesem Buch viel anfangen können und auch noch mit Spaß ein paar neue Dinge lernen können. Insgesamt kann ich dieses Buch empfehlen sowie die ganze Reihe. Es ist der zweite Teil. Außerdem beinhaltet das Buch Zusatzmaterial im Anhang. Dort gibt es Zaubertricks zum Selbermachen für die Kinder.

    Mehr
  • Rezension zu "Hexe Lilli macht Zauberquatsch" von Knister

    Hexe Lilli macht Zauberquatsch
    Silence24

    Silence24

    26. February 2013 um 11:30

    Ein seht witziges Kinderbuch. Das Cover ist auch sehr schön gemacht und die kleinen Figuren zwischen der Geschichte sind auch sehr gelungen. 5 Sterne von meiner Tochter und mir.

  • Rezension zu "Hexe Lilli macht Zauberquatsch" von Knister

    Hexe Lilli macht Zauberquatsch
    Negula

    Negula

    17. September 2012 um 15:30

    Titel und Design: Für ein Kinderbuch einfach nur wunderschön! Die Bilder finden sich nicht nur auf dem Cover, sondern auch auf vereinzelten Seiten im Buch. Außerdem ist die Schrift schön groß. Eigene Meinung: Mit diesem Buch hat alles begonnen! Seit ich genau dieses Buch zu meinem 7ten Geburtstag geschenkt bekommen habe, bin ich eine Leseratte! Nach diesem Buch wollte ich nämlich auch alle anderen Bücher von Knister lesen, und nachdem ich damit durch war, kamen andere Bücher. Hexe Lilli ist einfach ein perfekter Einsteiger. Es ist niedlich illustriert, hat extra große Schrift, sympatische Charaktere und viele Lacher. Es ist sehr kinderfreundlich, was man von den meisten Fernsehsendungen heute zum Beispiel nicht mehr behaupten kann. Ich habe es geliebt und lese es selbst heute noch manchmal um mich zurück zu erinnern. In diesem Buch erzählt Lilli zu Beginn ihrem kleinen Bruder Leon das Märchen von Rotkäppchen, allerdings ganz anders als wir es kennen. Oft habe ich diese Szene mit meinen Cousinen nachgespielt und unseren Tanten und Onkeln vorgespielt. "Es war einmal ein Mädchen, das lebte in einem grünen Haus, auf einer grünen Wiese, an einem grünen Wald. Das Mädchen trug am liebsten grüne Socken, ein grünes Röckchen und eine grüne Bluse und ein grünes Jäckchen." "Es hatte bestimmt auch ein grünes Lieblingsarmband!" ruft Leon dazwischen. "Richtig!" sagt Lilli lachend. "Und außerdem hatte es grüne Haare. Und das war das Problem. Eben wegen dieser Haare wurde das arme Mädchen tagein, tagaus von allen Kindern des Dorfes gehänselt. Darum war das Mädchen oft sehr traurig. Einestages hatte seine Großmutter eine Idee: Sie schenkte dem Mädchen eine Kappe, um die grünen Haare darunter zu verstecken. Die Sache hatte nur einen Haken: Die Großmutter war schon sehr, sehr alt und sie konnte nicht mehr gut sehen und vor allen Dingen keine Farben auseinander halten. So schenkte sie ihrem Enkelkind eine rote Kappe." Wenn sie noch ein Geschenk zum Schulanfang oder ähnliches suchen, ist dieses Buch also genau das Richtige. Am Ende eines jedes Buches von Hexe Lilli sind übrigens kleine Zaubertricks zu finden :)

    Mehr