Knud Kohr Die drei Musketiere

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(7)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die drei Musketiere“ von Knud Kohr

Aufpoliert und hochbeschleunigt: Dumas' unverwüstlicher Mantel- und Degenklassiker noch rasanter, noch witziger und um einige neue Intrigen, Gefechte und Liebschaften bereichert. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts: Frankreich ist von Feinden umzingelt, Europa ein Pulverfass, und die Lunte ist gezündet. Ihrem König stets treu ergeben, entwenden die drei Musketiere in einem Geniestreich eine Skizze Da Vincis aus dem Dogenpalast in Venedig. Ihre Komplizin Milady de Winter spielt jedoch, wie sie bald merken, ein doppeltes Spiel und reicht das Dokument an Lord Buckingham weiter. Nach dieser Schlappe werden unsere Helden in den Zwangsruhestand versetzt, während Kardinal Richelieu ungestört weiter seine Ränke gegen den blutjungen König Ludwig XIII. und dessen Gemahlin Anna schmiedet, um seine eigenen Macht zu festigen. Bis eines Tages d'Artagnan, kaum 18-jährig und strotzend vor Energie und Abenteuerlust, auf seinem alten Klepper nach Paris geritten kommt, um selbst Musketier zu werden, und seine abgetakelten Helden aus der Lethargie aufrüttelt. Zahllose spektakuläre Gefechte und einige Liebeleien später kommt es zur alles entscheidenden Schlacht zwischen Frankreich und England, in der beide Großmächte mit einer unglaublichen neuen Erfindung aufwarten. Der Roman zum großen 3D-Filmhighlight mit Logan Lerman (d'Artagnan), Milla Jovovich (Milady), Matthew Macfadyen (Athos), Ray Stevenson (Porthos), Luke Evans (Aramis), Mads Mikkelsen (Rochefort), mit Orlando Bloom (Buckingham) und Oscar Preisträger Christoph Waltz (Kardinal Richelieu) u. v.a. Drehbuch: Alex Litvak und Andrew Davies; Regie: Paul W. S. Anderson; Produzenten:Jeremy Bolt, Paul W. S. Anderson, Robert Kulzer; Verleih: Constantin Film Verleih GmbH. Filmstart: 01.09.2011. Weitere Informationen: www.musketiere-film.de.

[4/5] Selten, dass der Film besser ist, als das Buch! Hier jedoch im Ton zu flapsig, modern und drehbuchartig. Dennoch sehr aufregend!

— Marysol14
Marysol14

Ich mochte den Film wirklich, aber irgendwie hat mir das Buch nicht so sehr gefallen.

— Pringles
Pringles

Kein Vergleich zu dem großarigen Original-Buch. Wer den Film mochte, wird allerdings auch das Buch mögen.

— Justitia93
Justitia93

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Ein "Glücksgriff" in Buchform: Witzig, geistreich, einfach.nur.zum.Brüllen.komisch - und so wahr ;) 5 Sterne reichen hier nicht aus ;))

SigiLovesBooks

Underground Railroad

Eine tolle Heldin, die trotz aller Widrigkeiten nie aufgibt und immer wieder aufsteht, auch wenn es das Schicksal nicht gut mit ihr meint.

Thala

Swing Time

Eine sehr lange, gemächliche Erzählung, der streckenweise der Rote Faden abhanden zu kommen scheint. Interessanter Schmöker.

kalligraphin

Vintage

Überraschend gute und spannende Unterhaltung für jeden Blues- und Rock'n'Roll-Fan und alle die es noch werden wollen!

katzenminze

Die Geschichte der getrennten Wege

Fesselnd und langatmig, mal begeisterte mich der Roman, mal las ich quer. Ein gemischtes Leseerlebnis.

sunlight

Wie der Wind und das Meer

Liebesgeschichte, die auch einen Teil der deutschen Geschichte wiederspiegelt - mir fehlten die Emotionen

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die drei Musketiere" von Knud Kohr

    Die drei Musketiere
    Belladonna

    Belladonna

    25. October 2011 um 09:28

    Beschreibung Anfang des 17. Jahrhunderts ist Frankreich von Feinden umzingelt. Die Musketiere sind ihrem König treu ergeben und entwenden eine Skizze Da Vincis aus dem Dogenpalast in Venedig. Die Komplizin Milady de Winter spielt jedoch ihr eigenes Spiel und gibt die Dokumente an Lord Buckingham weiter, der nun seine Kriegsartillerie aufrüsten kann. Nach diesem Rückschlag werden die Musketiere in den Ruhestand versetzt und Kardinal Richelieu kann ungestört seinen Plan, König Ludwig XIII vom Thron zu stoßen, nachgehen. Als der junge Gascogner d'Artangnan nach Paris kommt und auf die drei Musketiere trifft regen diese sich aus ihrer Starre. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen Richelieus Männer auf. Meine Meinung Vor einiger Zeit habe ich schon Alexandre Dumas Klassiker >>Die drei Musketiere<< gelesen und war begeistert von den Degenkämpfen und den facettenreichen Figuren. Als ich gesehen habe, dass es zu diesem Degenklassiker nun eine neue Version gibt war ich gleich Feuer und Flamme. Die "neue" Fassung stammt aus der Feder Knud Kohrs und basiert auf dem Drehbuch von Alex Litvak und Andrew Davies. Grundidee und die Darstellung der Charaktere wurden zu meiner Freude von Alexandre Dumas Klassiker übernommen. Während der Handlung wurden jedoch einige neue Wendungen, Intrigen und Liebschaften eingebaut die den Klassiker in neuem Glanz erstrahlen lassen. Besonders die Idee mit Da Vincis Plänen zum Luftschiffbau und die Umsetzung durch Lord Buckingham liefert eineiges an Spannung. Es lässt sich fast schon eine kleine Steampunk-Note in dieser Richtung vernehmen, was mir sehr gut gefällt. Knud Kohr hat sich bei >>Die drei Musketiere<< jedoch nicht lange mit überflüssigen Umschreibungen aufgehalten sondern kommt schnell zur Sache. So ist dieses recht dünne Büchlein angefüllt mit rasanter Action die mich fast atemlos die Handlung verfolgen lässt. Ab und an fande ich etwas Schade, dass die Umschreibungen etwas gefehlt haben, und es wirklich wie ein Drehbuch daher kam. Die Liebesgeschichte zwischen d'Artangnan und Annas Hofdame kommt so nicht so schön zur Geltung und auch die Gefühle der Musketiere spürt man nur oberflächlich. Alles in allem hat mir das rasante "neue" Degenabenteuer der Musketiere jedoch sehr gut gefallen und die beinhalteten Fotos zum Film haben das ganze noch unterstrichen, so das ich 4 von 5 Sterne vergebe! Fazit Alexandre Dumas Klassiker in einem neuen rasanten und fesselnden Gewand!

    Mehr