Knut Krüger Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(4)
(8)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten“ von Knut Krüger

Astrid Lindgren meets Henning Mankell Eine geheimnisvolle Einbruchserie erschüttert Oslo! Kommissar Ohlsen und sein Team haben alle Hände voll zu tun. Was hingegen kaum einer weiß: Sein Sohn Alexander unterstützt ihn dabei mit seiner guten Beobachtungsgabe und seinem scharfen Verstand. Und der wird gerade doppelt beansprucht, haben ihn doch seine beiden neuen Freunde, Lukas und Franziska, um Hilfe gebeten, den neuen, zwielichtigen Freund ihrer Mutter unter die Lupe zu nehmen. Als eben der auf einmal verschwindet und Franziska nicht aufzufinden ist, steht das Ohlsen-Team vor seinem ersten großen Fall.

Band 1 der norwegischen Jugendkrimi-Reihe.

— ChattysBuecherblog
ChattysBuecherblog

Stöbern in Kinderbücher

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Diesmal wird es für Penny gruselig - hat mir sehr gefallen. Tolle Geschichte wieder einmal

lesebiene27

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten" von Knut Krüger

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    cbj_Verlag

    cbj_Verlag

    Dunkle Geheimnisse im hohen Norden – das Ohlsen-Team übernimmt! Jetzt können auch junge Leser ab 11 Jahre Kriminalfälle in Skandinavien erleben: Mit „Unehrlich währt am längsten“, dem Auftakt seiner neuen Reihe „Tatort Oslo“, entführt sie Autor Knut Krüger in die Hauptstadt Norwegens.  Wir suchen 15 TestleserInnen, die sich in den ersten Fall der Ohlsens stürzen. Zum Inhalt: Eine geheimnisvolle Einbruchserie erschüttert Oslo! Kommissar Ohlsen und sein Team haben alle Hände voll zu tun. Was hingegen kaum einer weiß: Sein Sohn Alexander unterstützt ihn dabei mit seiner guten Beobachtungsgabe und seinem scharfen Verstand. Und der wird gerade doppelt beansprucht, haben ihn doch seine beiden neuen Freunde, Lukas und Franziska, um Hilfe gebeten, den neuen, zwielichtigen Freund ihrer Mutter unter die Lupe zu nehmen. Als eben der auf einmal verschwindet und Franziska nicht aufzufinden ist, steht das Ohlsen-Team vor seinem ersten großen Fall. Weitere Infos zum Buch findest du hier. Willst du wissen, was hinter den rätselhaften Vorkommnissen steckt? Dann bewirb dich bis zum 22. April und sage uns, ob sich unehrlich tatsächlich am längsten währt.

    Mehr
    • 270
  • Rezension zu "Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten"

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. June 2013 um 01:01

    Rückentext: Kommissar Ohlsen und sein Team haben alle Hände voll zu tun. Was hingegen kaum einer weiß: Sein Sohn Alexander unterstützt ihn dabei mit seiner guten Beobachtungsgabe und seinem scharfen Verstand. Und der wird gerade doppelt beansprucht, haben ihn doch seine beiden Freunde, Lukas und Franziska um Hilfe gebeten, den neuen, zwielichtigen Freund ihrer Mutter unter die Lupe zu nehmen. Als eben der auf einmal verschwindet und Franziska nicht aufzufinden ist, steht das Ohlsen-Team vor seinem ersten großen Fall. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, sodass ich sofort in der Geschichte drin war. Oslo wird sehr gut beschrieben und obwohl ich noch nie dort war, konnte ich mir alles sehr gut vorstellen. Was mir sehr gut gefallen hat, dass ein Stadtplan von Oslo abgebildet ist. Die Charaktere sind facettenreich, gut dargestellt und authentisch. Ich habe mich gut in die einzelnen jungen Akteuren reinversetzen können und mit ihnen gefiebert. Die Spannung ist von Anfang an gegeben. Nur zum Ende hin wurde es etwas zu vorhersehbar und die Spannung war dann auch etwas geringer. Ein Krimi nicht nur für Jugendliche, dass mich gut unterhalten hat und ich weiterempfehlen kann.  

    Mehr
  • Toller Krimi nicht nur für Kinder....

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    unclethom

    unclethom

    17. May 2013 um 14:28

    Das Buch: Astrid Lindgren meets Henning Mankell Eine geheimnisvolle Einbruchserie erschüttert Oslo! Kommissar Ohlsen und sein Team haben alle Hände voll zu tun. Was hingegen kaum einer weiß: Sein Sohn Alexander unterstützt ihn dabei mit seiner guten Beobachtungsgabe und seinem scharfen Verstand. Und der wird gerade doppelt beansprucht, haben ihn doch seine beiden neuen Freunde, Lukas und Franziska, um Hilfe gebeten, den neuen, zwielichtigen Freund ihrer Mutter unter die Lupe zu nehmen. Als eben der auf einmal verschwindet und Franziska nicht aufzufinden ist, steht das Ohlsen-Team vor seinem ersten großen Fall. Der Autor: Knut Krügers Begeisterung für Skandinavien führte ihn schon früh nach Oslo, wo er einige Zeit lebte. Mittlerweile frönt er seiner Begeisterung für den Hohen Norden bei dem Übersetzen skandinavischer Literatur, dem hemmungslosen Verzehr norwegischer Schalentiere und seit Neuestem dem Schreiben seiner Oslo-Krimis um Kommissar Ohlsen. Unsere Rezension (oder besser die meines Sohnes 12 Jahre): Als mein Sohn mich hier scrollen sah fiel ihm dies Buch in die Augen und er meinte: Papa ich will endlich auch meinen ersten Krimi lesen. Gesagt, getan, Beworben und glück gehabt. Kaum dass das Buch hier war, stürzte er sich drauf und las es nahezu am Stück weg. Sogar Freunde wurde vernachlässigt und das sagt einiges über das Buch und den Autoren und seine Schreibweise aus. Die Schreibweise ist so fesselnd, dass man kaum das Buch beiseite legen kann. Bildhaft werden die Protagonisten, die Umgebung geschildert dass man glaubt selbst in Oslo zu sein. Für uns ein toller Einstieg in die Serie. Ich denke ab einem alter von 10-12 Jahren ist das Buch gut geeignet. Auf den nächsten Band freuen wir uns schon heute. Wir vergeben für das Buch 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    dorli

    dorli

    16. May 2013 um 11:27

    Die 13-jährigen Zwillinge Franziska und Lukas sind mit ihrer Mutter von München nach Oslo gezogen. Die beiden Teenager haben es nicht leicht, sich einzuleben – besonders Franziska möchte am liebsten sofort wieder in ihre Heimatstadt zurück. Dass ihre Mutter sich in den undurchsichtigen Leif verliebt, macht die Situation für das Mädchen auch nicht erträglicher. In der Schule freunden die beiden sich Alexander Ohlsen an. Alexander spricht deutsch und macht es Franziska und Lukas durch seine sympathische Art etwas leichter, sich in der fremden Stadt wohlzufühlen. Alexanders Vater ist Kommissar bei der Osloer Polizei. Er hat es im Moment mit einer mysteriösen Einbruchs- und Überfallserie zu tun. Unbeabsichtigt schlittern die Kids in die Ermittlungen… Mit „Unehrlich währt am längsten“ ist Knut Krüger ein toller Serienauftakt gelungen. Der Kinderkrimi kommt nicht nur spannenden Ermittlungen sondern auch mit einer guten Portion Humor daher. Außerdem beschreibt der Autor Oslo sehr liebevoll und detailreich, so dass ich ganz neugierig auf diese Stadt geworden bin. Die jungen Akteure lernt man schnell und gut kennen, man kann prima mit ihnen mitfühlen und mitfiebern. Neben den Kindern ist Kriminalkommissar Ohlsen ein ganz großer Sympathieträger. Er paddelt mit dem Kajak zur Arbeit, ist überhaupt sehr sportlich und besteht bei der Morgenbesprechung im Präsidium auf eine reichhaltige Keksauswahl. Zum Ende hin kommt die Geschichte etwas ins Ruckeln und wird an der einen oder anderen Stelle ein wenig vorhersehbar. Das tut dem Buch aber insgesamt keinen Abbruch – das Lesen hat mir großen Spaß gemacht und bietet jungen Lesern ab 10 Jahre spannende und kurzweilige Unterhaltung.

    Mehr
  • Lügen haben kurze Beine

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    MelE

    MelE

    Wir haben hier einen wirklich spannenden Krimi für Kids, den ich schon als ich mich dafür beworben hatte mit den Pfefferkörner oder auch den Fünf Freunden verglichen habe. TV Serien, die ich auch heute hin und wieder gerne schaue. Ich finde es spannend, wenn Kinder in spannende Fälle involviert sind und einen Beitrag dazu leisten, das sie gelöst werden. Hier geht es um eine Einbruchsserie und diese will gelöst werden. Wer das Buch noch lesen möchte, sollte vielleicht einfach überfliegen, denn ich kann nicht ohne zu spoilern auf das Buch eingehen und muss einfach das eine oder andere erwähnen. SORRY! Zu allererst möchte ich kurz auf die Kinder eingehen, die hier in diesem Buch die Hauptrollen spielen. Ein Geschwisterpaar Lukas und Franziska kommen ursprünglich aus Deutschland und haben auch ziemliches Heimweh nach ihrem alten Zuhause. Sie fertigen Listen - Pro und Contra - an und am Anfang überwiegt auch das positive an Hamburg und Oslo steht außen vor. Nach und nach werden sie dennoch warm mit Oslo, was vielleicht auch ein klein wenig mit Alexander und seiner Familie zu tun hat. Eines Tages schleppt ihre Mutter einen echt komischen Typen an - Leif. Alles an Leif erscheint unglaubwürdig und Franziska bittet Alexander um Hilfe. Alexander hat nämlich die Gabe menschen ganz genau unter die Lupe zu nehmen und kann Personen ganz genau beschreiben. Diese Gabe und ein Handyfoto sind Ursache, das ein Überfall auf einen Pakistani rasch aufgeklärt werden. Auch Alexander zweifelt an Leif und vielleicht haben die beiden Kinder ja Recht? Was stimmt also nicht an Leif? Wir haben da auch noch ein Gaunerpärchen, welches wir begleiten während sie ihre Einbrüche tätigen. Wir merken rasch, das der eine, Petter, von dem anderen mächtig unter Druck gesetzt wird. Die Idee mit dem ausgeliehenen Fahrrad und den Musicalkarten (hier Holiday On Ice) war mir nicht unbekannt, davon erzählten kürzlich Freunde, das es in ihrer Nachbarschaft so einen Fall gegeben hat. Gemütlich ins Musical / Theater oder was weiß ich auch immer fahren und beim Nachhause kommen feststellen, das die Bude leergeräumt ist. Ein toller Plan, der nur leider mächtig in die Hose geht. Die Story ist spannend und packend erzählt. Mir hat sie wirklich gut gefallen und daher empfehle ich sie für die Zielgruppe - junge Mädchen und Jungs ab 11 - gerne weiter. Auch wenn ich die Zielgruppe um einige Jährchen überschritten habe, konnte ich mich dennoch komplett auf die Geschichte einlassen, die nämlich trotz des Krimis der hier vorherrscht auch voller Emotionen und Freundschaft ist und das ist es was mir gefallen hat. Nicht stumpf, sondern richtig liebenswert, dennoch zeigt es sich auch hier, das es manchmal doch besser ist sich seinen Taten zu stellen und ehrlich zu bleiben, denn wie sagt man so schön? "Lügen haben kurze Beine!" und wenn das Kartenhaus aus Lügen einmal zusammen gefallen ist, kann man den Schaden der dadurch entstanden ist vielleicht nicht mehr bereinigen. Der zweite Band "Tatort Oslo - Nichts bleibt verborgen" erscheint am 28.5. und ich bin nicht abgeneigt einer weiteren Leserunde auf Lovelybooks beizuwohnen ☺

    Mehr
    • 2
  • Ein Krimi für Kinder ab 11 J. aus Oslo

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    Arizona

    Arizona

    11. May 2013 um 13:24

    "Eine geheimnisvolle Einbruchserie erschüttert Oslo!" Der keksliebende und sportbegeisterte Kommissar Ohlsen ermittelt in diesem Fall. Aber auch sein sympathischer Sohn Alexander macht seine eigenen Beobachtungen und hilft so bei der Aufklärung. Neu in seiner Klasse sind die Zwillinge Lukas und Franziska aus München, mit denen er sich anfreundet. Die beiden sind nicht so ganz glücklich über ihren Umzug und tun sich schwer sich in Oslo einzuleben. Zur Krönung kommt auch noch der neuen Freund der Mutter auf den Plan... Dieses Buch ist mehr als nur ein Krimi, da man auch viel über die Familien der Jugendlichen und über deren Probleme erfährt. Und gerade das macht den Krimi so liebenswert. Schön fand ich auch die Karte von Oslo vorne im Buch, so dass man zu den Schauplätzen auf der Karte mitreisen konnte. Zum Schluss wurde es im Buch sogar nochmal richtig spannend, aber mehr wird nicht verraten.... Fazit: Ein netter Einstieg in die neue Krimi-Reihe. Schön dass es auch für die Altersklasse mal was Spanndes zu lesen gibt. Gestört haben mich nur ein paar Szenen, die nicht so ganz passend erschienen und auch so einige Rechtschreibfehler, das ärgert mich immer etwas.

    Mehr
  • Band 1 der norwegischen Jugendkrimi Reihe

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    11. May 2013 um 06:48

    *ÜBER DEN AUTOR* Knut Krügers Begeisterung für Skandinavien führte ihn schon früh nach Oslo, wo er einige Zeit lebte. Mittlerweile frönt er seiner Begeisterung für den Hohen Norden bei dem Übersetzen skandinavischer Literatur, dem hemmungslosen Verzehr norwegischer Schalentiere und seit Neuestem dem Schreiben seiner Oslo-Krimis um Kommissar Ohlsen. Quelle: amazon *COVER* Durch die Farbgestaltung, das Holzhaus aus der linken Seite fühlt man sich schon ein bisschen in die nordischen Länder gezogen. Das Verkehrsschild und der Schatten sorgen für den richtigen Blick ins Genre: Krimi *STORY* Oslo - Franziska und Lucas sind zusamen mit ihrer Mutter, einer Augenärztin, nach Oslo ausgewandert. Beide Kinder trauern ihrer alten Heimat München noch sehr nach. Alexander, ein Klassenkamerad nimmt sich der beiden an und zeigt ihnen die Stadt und die Sehenswürdigkeiten. Dabei werden sie auch Zeugen eines Überfalls. Geistesgegenwärtig zückt Alexander, Sohn eines Hautkommissars, sein Handy mit Kamerafunktion und fotografiert die beiden Täter. Zur selben Zeit: Morten und Petter spionieren am Flughafen die Reisenden nach ihren Adressen aus, die dank der Kofferschildchen leicht zu entdecken sind. Die beiden nutzen die Gunst der Stunde, brechen bei den Leuten ein und stehlen alle elektronischen Geräte. Zum Dank für ihre Beute, lassen die den Geschädigten jedoch immer eine kleine Aufmerksamkeit wie Schokolade oder Pralinen da. Wo ist die Schnittstelle der beiden Geschichten? Wie wird wohl alles aufgedeckt werden? *FAZIT* Es handelt sich um einen Krimi für Jugendliche. Die Geschichte(n) sind spannend und leicht verständlich. Durch die moderne Sprache, wird es dem Jugendlichen leicht gemacht, sich in die Charakteren rein zu versetzen. Aufgrund der aufgetretenen Schreibfehler muss ich leider einen Punkt abziehen, da sie meinen Lesefluß gestört haben. Somit vergebe ich 4 von 5 Sternen. Ich freue mich schon auf den Nachfolgeband.

    Mehr
  • TKKG war gestern

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    Imoagnet

    Imoagnet

    10. May 2013 um 18:57

    TKKG, ??? und die Fünf Freunde. Hier bekommen sie Konkurrenz. Genau genommen im Oslo-Krimi „Unehrlich währt am längsten“ von Knut Krüger. Dieser ist extra für Kinder geschrieben und nach dem Lesen denke ich, dass Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren ihre Freude daran haben werden. Aber auch Erwachsene, die sich an vergangene Kindertage erinnern möchten, fühle sich angesprochen. Inhaltlich geht es darum, dass die Zwillinge Franziska und Lukas zusammen mit ihrer Mutter von München nach Olso gezogen sind. Beide waren damit gar nicht einverstanden und fühlen sich dementsprechend mies. Sie haben keine Freunde und keine Hobbys, denen sie nachgehen können. Und außerdem wollen sie gar nicht in Oslo bleiben und geben sich gar keine Mühe, Anschluss zu finden. Nach einiger Zeit lernen sie aber Alexander und Elias kennen. Die vier erleben so einiges in der Hauptstadt Norwegens. Weitere Hauptpersonen sind Alexanders Vater, ein Kriminalbeamter und Claudia, die Mutter von Lukas und Franziska. Und dann gäbe es da noch Claudias neuen Freund und ... Die Personen sind wirklich gut rausgearbeitet. Ich bin gespannt, wie sie sich in den nächsten Romanen weiterentwickeln. Der Schreibstil ist wunderbar. Man liest und schwupps – sind fünf Kapitel um und man hat es gar nicht gemerkt. Die Sprache ist für Kinder gut verständlich und die Sätze sind nicht zu lang oder zu verschachtelt. Erst zum Schluss bin ich auf die Lösung gekommen, zwischendurch war ich immer mal wieder auf dem Holzweg, was die Spannung für mich erhöhte. Zum Schluss wurde es auch noch einmal richtig spannend. Nur das Ende fand ich etwas zu abrupt. Aber dafür kann ich ja Band 2 lesen. Das Cover finde ich sehr ansprechend. Es gibt Hinweise, ohne zu viel zu verraten. Das Verkehrsschild ist glänzend und fasst sich toll an. Tatort Oslo bekommt auf jeden Fall eine Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Pfiffiger Kommissars-Sohn

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    GetReady

    GetReady

    10. May 2013 um 15:19

    Gleich wenn man das Buch aufschlägt merkt man, wie sehr der Autor den Handlungsort liebt. Den Innenumschlag ziert ein Stadtplan von Oslo. Der unkonventionelle, sportbegeisterte Kommissar Ohlsen ermittelt in einer Einbruchserie, bei der es auch eine Tote zu beklagen gibt. Sein Sohn Alexander hat das väterliche Ermittlungstalent geerbt. Dieses benutzt er nicht nur um seinem Vater gelegentlich unter die Arme zu greifen, sondern auch um seinen neuen Schulfreunden Lukas und Franziska zu helfen. Die beiden Zwillinge sind erst vor kurzem von München nach Oslo gezogen, haben Schwierigkeiten sich einzuleben und werden mit dem suspekten neuen Freund ihrer Mutter konfrontiert. Mit dem stimmt was nicht, merken sie sofort. Ich habe diesen Kinderkrimi mit 3 Kids im Alter von 9-11 Jahren gelesen. Ich fand die liebevollen Details über das norwegische Alltagsleben schön, sie machten die Geschichte lebendiger und glaubwürdiger. Als Erwachsene habe ich zu bemängeln, daß sehr ernste Themen wie Tod und Trauer zwar angeschnitten werden, doch keinerlei angemessene Vertiefung erfahren, sehe aber auch ein, daß das Format leichter Kinderkrimi damit überfordert ist. Der Krimi beginnt furios, im Mittelteil des Buches liegt der Schwerpunkt auf ganz anderen Themen, wie der Eingewöhnung und Freundesfindung der Zwillinge. Dann gibt es noch ein spannendes Show Down, das natürlich glimpflich endet und eine vorhersehbare, nicht besonders gut erfundene Auflösung bietet. Der Epilog begleitet die kindlichen Leser dann wieder friedlich aus der Geschichte und macht neugierig auf eine Fortsetzung. Von mir gab es wegen der Mängel 3 Sterne . Die Kids, denen manche Mängel auch auffielen votierten trotzdem für 4 Sterne, weil ihnen die Geschichte insgesamt gut gefiel. Einzig mit dem Lesealter würde ich anders umgehen. 12-jährige Leseratten sind meiner Meinung mit dem Buch schon etwas unterfordert. Ich persönlich würde das Buch auch ohne zu zögern einem 8-jährigem Kind in die Hand drücken, aber natürlich immer für Gespräche und Fragen zur Verfügung stehen. Die Altersangaben können immer nur grobe Richtwerte sein, die an individuelles Lesekönnen und geistige Reife der Leser angepasst werden müssen. Danke an den cbj_Verlag für das Leseexemplar, das nun in eine Schulbibliothek wandern wird.

    Mehr
  • Solider Skandinavien- Krimi für Kinder ab 11

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    Mine_B

    Mine_B

    08. May 2013 um 21:10

    Der Autor Knut Krüger hat mir seinem Buch „Tatort Oslo – Unehrlich währt am längsten“ den Auftakt einer Kriminalreihe für Kinder gelegt, welche durchaus empfehlenswert ist.   Der Hauptort dieses Krimis ist die Stadt Oslo, von dieser ist auch eine Karte im Einband vorhanden, wobei die wichtigsten Orte aus dem Buch gekennzeichnet wurden sind. Das Geschwisterpaar Lukas und Franziska zieht mit der Mutter recht spontan von München nach Oslo. Zu Beginn haben die beiden Geschwister Probleme, sich mit dem neuen Leben abzufinden und zu arrangieren – besonders Franziska hadert mit dem Schicksal und versucht, ihre Mutter zu überreden, wieder nach Deutschland zu ziehen. In der Schule lernen sie Alexander kennen. Dieser ist der Sohn des Kommissars Ohlsen und besitzt deutsche Sprachkenntnisse. Schnell werden sie Freunde. Als die Mutter von Lukas und Franziska einen neuen Freund namens Leif mit nach Hause bracht, gefällt dies den beiden nicht. Auch hat er seine Eigenarten und besonders Franziska ist sehr skeptisch- irgendetwas stimmt mit diesem Leif nicht. Auch Alexander findet ihn eigenartig. Zu derselben Zeit finden in Oslo auch Raubzüge statt. Die jeweiligen Hausbesitzer werden ausgeraubt, während sie im Urlaub sind. Kann Alexanders Vater die Räuber ausfindig machen? Und was ist das Geheimnis von Leif?   Der Schreibstil von Knut Krüger hat mich persönlich überzeugt. Das Buch lies sich flüssig lesen und war vom Erzähltempo und Stil sehr angenehm. Wenn man einmal in der Geschichte drin war, kommt man nur sehr schwer wieder heraus und man merkt gar nicht, wie die Seiten nur so vorbeifliegen. Der Autor bringt einem mit viel Liebe die Stadt Oslo und deren Mentalitäten herüber, wobei auf liebevolle Details eingegangen werden. Das hat mir sehr gut gefallen. Leider gab es aber auch ein paar Passagen innerhalb des Buches, welche mir persönlich zu kurz abgehandelt wurden sind, zum Beispiel der weihnachtliche Besuch der Familie in München. Lange hat Franziska sich darauf gefreut und dann wird dieses Ereignis kurz abgehandelt, fast beiläufig erzählt. Auch das eigentliche Finale kommt mir persönlich etwas zu kurz. Die eigentlichen Hauptpersonen in diesem Buch sind Kinder, welches sehr ansprechend für die eigentliche Zielgruppe ist. Aber auch, wenn man nicht mehr zu dieser Zielgruppe gehört, lässt sich der Buch sehr gut lesen und man hat keine Probleme, sich in die Kinder hineinzuversetzen. Ich empfand sie als sehr realistisch und auch als angenehme Begleiter, die einen gut unterhalten und durch die Geschichte führen.   Alles in allem ein solider Krimi für Kinder, aber auch durchaus lesenswert für Junggebliebene. Besonders die Liebe zu Oslo und die Hauptpersonen machen dieses Buch aus, welches durchaus lesenswert ist.

    Mehr
  • „Tatort Oslo – Unehrlich währt am längsten“ von Knut Krüger

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    Krinkelkroken

    Krinkelkroken

    Inhalt Franziska und Lukas Fischer ziehen nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter nach Oslo. Vor allem Franziska hat große Schwierigkeiten, sich einzuleben und möchte am liebsten sofort in ihre alte Heimatstadt München zurückkehren. Doch zu allem Überfluss verliebt sich ihre Mutter in einen zwielichtigen Typen namens Leif, womit alle Rückzugspläne vereitelt werden. Nur gut, dass Franziska in Alexander Ohlsen einen guten Zuhörer und Freund gefunden hat, der seinem Vater, Kriminalkommissar Ohlsen, schon in so manchem Fall tatkräftig zur Seite stand. Zusammen versuchen die Kids hinter das Geheimnis von Leif zu kommen und geraten dabei selbst in größte Gefahr... Bewertung „Endlich ein Skandinavien-Krimi für Kinder!“ Das war mein blitzartiger Gedanke zu diesem Erstlingswerk von Knut Krüger. Und tatsächlich enttäuscht es nicht meine hohen Erwartungen: Mit viel Liebe zum (norwegischen) Detail beschreibt der Autor das Savoir Vivre der Osloer. Dabei entsteht beim Leser nicht nur ein dringendes Bedürfnis nach Krabbenbrot – auch Humor und Spannung kommen nicht zu kurz. Dass Knut Krüger selbst einmal in Oslo gelebt hat, wird durch viele Anekdoten und genaueste Kenntnisse des norwegischen (Alltags-)Lebens deutlich. Er beschreibt Straßen, Sehenswürdigkeiten, Fauna und Flora, sowie Ess- und Ausgehgewohnheiten der norwegischen Hauptstädtler en detail. Auch die Figuren sind gut ausgearbeitet und bieten Identifikationsspielraum. Die Kinder zeigen sich aufgeweckt und witzig, ohne klischeehaft zu wirken. Auch sprachlich überzeugt der Jugendkrimi auf den ersten Seiten sehr, sodass die fiktive Sommerbrise um die leserischen Ohren weht. Leider dauert das hohe Niveau des Einstiegs nicht fort. Die Beschreibungen des Kriminalfalls geraten aus dem Blickfeld des Lesers, große Zeitsprünge und abhackte Stränge verwirren mit fortschreitenden Seitenzahlen. Auch die sprachliche Sorgfalt lässt nach und das liebevoll beschriebene Ambiente Oslos rückt kontinuierlich in den Hintergrund. Vor allem das letzte Drittel des Romans beschäftigt sich inhaltlich mit weniger sympathischen Charakteren und sowohl Show-Down als auch Ende wirken eher klischeehaft und wenig überzeugend. Durch das große Potenzial, das der Autor zu Beginn des Werkes bewiesen hat, ist klar, dass zwar Verbesserungsbedarf besteht. „Tatort Oslo – Unehrlich währt am längsten“ ist aber insgesamt ein sehr gelungenes Debut mit einem soliden Plot und sympathischen Protagonisten, von denen man hoffentlich noch viel – und dann bitte auch „viel“ im Verhältnis zu den Nebenfiguren – lesen wird. Die Gestaltung des Buches lässt im Übrigen keine Wünsche offen – sowohl Optik als auch Haptik sind sehr ansprechend und die Detailverliebtheit im Inneren (Karte Oslos, Seitenzahlen, Überschriften) wertet das Gesamtkonzept zusätzlich auf. Allein der Titel des Krimis scheint nicht gänzlich stimmig zu sein. Fazit Insgesamt handelt es sich beim „Tatort Oslo“ um eine großartige Idee, die gut – wenn auch noch mit einigen Schwächen – umgesetzt wurde. Knut Krüger hat seine schriftstellerische Fähigkeiten unter Beweis gestellt und könnte durch einige Verbesserungen sicher zum neuen König der skandinavischen Kids-Krimis aufsteigen. „Tatort Oslo“ ist auf jeden Fall eine Reihe, die man im Auge behalten sollte. Daten Gebundene Ausgabe: 256 Seiten , Verlag: cbj (25. März 2013) , Sprache: Deutsch , ISBN-10: 3570153967 , ISBN-13: 978-3570153963 , Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 11 Jahren , Größe: 21,6 x 14 x 2,4 cm

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten von Knut Krüger

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    IraWira

    IraWira

    03. May 2013 um 13:52

    Tatort Oslo hat meiner Tochter und mir gut gefallen. Es ist eine spannende und locker geschriebene Geschichte, die sich gut liest und durch die eher kurzen Kapitel liest es sich auch schnell weg, weil man doch immer nur noch einmal kurz ins nächste Kapitel guckt. Die beiden Teenager Franziska und Lukas wurden von ihrer Mutter recht spontan von München nach Oslo verpflanzt und haben noch große Probleme, sich hier einzuleben. Gut, dass Alexander, der Sohn von Kommissar Ohlsen, dank seiner deutschen Mutter fließend Deutsch spricht und ihnen so ein wenig beistehen kann. Doch auch die Gauner in Oslo sind munter und so finden sich Alexander und seine Freunde bald in einige Geschehnisse verwickelt, die zusehends gefährlicher werden - und plötzlich ist Franziska verschwunden. ich selber hätte der Geschichte, auch wenn sie sich gut las, wohl eher drei Sterne gegeben, da es einige sehr schnell abgehandelte Stellen gab, die mich etwas störten, außerdem fand ich persönlich den eigentlichen Kriminalfall, den, der quasi als Paukenschlag das Buch einleitet, zu schnell und zu beiläufig abgehandelt. Meine Tochter hingegen, die nun mal eher dem Alter der Zielgruppe entspricht, sah das deutlich weniger kritisch als ich, so dass wir uns auf vier Sterne einigten.

    Mehr
  • Unehrlich währt am längsten -Skandinavien-Krimi für Kinder

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    elisabethjulianefriederica

    elisabethjulianefriederica

    02. May 2013 um 14:43

    Unehrlich währt am längsten -Skandinavien-Krimi für Kinder Dieser Kinderkrimi spielt in Oslo – das merkt man, sobald man das Buch aufschlägt und ein schön gestalteter Stadtplan von Oslo auftaucht. Die Zwilling Franziska und Lukas Fischer sind nicht ganz freiwillig zusammen mit ihrer Mutter , einer verwitweten Augenärztin, nach Norwegen ausgewandert. Die beiden wollen nach München zurück und wollen sich eigentlich gar nicht einleben. Die Mutter hat einen dubiosen neuen Freund, dem die Zwillinge misstrauen. Franziska vertraut sich ihrem Klassenkameraden Alexander an, dem Sohn des mit dem Kajak zur Arbeit paddelnden Kriminalkommissars Ohlsen. Die Kinder (und der Kommissar, der eine Einbruchserie aufklären soll) beginnen mit der Ermittlung ... Ich habe diesen flüssig geschriebenen spannenden Krimi auf einmal durchgelesen, es hat mir Spass gemacht, wenn auch die Charaktere leicht durchschaubar waren und die Lösung der Ermittlungen nicht überrascht. Schön war vor allem die Darstellung des Alltagslebens für die Kinder in Oslo, die beginnende Freundschaft mit Alexander, die Schulerlebnisse ....Ich denke, dass es für Kinder von etwa 10-12 Jahren eine unterhaltsame Lektüre ist. Der Krimi ist der erste Band einer Reihe, Bd. 2 ist auch schon erschienen unter dem Titel "Nichts bleibt verborgen".

    Mehr
  • Hier blicken auch junge ErmittlerInnen durch!

    Tatort Oslo - Unehrlich währt am längsten
    mamamal3

    mamamal3

    30. April 2013 um 13:05

    Die Geschichte um ein Geschwisterpaar, das mit ihrer Mutter nach Oslo ausgewandert ist und dort den Sohn eines Kommissars kennenlernt, ist spannend geschrieben. Die Sprache ist auch für Kids ab evtl. 10 geschrieben, die sicherlich das Buch auch nur schlecht aus der Hand legen können! :-) Die Mutter von Franziska und Lukas hat einen neuen Freund, der sich allerdings komisch verhält. Er bemüht sich zwar um die Gunst der beiden, doch irgendetwas scheint da nicht zu stimmen! Franziska vertraut sich ihrem Klassenkollegen Alexander an, dessen Vater Kommissar ist. Er versteht sie und wird mit seinen kriminalistischen Fähigkeiten in der Geschichte auch zu einer wichtigen Person, nicht nur für Franziska! Macht Spaß und ist ein guter Beginn für weitere Bände!

    Mehr