Kody DeVine Ein Kind, das niemand vermisst

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Kind, das niemand vermisst“ von Kody DeVine

Ein Teenager liegt erstochen in der Wohnung seiner Freundin. Die einzige mögliche Zeugin, ein zehnjähriges Mädchen, verschwindet spurlos. Doch warum hat die Mutter Chloe nicht als vermisst gemeldet? Die Tatsache, dass ihr älterer Bruder, der zudem mit dem Mordopfer befreundet war, zwei Jahre zuvor verschwand, lässt die Beamten nicht mehr an einen Zufall glauben. Als kurz darauf bei Gartenarbeiten die Überreste eines Kleinkindes gefunden werden, ahnt DCI Cunningham zunächst nicht, dass die beiden Fälle eng miteinander verknüpft sind. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn Chloe schwebt in großer Gefahr. Doch mit jedem neuen Hinweis, wird Chloes Verschwinden mysteriöser.

Tolles Buch trotz weniger Seiten!

— Luucy_Kuestenkind

Spannung bis zur letzten Seite. Toller Krimi!

— LaBook

Solider spannender und emotionaler Krimi - wie kann man als Mutter seine Tochter nicht vermissen? Grausam!!!

— janaka
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Packend und erschreckend!

    Ein Kind, das niemand vermisst

    Luucy_Kuestenkind

    16. June 2016 um 12:54

    Vor Kurzem habe ich das Buch gelesen und es hat mich sehr gepackt. Eine spannende Geschichte um ein Mädchen, dass vermisst wird und einen Toten, der in seiner Wohnung ermordet wurde.Es ist weder langatmig, noch überschlagen sich die Handlungen - ein perfektes Timing des Geschehens auf der Basis einer tollen Geschichte, die nicht nur Spannung, sondern auch Mitgefühl hervorruft. Auch der Schreibstil hat mir sehr zugesagt und ich hatte die paar Seiten innerhalb eines Tages gelesen und fand das Buch super.Vor allem für Lesern, die Bücher gern an einem Stück lesen und langatmige Geschichten abschreckend finden, ist dieses Buch klasse.

    Mehr
  • Spannung bis zur letzten Seite

    Ein Kind, das niemand vermisst

    LaBook

    16. September 2013 um 22:35

    Habe lange keine englischen krimis mehr gelesen, weil mir die zu klischeebeladen waren. saufende cops, kaputte ehe, ärger mit den vorgesetzten. ich bin froh, dass mir dies buch hier durch zufall in die "hände" gefallen ist. der ermittelnde polizeibeamte cunningham ist resolut und streng mit den kollegen, aber in den richtigen momenten einfühlsam und trifft immer den richtigen ton. seine kollegin ist leicht aufbrausend, aber sie passt gut in die story. zum inhalt: Ein jugendlicher wird erstochen und die polizei sucht mit hochdruck nach der kleinen chloe, die am tatort gewesen sein soll. was das buch auch so spannend macht, sind die kapitel, in denen aus ihrer sicht geschrieben wird. dieser krimi beweist, es müssen keine klischees bedient werden, um eine interessante story zu schreiben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks