Koethi Zan Danach

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Danach“ von Koethi Zan

Du denkst, du hast das Schlimmste überlebt. Doch das wahre Grauen beginnt jetzt – DANACH. »In den ersten zweiunddreißig Monaten und elf Tagen unserer Gefangenschaft waren wir dort unten zu viert. Und dann nur noch drei. Es war still im Keller, und wir fragten uns, wer wohl als Nächstes dran sein würde.« Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen – die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit. Maria Koschny, geboren 1981, arbeitet als Synchronsprecherin für Serien und Filme und lieh u. a. Lindsay Lohan, Jessica Biel, Mischa Barton und Christina Ricci ihre Stimme. Seit 2007 wirkt sie sehr erfolgreich an Hörbuch- und Hörspielproduktionen mit, u.a. in "Die Tribute von Panem".

Ein solider Thriller mit überraschendem Ende!

— Inibini
Inibini

Spannend und solide.

— kvel
kvel

Das Blut gefriert einem in den Adern. Was schon überstanden schien, kehrt plötzlich zurück. Und eine grausame Jagd beginnt. Sehr empfohlen.

— IlonGerMon
IlonGerMon

Erschütternd, grauenhaft, nachdenklich stimmend, allerdings etwas unrealistisch. - Ich habe die ungekürzte Fassung von Audible gehört.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

Die Bestimmung des Bösen

Ein spannender Einblick in die biologischen Analysen eines Kriminalfalles

Caro_Lesemaus

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte.

SweetSmile

Alte Sünden

Gutes Buch!

Jinscha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein solider Thriller mit überraschendem Ende

    Danach
    Inibini

    Inibini

    07. October 2016 um 11:27

    Inhalt:»In den ersten zweiunddreißig Monaten und elf Tagen unserer Gefangenschaft waren wir dort unten zu viert. Und dann nur noch drei. Es war still im Keller, und wir fragten uns, wer wohl als Nächstes dran sein würde.« Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen – die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit. (Quelle: LB)Meine Meinung:Ich wollte 'Danach' schon sooo lange lesen und hab es mir jetzt endlich als Hörbuch angehört!In 'Danach' begleitet man hauptsächlich Sarah, die jahrelang in einem Keller mit anderen Mädchen gefangen gehalten wurde. Ihr Peiniger soll aus dem Gefängnis freikommen und damit dies nicht passiert, will Sarah ihm den Mord an ihrer Freundin Jennifer nachweisen. Doch dazu muss sie erst ihre Leiche finden... Sarah war für mich eine sympathische Person, wobei ich ihre Entwicklung im (Hör-)Buch etwas unrealistisch finde. Dennoch konnte ich mich gut in sie hineinversetzen.Der eher einfache Schreibstil ist sehr angenehm zu hören und lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen. Spannung war auf jeden Fall vorhanden. Allerdings gab es ab und zu auch etwas langatmige Stellen, die weniger spannend waren. Aber gerade zum Ende hin steigert sich die Spannung nochmal kräftig!Ich hätte jedoch 'gerne' mehr über die Gefangenschaft im Keller erfahren, weil das meiner Meinung nach immer nur angerissen wurde. Insgesamt war die Story natürlich nicht gerade realistisch aber das muss sie meiner Meinung auch gar nicht immer sein.Das Ende hielt noch so einige Überraschungen bereit und war absolut nicht vorhersehbar. Toll!Die Sprecherin passte für mich gut zum Hörbuch und zu Sarah. Ich hab ihr gerne zugehört und sie hat die Atmosphäre gut rüber gebracht :)Mein Fazit:Ein solider Thriller mit sympathischen (und natürlich auch unsympathischen) Charakteren, wobei meiner Meinung nach die Entwicklung der Hauptprotagonistin Sarah etwas unrealistisch wirkte. Der Schreibstil sowie die Sprecherin haben mir gut gefallen. Spannend war es auf jeden Fall aber leider gab es auch so manche Längen. Das Ende hat mich jedoch umgehauen! Ich kann das Hörbuch nur empfehlen :)Von mir gibt's aufgrund der manchmal fehlenden Spannung und den fehlenden Details zu der Gefangenschaft einen Stern Abzug: 4/5 Thrillersternchen 

    Mehr
  • Das Beste kommt zum Schluss

    Danach
    walli007

    walli007

    Als Jugendliche habe Sarah ein Martyrium überlebt. Sie wurde von einem Psychopathen mit einigen Leidensgenossinen drei Jahre  lang in einem Keller gefangen gehalten. Damals konnte sie fliehen, doch die schrecklichen Ereignisse hat sie nie verwunden. Noch jetzt zehn Jahre später, verlässt sie ihre gut gesicherte Wohnung so gut wie nie und empfängt auch nur selten Besuch. Doch nun soll ihr Peiniger auf Bewährung frei kommen. Sarah will alles tun, um das zu verhindern  und dazu muss sie ihre Wohnung verlassen. Nach und nach muss Sarah sich wieder in der Welt zurechtfinden. Dazu sucht sie die Orte des damaligen Geschehens auf. Sie muss sich der Vergangenheit stellen. Einer der wenigen, der ihr helfen kann, ist der Polizist Jim, der sie jetzt auch zu der Anhörung des Täters bringen will.  Zunächst in ruhigen Worten entwickelt sich die Geschichte. Die drei jungen Frauen, die damals überlebt hatten, fühlen zunächst keine großen Gemeinsamkeiten. Die beiden anderen wollen sich nicht einmal mit Sarah treffen. Nur Tracy soll auch zu der Anhörung kommen. Am schlimmsten nagt an Sarah jedoch, dass sie nie erfahren hat, was wirklich mit ihrer Freundin Jennifer geschehen ist. Vieles bleibt im Buch ungesagt, die Zeit der Peinigungen wird in Erinnerungen erzählt, was bei dem, was angedeutet wird, wahrscheinlich auch besser ist. Die Geschichte ist spannend, aber in einigen Momenten für einen außenstehenden Leser einfach nicht nachvollziehbar, denn wer würde sich freiwillig in eine offensichtliche Gefahrensituation begeben, wenn er doch die Unterstützung der Polizei in Anspruch nehmen kann. Zum Ende allerdings wartet das Buch doch mit einen Überraschungen auf, die der Handlung eine Wende geben und den Leser packen. Bei Hörbüchern kann man manchmal schon nach den ersten Sätzen sagen, das ist was oder eher nicht. Hier bleibt man etwas zwiegespalten, denn bei den beschreibenden Passagen wirkt die Lesung etwas flach irgendwie unbetont, so dass es manchmal etwas Mühe bereitet, dem Geschehen zu folgen. Werden jedoch Gespräche geführt, ist die Interpretation der Vorleserin zu erkennen und gut nachzuvollziehen. Gefühle der Personen scheinen von der Vortragenden beinahe mitempfunden, was die Zuhörer schon mitreißen kann. Eine etwas durchwachsene Hörerfahrung, wobei es nicht ganz sicher ist, ob die Lektüre der Printausgabe zu einem anderen Ergebnis geführt hätte. Das Ende ist allerdings wirklich packend, könnte allerdings auch wieder auf einen Serienstart hindeuten.

    Mehr
    • 4
  • Spannend und solide.

    Danach
    kvel

    kvel

    26. June 2014 um 01:56

    Inhalt: Sarah war vor einigen Jahren zusammen mit anderen Mädchen in einem Keller eingeschlossen. In diesem Verlies musste sie Grausiges erleiden. Ganz zu schweigen von den psychischen Leiden, die sie davon getragen hat. Nun besteht die Gefahr, dass der damalige Peiniger aus dem Gefängnis entlassen wird. D.h. für Sarah ist die Zeit gekommen dies zu verhindern. Das Seelenleben / die Pein der Protagonistin finde ich sehr gut und nachvollziehbar beschrieben - was sich in der Psyche auch nach Jahren noch abspielt. Meine Meinung: Insgesamt ist dies ein solider Psychothriller. Aber irgendwie auch vergleichbar mit FastFood - man konsumiert es und schon ist es wieder aus dem Gedächtnis (es bleibt vom Inhalt nicht wirklich viel hängen). Die Buchbeschreibung und die Pressestimmen erzeugten fast eine größere Erwartungshaltung als der Roman dann halten konnte. Das Cover hat mir sehr gut gefallen - es ist schlicht und die Idee mit den Fäden als Buchstaben finde ich sehr gut. Sehr gut gesprochen!

    Mehr
  • Die pein beginnt danach

    Danach
    Reneesemee

    Reneesemee

    Wenn du denk du hast das Schlimmste überlebt. Dann täuscht du dich! Denn das wahre Grauen beginnt erst – DANACH. Inhalt: »In den ersten zweiunddreißig Monaten und elf Tagen unserer Gefangenschaft waren wir dort unten zu viert. Und dann nur noch drei. Es war still im Keller, und wir fragten uns, wer wohl als Nächstes dran sein würde.« Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen – die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit. Es war eine durchaus interessante Geschichte auch wenn es hier und da ein wenig an Spannung fehlt.

    Mehr
    • 3
    Reneesemee

    Reneesemee

    17. March 2014 um 11:28
  • Interessanter Ansatz

    Danach
    Gruenente

    Gruenente

    18. September 2013 um 10:26

    Ein interessanter Ansatz für einen Krimi. Er spielt "Danach" , eine Dekade nach dem eigentlichen Verbrechen: ein Psychologieprofessor entführte mehrere junge Frauen und sperrte sie über Jahre ein um sie zu foltern und "Studien" an ihnen zu betreiben. Als seine Bewährungsanhörung ansteht machen sie die, psychisch total kaputten, Opfer auf um Beweise für einen Mord zu finden, den ihr Peiniger begangen hat. Dadurch entdecken sie Schreckliches. Die Story selbst, vor allem dieser Ansatz ein älteres Verbechen aus Opfersicht aufzugeifen gefiel mir gut. Sehr gut war beschrieben, wie die drei ehemaligen Entführungsopfer miteinander agieren und nach und nach den Probleme miteinander aufarbeiten. Aber: wie doof kann man eigentlich sein? Wie kann eine Frau, die 10 ahre lang ihre Wohnung fast nie verlassen hat von heute auf Morgen solche dämlichen Risiken eingehen?

    Mehr
  • Danach

    Danach
    vormi

    vormi

    13. August 2013 um 17:42

    Atemberaubend spannend, nur geringe Abzüge für ein paar nicht so nachvollziehbare Handlungen. Aber da ich meisten fingernägelkauend vor Spannung auf meinem Sofa saß, beim hören von diesem spannenden Thriller, gebe ich gerne 5 Sterne. 4 hätte es nicht verdient dazu war es zu gut. Man, war das spannend. Nach jahrelanger Tortur, eingesperrt in dem Keller eines angesehenen Psychologieprofessors, versuchen die drei misshandelten jungen Frauen sich in ihrem neuen, alten Leben irgendwie zurecht zu finden. Der Autorin ist es meisterhaft gelungen, das Leiden der Frauen, damals und heute, dem Leser zu vermitteln. Im Lauf der Geschichte erfährt man auch immer mehr, wie abartig der Professor die jungen Frauen gequält hat. Denn einsperren und missbrauchen alleine hat ihm ja nicht gereicht. Leider ist mir vereinzelt das Eine oder Andere Verhalten etwas suspekt geblieben. Die Story wird aus Sicht von Sarah erzählt. Sie war 3 Jahre im Keller eingesperrt, etwas weniger als die anderen beiden. Als wir in die Geschichte einsteigen, ist es 10 Jahre her. Und trotzdem leiden die drei immer noch. Auch ohne die neuesten Briefe, die der Professor ihnen geschrieben hat. Und Sarah erkennt ein Muster, wie er es wieder schafft, sie und die anderen zu bedrohen. Eine tolle Charakter- und Verhaltensstudie, wie sozial man in Gefangenschaft noch ist... Bemerkenswert und dem Hörbuch fehlt nur ganz wenig an ganz überzeugten 5 Sternen.

    Mehr