Konfuzius Die Lehren des Konfuzius

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Lehren des Konfuzius“ von Konfuzius

Er wurde als „Lehrer von zehntausend Generationen“ verehrt, zur Gottheit erhoben, aber auch verfemt, seine Anhänger wurden verfolgt, seine Schriften immer wieder verboten. Doch jetzt erkennt selbst die politische Führung Pekings die Stärken des geheimnisvollen Philosophen, der vor 2.500 Jahren lebte und lehrte. „Leistung und Sparsamkeit gelten als konfuzianische Werte - wie viele Ursachen des Wirtschaftsbooms, die nun verstärkt dem Philosophen zugeschrieben werden“ (Der Spiegel). Im strengen ethischen Regelwerk des Konfuzius „finden sich ähnlich wie bei den Philosophen der griechischen Antike die zentralen humanistischen Werte, aus denen die modernen Menschen- und Bürgerrechte erwachsen sind“ (NZZ). Nach all den Ideologien der vergangenen Jahre bedeuten die konfuzianischen Werte daher „für viele Chinesen ein philosophisches Gegengewicht zum boomenden Wildwest-Kapitalismus“ (Stern). In Deutschland war Richard Wilhelm einer der wichtigsten Fürsprecher der chinesischen Kultur. Er hat 20 Jahre lang in China gelebt, in seinen Übersetzungen wurden die konfuzianischen Schriften auch bei uns als eines der großen Werke der Weltliteratur anerkannt. Wir legen jetzt erstmals die vier Bücher, die auf der Lehre des Konfuzius basieren und von seinen Schülern aufgezeichnet wurden, in Wilhelms Übersetzung in einer chinesisch/deutschen Fassung vor:

Konfuzius hat auch in der heutigen Zeit noch einiges zu bieten, auf jeden Fall mal reinlesen!

— henina

Seine Ideen waren nicht schlecht, aber er war seiner Zeit wohl zu weit voraus.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Lehren des Konfuzius" von Konfuzius

    Die Lehren des Konfuzius

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. August 2009 um 16:15

    Konfuzius als Name dürfte so ziemlich jedem geläufig sein. Auch daß er ein altchinesischer Philosoph war und klare Vorstellungen von den Regeln hatte, nach denen Leben und Politik ablaufen sollten, werden noch viele wissen. Aber die Anzahl derjenigen, die seine Lehren tatsächlich kennen oder zumindest einmal gelesen haben, dürfte recht überschaubar sein. Dieses Buch nun ist die Gelegenheit, diese Wissenslücke zu schließen. Es führt die Lehren von Konfuzius auf, so wie sie von seinen Anhängern niedergeschrieben wurden (wie auch Jesus hat Konfuzius selbst keine Aufzeichnungen hinterlassen). Der Inhalt besteht aus den Büchern "Gespräche", "Maß und Mitte", "Die große Wissenschaft" und "Mong Dsi", wobei letzteres nicht mehr direkt die Aussagen Konfuzius' zum Inhalt hat, sondern die eines seiner bekanntesten Anhänger, Menzius. Dieser hat Konfuzius nicht mehr selbst kennen gelernt, war aber mit der wesentlichste Verbreiter und Propagator seiner Lehren. Das Buch ist aus mehreren Gründen interessant: zum einen, weil man das Gedankengebäude eines der großen Philosophen der Weltgeschichte näher kennen lernt. Dann, weil man auch etliches über Sitten und Gebräuche im alten China lernt, von denen viele bis in die heutige Zeit wirken oder zumindest Spuren hinterlassen haben und manche sonst schwer verständlichen Reaktionen nachvollziehbarer machen. Und schließlich, weil viele der Pflichten und Regeln, die Konfuzius den Menschen auferlegt, auch in der heutigen westlichen Welt durchaus richtig sind und zu einem besseren Miteinander führen könnten. Eigentlich bekommt man das Buch gleich vierfach: es enthält die chinesischen Originaltexte, eine relativ textnahe deutsche Übersetzung, eine zweite wesentlich freiere und interpretierte Übersetzung (diese nicht für das Menzius-Buch) und viele teils sehr ausführliche Anmerkungen mit Erläuterungen zu Sitten, Gebräuchen, Sprache, Staaten und Personen. Dies hilft enorm beim Verständnis der Texte und läßt das Buch zu einem wahren Schatz werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks