Konrad Fialkowski

 2.3 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Homo divisus,, Adam, einer von u ns und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Konrad Fialkowski

Konrad FialkowskiHomo divisus,
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Homo divisus,
Homo divisus,
 (1)
Erschienen am 01.01.1982
Konrad FialkowskiStar City
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Star City
Star City
 (0)
Erschienen am 01.01.2008
Konrad FialkowskiAdam, einer von u ns
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Adam, einer von u ns
Adam, einer von u ns
 (1)
Erschienen am 01.01.1982
Konrad FialkowskiAllein im Kosmos
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Allein im Kosmos
Allein im Kosmos
 (1)
Erschienen am 01.02.1981
Konrad FialkowskiHomo Divisus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Homo Divisus
Homo Divisus
 (0)
Erschienen am 01.01.1983

Neue Rezensionen zu Konrad Fialkowski

Neu
ralluss avatar

Rezension zu "Homo divisus," von Konrad Fialkowski

Rezension zu "Homo divisus," von Konrad Fialkowski
rallusvor 8 Jahren

Stefan Korn ist Physiker und Biologe. Auf vereister Straße kommt sein Wagen ins Schleudern. Als er aufwacht, stellt er fest, daß er schwerverletzt gewesen sein muß, sich aber auf dem Wege der Besserung befindet. Dann fallen ihm verschiedene Dinge auf, die er sich nicht erklären kann. Seine "Betreuerin" als Krankenschwester reagiert seltsam und erinnert ihn an eine elektronische Aufzeichnung. Ist sie eine raffinierte Holografie, mit der man ihn narrt? Telp, der verantwortliche Arzt, eröffnet ihm schließlich die grausame Wahrheit: Er hat ein halbes Jahrhundert im Koma gelegen, bis man in der Lage war, seinen schwerverletzten Körper mit Aussicht auf Erfolg wiederherzustellen. Seine Frau, seine Verwandten, seine Freunde sind längst tot. In einem behutsamen Adaptationsprozeß soll er an die veränderte Realität herangeführt werden, an die fremde Welt, in der er zu leben gezwungen sein wird. Was man ihm aber verschweigt, ist die noch grausamere Tatsache, daß man Körper wie den seinen nur deshalb aus dem Koma holt und kyborgisiert, um waghalsige Versuche durchzuführen, ihnen nämlich ein fremdes, auf Band gespeicheries Bewußtsein einzupflanzen.
Eigentlich ein Thema was man spannend vortragen könnte, aber hier auf nur 120 Seiten völlig konfus und verwirrend erzählt.

Kommentieren0
20
Teilen
ralluss avatar

Rezension zu "Adam, einer von u ns" von Konrad Fialkowski

Rezension zu "Adam, einer von u ns" von Konrad Fialkowski
rallusvor 8 Jahren

Sie kamen aus einem Bereich jenseits von Raum und Zeit.
Admus mit seinen Speicherbänken seinem kosmischen Gedächtnis, blieb in der Oberzeit.
Und die Flotte, unsichtbar, weit draußen im Raum. Sie aber nahmen menschliche Gestalt an: Adam, der Proktor und Admis, der Prophet.
Sie beobachteten die Menschen über Jahrtausende hinweg, waren bei der Vernichtung von Atlantis ebenso dabei wie beim Bombenabwurf über Hiroshima.
Und sie griffen gewaltsam in die Entwicklung ein, wie mit dem Atomschlag gegen Sodom und Gomorrha.
Bis Admis erkannte, daß die Menschheit so nicht zu retten war.
Ein Science Fiction der von ausserirdischen Beobachtern handelt, die die Menschheit seit Äonen unerkannt betrachten. Polnischer Science Fiction von einem promineneten Professor, recht gut geschrieben.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks