Konrad Gallei

 4.7 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Konrad Gallei

Konrad Gallei, Jahrgang 1949, bereiste über 30 Jahre als Fotojournalist die arktischen Gebiete. Mit seinem Bruder Ekkehard leitete er in den 70er-Jahren mehrere Expeditionen. Im Auftrag der Freien Universität Berlin durchquerten sie 1973 mit einem Hundeschlittengespann das Inlandeis Nordwestspitzbergens, um kältephysiologische Forschungen durchzuführen. Seine spektakulärste Reise, 1000 km mit dem Kajak entlang der ostgrönländischen Küste, überlebte er nur um Haaresbreite. Er hat bisher dreizehn Bücher und zahlreiche Artikel verfasst und produzierte Fotos, Hörspiele und Filme. Heute unterrichtet er den traditionell kanadischen Blockhausbau. Schüler aus der ganzen Welt besuchen seine Seminare in der German School of Log Building in Haunetal-Odensachsen. Seit 2008 doziert er an der Forstlichen Ausbildungsstätte Pichl in Österreich. Anfang 2009 wurde er in den Vorstand der International Log Builder’s Association in Kanada gewählt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Konrad Gallei

Cover des Buches Blockhaus-Leben (ISBN:9783894050146)

Blockhaus-Leben

 (3)
Erschienen am 01.03.2009
Cover des Buches Blockhaus - Leben (5751 713) (ISBN:9783505094330)

Blockhaus - Leben (5751 713)

 (0)
Erschienen am 01.04.1990

Neue Rezensionen zu Konrad Gallei

Neu

Rezension zu "Blockhaus-Leben" von Konrad Gallei

Rezension zu "Blockhaus-Leben" von Konrad Gallei
Büchereulevor 8 Jahren

Ein Blockhaus in Kanada. Schnee, Wälder und Weite - der Traum vieler Aussteiger. Doch bei vielen bleibt dies nur ein Traum. Anders bei Konrad Gallei. Er setzt seinen Traum in die Tat um.
Nach einigen ersten Hindernissen baut er sich sein eigenes Blockhaus (dies ist übrigens schön im Buch beschrieben, wie mühevoll er Ast für Ast aufeinander schichtet), in dem er die nächsten Monate verbringen wird. Er erzählt von seinen Erlebnissen in der Natur, von den posiviten und negativen Aspekten seines Abenteuers und von Tier und Natur, die ihn in seiner Kargheit begleiten. Auch Lehrerin Inge, die einige Monate seine Hütte übernimmt und mit der er später dort gemeinsam hausen wird, erzählt in einigen Kapiteln von ihren Erfahrungen aus zweiter Sicht.
Der Autor Konrad Gallei wirkt sehr authentisch und darüberhinaus sympathisch. So wie er seine Erlebnisse schildert, glaubt man ihm seine Worte und fühlt sich, als wäre man beim Blockhausleben dabei. Man erlebt genauso seine Ängste und Probleme mit wie seine Freuden. Er stellt das Abenteuer nicht auf eine verkitschte und romantische Art und Weise dar, wie sich manch Träumer einen solchen Trip vielleicht vorstellt. Statt dessen wird man als Leser mitgenommen in den eiskalten Schnee, in die Wälder, auf Jagd mit den Schlittenhunden, ans Feuer in der Holzhütte und in die Einsamkeit.
In typischer National Geographic Manier ist der Schreibstil eher einfach gehalten. Leider ist das Buch auch relativ kurz mit nur 220 Seiten. Doch es enttäuscht nicht. Der Inhalt zählt hier mehr als der Umfang des Buches und für mich wird Galleis Trip wohl noch sehr lange im Gedächtnis bleiben und mich an meinen Traum erinnern, irgendwann einmal selbst in Kanada zu leben. Jeder, der dieses Abenteuer einmal erleben möchte, sollte "Blockhausleben" unbedingt lesen!

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Worüber schreibt Konrad Gallei?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks