Konrad Heiden Adolf Hitler

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adolf Hitler“ von Konrad Heiden

Der jüdische Journalist Konrad Heiden aus München veröffentlichte 1935 den ersten Teil seiner Biografie über Adolf Hitler im Europa Verlag Zürich, der zweite Teil folgte 1936. Diese schonungslose psychologische Durchleuchtung des Menschen Hitler gab den Schlüssel für Hitlers politische Ziele, seine Ideen und damit das Verständnis für das, was für die Welt auf dem Spiel stand. Heiden war einer der ersten Journalisten, der vor der Gefahr warnte, die von den Nazis ausging. Er wurde dadurch selbst zu einer Gefahr für Hitler, weshalb die Nazis einhohes Kopfgeld auf ihn aussetzten. Heidens Hitler-Biografie ist Vorlage und Inspiration für alle nachfolgenden Werke, die sich mit dem Diktator beschäftigten.

werde ich als nächstes lesen...denn die Psychologie dieses grauenhaften Mannes wird interessant sein. Das Buch wird vieles erklären.

— Christl1
Christl1

Stöbern in Biografie

Slawa und seine Frauen

Im Osten nichts Neues. In Israel auch nicht. Nett zu lesen, mehr aber auch nicht.

ulrikerabe

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Psychologie eines Wahnsinnigen...

    Adolf Hitler
    Christl1

    Christl1

    10. September 2014 um 19:46

    Ein fabelhaft geschriebenes  Buch, hervorragender Research, sehr aufschlussreich. Herr Heiden, das haben Sie wirklich gut gemacht, gratuliere.Mein Opa hatte Recht, obwohl Hitler eine gewisse Intelligenz aufwies, war er doch letztendlich Größenwahnsinnig und wollte schon immer in einer Führerposition absolute Macht ergreifen. Dank der Erfindung des Radios wurde er berühmter als er es selbst je erwartet hatte. Sein Hass auf Juden begann ja schon in seiner Jugendzeit, doch ahnte da noch niemand dass er eines Tages viel zu weit gehen würde.

    Mehr