Konrad O. Bernheimer Narwalzahn und Alte Meister

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Narwalzahn und Alte Meister“ von Konrad O. Bernheimer

Vom königlich-bayerischen Hoflieferanten zu einem der führenden internationalen Kunsthändler für Alte Meister: das wechselhafte Schicksal einer deutsch-jüdischen Kunsthändlerdynastie. Konrad Bernheimer spürt der Frage der jüdischen Identität nach und gewährt Einblicke in den spannenden Alltag eines weltweit tätigen Kunsthändlers. Mitte des 19. Jahrhunderts zieht Lehmann Bernheimer nach München und baut auf der "Dult" seinen Stand für feine Kleiderstoffe auf. Daraus erwächst in wenigen Jahrzehnten eines der bedeutendsten Geschäfte des internationalen Kunst- und Antiquitätenhandels. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten wird die Familie verfolgt und kann sich in letzter Minute ins Exil nach Venezuela retten. Otto Bernheimer reist bereits im Herbst 1945 zurück nach Deutschland, um die Firma wieder aufzubauen. Sein Enkel Konrad Bernheimer führt das Unternehmen seit 1977 in vierter Generation, erwarb im Jahr 2002 in der Londoner Bond Street das Haus Colnaghi, die älteste Kunsthandlung der Welt, und ist heute einer der international führenden Kunsthändler für Gemälde des sechzehnten bis achtzehnten
Jahrhunderts.

Stöbern in Biografie

Der Serienkiller, der keiner war

Spannend, wie ein guter Thriller

Buchgeschnipsel

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Spannende Abenteuer und zum Schluss die ganz große Liebe im Gepäck.

Ellaa_

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

Jupp Heynckes

Eine kurzweilige Biografie eines sympathischen Trainers mit Gentleman-Qualitäten.

seschat

Max

Speziell geschriebene, aber interessante Biografie über den Künstler Max Ernst

Hortensia13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer ist eigentlich die Zielgruppe?

    Narwalzahn und Alte Meister

    anushka

    14. January 2014 um 22:23

    Das Unternehmen Bernheimer kann auf eine 150-jährige bewegte Geschichte zurückblicken. Konrad Bernheimer hat diese Geschichte nun niedergeschrieben, wie der Ururgroßvater 1864 das Unternehmen als Textilgeschäft gründete und jede Generation Bernheimer dem Unternehmen seinen eigenen, immer im Kunsthandel angesiedelten Stempel aufdrückte. Als Bürger jüdischer Herkunft hatten die Bernheimers dabei auch unter den Nazis zu leiden. Die Geschichte des Unternehmens und der Familie, aber auch Einblicke in den Handel mit Antiquitäten und Gemälden und die Arbeit von Kunsthändlern und Auktionatoren präsentiert der Verfasser hier. Ich bin hin- und hergerissen, wie ich dieses Buch bewerten soll. Der Teil der Familiengeschichte hat mir sehr gut gefallen, die Abschnitte danach zogen sich jedoch und waren überladen mit unnötigen Nichtigkeiten und Namen von Personen, die für die Anekdoten und Erklärungen letztlich oft irrelevant waren. Manchmal wirkte dieses Buch auf mich wie ein weiterer Katalog, nur dass dieser die Privat- und Geschäftskontakte dokumentierte. Es kommt auch sicherlich nicht von ungefähr, dass dieses Buch pünktlich zum 150-jährigen Jubiläum des Unternehmens erscheint. Im Abschnitt zur Familiengeschichte wirkte das Buch wesentlich persönlicher und machte mir den Verfasser sympathisch. Die Familie hat in der Bestehensgeschichte einiges durchgemacht und auch wenn die Familie an sich im Nationalsozialismus eigentlich noch Glück hatte (Aussage des Verfassers selbst), so hat das Erlebte zumindest bei einem doch unauslöschbare Spuren hinterlassen. Die Frage, die sich mir am drängendsten stellt, ist die nach der Zielgruppe. Sollen Kunstkenner und -studenten angesprochen werden? Oder eher die breite Masse? Für die breite Masse wäre es hilfreich gewesen, zu den einzelnen Gegenständen mehr Erläuterungen zu liefern, beispielsweise zu den unterschiedlichen Porzellanarten. Auch einige Hintergründe zu den verschiedenen Künstlern wären interessant gewesen, statt sie oft einfach nur zu erwähnen. Ich könnte mir vorstellen, dass meine Großmutter als Kunstinteressierte auch Interesse an diesem Buch haben könnte. Allerdings kann sie kein Englisch und dieses Buch ist unnötigerweise immer wieder mit englischen Sätzen gespickt, deren Originalsprache unnötig ist, da sie keine Sprachwitze oder sonstiges sprachenspezifisches enthalten. Auf die Dauer war diese Vermischung anstrengend (obwohl ich selbst gut Englisch kann). Negativ aufgefallen ist mir auch, dass der Verfasser von der Umstrukturierung seines Unternehmens berichtet, dabei die menschliche Seite jedoch völlig außen vor lässt. Wie viele Mitarbeiter hatte das Unternehmen vorher und danach? Mussten Leute entlassen werden? Letztlich ist diese Geschichte die eines Unternehmers. Auch die Selbstverständlichkeit, mit der von großen Geldbeträgen berichtet wird, kann immer wieder einmal unangenehm aufstoßen (mein Schloss in Bayern, meine Wohnung in München, meine Wohnung in London; und alles natürlich mit teuren Kunstwerken so voll, dass man kaum weiß, wo man noch etwas hinhängen sollte, damit es auch angemessen wirken kann; wohl dem, der sich mit solchen Problemen plagen muss). Als Fazit bleibt zu sagen, dass die Qualität des Buches in den unterschiedlichen Abschnitten schwankt. Die Familiengeschichte konnte bewegen und Mitgefühl wecken und auch die ein oder andere Beschreibung hat das Interesse an Kunst (neu) entfacht. Die einzelnen Anekdoten hätten jedoch stärker in den Mittelpunkt gerückt werden können. Dafür interessiert mich als Leser nicht, wer bei welcher Auktion (namentlich) wo gesessen hat, wer welchen Wein von welchem befreundeten Winzer getrunken und wer mit wem für welches Bild  zusammengelegt hat. Bei der Erwähnung von Cranach, Holbein oder Rubens wären ein paar Bilder schön gewesen (aber wahrscheinlich aus lizenzrechtlichen Gründen nicht möglich). Insgesamt konnte mich das Buch als Nicht-Kunstkennerin und Nicht-Kunststudentin in einzelnen Abschnitten abholen, in anderen aber nicht überzeugen.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • 'Wer kann schon genau sagen, was exakte historische Wahrheit ist und was Erinnerungen [...]'

    Narwalzahn und Alte Meister

    sabatayn76

    31. December 2013 um 11:32

    'Wer kann schon genau sagen, was exakte historische Wahrheit ist und was Erinnerungen, an die man selbst glaubt?' Inhalt: Konrad Bernheimer hat sich vorgenommen, die Geschichte seiner Familie niederzuschreiben und erzählt in 'Narwalzahn und Alte Meister' von der Kunsthändlerdynastie der Bernheimers 'von den Anfängen des Urgroßvaters in der Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute'. Er berichtet von der Gründerzeit, von der Weimarer Republik, vom Dritten Reich und von der Neuzeit, geht näher auf Antisemitismus, Emigration, den Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg und sein eigenes Leben und seine Familie ein. Mein Eindruck: Ich habe mich bisher nicht mit Kunsthändlern im Allgemeinen oder der Familie Bernheimer im Speziellen beschäftigt, interessiere mich aber für deutsche Geschichte der vorletzten Jahrhundertwende bis zum Ende des zweiten Weltkrieges. Aufgrund meiner eigenen Interessen hat mir der erste Teil des Buches inhaltlich recht gut gefallen, die nachfolgenden Teile empfand ich oft als zu repetitiv und teilweise zu langatmig und belanglos. Insgesamt liest sich das Buch sehr schnell, ist einfach und verständlich geschrieben. Die Abbildungen sind leider in s/w, helfen aber dennoch dabei, sich die Ereignisse und die Lebensverhältnisse besser vorstellen zu können. Der Familienstammbaum auf dem Vor- und dem Nachsatz ist ganz nett, man braucht ihn allerdings nicht unbedingt zum Verständnis und zur Einordnung, wer wer ist. Neben der Belanglosigkeit vieler 'Ereignisse' und 'Erlebnisse' (wann die Großtante Besuch empfängt, welchen Wein Konrad Bernheimer wann öffnet, detailgenaue Beschreibungen von Auktionen, Objekten und Geschäftsabschlüssen etc.) empfand ich die joviale und selbstgefällige Art des Autors oft als störend. Die englischen Phrasen, die man im Buch immer wieder findet, fand ich unnötig und nervig, nicht weil ich sie nicht verstanden habe, sondern weil ich ein solches Schreiben zu affektiert und zu aufgesetzt finde. Falls der Lektor, der Autor oder jemand vom Verlag mitliest: sowohl die Stadt Isfahan als auch der gleichnamige Teppich werden nicht 'Isphahan' geschrieben (ist im Buch durchgängig falsch). Mein Resümee: Anfangs noch ganz spannend, später oft sehr belanglos. 'Narwalzahn und Alte Meister' hat mich weder für Kunsthandel begeistern können noch mir die Familie Bernheimer nahe gebracht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks