Konrad P Liessmann

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Sören Kierkegaard zur Einführung

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Aufgang des Abendlandes

Bei diesen Partnern bestellen:

Reiz und Rührung

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Wert des Menschen

Bei diesen Partnern bestellen:

Zukunft kommt!

Bei diesen Partnern bestellen:

Ästhetik der Verführung

Bei diesen Partnern bestellen:

Ästhetische Empfindungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Schönheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Philosophie des verbotenen Wissens

Bei diesen Partnern bestellen:

Philosophie der modernen Kunst

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bildung, Unbildung, Kompetenzen, Kreuzerl machen?

    Theorie der Unbildung

    Bellis-Perennis

    27. July 2015 um 13:19 Rezension zu "Theorie der Unbildung" von Konrad Paul Liessmann

    Der Wiener Philosophieprofessor Konrad Paul Lissmann trifft mit diesem Buch den Nerv jener Eltern, die für ihre Kinder eine fundierte Ausbildung inklusive humanistischer Bildungsinhalte wollen. Er trifft den Nerv der Lehrkräfte, die ordentlich und engagiert Wissen, und nicht ständig „Kompetenzen“ für irgendwelche Tests à la „PISA“ u. ä., vermitteln wollen. Er trifft den Nerv jener Schüler, die sich ein umfassendes Bild der Wirklichkeit erarbeiten und nicht ausschließlich „fit für den Kreuzerl-Test“ sein wollen. Manchmal könnte ...

    Mehr
  • Rezension zu "Philosophie des verbotenen Wissens" von Konrad P Liessmann

    Philosophie des verbotenen Wissens

    TheSchelig

    15. September 2011 um 03:30 Rezension zu "Philosophie des verbotenen Wissens" von Konrad P Liessmann

    Es war ein Lustkauf, da mich der Titel im Buchladen einfach auf den ersten Blick fesselte. Nichtsdestotrotz wurde mein Interesse dann weiter geweckt und ich nahm es mit nach Hause. Das Thema, ist wie der Titel schon sagt, das "Verbotene Wissen". Dabei erklärt es erst einmal, was das an für sich sein soll. Grundlegend stützt es sich auf Nietzsches nicht vollendetes Werk und versucht es weiterzuführen. In Grundzügen, nur am Rande wird auch Nietzsche selber beleuchtet und warum dies sein Thema war. Es geht nicht um die Philosophie ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks