Geisterstunde

von Konrad Paul Liessmann 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Geisterstunde
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

A

Informativ bis zur Bestürzung. Denn man spürt in jeder Zeile die Kompetenz des Autors, die keinen Zweifel an der Richtigkeit aufkommen läßt

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Geisterstunde"

Niemand weiß mehr, was Bildung bedeutet, aber alle fordern ihre Reform. Ein Markt hat sich etabliert, auf dem Bildungsforscher und -experten, Agenturen, Testinstitute, Lobbys und nicht zuletzt Bildungspolitiker ihr Unwesen treiben. Nach der "Theorie der Unbildung" nun also ihre Praxis: Das, was sich aktuell in Klassenzimmern und Hörsälen, in Seminarräumen und Redaktionsstuben, in der virtuellen Welt und in der realen Politik abzeichnet, unterzieht Konrad Paul Liessmann einer scharfen Kritik. Hinter der Polemik steht ein ernstes Anliegen: der Bildung und dem Wissen wieder eine Chance zu geben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783552057005
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Zsolnay, Paul
Erscheinungsdatum:29.09.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    A
    Alice-33vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Informativ bis zur Bestürzung. Denn man spürt in jeder Zeile die Kompetenz des Autors, die keinen Zweifel an der Richtigkeit aufkommen läßt
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Nach der "Theorie der Unbildung" jetzt die Praxis: Konrad Paul Liessmanns neuer Beitrag zum heiß diskutierten Thema Bildung.

    „Pflichtlektüre! Liessmann besticht durch Scharfsinnigkeit ebenso wie durch eine brillante Rhetorik.“ Friedrike Gösweiner, Tiroler Tageszeitung, 19.09.14
    „Eine brillant formulierte, amüsant polemisierende Attacke auf die Unbildung.“ Markus Schär, Weltwoche, 01.10.14
    "Provozierend, klug und erfrischend." Lerke von Saalfeld, SWR2, 25.11.14
    "Liessmanns umfassende Kritik ist nicht nur inhaltlich fundiert, sie wird auch den stilistischen und formalen Anforderungen gerecht, die man mit anspruchsvoller Essayistik verbindet." Christian Schacherreiter, Oberösterreichische Nachrichten, 10.12.14

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks