Konstantin Wecker Jeder Augenblick ist ewig

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jeder Augenblick ist ewig“ von Konstantin Wecker

Die Gedichte Konstantin Weckers Lieder haben Epoche gemacht und seine Gedichte ebenso. Von den frühesten Gedichten, die er als Sechzehnjähriger schrieb, bis hin zu neuen, bislang unveröffentlichten Texten versammelt dieser Band die Gedichte Konstantin Weckers. 'Meine Gedichte', so schrieb Wecker einmal, sind Versuche, 'sich dem einzigen, wirklich eigenen Gedicht anzunähern, das zu schreiben mir bestimmt ist'. Immer wieder beeindruckt Konstantin Weckers großes Vertrauen in die Kraft der Poesie und der Liebe, sein leidenschaftliches Bekenntnis zu einem intensiv gelebten Leben und der Glaube an die Veränderbarkeit der Welt. Mit bislang unveröffentlichten Gedichten.

Stöbern in Gedichte & Drama

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jeder Augenblick ist ewig" von Konstantin Wecker

    Jeder Augenblick ist ewig

    WinfriedStanzick

    04. June 2012 um 10:52

    Seit Jahrzehnten schon ist der Sänger und Dichter Konstantin Wecker für viele Menschen mit seinen Texten und seiner Musik ein wichtiger Wegbegleiter ihres Lebens. Besonders die Generation der über 50 jährigen, die seine Karriere schon von Anfang verfolgt haben und sich nie wirklich satt hören konnte an „eine ganze Menge Leben“, haben sein kulturelles und politisches Engagement immer geschätzt. Sie haben bewundert, mit welcher Kraft er seine Lebenskrisen bewältigte und von seiner Poesie, mit der er das beschrieb, immer wieder für ihr eigenes Leben Nektar gesogen. Von den frühesten Jugendgedichten bis hin zu späten, teilweise noch unveröffentlichten Gedichten, sind sie hier in diesem DTV-Band alle versammelt. Bewegt haben mich viele davon, doch am nachdrücklichsten sind folgende Strophen aus dem Gedicht „Wut und Zärtlichkeit“ hängen geblieben: „Hoch gestiegen, tief gefallen, zwischen Geistesblitz und Lallen bin ich auf dem Weg zum Lieben meinem Innern treu geblieben. Denn mich führn auf meiner Reise zum Verstehen viele Gleise. Zwischen Zärtlichkeit und Wut fasse ich zum Leben Mut.“ Ja, darum geht es beim Älterwerden, beim Reifen hin zu einem Leben, das Wecker so beschreibt: „Menschen müssen sich verändern, um sich selber treu zu sein. Nur das Wechseln von Gewändern, kann kein wahrer Wandel sein.“

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks