Konstanze Harlan

 4.6 Sterne bei 23 Bewertungen

Alle Bücher von Konstanze Harlan

Wer den Frosch küsst

Wer den Frosch küsst

 (23)
Erschienen am 23.07.2018

Neue Rezensionen zu Konstanze Harlan

Neu
M

Rezension zu "Wer den Frosch küsst" von Konstanze Harlan

Hach wie schön
Murmel_2016vor einem Monat

Oh mein Gott! Welch eine bezaubernde Geschichte. Ich bin von Anfang an in die Geschichte eingetaucht und hatte das ganze Geschehen vor Augen. Zuerst dachte ich das ist bestimmt eine Geschichte mit viel Kitsch, aber ich würde vom Gegenteil überzeugt. Und ich liebe Cecilia, mit ihrem herzallerliebsten Sohn Jakob, der mit fünf Jahren bereits sehr vernünftig und erwachsen wirkt. Cecilia ist eine starke Frau, die es nicht einfach hat, aber alles tut damit es ihrer Familie gut geht. Ich habe so mit ihr mitgefiebert und mitgelitten. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und lies mich durch die Seiten fliegen. Ich konnte es nicht zur Seite legen und musste es total gebannt durchlesen. Und dann das Ende. Es ist so schön. Ich hatte sogar kurz Pippi in den Augen. Also von mir gibt es eine glasklare Leseempfehlung und auf jeden Fall 5 von 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Kommentieren0
2
Teilen
Prinzessin_Literaturias avatar

Rezension zu "Wer den Frosch küsst" von Konstanze Harlan

Eine Soap Opera in Buchform
Prinzessin_Literaturiavor 3 Monaten

Wer den Frosch küsst

Konstanze Harlan

 

Erst einmal richte ich meinen Dank an die Autorin Konstanze Harlan, die mir ihr eBook als Rezi-Exemplar zur Verfügung gestellt hat. Das beeinträchtigt natürlich nicht meine persönliche Meinung. „Wer den Frosch küsst“ ist unterhaltsam und erfrischend – ein kleines Stück Soap Opera in Buchform.

 

Genre: Roman / Liebeskomödie

Seitenzahl: 210

 

Inhalt:

Früher war Cecilia ein Fernsehstar, heute ist sie Kellnerin und Mutter eines Fünfjährigen. Als wäre das nicht genug, baggert der Besitzer des Cafés sie derart unverfroren an, dass sie kurzerhand ihren Job schmeißt. Nach einem ernüchternden Termin beim Arbeitsamt, hat sie keine andere Wahl, als sich ihrer Vergangenheit zu stellen und um eine zweite Chance als Schauspielerin zu kämpfen. Doch damit geht das Chaos erst richtig los.
Auf einer Networking-Party trifft sie den vermeintlich brotlosen Schauspieler Alex und verbringt eine heiße Nacht mit ihm. Als sie ihm zu ihrem Schrecken kurze Zeit später bei einem Casting begegnet, entpuppt er sich ausgerechnet als Chef der Produktionsfirma. Doch damit nicht genug. Wenig später wird ihr morgens übel und ausgerechnet jetzt taucht auch noch der Vater ihres Sohnes auf …

 

Charaktere und Meinung:

Ich empfand die Charaktere sehr sympathisch dargestellt, wobei Cecilia mir von Anfang an ans Herz gewachsen ist. Die Sorge um ihren Sohn und der Frust über ihren schlecht bezahlten Kellnerjob nagen an der taffen Fünfundzwanzigjährigen. Als sie schließlich kündigt, glaubt sie, vor dem persönlichen Ruin zu stehen. Zum Glück gibt es Karsten, ihren besten Freund und Schauspieler der Extraklasse. Kurzerhand überredet er sie, wieder in die Fernsehbranche einzusteigen und die turbulente Geschichte beginnt. Nicht nur, dass Cecilias Mutter mit ihren Plänen nicht einverstanden ist – plötzlich steht Alexander, der Vater ihres Sohnes vor Cecilia. Und wie es sich für eine echte Soap Opera gehört, lassen Missverständnisse, tiefe Gefühle und ein fulminantes Happy End nicht auf sich warten.

Wie bereits erwähnt, sind die Haupt- und Nebencharaktere sehr gut ausgearbeitet und durchweg glaubwürdig. In Kombination mit dem angenehm flocker-lockeren Schreibstil hat dies zu einem tollen Leseereignis geführt. Ich habe immer abends ein paar Kapitel gelesen und mich sehr gut unterhalten gefühlt. Wer nicht auf leichte Unterhaltung steht, vermisst eventuell die Spannung. Aber als Liebeskomödie macht „Wer den Frosch küsst“ alles richtig.

 

Empfehlung:

Zum Genre Liebeskomödie passt „Wer den Frosch küsst“ wie die goldene Kugel zum Froschkönig. Mir hat das eBook sehr gut gefallen und ich kann ohne langes Gequake (sry, konnte bei dem Wortwitz nicht widerstehen) die volle Punktzahl vergeben.

 

Fünf von Fünf Literaturia-Sternchen

Kommentieren0
1
Teilen
Indochines avatar

Rezension zu "Wer den Frosch küsst" von Konstanze Harlan

Liebeskomödie zum Träumen
Indochinevor 4 Monaten

Inhalt: Früher war Cecilia ein Fernsehstar, heute ist sie Kellnerin und Mutter eines Fünfjährigen. Als wäre das nicht genug, baggert der Besitzer des Cafés sie derart unverfroren an, dass sie kurzerhand ihren Job schmeißt. Nach einem ernüchternden Termin beim Arbeitsamt, hat sie keine andere Wahl, als sich ihrer Vergangenheit zu stellen und um eine zweite Chance als Schauspielerin zu kämpfen. Doch damit geht das Chaos erst richtig los.

Von der ersten Seite an habe ich mit der sympathischen Cecilia mitgefiebert.  Findet sie einen neuen Job? Wie geht es weiter mit ihrer Mutter? Findet sie endlich die große Liebe, ... Es ist ein romantischer, humorvoller und fesselnder Roman. Er ist einfach und flüssig geschrieben. Schwer, das Buch aus den Händen zu legen. Ganz zum Schluss ging es etwas schnell, finde ich. Das Buch empfehle ich gerne weiter.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
KonstanzeHs avatar
Hallo liebe Leser und Leserinnen,

ich möchte euch herzlich zu meiner ersten Leserunde einladen. Mein Frauenroman ist soeben veröffentlich worden und ich bin sehr gespannt, eure Meinung dazu zu hören. 

»Wer den Frosch küsst« ist eine moderne Aschenputtelgeschichte aus der Fernsehwelt, in der sich eine junge Mutter den Schatten ihrer Vergangenheit stellen muss, bevor sie ihren Traumprinzen bekommt.
Klappentext:

Die alleinerziehende Mutter Cecilia Weiß lebt mit ihrem kleinen Sohn am Existenzminimum. Als sie ihren Job als Kellnerin verliert, muss sich der ehemalige Star einer Teeniesoap den Schatten ihrer Vergangenheit stellen. Sie kämpft um eine zweite Chance als Schauspielerin und begegnet dem charismatischen Alex, der nicht das ist, was er zu sein scheint. Zwei unerwartete Schicksalsschläge wirbeln ihre Welt durcheinander, bis ein wertvolles Familienerbstück sie schließlich auf den richtigen Weg führt.

Eine Leseprobe findet ihr hier:

Das Ebook kann ich als epub oder mobi versenden.

Ich freue mich auf einen regen Austausch!

Eure Konstanze
Zur Leserunde
KonstanzeHs avatar

Liebe Leserinnen, 

ich lade Sie herzlich ein, bei meiner Verlosung von fünf Taschenbüchern mitzumachen!!!

Herzliche Grüße,

Ihre Konstanze Harlan


Zum Buch:

 Früher war Cecilia ein Fernsehstar, heute ist sie Kellnerin und Mutter eines Fünfjährigen. Als wäre das nicht genug, baggert der Besitzer des Cafés sie derart unverfroren an, dass sie kurzerhand ihren Job schmeißt. Nach einem ernüchternden Termin beim Arbeitsamt, hat sie keine andere Wahl, als sich ihrer Vergangenheit zu stellen und um eine zweite Chance als Schauspielerin zu kämpfen. Doch damit geht das Chaos erst richtig los. 

Auf einer Networking-Party trifft sie den vermeintlich brotlosen Schauspieler Alex und verbringt eine heiße Nacht mit ihm. Als sie ihm zu ihrem Schrecken kurze Zeit später bei einem Casting begegnet, entpuppt er sich ausgerechnet als Chef der Produktionsfirma. Doch damit nicht genug. Wenig später wird ihr morgens übel und ausgerechnet jetzt taucht auch noch der Vater ihres Sohnes auf …

Und so fängt das Buch an:

Mit nervtötend fröhlicher Melodie riss sie der unbarmherzige Wecker aus den Armen eines Märchenprinzen, der eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem jungen George Clooney hatte. Der prunkvolle, durch hunderte von Kerzen erleuchtete Ballsaal, in dem Cecilia Weiß eben noch dem Happy End entgegengetanzt hatte, war verschwunden. 

Stattdessen befand sie sich im Bett in ihrer aus allen Nähten platzenden Zweizimmerwohnung und neben ihr regte sich jemand. Die Augen halb geschlossen in der vagen Hoffnung, den Traum noch einmal wiederbeleben zu können, bemerkte sie die nackten Füße, die es sich auf ihrer Brust bequem gemacht hatten. Sie seufzte. Offenbar hatte Jakob heute Nacht mal wieder unbemerkt den Weg in ihr Bett gefunden. 

Versonnen betrachtete sie ihren friedlich träumenden Sohn. Seine blonden Locken fielen ihm schweißfeucht in die Stirn. Die Lippen hatte er leicht nach vorn geschoben, so als hätte er immer noch den Schnuller im Mund, den sie ihm vor zwei Jahren mühsam abgewöhnt hatte. Für einen Moment kuschelte sie sich an ihn. Mit gesenkten Lidern genoss sie seine Körperwärme und den ihm so eigenen Duft. Dann schlug Jakob die Augen auf. 

 »Aufstehen, Mama!« 

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks