Kosuke Fujishima Oh! My Goddess 01

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(5)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oh! My Goddess 01“ von Kosuke Fujishima

Als Keichi wieder einmal einen Freitagabend vor der Glotze verbringt, überfällt ihn urplötzlich der Heißhunger nach Pizza. Dummerweise verwählt er sich am Telefon und hat den technischen Hilfsdienst der vereinigten Göttinen an der Strippe, der ihm auch prompt die Göttin Belldandy ins Haus schickt, die für allerhand Wirbel in Keichis Leben sorgt. Der 1964 geborene Zeichner Kosuke Fujishima entwickelte Aa! Megami-sama, so der Originaltitel von Oh! My Goddess, 1988 für das Comic Magazin Afternoon. Der Manga entwickelte sich zu einer der weltweit beliebtesten Comedy-Serien überhaupt und wurde später auch erfolgreich als Anime verfilmt.

Serie geht unendlich, ohne Story und Ziel, ist langweilig...man kann sich dieses Manga schenken (die ersten Bände sind auch noch extrem hässlich gezeichnet), am Ende sind die Zeichnungen wenigstens sehr sehr gut.

— hana
hana

Stöbern in Comic

Devolution

... als Hommage macht die Chose wieder hinreichend Spaß ...

Elmar Huber

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

eine deutliche steigerung zu den vorherigen Bänden und ein schöner wendepunkt in der geschichte

JeannasBuechertraum

Horimiya 01

So ein toller Manga*-*

JennysGedanken

Sherlock 1

Ein Fall von Pink - in Grautönen gehalten. Sherlock, mal ganz anders und rückwärts... mich hat es überzeugt.

kleeblatt2012

Valerian & Veronique

Wer den Film mochte wird das Comic lieben

dieDoreen

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen