Koushun Takami

 4.3 Sterne bei 222 Bewertungen
Autor von Battle Royale, Battle Royale: The Novel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Koushun Takami

Koushun Takami, 1969 in der Gegend von Osaka geboren, studierte Literatur und arbeitete als Journalist. Sein Roman Battle Royale, aufgrund der kontroversen Thematik zunächst abgelehnt, konnte schließlich doch erscheinen und ist in Japan ein Millionenseller.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Koushun Takami

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Battle Royale9783453437210

Battle Royale

 (185)
Erschienen am 10.09.2012
Cover des Buches Battle Royale 019783867195010

Battle Royale 01

 (5)
Erschienen am 20.11.2008
Cover des Buches Battle Royale 039783867195034

Battle Royale 03

 (4)
Erschienen am 19.05.2009
Cover des Buches Battle Royale 029783867195027

Battle Royale 02

 (4)
Erschienen am 13.02.2009
Cover des Buches Battle Royale 049783867195041

Battle Royale 04

 (4)
Erschienen am 18.08.2009
Cover des Buches Battle Royale 059783867195058

Battle Royale 05

 (4)
Erschienen am 15.12.2009
Cover des Buches Battle Royale Sammelband 019783842046276

Battle Royale Sammelband 01

 (2)
Erschienen am 13.09.2018
Cover des Buches Battle Royale Sammelband 029783842046283

Battle Royale Sammelband 02

 (1)
Erschienen am 13.12.2018

Neue Rezensionen zu Koushun Takami

Neu

Rezension zu "Battle Royale" von Koushun Takami

Als würde man einen Manga lesen
mariameerhabavor 2 Monaten

Es beginnt wie ein schlechter japanischer B-Movie. Ein Schulbus voller Schüler wird ausgewählt und sie sollen sich gegenseitig umbringen. Der Anfang wirkt lächerlich übertrieben. Die Bösewichte sind übergezeichnet und grauenhaft schlecht dargestellt, als würden sie jedes Bösewichtklischees zu erfüllen versuchen. Wenn sie Teil von einem Dialog waren, machte es den Eindruck, als würden sie ein schlechtes Drehbuch laut vorlesen.


Als die Schlacht anfing, habe ich den Kopf geschüttelt und mich gefragt, wie man so eine Scheiße schreiben kann. Trotzdem hat es eigenartig Spaß gemacht.


Es fühlt sich so an, als würde man einen Manga lesen. Auch wenn der Inhalt Müll ist, auch wenn die Figuren allesamt sich einem Klischee ordnen, es hat Spaß gemacht. Es war eigenartig spannend, es war lustig, es war aufregend, es war übertrieben und es war völliger Unsinn und doch habe ich das Buch einfach nicht weglegen können. Ich habe es in einem Flutsch gelesen.


Es ist anspruchslos, es verlangt von dem Leser nichts. Es hat keine schönen Sätze, keine schönen Beschreibungen und sogar das Ende wirkt so, als hätte der Autor alles zurechtgebogen, damit es ein Happyend wird und auf gar keinen Fall das Buch eine Fortsetzung bekommt. Natürlich würde ich es nie und nimmer noch einmal lesen und mich wundert es auch nicht, dass dem Autor danach nie wieder etwas gelungen ist, aber es hat amüsiert ohne irgendeinen literarischen Wert zu haben. Ein richtiges B-Movie-Buch halt, das man nach dem Lesen gewissenlos entsorgen kann.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Battle Royale" von Koushun Takami

Das viel kopierte Original
wanderer-of-wordsvor einem Jahr

Die Ideen hinter Battle Royale greifen sowohl Bücher (z.B. die Trubute von Panem) wie auch diverse Computerspiele auf. Für mich stand deshalb außer Frage auch das Original zu lesen, das Buch, von dem mehr oder weniger unverhohlen abgeschrieben wurde.

Battle Royale ist keine leichte, unbeschwerte Lektüre. Das Buch beinhaltet viel Gewalt und die Charaktere sterben auf unterschiedliche brutale Weise. Wer damit nicht zurechtkommt sollte das Buch definitiv nicht lesen, er wird es schnell weglegen. Auch mit vielen Charakteren und für uns fremdartige Namen muss man zurechtkommen. Teils verwechselt man sie miteinander, denn die Namen klingen oft sehr ähnlich und man erschließt sich dann eher aus dem Kontext um wen es dann geht. Mit der Zeit legt sich das aber und man kann die Charaktere auseinanderhalten.

Die Geschichte ist sehr spannend und flüssig erzählt, obwohl so viele Charaktere vorkommen, sind sie sehr durchdacht. Immer wieder werden die Perspektiven gewechselt, so dass nicht nur der Hauptdarsteller im Mittelpunkt steht. Das Ende ist sehr konsequent, aber gut gewählt.

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Battle Royale" von Koushun Takami

Brutal aber sehr gut
kleine_wellevor einem Jahr

Shuya und seine Klasse sind im Bus auf den Weg zu einer Klassenfahrt. Doch plötzlich merkt er, dass irgendwas nicht stimmt. Alle Schüler schlafen nacheinander ein. Als die Klasse wieder aufwacht, wird ihnen mitgeteilt, dass sie auf einer Insel sind und für das Programm ausgewählt wurden. Das heißt, dass nur noch einer der 42 Schüler als Gewinner überleben wird.

Das Cover wirkt durch die Schatten und diesem Bild, das gewählt wurde sehr vielversprechend.
Und man wird auch nicht enttäuscht, denn müsste ich dieses Buch mit einem Wort beschreiben wäre es wohl brutal.
Oh ja, es ist kein Buch für schwache Nerven, denn es geht direkt zur Sache. Sodass den Jugendlichen direkt klar wird, dass das kein Spaß ist und sie sich wirklich gegenseitig umbringen sollen.
Doch zunächst musste ich mich in die Geschichte reinfinden. Denn nicht nur durch die ungewohnten Namen viel es mir manchmal schwer dieses Buch zu lesen. Bei 42 Schülern, von denen viele recht ähnlich heißen, fällt es schwer die einzelnen Personen auseinander zu halten. Einige wenige Charaktere stechen da heraus, wie Shuya zum Beispiel. Der eine wichtige Rolle im Buch einnimmt. Obwohl er nicht unbedingt einer meiner Lieblingscharaktere war, denn manchmal war er mir doch ein bisschen zu sehr Gutmensch. Immerhin geht es um Leben und Tod auf dieser Insel.
Aber okay, vielleicht vergesse ich da sein Alter ein wenig.
Was es mir aber auch schwer machte, in dem Buch ganz einzutauchen, waren diese elendigen Massen an Fehlern. Mir fällt sowas immer auf, aber meist bin ich großzügig und lese darüber hinweg, aber hier muss ich das erwähnen, denn auf jeder Seite gab es mindestens einen Fehler. Sei es, dass ein Wort zu viel war oder eins vergessen wurde oder man manchmal generell über den Sinn eines Satzes nachdenken musste. Das war einfach nur sehr nervig und hat mir die Story etwas madig gemacht. Okay, genug aufgeregt, zurück zum Buch.
Dieses Verwirrspiel, das getrieben wird ist sehr gut gelungen. Wem kann man trauen? Wird ein Freund womöglich zum Feind um zu überleben?
Der Autor zieht einen in seinen Bann und dadurch dass er immer mal wieder die Perspektive wechselt um einen anderen Schüler zu begleiten, erfahren wir eine Menge über die Schüler und ihre Absichten. Am Ende jedes Kapitels erhält man dann immer eine Übersicht darüber, wie viele Schüler noch übrig sind. Das klingt jetzt brutal, aber es hilft bei der Orientierung.
Ein kleines Manko gibt es an der Geschichte, denn an manchen Stellen wird mir zu viel darüber geredet wer jetzt wen liebt. So ziemlich jeder will immer nur wissen, ob der andere in jemanden verliebt ist. Das war mir etwas weit hergeholt, denn macht man sich nicht andere Gedanken auf einer Insel mit mindestens einem der das Spiel spielt und wild um sich ballert?
Vielleicht sollte das zeigen, wie jung die Schüler eigentlich noch sind, aber diesen 15-jährigen Jugendlichen steht dann diese harte, brutale Action gegenüber. Das war schon extrem krass.
Das Ende ist auch einfach nur klasse gemacht und bleibt konsequent in der Geschichte drinnen. Dieses Buch ist von Anfang bis Ende sehr gut durchgezogen.

Mein Fazit: Ein sehr brutales Buch, dass mir aber trotzdem sehr gut gefallen hat, denn der Autor zieht einen in seinen Bann, in diese verrückte, dystopische Welt, die 15-jährige opfert um ihre Macht zusammen zu halten. Wären nicht diese wahnsinnig vielen Fehler gewesen, hätte dieses Buch es zu meinem Highlight geschafft.

Edit: Nur ganz kurz am Rande, ja dieses Buch hat vieles von einer anderen sehr bekannte Reihe, aber ob die Autorin nun eine Idee geklaut hat oder sich nur Anregungen geholt hat mag ich nicht zu beurteilen. Ich kann nur sagen, dass die Ähnlichkeiten frappierend sind. 

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Battle Royaleundefined
Hallo zusammen,

wir möchten in gemütlicher Runde zusammen Battle Royale von Koushin Takagi lesen. Starten wollen wir am 24.04.2017.

Hier gibt es keine Bücher zu gewinnen, jeder liest mit seinem eigenen Exemplar und alle Mitleser sind herzlich Willkommen :)

Viel Spaß mit dem Buch :)

Unser kleines Grüppchen ist aus der Serien-Leserunden - Gruppe enstanden. Schaut doch mal vorbei, wenn ihr Lust auf Leserunden habt :)
45 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  paperlovevor 3 Jahren
Ihr Lieben, ich hab wie viele von euch gerne die Panem-Bücher von Suzanne Collins gelesen. Dass es da Ähnlichkeiten zu zwei Stephen-King-Büchern gab (thematisch) war nicht dramatisch, denn es war ja eine eigenständige Arbeit - und Ähnlichkeiten gibt es immer, bei jedem Buch. Mittlerweile bin ich jedoch auf "Battle Royale" von Takami gestoßen und bin gelinde gesagt platt: Der Plot wurde von Collins fast eins-zu-eins übernommen. Das japanische Original war jedoch kein Welterfolg. Ich bin ein bisschen schockiert - oder nur zu empfindlich? Wie seht ihr das? http://www.amazon.de/Battle-Royale-Roman-Koushun-Takami/dp/3453675193/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1298897231&sr=1-2-spell
28 Beiträge
L
Letzter Beitrag von  LovelyBooks-Uservor 8 Jahren
Bei Battle Royal sind es 42 Schüler...
Zum Thema
M
Dann Hallo zusammen, ich suche die deutsche Ausgabe von Battle Royale. Autor: Koushun Takami, erschienen als Taschenbuch im Heyne-Verlag 2006. Jedwede Suche verlief bisher ins Leere und der Verlag plant keine Neuauflage. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Schönes WE an alle...
7 Beiträge
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks