Kozue Chiba Hausarrest ab 19:00! 01

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(10)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hausarrest ab 19:00! 01“ von Kozue Chiba

Nach dem Tod ihrer Mutter ist Touka ganz auf sich allein gestellt. Bis plötzlich ein rauchender Mann in ihrer Küche sitzt, der behauptet, ihr neuer Haushälter zu sein und bei ihr einzieht. Am liebsten würde Touka den Fremden sofort hochkant rausschmeißen, doch als er ihr erzählt, es sei der Wunsch ihrer Mutter gewesen, dass er sich um Touka kümmert, zieht sie in Erwägung, sich auf ihn einzulassen. Jetzt muss sie das nur noch ihrem Freund Keisuke beibringen …

Schöner Auftakt, der noch einiges offen lässt.

— JennysGedanken

Das war irgendwie so gar nicht meins...

— Lady_An

Einfach nur niedlich!

— Shiori-chan

Bevor ich diesen Manga gelesen habe, war ich ein Romanze Manga Hasser. Dank Hausarrest ab 19:00! ist es mitr einer meiner Favos

— akuma1604

Auch wenn der Einstieg in diese Reihe etwas holprig scheint, so sehe ich viel Potenzial und bin gespannt, was noch kommt!

— BuechersuechtigesHerz

Ein gelungener Auftakt mit vielen Emotionen

— Arianes-Fantasy-Buecher

süßer reihenauftakt! =)

— JeannasBuechertraum

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Könnte ich 1000 00 ⭐Sterne vergeben würde ich dies tun, einfach nur WOW WOW WOW mein highlight des Jahres 2017 💕💕💕💕

Shaaniel

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Manga ♥

    Hausarrest ab 19:00! 01

    bookish_autumn

    09. November 2017 um 18:19

    »Hausarrest ab 19:00!« ist ein Manga, welcher mit zwei Bänden abgeschlossen ist.Nach dem Tod ihrer Mutter ist Toka ganz auf sich alleine gestellt - denkt sie zumindest! Kurz darauf sitzt ein fremder Mann in ihrem Haus, der von nun an ihr Aufpasser und ihre Haushaltshilfe sein soll. Am liebsten würde Toka ihn vor die Tür setzen, doch er ist auf Wunsch ihrer verstorbenen Mutter hier ...Die Geschichte geht sehr schnell voran und es gibt auch größere Zeitsprünge - was natürlich bei nur zwei Bänden kaum verwunderlich ist. Toka ist ein süßer, sympathischer Charakter aber das Hauptaugenmerkt liegt auf Ryu, der Haushaltshilfe. Er ist ganz anders als die meisten männlichen Charaktere in Shojo-Mangas. Er ist bereits 25 Jahre alt, Raucher und kann verdammt gut kochen. Was für eine tolle Kombination, die mich ein wenig an Sanji aus One Piece erinnert. ;-) ♥Da mir der Manga sehr gut gefallen hat, freue ich mich schon den zweiten und letzten Band zu lesen. :-)

    Mehr
  • Hausarrest ab 19. 00 Band eins

    Hausarrest ab 19:00! 01

    BeaSwissgirl

    16. August 2017 um 15:32

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)Beim Manga stöbern bin ich über diesen hier gestolpert und da es nur zwei Bände gibt und der Klappentext ganz interessant klang musste ich spontan zugreifen ;)Der Zeichenstil sticht jetzt nicht unbedingt aus der Masse heraus, geht aber eher so in die Richtung süss, unaufdringlich ganz hübsch anzusehen ;) Mir persönlich sind die Gesichter etwas zu eckig und die Personen unterscheiden sich kaum gerade bei den Männern, die sehen echt fast alle gleich aus... Ansonsten gefällt er mir aber ganz gut, vor allem ist er auch nicht zu überladen!Die Sprechblasen enthalten nicht zu viel Text und die Panels sind einfach und übersichtlich angeordnet.Tokas Verhalten war mir zu Beginn doch sehr suspekt, mit dem Fortlauf der Geschichte wird aber soweit gut erklärt wieso und warum sie so handelt oder reagiert. Ich finde es schön, dass sie sich nun doch ein wenig öffnet und eine Entwicklung ersichtlich ist.Sie ist jetzt nicht gerade ein Herzens- Charakter, aber ich mag sie ganz gerne.Mit dem Typ in ihrem Haus...habe seinen Namen vergessen ;) werde ich nicht ganz warm.....mal gucken wie es mir in der Fortsetzung ergehen wird.Der Plot der Story ist natürlich völlig unrealistisch....Toka ist ja noch minderjährig von daher hätten sich sicher Behörden eingeschalten nach der Beerdigung oder wenigstens Verwandte.Auch wie völlig gelassen sie reagiert, dass da plötzlich ein völlig Fremder das Ruder übernimmt ist ja mehr als fragwürdig....Dass sich Toka gegen Ende fast ein bisschen in ihn verliebt, o.k. das kann ich noch nachvollziehen, sollte er dann aber was mit ihr anfangen wäre dies eigentlich dann schon ein Missbrauch, da er ja neun Jahr älter ist!!!Mal gucken ich will jetzt nicht schon den Teufel an die Wand malen und schliesslich geht es hier um Band eins und alles andere sind nur Spekulationen.....Im Grossen und Ganzen hat mir der Manga aber gut gefallen, da er echt auch seine tiefergründigen Momente hat.Von daher vergebe ich knappe vier Sterne

    Mehr
  • Auch wenn der Einstieg in diese Reihe etwas holprig scheint, so sehe ich viel Potenzial ...

    Hausarrest ab 19:00! 01

    BuechersuechtigesHerz

    01. May 2017 um 14:20

    Tokas Mutter ist gestorben und sie muss irgendwie alleine klarkommen. Doch als sie nach Hause kommt sitzt da plötzlich ein fremder Typ bei ihr Zuhause, der ihr verkündet, dass er nun bei ihr wohnt und auf sie aufpasst. Angeblich hat er mit ihrer Mutter zusammengearbeitet und ihr versprochen, sich um Toka zu kümmern...Ich fand das Cover irgendwie witzig und aufjedenfall ist es etwas anders als das typische Mangacover, sodass es mir ins Auge stach. Ebenso ist der Titel etwas schräg und man hat keine Ahnung was einen erwarten wird.Der Einstieg war schon etwas seltsam. Ich konnte nicht wirklich viel über die Protagonistin Toka erfahren, nur dass ihre Mutter gerade gestorben ist. Dafür verhält sie sich sehr unnahbar und gefühlslos, wie ich finde.Etwas unrealistisch ist es dann auch wirklich, dass sie als Minderjährige alleine zuhause bleibt und plötzlich dieser fremde Typ auftaucht und Toka nicht wirklich ausrastet, als er in ihrem Haus sitzt.Sieht man von all diesen unlogischen Dingen mal ab, ist es ein Shojo-Manga, der aufjedenfall mal anders ist. Man muss sich irgendwie auf diese seltsamen Begebenheiten einlassen können. Von der Idee her erinnert es mich sehr an "Haus der Sonne" - ein älterer Typ, der sich väterlich verhält und ein jüngeres Mädchen, dass sich in ihn verliebt.Ich finde es etwas schwer, damit zurecht zu kommen. Ist er nun eine Vaterfigur? Oder ist er der sexy ältere Typ, der angehimmelt wird? Ich kann beides nicht übereinbringen, bin aber gespannt, wie sich die Gefühle bei Toka entwickeln werden.Toka als Protagonistin bleibt für mich irgendwie noch etwas zu fern, ich kann sie nicht erreichen und finde, sie ist schwer einschätzen.Trotz ein paar Kritikpunkten, hat es mir gefallen, dass die Idee mal von dem typischen Shojo etwas abweicht und ich bin wirklich neugierig, wo sich das Ganze hin entwickeln wird. Ich kann mir vorstellen, dass die Figuren mit den nächsten Bänden auch mehr Tiefe erlangen werden und freue mich daher schon auf den nächsten Band!Auch wenn der Einstieg in diese Reihe etwas holprig scheint, so sehe ich viel Potenzial und bin gespannt, was noch kommt!Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Hausarrest ab 19 Uhr! 01

    Hausarrest ab 19:00! 01

    Arianes-Fantasy-Buecher

    28. April 2017 um 21:16

    Kurzbeschreibung: Touka ist ihr Leben lang relativ einsam aufgewachsen, da ihre Mutter viel gearbeitet hat um ihr die Erziehung und Ausbildung zu finanzieren. Nachdem ihre Mutter nun jedoch verstorben ist, ist sie wirklich ganz allein - doch weinen tut sie nicht, denn dass hat sie sich schon in ihrer Kindheit abgewöhnt.  Eines Tages kommt sie jedoch heim und trifft einen unbekannten Mann im Haus an, der von nun an ihr Haushalter und Ersatzvater/Großer Bruder sein soll, so hatte ihre Mutter es zumindest für sie arrangiert.  Story/Zeichenstil: Der Zeichenstil ist wirklich schön und entspricht genau meinem Geschmack. Er ist niedlich und mädchenhaft, hingegen die Hintergründe recht schlicht. Dies muss man natürlich mögen, aber da mir die Charaktere wichtiger sind, stört es mich nich. Die Story von Hausarrest ab 19 Uhr! ist wirklich traurig und süß zu gleich. Touka ist ein zauberhafter Charakter und strahlt durch viele unterschiedliche Emotionen und Eigenschaften. Dabei ist die Gestaltung so gut umgesetzt, dass man sich wunderbar in sie einfühlen und ihre Veränderungen und emotionale Reifung beobachten kann.  Ryu, der Haushälter, scheint genau gegensätzliche Eigenschaften zu haben und versucht sie streng und autoritär zu erziehen. Ich habe jedoch den Eindruck, dass mehr hinter ihm steckt und er noch einige Überraschungen auf Lager hat. Der einzige, kleine Minuspunkt ist für mich, dass der Manga gefühlt relativ wenig Text enthält. Ich würde mich über etwas längere Dialoge sehr freuen. Meine Meinung: Dank einer Freundin bin ich auf diesen Manga gestoßen. Der Klappentext hörte sich gut an und ich konnte schlussendlich nicht widerstehen - zum Glück. Hausarrest ab 19 Uhr! ist ein schöner und gleichzeitig sehr trauriger Manga. Er ist klasse umgesetzt worden und weckt meine Neugierde auf den zweiten Band, der hoffentlich nicht all zu lang auf sich warten lässt.

    Mehr
  • Trotz kleiner Mängel ein schöner Reihenauftakt =)

    Hausarrest ab 19:00! 01

    JeannasBuechertraum

    26. April 2017 um 17:18

    InhaltToka ist 16, und gerade ist ihre Mutter gestorben. Nun lebt sie alleine im Familienhaus - denkt sie zumindest. Doch ihre Mutter hat heimlich vorgesorgt und ihren Kollegen gebeten ihrer Tochter eine Haushaltshilfe zu sein - und so kommt es das beide nun zusammen in Toka's Haus wohnen. Doch sehr Happy ist die eher zurückgezogene Toka damit nicht..MeinungZunächst einmal sind die Zeichnungen -ganz typisch Tokyopop/Shojo - einfach wunderschön !!Die Protagonistin Toka ist sehr schüchtern und lebt hinter einer ständig fröhlichen Maske, um ihre Mitmenschen nicht mit ihren Sorgen zu belasten. Dadurch wirkt sie jedoch sehr unnahbar auf andere. Ich fand sie aufjedenfall sehr toll dargestellt und ich bin gespannt was sie noch für eine Wandlung in den Folgebänden durchmachen wird. Ihre männliche Haushaltshilfe, deren Namen ich hier noch nicht verraten möchte, ist 25 Jahre alt und wirkt noch so distanziert, dass ich ihn noch nicht so gut einschätzen kann - bei ihm fehlt mir noch etwas die Tiefe. Die Handlung selbst ist bisher echt schön aber auch echt kurz. Ich glaub es kam mir v.a. so kurz vor, weil die Seiten nur zwischen 2-4 Bilder haben & oft mit nur sehr wenig Text. Sogar die Hintergründe wurden sehr einfach gehalten, wodurch die wenigen Bilder pro Seite noch mehr auffielen. Und eine Frage erschließt sich mir einfach nicht: Wieso hat die Mutter vor ihrem Tod, der Tochter nichts von ihrem Vorhaben erzählt??trotz der Mängel fand ich es so schön gemacht, dass ich dem ganzen nicht weniger als 4 Sterne geben möchte =)

    Mehr
  • " Hausarrest ab 19:00 !" von Kozue Chiba ⭐️⭐️⭐️⭐️

    Hausarrest ab 19:00! 01

    VerenaChinoKafuuChan

    25. April 2017 um 18:01

    **** Name: Hausarrest ab 19:00 ! Autor: Kozue Chiba Ausgabe: Taschenbuch 6,50- € (Hier) Genre: Shojo ISBN: 978-3-8420-3694-9 Erschien: April 2017 Verlag: Tokyopop Band. 1 von 2 ( Abgeschlossen in zwei Bänden) Seitenanzahl: 192 Band 1 mit SHOCO-Card in der Erstauflage!       Inhalt:     Zu Beginn lernen wir die 16 Jährige Toka kennen die nach dem Tod ihrer Mutter auf sich alleine gestellt ist.  Als Toka nach der Schule wieder Zuhause ist wird ihr wieder deutlich wie einsam und alleine das Haus ohne ihre Mutter ist. Jedoch hat sie nicht damit gerechnet , dass plötzlich ein Fremder sich im Haus befindet und für sie kocht. Es stellt sich sehr schnell heraus das er eine Arbeitskollege von Tokas Mutter war und er ab sofort bei ihr wohnt und Tokas Haushaltshilfe ist. Jedoch passt dies Toka nicht denn er ist laut, stinkt nach Zigaretten und ist sehr direkt zu ihr. **** Meine Meinung:   Erst einmal etwas zum Cover und zu dem Titel dieses Mangas.  Der erste Eindruck des Covers war für mich "Ok nichts besonderes!". Jedoch hat es mich dazu gebracht, dass ich den Band öfters in die Hand genommen habe und dann doch die Leseprobe lesen musste und daraufhin der Manga bei mir einziehen durfte. Das Cover ist sehr farbenfroh gestaltet. zudem sind die beiden Hauptcharaktere des Mangas darauf abgebildet. Im Nachhinein ein sehr schönes Cover, das perfekt zu der Story passt.  Der Titel war für mich am Anfang so, naja der Titel ist etwas seltsam und was hat der mit der Story zu tun. Genau hier muss ich jetzt sagen, dass der Titel perfekt zu der Story passt und auch das Cover. :)  Die Story selbst hat mir sehr gut gefallen. Diese ist zwar zu Beginn sehr traurig da man direkt mit dem Verlust eines geliebten Menschen konfrontiert wird. Jedoch zeigt dieser Manga auch, dass nicht jeder jedem zeigen kann wie er sich fühlt und sich auch viele Menschen hinter einem lächeln verstecken. Auch Toka gehört zu den Menschen, die nie vor anderen weinen oder ihren Gefühlen freien lauf lassen. Auch sie versteckt sich hinter einem Lächeln und möchte niemanden zur last fallen. Sie muss erst lernen, dass auch sie weinen, schreien und verzweifelt sein darf. Es wird einem auch sehr schnell klar, dass Toka mit dem Tod ihrer Mutter Ritsuka nicht so zurecht kommt wie es am Anfang scheint. Jedoch lernt sie sich durch  Ryu dass auch sie Gefühle zu lassen kann und auch diese zeigen darf. Ryu ist die neue Haushaltshilfe von Toka. Er war eine Arbeitskollege von Ritsuka und hat ihr versprochen sich um Toka zu kümmern. Natürlich hält er sein Versprechen. Ryu ist sehr selbstbewusst , direkt und vor allem nicht auf den Mund gefallen. Er sagt was er denkt und handelt auch so. Er schafft es durch seine Art auch eine Beziehung zu Toka aufzubauen.   Der Zeichenstil hat Potential nach oben, ist sehr übersichtlich und von der Gestaltung sehr gut für Mangaanfänger geeignet. Jedoch muss ich sagen, dass die Zeichnungen manches mal etwas kantig sind und ich mir ein paar mehr Details gewünscht hätte. Obwohl ich auch sagen muss, dass in diesem Band auch sehr viele schöne Detailreiche Bilder vorhanden sind und die einem zeigen wie gut der Zeichenstil von Kozue Chiba sein kann und auch ist.  Im großen und ganzen hat mir "Hausarrest ab 19:00 !" sehr gut gefallen und ich bin jetzt schon sehr auf den zweiten Band gespannt. Ich gebe diesem Manga 4 von 5 Sternen. ⭐️⭐️⭐️⭐️ Lg Verena

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks