Kozue Chiba Hausarrest ab 19:00! 02

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hausarrest ab 19:00! 02“ von Kozue Chiba

Toka will nicht wahrhaben, dass sie sich in ihren Haushälter Ryu verliebt hat, schließlich kennt sie ihn kaum und er ist schon Mitte zwanzig! Später vermutet sie jedoch, dass es vielmehr eine vorrübergehende Bewunderung sein muss als echte Liebe. Dann kommt Ryu plötzlich mit einer süßen Überraschung um die Ecke und beginnt, sich ihr gegenüber immer mehr zu öffnen. So lernt sie ihn nicht nur besser kennen, sondern es fällt ihr auch umso schwerer, ihre wahren Gefühle zu unterdrücken …

Super süße. Eine niedliche Geschichte für zwischendurch.

— Shiori-chan
Shiori-chan

Kurzweiliger Shojo-Spaß!

— BuechersuechtigesHerz
BuechersuechtigesHerz

NAchdem ich die Fortsetzung sehnlich erwartet hatte, fand ich bis auf das es hiermit endete wunderschön Weiterzuempfelen

— akuma1604
akuma1604

Ein schöner Abschluss, wenn auch mit Traurigkeit verbunden, dass es nun vorbei ist.

— Arianes-Fantasy-Buecher
Arianes-Fantasy-Buecher

Ein schöner abschluss, auch wenn ich über ein paar mehr Seiten nicht traurig gewesen wäre XD

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hausarrest ab 19.00 Band 2

    Hausarrest ab 19:00! 02
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    27. August 2017 um 09:51

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)Den Vorgänger fand ich ganz nett, kurzweilig, unterhaltsam und irgendwie war ich doch neugierig wie sich die Story weiterentwickeln würde, obwohl ich auch Bedenken hatte....Beim Zeichenstil bin ich hier in diesem Band ein bisschen zweigespalten...Irgendwie hat er etwas hübsches, süsses wirkt aber oft auch recht nüchtern, eckig, kantig und irgendwie unausgereift.Gerade die Darstellung der männlichen Charaktere gefällt mir gar nicht, auch ähneln sie sich zu stark.Die Panels und Sprechblasen sind übersichtlich und einfach gestaltet, man kriegt also nie ein Durcheinander.Toku ist ganz nett und ihre Gefühle durchaus nachvollziehbar, so richtig ein Herzenscharakter war sie für mich aber nicht.Mit R. hingegen wurde ich überhaupt nicht warm, bis zum Schluss fand ich ihn unsympathisch, kühl und unnahbar.Entsprechend konnte mich die Beziehung der Beiden überhaupt nicht mitreissen oder berühren!Weitere Nebencharaktere hatten für mich nur eine Statistenrolle und fielen kaum auf.Ich war nach Band eins gespannt wie die Mangaka die Geschichte weiterspinnen würde...vor allem weil man den Altersunterschied ja nicht ausser Acht lassen durfte, schliesslich ist Toka noch minderjährig.Sie hat das ganz gut gelöst, allerdings kam der Zeitsprung im letzten Kapitel doch etwas  abrupt.Insgesamt empfand ich den ganzen Verlauf als sehr übereilt, oberflächlich und unausgereift.Ich hatte fast den Eindruck die Autorin hätte sich beeilen müssen... mir fehlte es an Tiefe/ Herzblut und der Schluss.....null Romantik sondern einfach nur husch, husch....Für mich eine enttäuschende Fortsetzung....ich habe noch einen ersten Band einer anderen Reihe von Kozue Chiba im Regal, mal gucken wie es mir da ergehen wird.Ich vergebe 3 Sterne

    Mehr
  • Kurzweiliger Shojo-Spaß!

    Hausarrest ab 19:00! 02
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    01. August 2017 um 15:21

    INHALT:Toka verhält sich Ryu gegenüber plötzlich anders, denn sie ist sich ihrer Gefühle bewusst geworden - möchte diese jedoch eigentlich nicht zulassen, Ryu ist schliesslich älter als sie. Als Ryu ihre Gefühle bemerkt wird auch er unsicher und überlegt ihr Haus zu verlassen, das sei schliesslich das Beste für beide, oder?MEINUNG:Bei dem ersten Band dieses Mangas war ich mir zuerst noch etwas unsicher und vermutete aber, dass die Geschichte aber noch entwickeln würde. Als ich dann erfuhr, dass es nur zwei Bände werden, war ich skeptisch, da ich mir unsicher war, wie sich die Geschichte mit so wenig Platz weiter entwickeln soll.Ich muss jedoch gestehen, dass mich der zweite Band dann positiv überrascht hat.Leider gibt es keine Zusammenfassung vom ersten Band und keine Charakter Vorstellung. Vielleicht ist das auch nicht so sehr notwenig bei zwei Bänden, aber ich finde es trotzdem immer schön, wenn die Erinnerung nochmal aufgefrischt wird.Die Protagonistin Toka hat sich weiter entwickelt und denkt über ihre Gefühle nach. Man kann spüren, wie sich irgendwas zwischen Toka und Ryu entwickelt.Obwohl Ryu sich dazu weder gegenüber Toka, noch gedanklich gegenüber dem Leser äußert, ahnt man doch schon, wie er fühlt und wie die Geschichte verlaufen wird.Trotzdem gab es für mich eine unvorhersehbare Wendung und ich war tatsächlich über den Zeitsprung überrascht. Mit einem Rückblick wird dann noch einiges aufgeklärt und das gibt der Geschichte Tiefe und die Entwicklung, auf die ich gehofft habe.Die Charaktere an sich bleiben zwar für mich etwas oberflächlich, bei nur zwei Bänden ist nicht viel Zeit sie näher kennen zu lernen.Trotzdem hat die Geschichte mir Spaß gemacht und so ein Zweiteiler ist auch mal eine Abwechslung zu den langen Reihen.Das Ende ist kitschig, aber zum dahinschmelzen - typisch Shojo eben.FAZIT:Im zweiten Band hat sich diese süße Geschichte deutlich weiter entwickelt und konnte mich zum Schluss vollends überzeugen. Kurzweiliger Shojo-Spaß!Rockt mein Herz mit 5 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Hausarrest ab 19:00! 02

    Hausarrest ab 19:00! 02
    Arianes-Fantasy-Buecher

    Arianes-Fantasy-Buecher

    30. July 2017 um 21:48

    Kurzbeschreibung: Toka möchte sich ihre Gefühle für den Haushälter Ryu nicht eingestehen und versucht sie zu verdrängen. Ryu wird jedoch immer offener und fürsorglicher, was Toka es jedoch nicht leichter macht ihren Plan zu verfolgen. Zeichenstil/Story: Der Zeichenstil im zweiten Band von "Hausarrest ab 19:00" ist ebenso süß und schön gezeichnet wie der Erste. Mir gefallen vor allem die kleinen und liebevollen Details, die es einem leicht machen sich in die Story einzufühlen. Die Geschichte in diesem Manga ist ebenso schön, romantisch und verträumt. Daher macht es mich sehr traurig, dass bereits jetzt schon Schluss ist. Toka und Ryu sind so sympathisch, dass man eine lange Reihe mit den Beiden füllen könnte. Meine Meinung: Es ist sehr schade, dass der zweite Band bereits der letzte Band ist. Diese süßen Shojo haben sich sofort in mein Herz geschlichen und gehören eindeutig zu meinen Favoriten in diesem Jahr. Ich kann sie Euch wirklich nur Nahe legen, da ich denke, dass ihr ebenso begeistert sein werdet. Somit vergebe ich auch die volle Punktzahl.  

    Mehr
  • leider schon das ende der dilogie

    Hausarrest ab 19:00! 02
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    20. July 2017 um 18:25

    InhaltRyu wohnt bei Toka um ihr nach dem Tod ihrer Mutter im Haushalt zu helfen. Man könnte meinen acht Jahre Altersunterschied (sie ist 17, er 25 ) wären genug um gemeinsam einander eine Ersatzfamilie zu bieten, doch nicht nur ihr Umfeld hat dabei Vorurteile. Auch die zwei Protagonisten haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen. Stets versuchen sie der Vernunft Vorrang zu geben, bist die Situation einmal zu viel eskaliert und Ryu eine extreme Maßnahme durchsetzt.Und so hats mir gefallen:haha ich hab das jetzt mal bewusst dramatisch beschrieben :)Es geht süß weiter, nach dem ersten Band war ich ja sehr skeptisch, da kaum was passiert es obwohl es nur eine Dilogie ist.Toka fand ich echt toll gemacht. Ihre Gefühle sind absolut nachvollziehbar und sie ist einfach nur so unfassbar sympatisch. Ein graues Mäusschen, aber auch ein absoluter Vorzeigecharakter. Mit Toku ging es mir da etwas anders. Ich mochte ihn. Dann hab ich ihn gehasst. Dann wollte ich ihm einfach nur eine Kopfnuss geben. Die Nebencharaktere haben mir auch sehr gefallen und sie treten für eine Dilogie auch in einem schöne Maße auf. Nach sagen wir.. 3/4 der Geschichte gibt es einen Break und ich dachte erst: MAN WAS SOLL DAS JETZT?! Dann hab ich weiter gelesen und dachte mir: na gut... aber trotzdem seltsam.. und als es Vorbei war dachte ich: Ja ok schon ganz gut gemacht ABER.. RYU!!!! Man man man, der Junge kostet mich Nerven :DÜber das Ende kann man sich streiten - Ihr glaubt nicht wie gern ich grad spoilern würde aber ich bleibe brav und halte mich zurück :DLest es selbst, ihr werdet wissen was ich meine^^Die Zeichnungen gefallen mir aufjedenfall super gut. Ich mochte "Ich wünscht, ich könnte fliegen.." (insgesamt 3 Bände) auch schon sehr und werde mir jetzt auch "Küsse, Liebe, Körper" Band 1-3 nachkaufen dennnn.... im September erscheint nach zwei Jahren der 4te Band! =)Ich hab mit Kozue Chiba eine neue Lieblingsmangaka gefunden! =)

    Mehr