Kozue Chiba Ich wünschte, ich könnte fliegen … 01

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich wünschte, ich könnte fliegen … 01“ von Kozue Chiba

Die introvertierte Shio möchte Sängerin werden, doch ihre Eltern sind strikt dagegen. Ihren Traum lebt sie nur in ihrer Fantasie aus, bis der extrovertierte Nao - selbst Gitarrist - sie eines Tages wachrüttelt. Er ist von ihrer Stimme begeistert und überzeugt sie, gemeinsam mit ihm in den Sommerferien nach Tokyo zu gehen. Dort wollen die beiden, ihren gemeinsamen Traum verwirklichen.

ich liebe diese geschichte

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Den kompletten Manga durchgelesen ✔ Gute Zeichnung und die Story ist süß!

— xlxn
xlxn

Schöne Geschichte, Schöner Zeichenstil. Sehr viel Gefühl und süße Songtexte. Allgemein eine süße Story.

— TheHope
TheHope

Sehr gefühlvoll

— LubaBo
LubaBo

Schöne Geschichte über ein Mädchen was ihren traum leben will!!

— _Kim_
_Kim_

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • w-u-n-d-e-r-v-ol-l

    Ich wünschte, ich könnte fliegen … 01
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    30. May 2017 um 19:05

    Es geht um Leidenschaft und Träume und den Mut diese zu erfüllen, auch wenn es einem nicht leicht gemacht wird. Eltern haben einen starken Einfluss und verändern einen maßgeblich. In diesem Manga lernen wir zwei schwierige Familienverhältnisse kennen. Ich find es toll wie sanft diese bis dato dargestellt wurden. Doch es wird noch viel mehr behandelt. Das Sozialverhalten in Schulen und das Thema Einsamkeit in all seinen Facetten. Denn Nao und Shio sind beide sehr einsam - ihre Gefühle sind sich zwar sehr ähnlich doch die Gründe dafür unterschieden sich. Musik bietet die Möglichkeit sich zu befreien und zu sagen, was man sonst nicht aussprechen kann. Sie verbindet und ist nicht nur für die Musiker heilsam sondern auch für das Publikum. Ich liebe die Zeichnungen und finde auch die Farbseiten am Anfang einfach nur wunderschön. Ich bin verliebt in diese Geschichte und freu mich schon tierisch auf den zweiten und dritten Band dieser Trilogie.

    Mehr
  • Ich wünschte, ich könnte fliegen...

    Ich wünschte, ich könnte fliegen … 01
    _Kim_

    _Kim_

    07. October 2014 um 12:07

    Inhaltsangabe!! Die zurückhaltende Shio und der extrovertierte Nao leben auf dem Land und kommen sich durch einen Zufall näher. Als Nao entdeckt, dass Shio davon träumt, Sängerin zu werden, unterstützt er sie nach Kräften. Dumm nur, dass ihre Eltern total dagegen sind. Also beschließen die beiden, in den Ferien nach Tokyo zu gehen, um dort ihr Glück zu suchen. Doch statt gemeinsam an einem Strang zu ziehen, wird Shio Frontfrau einer anderen Band. Bedeutet das etwa das Ende ihrer Freundschaft, die doch gerade erst begonnen hat? Meine Meinung: Der Manga besteht aus 3 Büchern, wurde von Kozue Chiba gezeichnet und hat einen guten Zeichenstil den man sehr gut verfolgen kann. Auf dem Cover sieht man Shio und Nao. Shio guckt nach oben und hat ihr Buch mit Ihren Songtexten in der Hand. Noar liegt neben ihr und die beiden halten Händchen. Auf dem Boden sieht man ebenfalls ein paar Blätter und viele Federn. Dies zeigt das Markenzeichen der beiden :) Die Geschichte ist sehr schön. Zwei Jungendliche die ihren Traum leben wollen und sich nicht davon abbringen lassen. Ich finde den Manga sehr schön, besonders das Ende des 1Teils muss man einfach weiter lesen. Also ich kann diesen Manga wirklich nur empfehlen :)

    Mehr
  • Rezension zu "Ich wünschte, ich könnte fliegen … 01" von Kozue Chiba

    Ich wünschte, ich könnte fliegen … 01
    ALISIA

    ALISIA

    21. September 2012 um 12:13

    Meine Meinung: Das Cover ist wunderschön. Zu sehen sind die beiden Hauptpersonen. Sie halten sich an den Händen und sehen glücklich aus. Die Farben passen und auch der Titel. Ich habe Kozue Chiba ganz neu für mich entdeckt. In dem einem Manga zeichnet sie etwas kindisch, im anderen wieder eher wie eine Draufgängerin so alles macht. In diesem allerdings zeichnet sie über den Wunsch zweier Personen die gerne frei sein würden um zu singen. Bisher mein absolutes Liebling unter den ganzen. In dieser Geschichte geht es darum, dass Shio eher ein Mauerblümchen ist und den ganzen Tag Songtexte schreibt. Ihre Eltern erlauben ihr aber nicht, dass sich ihr größter Traum in Erfüllung geht. Sängerin. Sie hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, da taucht Nao auf. Sie wünscht sich immer so frei zu sein wie er. Solche Flügel zu haben wie er. Als Nao hört wie Shio singt, ist er wie gebannt. Er schlägt vor, dass beide nach Tokyo gehen, wo sie ihren Traum erfüllen wollen.... Die Geschichte ist mal wirklich was anderes als der, den ich in der letzten Zeit gelesen habe. Es ist nicht wirklich viel Romantik in diesem Band vorhanden aber man fiebert mit. Die Idee mit der Sängerin ist wirklich gut. Leider kann man ja nicht wirklich wissen wie die Hauptperson singt. Das ist das doofe immer dabei. Ich liebe die Geschichte. Vor allem sind aber die Zeichnungen einfach toll. Die Proportionen stimmen und auch die Art wie die Personen bei manchen stellen reagieren ist eins A. Oft haben manche Probleme das so richtig herüber zu bekommen. Kozue Chiba hat anscheinend keine Probleme damit. Fazit: Ein Aufregendes Manga das ich allen empfehlen kann. Vor allem aber an alle, die Musik lieben. Es verspricht schon ab dem ersten Band spannend zu werden. Kozue Chiba übertrifft sich mal wieder selbst.

    Mehr