Kozue Chiba Liebesbrief mit links

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebesbrief mit links“ von Kozue Chiba

Nishino ist superschüchtern und so zurückhaltend, dass sie von ihren Klassenkameraden kaum wahrgenommen wird – mit Ausnahme von Mädchenschwarm Taiga, der sie stets fröhlich begrüßt. Kein Wunder, dass sich Nishino Hals über Kopf in ihn verliebt hat. Als er plötzlich per Handnotizen mit ihr zu kommunizieren beginnt, kann Nishino ihr Glück kaum fassen. Und mit jedem kleinen Briefchen kommen sich die beide ein Stück näher. Lass dich von 'Liebesbrief mit links' und vier weiteren Kurzgeschichten aus der Feder von Kozue Chiba verzaubern.

Schöne Short-Storys!

— AvesCrown
AvesCrown

Eine sehr schöne Geschichte...nur leider VIEL zu kurz -.-

— _Kim_
_Kim_

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Lovelybooks Halloween Wichteln 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Zum Auspacken eurer Wichtelpakete geht es hier! Anmeldeschluss! Eine Anmeldung für dieses Wichteln ist nicht mehr möglich! Hallo liebe Wichtel und solche, die es noch werden wollen. Es ist zwar noch Sommer, auch wenn man das bei den Temperaturen gar nicht glauben möchte, aber wir bereiten uns schon auf das Halloween-Wichteln vor! Eine wunderbare Zeit, um sich tolle Geschenke zu packen, finden wir! Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du bereit bist, mindestens drei Beiträge zu schreiben, in der Regel öfter als einmal die Woche auf LB unterwegs bist und hier auf private Nachrichten reagierst. Dein Profil sollte aktiv sein! Du solltest auch die notwendige Zeit und ein Budget von 20-30 Euro einplanen. Achtung: Alle, die unter 18 sind, sollten bitte die Erlaubnis ihrer Eltern haben, auch wenn sie ihr Taschengeld dafür "opfern"! Wer sich nicht an die Regeln hält, wird für kommende Wichtelaktionen gesperrt! Wer bereits sehr negativ in anderen Aktionen (z.B. Wanderpakete, Wanderbücher o.ä.) aufgefallen ist, wird eventuell nicht zugelassen. Wir wollen ein faires Wichteln und Miteinander! Nachfolgendes bitte aufmerksam lesen!!! Natürlich geht es auch diesmal wieder darum, jemanden zu überraschen und selbst überrascht zu werden. Jeder der gern mitmachen möchte, meldet sich an (Wie das geht? Bitte weiterlesen...) und bekommt dann ein Wichtelkind zugeteilt, dem er ein Päckchen packt. Zugleich ist man selbst Wichtelkind und erhält ein Päckchen. Das Spannende dabei ist natürlich der Überraschungseffekt, denn man weiß nicht, was man geschenkt bekommt und von wem. Möglicherweise lässt man sich auf eine fremde Person ein oder man kennt sich gar schon ein wenig über LB. All das bleibt bis zum Auspacktermin geheim. Bitte nicht vorher verraten, wen man beschenkt!!! Ihr seid schon angemeldet und möchtet euch mit den anderen Teilnehmern austauschen? Zum Plauderthema geht es hier! ♦ Anmeldung: Wer mitmachen möchte, der meldet sich bitte hier mit einem Beitrag an und beantwortet nachfolgende Fragen in seinem Wunschzettel. Außerdem schickt derjenige mir bitte seine Adresse per privater Nachricht hier über Lovelybooks und teilt bitte auch mit, ob er bereit wäre ein Päckchen europaweit zu versenden. (Nur EU) Nur wer mir seine Adresse schickt, kann mitmachen. Bitte nicht vergessen!!! Die Adressen sind sehr wichtig, sonst weiß der zukünftige Wichtel nicht, wo das Päckchen hinreisen soll. Wir losen dann später aus, wer euer Wichtelkind sein wird. Anmeldungen sind bis einschließlich den 5. September 2014 möglich. Wer euer Wichtelkind ist, teilen wir euch am 06. / 07. September 2014 mit. Diese Fragen sollen euch helfen, einen gut gefüllten Wichtelwunschzettel hier im Thread zu schreiben, bitte nicht per PN an uns... Was mögt ihr besonders gern? Was mögt ihr gar nicht? Welche Bücher lest ihr am liebsten? Oder soll es lieber kein Buch sein? Sind Mängelexemplare ok? Sind gebrauchte Bücher ok? Mögt ihr Süßigkeiten? Wenn ja, welche? Trinkt ihr vielleicht Tee oder lieber Kaffee? Habt ihr ein Hobby, wobei euer Wichtel euch mit Material unterstützen kann?  Womit kann man euch sonst eine Freude machen? Welche Farben mögt ihr am liebsten? An alle Wichtelchen, die sich vorrangig Bücher wünschen, denkt bitte auch daran, dass das kein reines Bücherwichteln ist. Viele zukünftige Wichtelmamas würden neben einem Buch auch ganz viele andere tolle Sachen beilegen. Dazu werden natürlich eure Wünsche benötigt. Als Anhaltspunkt könnte dienen, was ihr macht, wenn ihr nicht lest oder auf Arbeit seid. Vielleicht malt der ein oder andere, oder bastelt, macht Scrapbooking oder filzt, näht, strickt, häkelt, puzzelt, spielt gern Karten, liegt stundenlang in der Badewanne, hört wahnsinnig gern Musik, schreibt, dichtet, oder tut etwas ganz anderes. Nicht nur wir würden uns freuen, wenn der Schwerpunkt des Wunschzettels nicht nur auf den Büchern liegt. Bitte achtet darauf, dass bei euren Wünschen Dinge dabei sind, die nicht den preislichen Rahmen sprengen. Neue Wichtelchen dürfen auch sehr gern bei den "Alten Hasen" schauen, wie ein Wichtelwunschzettel aussehen könnte. ♦ Verschicken: Die Pakete müssen bis spätestens 17. Oktober 2014 -VERSICHERT!!!- verschickt werden. Dies bedeutet bei der DHL als Paket (auch Pluspäckchen, die man komplett fertig kaufen kann, gehen nicht!) und bei Hermes ist ab dem Päckchen alles versichert. Bitte achtet darauf, dass ihr es wirklich spätestens dann verschickt. Es ist wichtig diesen Termin einzuhalten, damit dann jeder sein Päckchen pünktlich öffnen kann. Bitte schreibt auf das Päckchen "LB-Halloweenwichteln" oder "Süßes oder Saures??" als Erkennung, dass es sich um ein Wichtelpäckchen von LovelyBooks handelt. So weiß das Wichtelkind, dass dieses nicht vor dem 31. Oktober 2014 geöffnet werden darf. Wer am 23. Oktober 2014 noch kein Päckchen erhalten hat, meldet sich bitte hier bzw. auf jeden Fall per PN bei uns. Immer wieder kam es in vergangenen Wichtelaktionen zu Problemen, weil nicht pünktlich oder unversichert verschickt wurde. Daher hier jetzt ganz klar als neue Regel: Wer nicht versichert verschickt, sprich, keine Sendenummer nachweisen kann, wird für die nächste Wichtelaktion gesperrt!!! Damit das nicht vorkommen muss, haben wir in den großen Wichtelaktionen ein Extrapäckchen verlost unter allen, die pünktlich verschickt haben. Unter allen, die uns rechtzeitig ihre richtige Sendungsnummer zusenden, verlosen wir ein kleines Päckchen als Überraschung. Der Gewinner wird kurz nach dem Auspacktermin fürs Halloween-Wichteln bekannt gegeben. ♦ Auspacken: Unser gemeinsamer Auspacktermin wird der 31. Oktober 2014 sein. Dabei spielt die Uhrzeit keine Rolle. Einige werden sicher schon am 30. Oktober auf Mitternacht warten. ;-) Wer später auspacken will oder muss, meldet dies bitte im Auspackthread, den ich später noch erstellen werde. So weiß der Wichtel Bescheid und sitzt nicht ungeduldig vor dem Bildschirm. Bitte lasst euch auf keinen Fall schon von Neugier getrieben dazu verleiten, das Päckchen eher zu öffnen. Schön warten!!! ;-) Es gehört unbedingt dazu, sich hier zu melden, wenn das Päckchen angekommen ist, wann man auspackt und ein kleiner Auspackbericht, am liebsten mit Foto!!! ♦ Geschenke: Bei den Geschenken sollte es nicht um besser, teurer und neuer gehen, sondern darum, etwas mit Herz für jemanden auszusuchen. Jemandem mit einem selbstgepackten Päckchen eine Freude machen, sollte das Ziel sein. Eine gut gewählte Kleinigkeit, ein lieber Kartengruß, eine kleine kreative Arbeit, all das kommt viel besser an, als ein teuer gekauftes Buch oder gar nur ein Büchergutschein. Trotzdem sollte man den preislichen Rahmen von 20-30 Euro immer im Auge behalten. Sicher werden sich viele Bücher wünschen, es sollte allerdings kein Muss sein. Wer Bücherwünsche hat, kann diese gern im Beitrag mit anhängen oder vielleicht hat derjenige ein Wichtelwunschregal in seiner Bibliothek hier bei LB eingerichtet. Dann bitte darauf hinweisen. Mängelexemplare oder gebrauchte Bücher sollte man nur verschenken, wenn das Wichtelkind in der Beantwortung der Fragen sein OK gegeben hat. Außerdem muss jeder ein Rätsel zu seiner Person mit in das Päckchen legen. Wie das aussehen soll, ist dabei ganz eurer Fantasie überlassen - ganz egal ob Kreuzworträtsel, Bilderrätsel, Logikrätsel oder etwas ganz anderes. Nur allzu schwer sollte es nicht sein, denn das Wichtelkind will sich sicher mit einer persönlichen Nachricht bei der Wichtelmama bedanken. Noch einmal die wichtigsten Daten: ♦ Anmeldeschluss: 5. September 2014 (Adresse an Daniliesing nicht vergessen!!!) ♦ Wichtelvergabe: 6. / 7. September  (PN von Dani oder Federchen) ♦ spätester Versand: 17. Oktober 2014 (Sendungsnummer an den Wichtelkindausloser) ♦ Auspacktermin: 31. Oktober 2014 Nun hoffen wir auf viele Mitwichtler und wünschen uns allen: Viel Spaß!!! PS: Noch Fragen?? Dann her damit!! Entweder hier im Thread oder per PN. Ich werde am Ende eine Liste der Teilnehmer führen. Bitte nicht böse sein, wenn ihr dort nicht sofort erscheint. Wer mir seine Adresse geschickt hat, kommt auch sicher drauf. *** Bitte überlegt euch vor der Anmeldung, ob ihr wirklich Lust, Zeit und das nötige Taschengeld habt, um hier teilzunehmen. Es gehört nämlich dazu, selbst ein Päckchen liebevoll zu packen & zu verschicken, sich hier zu melden, wenn das Wichtelpaket angekommen ist, beim Auspacken mit dabei zu sein usw. ... Wer Zweifel hat, kann gern bei der nächsten Wichtelrunde von neuem überlegen. Falls jemand schon angemeldet ist und sich doch lieber wieder abmelden möchte, sollte dies bis spätestens den 5. September 2014 melden. *** Teilnehmer: 28horseshoe 30li05 AefKaey Alathaya Anna91 Annesia Anu1990 Asmodeus Baasies BakaMonkey Benny1988 bigchaos booksnstories buchfeemelanie Buchrättin Buecherfreak321 CaryLila Cathy28 ChrischiD cole88 Dahlia Darkangel82 darklittledancer Denraprom DieBerta dieFlo DremCatcher EineBuchliebhaberin Elke Federchen Felan fireez FloareaSoareliu forever_books ginevere gorgeous grinselamm GrOtEsQuE Gwynny jackdeck Janosch79 Jarima Jessilein kalemannia kalligraphin Katinka17 kattii Kleines91 Klusi Krapfen Lainybelle LeJardinDuLivre LeseAlissaRatte lesebiene27 Lesefieber Leseprinzessin1991 Lilasan Lilawandel Lilly_McLeod Lisa457 Litfara liyah40 Loony_Lovegood Lucretia lunaclamor maggy17 Marjuvin MeLi94 Michaela11 Michelle13579 mieken Mika2003 Mikki minori MissKitty Momoko91 MoonlightCat01 N9erz Nachas Nalany nataliea Nenatie nicole_von_o NiliBine70 NinaniN Nynaeve04 Nyoko pamN PanRises Primrose PrinzessinAurora Queenelyza Raindrops Reika-chan rumble-bee samea sarah1395 Sayumi Scathach Schlehenfee Schneekatze Schnien87 SchwarzeRose Schwertlilie79 sjule Somaya sophiathetommo steffchen3010 Sterny88 Stjama Sunny Rose Susi93 The iron butterfly Tiana_Loreen thiefladyXmysteriousKatha thora01 Traeumeline Turtlestar vanillaxcupcake Viva_la_vida Wildpony Winterzauber WolfgangB Yuna216

    Mehr
    • 231
  • Eine tolle Geschichte von Kozue Chiba

    Liebesbrief mit links
    ALISIA

    ALISIA

    28. March 2013 um 11:20

    Meine Meinung: Da es sich hier um ein Einzelband handelt, ist es wieder eine Sammlung von Kurzgeschichten. Es sind insgesamt fünf Stück. Auf dem Cover sieht man auch schon den Titel und auch die Hauptperson von der ersten Kurzgeschichte.Ich finde das Cover sehr schön und ansprechend. Auch der Titel passt super. In der ersten Geschichte, >Liebesbrief mit Links<, geht es darum, dass ein Mädchen immer etwas auf ihre Hand kritzelt. Das fällt ihrem Sitznachbar natürlich gleich auf und spricht sie darauf an. Da aber sie aber in ihn verliebt ist, reagiert sie schüchtern auf ihn.  Taiga, der Junge in den sie verliebt ist, nimmt die Möglichkeit beim Schopf und unterhält sich von da an mit ihr, indem er, wie sie, auf seine Hand schreibt ... Ich finde die Idee einfach klasse. Man kann so vieles daraus machen und es gibt wahrscheinlich sehr viele Wege, die Geschichte umzusetzen. Kozue Chiba hat es perfekt gemeistert, diese Geschichte auf ihre Art umzusetzen. Es ist niedlich, fesselnd und interessant. Man will einfach weiter verfolgen, was aus ihnen wird.  Nur die Wendung am Ende finde ich einfach zu plötzlich. Da hätte man es anders gestalten können. Der Zeichenstil ist niedlich gehalten und spricht mich sehr an. Es ist nicht zu kindisch, das sieht man ja auf dem Cover schon, aber auch nicht zu ernst gezeichnet. Ein Mittelding eben. Die zweite Geschichte heißt: Das Riesenrad im Abendlicht<. Darin geht es wie immer um einen Jungen und ein Mädchen. Sie kennen sich schon von klein auf und waren unzertrennlich. Allerdings hat sich das geändert, als sie älter geworden sind. Früher sind sie immer in einen Vergnügungspark für Kinder gegangen und das hat sie sehr verbunden. Als aber feststeht, dass dieser Vergnügungspark abgerissen werden soll, gehen die beiden ein letztes Mal dorthin ... Hier hat sich der Zeichenstil der Autorin geändert. Es ist anders geworden, als bei der ersten Geschichte. Eher schlechter. Da merkt man, dass sie je nach Geschichte entweder weniger Zeit hatte, unter Zeitdruck stand, oder einfach eine ältere Geschichte genommen hat. Aber es ist nicht furchtbar. Nur komisch, wenn man die vorherige Geschichte sieht und dann sie mit dieser hier vergleicht. Der Hintergrund hier ist aber wirklich gut gestaltet, was manches wieder wettmacht.  Richtung Mitte bessert es sich auch wieder aus und es ist genauso gut wie die erste Geschichte. Der Titel der Kurzgeschichte passt sehr gut hier dazu. Man sieht auch gleich am Anfang das Riesenrad und die beiden als Kinder. Wirklich bezaubernd. Man wird von Anfang an in ihre jetzige Beziehung hineingeführt, was ich sehr gelungen finde. Es wird nicht lange drum herum geredet, was auch aus Platzgründen wahrscheinlich nicht geht, und so kommt man direkt auf dem Punkt, was der Geschichte einen gewissen Reiz verleiht. Hier wüsste ich nicht, wie man es anders hätte darstellen können und so ist es einfach nur, von der Geschichte her, perfekt. Eine perfekte Kurzgeschichte, dass einen gut unterhält.  In der dritten Geschichte, >Liebe auf Umwegen<, ist von der Idee her wirklich reizend. Ein Mädchen, das ausversehen den falschen Jungen die Liebe gesteht. Sie hat den Liebesbrief in das falsche Fach hinein geworfen. Aber sie kann ja schlecht sagen, das er der falsche Junge ist. So kommen sie irgendwie zusammen und bald bildet sich auch in ihr so etwas, was liebe ist.  Anscheinend scheint es in Japan solche Geschichten richtig angesagt zu sein. Mich stört es nicht. Ich finde solche Geschichten immer lustig und haben etwas Humorvolles an sich, das einen sofort an die Geschichte fesselt. Auch wird es so interessanter.  Hier ist der Zeichenstil kindlicher gehalten. Es sieht genau so aus, wie man die Hauptperson vorstellt (sie ist immerhin vierzehn Jahre alt). Ich finde vor allem noch toll, dass man in der kurzen Zeit noch ein Date hineinbringen konnte. Das lockert die Geschichte etwas auf, bevor man zum Ende geleitet wird. Die vierte Geschichte, >Eine riskante Distanz<, ist zwar nicht vom Zeichenstil her mit den ersten Geschichten zu vergleichen aber schlecht ist es nicht. Es sieht eher nach einer älteren Geschichte aus. Hier geht es darum, dass die Hauptperson, ein Mädchen, einen Bruderkomplex hat. Sie verwöhnt ihn und ist praktisch sein größter Fan. Allerdings gesteht er ihr einfach aus heiterem Himmel, dass er adoptiert worden ist, was ihm nicht so viel ausmacht wie ihr. So hat er etwas abstand zu ihr gewonnen und sie endlich mal zur Ruhe gebracht. Doch anstatt jetzt einfach getrennt ihre Wege zu gehen, ärgert er sie. Und sie weiß einfach nicht, was für Gefühle das jetzt wirklich sind, die sie empfindet ... Eine Bruder Schwester liebe Geschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Eigentlich nur einmal gelesen und zwei Mal angesehen. Hier fand ich es gut, dass sie nicht wirklich Blutsverwandte wahren/sind.  Auch die Gefühle und das Unwohlsein der Hauptperson ist gut dargestellt. Richtung Ende ist es wie jedes Ende. Sie finden zueinander.  Die fünfte und letzte Geschichte heißt >Nacktes Geständnis<. Hier ist die Geschichte mal wirklich anders als andere Geschichten. Hier geht es darum, dass die Hauptperson, ein Mädchen, einen Job sucht und auch einen findet. Sie nimmt sofort den Job an und geht auch ohne Hintergedanken hin. Aber der Job ist etwas anders, als sie sich vorgestellt hat. Der Junge in dieser Geschichte ist nämlich Künstler und anstatt eine Hilfe zu suchen, die ihm bei sei seiner Arbeit hilft, sucht er Aktmodels. Da sie aus lauter Panik die Situation aber falsch versteht, zerstört sie ausversehen ein Bild und muss für ihn jetzt arbeiten. Als Putzfrau. Ich finde die Geschichte außergewöhnlich und einfach unterhaltsam. Mir ist am Anfang nicht mal aufgefallen, dass ein Altersunterschied von fünf Jahren zwischen den Hauptpersonen liegt. Mit dem Mädchen fühlt man sich gleich verbunden. Wie sie reagiert, als sie in die Wohnung hinein kommt und lauter nackte Frauen sieht, ist es natürlich sich zu fragen, ob man nicht im falschen Film gerade ist. Ich wäre da wahrscheinlich umgekippt, so prüde, wie ich bin. Ich finde es niedlich, wie die beiden sich immer besser kennenlernen und der Junge sich eigentlich nicht so großartig verändert. Es ist ziemlich schwer eine Kurzgeschichte zu schreiben und zu zeichnen, in der die Hauptperson sich zwar verändert, aber nicht wirklich sehr viel und das es nicht so plötzlich ist. Das kann Kozue Chiba einfach sehr gut.  Das Ende hier fand ich ... überraschender als bei den anderen. Natürlich kommen sie wieder zusammen doch, wie sie zusammenkommen ist ... lustig. Ein anderes Wort als lustig fällt mir hierbei einfach nicht ein. Fazit: Ein Manga mit vielen tolle Kurzgeschichten und einzigartigen Ideen. Was ich hier noch so toll finde, ist, dass kurz vor der Geschichte die Autorin in sehr kurzen Sätzen erzählt, was sie sich bei der Geschichte gedacht hat. So was mag ich sehr an den Mangas. So fühlt man sich der Autorin näher und die Geschichten 

    Mehr
  • Rezension zu "Liebesbrief mit links" von Kozue Chiba

    Liebesbrief mit links
    Lydia255

    Lydia255

    16. September 2012 um 18:54

    Meine Meinung: Auf dem Cover hat Nishino ihren Kopf auf ihre Arme gelegt und guckt verträumt nach vorne. Sie hält einen Edding in der Hand und auf der anderen Hand steht "Ich liebe dich!". Sie befindet sich im Klassenraum, direkt hinter ihr ist nämlich eine grüne Tafel und sie sitzt an ihrem Tisch. Das Cover ist wie immer bei Kozue Chiba sehr niedlich und ich bin zunächst überhaupt nicht darauf gekommen, warum sich Nishino so etwas auf die Hand schreiben sollte. Den Titel finde ich auch toll. Das "mit links" zeigt entweder, dass es super einfach geht einen Liebesbrief zu schreiben oder aber, dass es mit links ganz schon schwierig ist - doppeldeutig! Dieser Manga ist eine Sammlung von fünf sehr kurzen Lovestorys, die jeweils nicht verschiedener sein können. "Liebesbrief mit links", "Das Riesenrad im Abendlicht", "Liebe auf Umwegen", "Eine riskante Distanz" und "Nacktes Geständnis". Zur jeder Geschichte gebe ich eine ganz kurze Einleitung wieder. "Liebesbrief mit links" ist eine Geschichte über die niedliche aber super schüchterne und unsichtbare Nishino, die sich immer kurze Erinnerungen auf die Hand schreibt, wie z.B. "Heft kaufen". Neben ihr sitzt der allseits beliebte Taiga, in den sich Nishino heimlich verliebt hat. Eines Tages kommen die beiden genau wegen dieser Nachrichten auf Nishinos Hand zu einem Gespräch... Bei "Das Riesenrad im Abendlicht" waren Tomoko und Sorato früher in ihrer Kindheit unzertrennliche Freunde. Damals waren sie sehr oft auf dem Kindervergnügungspark und sind viele Runden auf dem Riesenrad gefahren. Heute sieht es schon anders aus, nun würdigen sie sich in der Schule keines Blickes mehr. Doch jetzt soll der Vergnügungspark geschlossen werden! Saya ist verliebt und schreibt in "Liebe auf Umwegen" endlich einen Liebesbrief an ihren Schwarm. Aber natürlich muss alles schief gehen und Saya legt den Brief in den falschen Spint! Aber es kommt noch schlimmer, Nobu nimmt ihre Liebeserklärung an und will nun mit ihr ausgehen! Was wird Saya jetzt tun? In "Eine riskante Distanz" hat Akira einen sehr starken Bruder-Komplex! Sie ist vollkommen vernarrt in ihren Bruder Toya, alle fragen sich schon, ob sie nicht doch in ihn verliebt ist. Aber das ist überhaupt nicht möglich, sie sind schließlich Geschwister. Dann erzählt Toya ihr allerdings die Schreckensnachricht, die alles plötzlich verändert... Mina wollte doch nur Geld verdienen. Der Freizeit-Job klang nicht so, als sollte man nackt für eine Akt.Zeichnung Modell stehen. "Nacktes Geständnis" hat in der Tat mit nackten Tatsachen zu tun - denn Shio ist Künstler. Mina als Mittelstufenschülerin bleibt natürlich im ersten Moment das Herz stehen, als sie die nackten Frauen in seiner Wohnung sieht! Der Zeichenstil von Kozue Chiba ist natürlich wie immer sehr schön und sauber. Die Körperformen sind für einen Manga proportional und man merkt, dass die Mangaka eine geübte Zeichnerin ist und in den Augen ihrer Mangas könnte ich den ganzen Tag lang versinken. Bei den "nackten" Figuren in der letzten Geschichte, merkt man allerdings, dass sie vielleicht nicht Sie sind so tief und ausdrucksstark, aber nicht zu aufdringlich und nicht zu viel "Glitzer" und das gefällt mir. Durch die vielen Charaktere in verschiedenen Geschichten kommt auch sehr gut zur Geltung, wie vielseitig Chiba ihre Figuren darstellen kann. Insgesamt finde ich den Manga okay und gut dafür geeignet, um ein wenig Zeit im Zug oder generell unterwegs totzuschlagen. Ich bin es nicht gewohnt, dass Manga-Geschichten schon nach wenigen Seiten vorbei sind und deshalb war dieser Manga-Sammelband eine interessante Leseerfahrung. Die ersten drei Geschichte fand ich toll und süß, die letzten beiden haben mir weniger gefallen. Woran das liegt, kann ich selbst nicht ganz genau sagen... Für jede gute Geschichte gibt es einen Stern! ^_^ Fazit: 3 von 5 Punkten! ^_^ Süßer Zeitvertreib für zwischendurch!

    Mehr