A Hunger Like No Other

von Kresley Cole 
4,2 Sterne bei15 Bewertungen
A Hunger Like No Other
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LadyMoonlight2012s avatar

Sehr guter Schreibstil, leider etwas zu wenig Handlung ...

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "A Hunger Like No Other"

First in the phenomenally popular paranormal romance series from Kresley Cole.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:1416509879
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Simon & Schuster
Erscheinungsdatum:21.07.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LadyMoonlight2012s avatar
    LadyMoonlight2012vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr guter Schreibstil, leider etwas zu wenig Handlung ...
    Schreibstil TOP - Handlung so lala

    Leider habe ich diese Reihe irrtümlich mit dem zweiten Teil begonnen. Ich informiere mich nämlich meistens in deutschen Buchcommunitys wegen der Reihenfolge und in der deutschen Übersetzung ist das hier der erste Teil, auf der Homepage der Autorin steht aber etwas Anderes. Vorher sollte man "The Warlord Wants Forever" lesen. Ich habe das leider viel zu spät bemerkt. Im Buch wird ein Pärchen erwähnt und ich habe mich sehr gewundert, warum deren Geschichte nur so kurz angeschnitten wurde. Jetzt weiß ich auch warum, die wird nämlich im Vorgängerband erzählt. Im Nachhinein bedauere ich es etwas, mit dem falschen Teil begonnen zu haben. Es ist jetzt vielleicht nicht allzu schlimm, trotzdem glaube ich, dass mir der Einstieg mit "The Warlord Wants Forever" leichter gefallen wäre.

    Die Hauptcharaktere sind zwar nicht schlecht ausgearbeitet, mir aber leider nicht besonders sympathisch. Lachlain ist ein Werwolf, diese Fantasywesen mag ich generell nicht besonders und er selbst ist auch noch ein besonders grobes und stures Exemplar. Er erkennt in der Halbvampirin Emmaline seine Gefährtin und entführt sie einfach. Wie er mit ihr umspringt, ist vielleicht später teilweise nachzuvollziehen, mich hat es aber ehrlich gesagt einfach nur abgetörnt. Auf den ersten Seiten vergewaltigt er sie beinahe, was mich fast dazu gebracht hätte, dieses Buch abzubrechen. Emma ist mir nicht total unsympathisch, allerdings etwas zu naiv für ihr Alter (sie ist schon über 70 Jahre alt) und auch zu gierig. Zur Hälfte ist sie nämlich eine Walküre und die gieren anscheinend nach allem, was glänzt und funkelt.

    Erst so ab der Mitte des Buches nimmt die Geschichte meiner Meinung nach Fahrt auf und wird etwas spannender. Am Ende geht mir dafür alles ein wenig zu schnell. Vor allem die Beziehung der Hauptcharaktere. Zuerst hat sie verständlicherweise furchtbare Angst vor ihm und dann plötzlich nicht mehr? Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Die Welt, die Autorin Kresley Cole hier erschaffen hat, ist mir außerdem noch etwas zu blass. Die Geschichte beinhaltet zu viel Erotik, es gibt für meinen Geschmack einfach zu wenig Handlung. Außerdem erschlagen mich die vielen verschiedenen Fantasywesen und Kreuzungen ehrlich gesagt ein wenig. Es gibt Vampire, die sehr böse sind und rote Augen haben, etwas nettere Vampire, Halbvampire, Kreuzungen aus Dämonen und Vampiren, Werwölfe, Walküren, Dämonen, Hexen, Kobolde und viele mehr.

    Kommen wir nun aber zu den positiven Sachen. Der Schreibstil gefällt mir wirklich gut, er ist flüssig und die Dialoge sind manchmal sogar etwas humorvoll, was ich gar nicht so schlecht finde. Lachlains schottischer Akzent kommt hier im Original sehr gut zur Geltung. Das hat mir durchaus gefallen. Die Autorin kann definitiv schreiben, das merkt man. Einige Nebencharaktere könnten recht interessant sein, sehr gerne würde ich z.B. die Geschichte von Myst und Wroth lesen. Das ist nämlich der eigentliche erste Band. Deswegen werde ich diese Reihe auch weiterverfolgen. Ich hoffe, dass die anderen Bände eventuell etwas mehr Inhalt bieten. Ich habe wirklich nichts gegen Erotik in Büchern, wenn es der Handlung nicht schadet. Hier ist es meiner Meinung nach aber etwas zu viel des Guten. Trotzdem interessiert es mich irgendwie, wie es mit den anderen Charakteren weitergeht.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 4,5 von 5
    Charaktere: 3 von 5
    Unterhaltung: 3 von 5
    Durchschnittlich gesamt: 3,375 Punkte

    Meine Altersempfehlung:
    Ab 18 Jahren

    Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen

    Kommentare: 4
    50
    Teilen
    M
    Midori_Melodyvor 3 Jahren
    Maidies avatar
    Maidievor 3 Jahren
    MissMagicMomentss avatar
    MissMagicMomentsvor 3 Jahren
    nicole_von_os avatar
    nicole_von_ovor 4 Jahren
    Daniboos avatar
    Daniboovor 4 Jahren
    V
    violetdreamsvor 4 Jahren
    Ocean-Blues avatar
    Ocean-Bluevor 5 Jahren
    Egankos avatar
    Egankovor 5 Jahren
    pendra_nachteules avatar
    pendra_nachteulevor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks