Die Geliebte des Captains

von Kresley Cole 
4,3 Sterne bei23 Bewertungen
Die Geliebte des Captains
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Blintschiks avatar

Trotz einiger Längen eine tolle Geschichte

Tatsodoshis avatar

Ganz nett - aber gelegentlich etwas langatmig. Trotzdem wollte ich es bis zum Ende lesen.

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Geliebte des Captains"

Als ihr Vater inhaftiert wird, übernimmt die Kapitänstochter Nicole Lassiter kurzerhand das Kommando auf der Bella Nicola. Denn der einzige Weg, ihm zu helfen und das Geschäft zu retten, ist, das Great Circle Race von England nach Australien zu gewinnen. Für die selbstbewusste Nicole eigentlich kein Problem - wäre da nicht der adlige Kapitän Derek Sutherland. Schon bei ihrem ersten Treffen spürt sie ein unerklärlich starkes Verlangen, doch Derek ist der größte Konkurrent ihres Vaters und damit tabu. Als ein Sturm ihr Schiff zerstört, ist es ausgerechnet Derek, der sie und ihre Crew rettet.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736301344
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:450 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:14.07.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Blintschiks avatar
    Blintschikvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Trotz einiger Längen eine tolle Geschichte
    Leidenschaft und Abenteuer

    Da Nicoles Vater nicht in der Lage ist das Wettsegeln mitzumachen, übernimmt sie kurzerhand das Schiff. Jedoch macht ihr Captain Sutherland jede Menge Probleme und dann fühlt sie sich auch noch so stark zu ihm hingezogen.

    Mir fiel es sehr leicht in die Geschichte zu kommen. Man lernt die Personen nach und nach kennen und auch die Situation, in der sie stecken, sodass ich jederzeit folgen konnte.

    Die Personen an sich sind gut ausgearbeitet und sehr sympathisch, selbst die die als unfreundlich beschrieben wurden mochte ich total gern. Nicole ist dabei die typische taffe Frau, die nur in der Nähe eines gutaussehenden Mannes schwach wird. Genauso wie Captain Sutherland der typische Bad Boy ist. Da sind die Hauptpersonen eher klassisch gehalten, haben aber doch genug Tiefe um nicht flach zu erscheinen. Außerdem sind sie, genauso wie die Nebencharaktere, interessante Persönlichkeiten.
    Die Beziehung der beiden ist zwar auch ganz klassisch Liebe auf den ersten Blick und leicht kitschig, entwickelt sich aber ansonsten eher langsam, was ich sehr mag, da es mir so realistischer vorkommt.
    Und genau das hat mir bei der Geschichte an sich auch besonders gefallen, denn sie passt zu der historischen Zeit und die Autorin bemüht sich auch alles für dieses Jahrhundert korrekt zu beschreiben z.B. was Anstand und Ansehen angeht.

    Mir hat es auch gefallen, dass neben den prickelnden Sexszenen auch noch eine sinnvolle und spannende Geschichte ist, was ist vielen Erotikromanen nicht der Fall ist. Hier habe ich jedoch richtig mitgefiebert und konnte das Buch garnicht aus der Hand legen, obwohl es doch die ein oder andere Länge gab und manche unwichtige Dinge zu lange und detailliert beschrieben wurden.

    Allgmein hatte ich viel Spaß beim Lesen des Buches. Die langatmigen Szenen machen das Buch nicht perfekt, aber trotzdem ist es eine tolle Geschichte mit einer heißen Romanze und einen spannenden Schiffsabenteuer, das ich nur weiterempfehlen kann.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Baerchen1976s avatar
    Baerchen1976vor 8 Monaten
    Lyx Lesechallenge 2018 Buch 6

    Titel: Die Geliebte des Captains


    Autorin: Kresley Cole 

     
    Klappentext:
    Leidenschaft auf hoher See 
    Als ihr Vater inhaftiert wird übernimmt die Kapitänstochter Nicole Lassiter kurzerhand das Kommando auf der Bella Nicola. Denn der einzige Weg ihm zu helfen, ist, das Great Circle Race von England nach Australien zu gewinnen - wäre da nicht der Kapitän eines anderen Schiffs: Derek Sutherland. Schon bei ihrem ersten Treffen spürt Nicole ein unerklärlich starkes Verlangen, doch Derek ist der größte Konkurrent ihres Vaters und damit tabu. Als ein Sturm ihr Schiff zerstört, ist es ausgerechnet Derek, der sie und ihre Crew rettet...


    Meine Meinung: 
    Die ist der erste historical Roman den ich von Kresley Cole  gelesen hab. Ich muss sagen er hat mir wirklich gut gefallen. 
    Auf 414 Seiten schickt uns die Autorin irgendwann in der Mitte des 19.Jahrhunderts um die halbe  Welt mit reichlich Gefahren für die Protagonisten. Da beide an ihren eigenen Probleme arbeiten und sich natürlich ihre Gefühle nicht sofort eingestehen wollen macht es Spass  sie dabei zu begleiten.


    Das Buch war nicht einmal langweilig wiedereinmal hat mi h Kresley Cole in ihre Welt entführt und gut unterhalte

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    evengels avatar
    evengelvor einem Jahr
    Super 1 Band der Reihe

    Verlagsinfo: 
    Als ihr Vater inhaftiert wird, übernimmt die Kapitänstochter Nicole Lassiter kurzerhand das Kommando auf der Bella Nicola. Denn der einzige Weg, ihm zu helfen und das Geschäft zu retten, ist, das Great Circle Race von England nach Australien zu gewinnen. Für die selbstbewusste Nicole eigentlich kein Problem - wäre da nicht der adlige Kapitän Derek Sutherland. Schon bei ihrem ersten Treffen spürt sie ein unerklärlich starkes Verlangen, doch Derek ist der größte Konkurrent ihres Vaters und damit tabu. Als ein Sturm ihr Schiff zerstört, ist es ausgerechnet Derek, der sie und ihre Crew rettet...
    Zum Cover:
    Ich liebe dieses Cover einfach! Es hätte nicht schöner und passender sein können.
    Meine Meinung:
    Oh mein Gott! Glaube das sollte schon reichen um zu zeigen, das es mir verdammt gut gefallen hat. Ich war wie besessen von diesem Buch und seinen atemberaubenden Charakteren. 
    Nicole ist eine junge Dame, die sich von nichts und niemanden etwas verbieten lasst. Sie ist eigensinnig, zäh, stark und dennoch was ihren eigentlichen Feind betrifft, schwach. Und diese Mischung dieser beiden Charaktere, einfach hervorragend! Man bekommt deutlich ein Wechselbad der Gefühle von beiden mit. Wenn zwei Sturköpfe aufeinander treffen, dann verspricht das im geschriebenen Text von Kresley Cole einfach eine heiße Sache. Und es war heißer als gedacht ;) also gut, das dass meiste davon auf offener See sich abspielt, zur guten Abkühlung. Ich hatte zwar keine Abkühlung, aber dafür sehr schnelle, tolle und wunderbare Lesestunden. Den ich flog nur so über die Seiten. Die ich finde eindeutig zu schnell vorbei waren. 
    Das einzigste was mir bisschen gefehlt hatte, war die Beschreibung der Orte, bzw. gut in vielen waren wir zwar nicht, aber ich konnte mir manche Situationen nicht ganz so gut vorstellen, aber ansonsten hab ich null und nix an dieser Geschichte zu bemängeln. 
    Der Klappentext verrät natürlich nicht alles, was so vor sich geht. Das fand ich super, denn so konnte ich mich richtig fallen lassen und mich richtig überraschen lassen, was ständig passierte. Für mich war nichts vorhersehbar, das war super.  
    Ein Buch mit allerlei Überraschungen, und aber auch Wendungen, die die Geschichte ständig spannend hielt. 
    Von mir 5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    books4dreamerss avatar
    books4dreamersvor einem Jahr
    Kurzmeinung: was will man MEER ;)
    Eines meiner Lesehighlights für dieses Jahr!

    Ihr Lieben habt sicher schon den Klapptext gelesen, daher brauche ich diesen hier ja nicht mehr zu wiederholen!

    Das Buch hat mich wirklich ab dem ersten Moment so in seinem Besitz gehabt das ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte, man merkt die Spannung, fiebert mit beim Rennen, sehnt sich nach Captain Sutherland und verflucht Ihn wieder....
    Ich kann euch nur so viel sagen:
    Wenn Ihr auf

    - Seemänner
    - einen heißen Captain
    - eine mutige junge Frau
    - spannung
    - erotik
    und natürlich die Liebe steht, dann ist das Buch defintiv ein MUSS für euch. Also legt los :-)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Maedilein_chens avatar
    Maedilein_chenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nicole und Derek sind zwei unglaublich tolle Charaktere und auch das Buch ist einfach nur richtig klasse!
    Die Geliebte des Captains

    Allgemein: Dieses Buch ist ja ein historischer Roman. Wenn ich bei einem historischen Roman „Die Geliebte“ im Titel lese, denke ich eigentlich nicht, dass es so ist, aber in dem Buch kommen nicht wenige Erotik-Szenen vor. Wobei ich sagen muss, dass mich das nicht im Geringsten gestört hat. Das Buch ist also ein historischer Erotikroman. Naja, so ähnlich...

    Cover: Das Cover finde ich soo wunderschön. Ich würde mal wieder 6/5 Sterne geben, wenn das ginge.

    Inhalt: Ich finde das ganze Buch einfach nur klasse!

    Es gibt keine Längen und man bemerkt sofort die Spannung zwischen Nicole und Derek. Und die beiden merken das auch sofort.

    Ich finde, Kresley Cole hat da einfach nur eine umwerfende Geschichte geschrieben. Eine tolle Atmosphäre und auch sehr spannende Geschehnisse und Situationen geschaffen. Richtig toll! 5 Sterne.

    Schreibstil: Auch der Schreibstil ist wirklich toll. Man ist von Anfang an drin und bleibt es auch bis zum Ende. Man wird wie in so einen Sog hinein gesaugt. Und man fühlt richtig mit Nicole und Derek mit. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd und bekommt ebenfalls 5 Sterne.

    Charaktere: Beide Protagonisten (Nicole & Derek) sind beide so unglaublich stur und unnachgiebig. Und so stark und wundervoll! Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. (Kurze, philosophische Anmerkung: Vielleser wie wir müssen ein riesengroßes Herz haben, oder?)

    Und nicht nur Nicole und Derek. Nein. Auch alle anderen schließt man mit der Zeit in sein Herz. Alle sind einfach so unglaublich toll! Und liebenswürdig! Und so herzlich! Und natürlich stur! Und…(okay, ich komme ins Schwärmen)

    Und das Ende ist so süß. So süüüß!

    All diese unglaublich tollen Leute bekommen von mir natürlich (6/5 Sterne. Nein, Spaß, das geht ja leider nicht. Also:) 5/5 Sterne.

    Fazit: Dieses Buch, dieses wundervolle Buch bekommt von mir natürlich (wie ginge es anders?) die volle Punktzahl. 5 Sterne oder mehr für dieses tolle Buch! *schwärm schwärm *

    Und ich werde auf jeden Fall auch noch den zweiten Band lesen. Der geht um Derek Sutherlands Bruder Grant. Und ich glaube, ich muss dieses Buch in die Reihen meiner Lieblingbücher aufnehmen

    Für jemanden, der solche Bücher mag, ist dieses Buch ein absolutes Muss. Und so jemand bin ich!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    AnyxUtenas avatar
    AnyxUtenavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Traumhaftes Cover, tolle Story, Protagonisten die einem sympathisch sind. Passt definitiv. Ein Have Must für Fans Historischer Liebesromane.
    Habe es vor kurzem erst gelesen...und nicht nur das Cover ist wirklich ein Traum :)

    Tolles Buch ich liebe es und empfehle es gerne weiter. 
    Obwohl ich kein großartiger Fan von Historischen Romanen bin aber das Buch macht schon Lust auf mehr und daher wird sich schon gefreut auf nächstes Jahr wenn der zweite Band erscheint.
    Wird definitiv von mir gekauft. :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    juliaaholics avatar
    juliaaholicvor 2 Jahren
    Die Geliebte des Captain

    Auf dieses Buch habe ich schon Sehnsüchtig gewartet, da ich seit “Ein Hauch von Schicksal” wirklich begeistert bin von Seefahrtsbüchern und einfach mehr Lesen wollte um zu sehen was es noch alles so für Geschichten gibt auf hoher See. Am Anfang des Lesen kam ich jedoch ein wenig schwer in die Geschichte rein, weil ich irgendwie so gehofft hatte, dass es gleich auf dem Meer losgehen würde und wurde durch die lang andauernde Landzeit ein wenig enttäuscht. Dennoch war es auch schön zu sehen wie alles zu diesem Sturm kam, welche Faktoren bei dem zusammentreffen mit Derek Sutherland zusammenspielten. Nicole Lassiter als Schiffsfrau war toll, sie hat sich durchgesetzt und gezeigt, dass sie auch als Frau ein Schiff steuern kann und ich glaube in der Zeit in der sie gelebt hat war das alles gar nicht so einfach. Doch Nicole hat auch eine Menge Temperament und lässt sich nicht so einfach von jemandem etwas vorschreiben. Manchmal hätte ich mir jedoch gewünscht, dass sie ihre Zunge im Zaum hält und lieber erst einmal nachdenkt und dann redet.
    “Aye. Es muss was passier’n, was dein Leben so richtig ändert. Dann kannst du auch wieder was Gutes in der Zukunft seh’n”. - S.150
    Doch Derek Sutherland als zweiter Protagonist konnte ihr da gut das Wasser reichen. Auch er hatte sehr viel Temperament und strahlte eine unglaubliche Dominanz aus. Er zeigte deutlich, dass alles sich nur nach seinen Regeln abspielen sollte und nicht anders, hat auch nie wirklich gefragt sondern immer nur befohlen. Deshalb haben die beiden aber auch so gut zusammengepasst. Keiner von beiden hätte jemanden gebraucht der immer nur ja und amen sagt und dem anderen auf Knien hinterher kriecht. Zeitweise nervt dieses ganze hin und her schon ein wenig, aber irgendwie passt es dennoch zu den beiden. Die können sich einfach nicht immer sofort einig sein, dass wäre ein wunder wenn doch, haha.Es gibt ein paar kleine Abzüge die ich bei dem Buch machen muss, weil mir die Landzeit ein wenig zu lang war und ich mir gewünscht habe, dass sich noch viel mehr auf dem Schiff abspielt und dann halt  dieses ewige hin und her, aber wenn man davon absieht kann einem das Buch wirklich gut gefallen. Vor allem mochte ich den Schreibstil von Kresley Cole in diesem Buch sehr gerne, diese Mischung aus Romantik und Seemannsdialekt war einfach wahnsinnig schön und hat auch beim Lesen des Buches richtig Spaß gemacht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein absolutes Meisterwerk aus der Feder von Kresley Cole. <3 Großartiger Auftakt der historischen Serie: "Sutherland Brothers".
    Großartiger Auftakt der "Sutherland Brothers"...

    Als ihr Vater inhaftigert wird, übernimmt die Kapitänstochter Nicole Lassiter kurzerhand das Kommando auf der Bella Nicola.
    Denn der einzige Weg, ihm zu helfen, ist das Great Circle Rade von England nach Australien zu.gewinnen - wäre da nicht der Kapitän eines anderen Schiffs: Derek Sutherland.
    Schon bei ihrem ersten Treffen spürt Nicole ein unerklärlich starkes Verlangen, doch Derek ist, der größte Konkurrent ihres Vaters und damit tabu.
    Als ein Sturm ihr Schiff zerstört, ist es ausgerechnet Derek, der sie und ihre Crew rettet...

    Schreibstil
    Wie auch schon in anderen Büchern von Kresley Cole, hat mir auch hier wieder ihr Schreibstil sehr gut gefallen und für mich war das Buch aufgrund des gewählten Schreibstils und der Geschichte, ein wahrer Pageturner! :-)

    Zum Buch
    Das Buch spielt im Jahre 1856 in der Welt der Piraten/Seemannsleute. Wodurch einige Dialoge entsprechend dem Zeitalter geschrieben wurden, was Anfangs muss ich sagen gewöhnungsbedürftig ist, aber es macht das Buch und die Story auch authentischer.
    Die Story dreht sich um die Tochter von Jason Lassiter, Nicole. Sie hat ihren eigenen Kopf und scheut sich auch nicht davor diesen durchzusetzen. Sowie um den Kapitän und Konkurrenten ihres Vaters, Derek Sutherland. Was der Geschichte um die beiden eine gewisse Würze verleiht. Auch die bissigen Dialoge zwischen den beiden verleihen dem Buch etwas Besonders. Als die Bella Nicola aufgrund eines Sturms zerstört wird, ist es ausgerechnet Derek, der sie rettet. Ab diesem Punkt beginnt die Geschichte der beiden erst richtig...

    Fazit
    Mit "Die Geliebte des Captains" habe ich was dem Genre Historische Romane angeht, mein Lesedebüt gegeben. Besonders angesprochen, hat mich die Umgebung in der die Geschichte spielt. Bereits der Klappentext auf der LYX-Seite hat mich eigentlich regelrecht in seinen Bann gezogen und konnt es kaum erwarten, endlich das Buch lesen zu können.
    Wie oben erwähnt sind einige Dialoge entsprechend dem Zeitalter geschrieben worden, aber nach kurzer Zeit hat man sich daran gewöhnt, zumindest ging es mir so.
    Kresley Cole hat mit diesem Buch ein wunderbares Werk geschaffen und ich freue mcih schon extrem auf die Fortsetzung: "Die Braut des Meeres" (Release: 13.01.2017)!
    Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist regelrecht spürbar. Da er aber der größte Konkurrent ihres Vaters ist, gibt es viele Hindernisse, die die beiden überwinden müssen. Es gab einige Wendungen in dem Buch, womit ich nicht gerechnet habe, z.B. wer Nicole wirklich ist. :-D
    Womit das auch Derek und Nicole zu meinen Lieblingscharakten des Buches macht. Doch auch die anderen wachsen dem Leser mit ihrer Art ans Herz.
    Dem Leser erwarten eigentlich eine wirklich liebenswürdige Geschichte mit vielen Wendungen, sowie Höhen und Tiefen im Leben der Charaktere.
    Wer Historische Romane gerne liest, wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Ich habe seit längerem auch schon ein paar andere bei mir zu Hause liegen, die noch auf meinem SuB schlummern, aber nachdem ich diesen jetzt gelesen habe, werden die bald auf jeden Fall folgen! :-)
    Mit diesem Bad gehört die Reihe "Sutherland Brothers" von Kresley Cole schon jetzt zu einer meiner Lieblingsreihen...lass es ganz schnell Januar werden. ;-)
    Von mir gibt es eine absoute Leseempfehlung und 5 atemberaubende Sterne!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Super weiblicher Hauptcharakter, lustige Geschichte,....
    Tolles Erstwerk

    Da ich ja ein Fan der Autorin bin und auch schon andere Werke von ihr gelesen habe, dachte ich, das Buch muss ich lesen. Ich fand das Cover sehr ansprechend und auch der Klappentext fand ich interessiert und so dachte ich, die Geschichte wird mich nicht enttäuschen. Und wisst ihr was passiert ist?! Ich wurde nicht enttäuscht von der Geschichte um Nicole und Derek.
    Ich fand schon alleine den Einstieg in die Geschichte wirklich toll. Die Autorin hat es, wie ich finde, sehr lustig beschrieben, wie sich die beiden in einer Hafenkneipe treffen und Derek gleich von ihr begeistert ist, dass er sie suchen lässt.
    Die Handlung fand ich aber während der ganzen Geschichte wirklich toll. Ich als Landratte, fand es spannend, wie die Autorin über das Leben auf See erzählt hat und was das ganze früher für eine komplizierte und langwierige Sache war. Auch interessant fand ich, dass beide Hauptcharaktere einen aristokratischen Hintergrund haben, aber keiner weiß von dem anderen. Finde ich sehr lustig gelöst, denn als Leser erfährt man das ganze erst während der Geschichte.
    Nicole war mir als Hauptcharakter sehr sympathisch, weil sie eine absolut geniale Art hat. Sie absolut bissig gegenüber anderen Personen, natürlich meistens gegen Derek, aber auch hat sie eine lustige Art, wenn sie einen Streich spielen will. Da musste ich doch das eine oder andere Mal wirklich lachen. Auch Derek war mir nicht unsympathisch, ich fand es toll, wie er versucht hat Nicole zu suchen und wie er da so richtig hartnäckig geblieben ist. Auch hat er das eine oder andere Geheimnis, was ich bei einem Hauptcharakter immer spannend finde.
    Das Ende war richtig toll, obwohl es ja bei einem historischen Liebesroman doch so zu erwarten war. Aber die Autorin hat doch Ereignisse eingebaut in die Geschichte, damit man es als Leser nicht gleich ahnt.
    Fragen und Rätsel wurden für mich alle zufriedenstellend gelöst.
    Den Schreibstil der Autorin mag ich immer schon und hat mir hier auch wieder sehr gut gefallen und wie ich nach Recherche gesehen habe, soll das ja sogar ihr Erstroman sein.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Fenja1987s avatar
    Fenja1987vor 2 Jahren
    Ein sehr gelungenes Debüt, der mittlerweile sehr erfolgreichen Autorin

    London 1856, Nicole Lassiter möchte ihrem Vater unbedingt beweisen, das auch sie, als Frau, den Segelwettstreit von London nach Sidney gewinnen kann. Doch dieser lässt sich nicht beirren, den schließlich ist sie eine junge Lady, die nun mehr den je nicht mehr auf ein Schiff gehört und das obwohl sie auf einem aufgewachsen ist. Frustriert läuft sie eines Nachts nicht nur zwei zwielichtigen Männern in die Arme, nein ausgerechnet Captain Derek Sutherland muss ihr zu Hilfe eilen - Der größte Konkurrent ihres Vaters.

    Währe das nicht schon genug, gelingt es Nicole, bedauerlicherweise durch noch mehr Schwierigkeiten, an dem Wettbewerb teilzunehmen um prompt wieder einmal von Sutherland gerettet zu werden. Und sosehr Nicole darum Bemüht ist sich ihre Würde zu behalten, so schwer fällt es ihr, sich der Anziehungskraft des Captains zu entziehen. Wird es zum Schluss doch noch ein Happy End geben? Wird Sutherland endlich seine Dämonen besiegen können um endlich wieder Glücklich zu sein? Eine Abenteuerliche Reise beginnt, an deren Ende nichts mehr so sein wird wie es einmal war.

    Bevor Kresley Cole mit ihrer paranormalen Romantasy Reihe rund um Vampire, Walkyren, Gestaltwandler und Hexen, ihren richtig großen Durchbruch hatte, schrieb sie zwei ebenfalls sehr erfolgreiche Historical Reihen. Einmal eine Dilogie und dann noch eine Trilogie. Die Geliebte des Captain gehört dabei nicht nur zur Sutherland Brother Dilogie, sondern ist damit auch ihr Debütroman.

    Ebenso wie dieses Buch das Debüt der Autorin war, so ist 'Braut des Windes' mein erster Historical gewesen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass der Lyx Verlag die Dilogie für eine Neuauflage in ihr Programm aufgenommen hat. Denn nicht nur das die neue Ausgabe optisch viel ansprechender ist und so auch besser zu den anderen Büchern der Autorin passt, nein seit langen sind die Ausgaben vom Mira Verlag vergriffen.
    Aber nun zum eigentlichen Buch, welches mir wirklich sehr gefallen hat und ich immer wieder mal vom neuen lese. Ganz klar merkt man diesem Buch an, auch wegen der Art der Übersetzung, dass dieses Buch aus den Anfängen der Kariere der Autorin stammen muss. Dennoch finden sich die typischen Charaktere und deren Entwicklung, aus ihren späteren Werken auch schon hier wieder.

    So ist Nicole eine junge Frau, die durchaus weiß, was sie will und wie sie es bekommen kann. Dennoch ist sie das typische romantische Mädchen, welches auch ein wenig naiv ist, und sich somit manches Mal in Gefahr begibt um dann doch noch gerettet zu werden. Derek dagegen ist wieder Mal der typische tragische Held, der nach einer großen Enttäuschung, den Glauben an die große Liebe verloren. Er ertränkt seinen Kummer Liebend gern in Alkohol oder entflieht seiner Verantwortung dur immer waghalsigere Expeditionen. Dennoch ist er eine Respektperson und weiß genau was er will und kann. Ich mochte beide Charaktere sehr. Besonders Nicole, denn sie hatte manch Einfälle, die mich schmunzeln ließen.

    Auch mochte ich die Rahmenhandlung selbst, Schiffe, ein Wettsegeln von London nach Sidney, die kleine Krimihandlung, die etwas Spannendes in die Geschichte brachte. All das fand ich recht stimmig. Ebenso, dass schon kurz angedeutet wurde, was Drecks Bruder Grant in seinem Buch erwartet, fand ich sehr interessant, so dass ich mir damals sofort den zweiten Band gekauft habe.

    Fazit: Mit 'Braut des Windes / Die Geliebte des Captains' hat Kresley Cole ein wirklich gutes Debüt hingelegt, welches ich immer wieder gerne lese. Wer Fan ihrer 'Immortal After Dark' - Reihe ist oder gerne Historicals liest, der kann mit dieser Reihe nichts falsch machen. Ich empfehle sie gerne weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.

    Reihenfolge der Bücher:
    01. Die Geliebte des Captains/Die Braut des Windes
    02. Braut des Meeres

    Kommentare: 1
    21
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks