Feuer der Versuchung

von Kresley Cole 
3,6 Sterne bei19 Bewertungen
Feuer der Versuchung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Astrid_Wirgers avatar

Dramatischer Auftakt einer neuen Serie

Blubb0butterflys avatar

Liest sich ganz gut. Bietet viel Dramatik. ^^

Alle 19 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Feuer der Versuchung"

Der starke Krieger wird von ihrer Schönheit in die Knie gezwungen

Die schöne Annalía findet einen schwer verwundeten Mann. Obwohl er ihr Feind ist, pflegt sie den stattlichen Highlander Courtland MacCarrick gesund. Schon bald lodert ein wildes Feuer der Gefühle zwischen ihnen auf. Doch sie ist dem General Pascal versprochen, mit dem Court noch eine Rechnung offen hat. Kurzerhand entführt er seine Geliebte ...

"Kresley Cole schickt ihre Leser auf das Abenteuer ihres Lebens!" New York Times bestselling author Susan Wiggs

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736305472
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:21.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Buffy2108s avatar
    Buffy2108vor 4 Monaten
    gelungener Start in die MacCarrick-Trilogie

    Bisher kannte ich nur ihre Immortals-Reihe. Da ich ihren Schreibstil sehr mag wollte ich dieses Highlander-Buch natürlich auch von ihr lesen. Und ich muss sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Es ist mal sehr angenehmen, dass die Protagonisten nicht direkt übereinander herfallen, auch wenn das Kribbeln der beiden von Anfang zu spüren ist. Die Story bleibt auch während des Verlaufs interessant und auch wenn der „Fluch“, der auf Court‘s Familie liegt, immer nur kurz erwähnt wird und somit eigentlich in den Hintergrund verschwindet, ist er doch auch immer irgendwie präsent. Die weibliche Protagonistin Lady Annalía Tristán Llorente hat richtig Feuer im Hintern und gibt Courtland McCarrick auch gehörig Kontra. Mir gefällt das sehr gut. Denn obwohl die Story zu einer Zeit spielt, in denen die Frauen wohl eher unterwürfig waren, lässt Anna sich nicht alles von ihm gefallen. Auch Court mag ich auf Anhieb, trotz seiner anfangs doch recht rauen Art. Aber er hat sein Herz am richtigen Fleck und das merkt man als Leser sehr schnell. Mir gefallen auch die anderen Protagonisten und ich freue mich schon mehr von Ihnen in den nächsten Bänden zu lesen. MacCarrick-Brother 1. Feuer der Versuchung 2. Flammen der Versuchung 3. Kampf der Herzen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 4 Monaten
    Feuer der Versuchung

    Mit „Feuer der Versuchung“ startet die MacCarrick-Brothers-Reihe von Kresley Cole. Bisher umfasst die Reihe drei Bücher und jeder Band widmet sich einem anderen Bruder. Ich gehe mal davon aus, dass es bei einer Trilogie bleiben wird.

    Courtland MacCarrick ist als Söldner in Andorra unterwegs und nachdem er seinen Feinden in die Hände gefallen ist, gelingt es ihm nur mit knapper Not und schwer verletzt zu entkommen, in dem er sich in einen reißenden Fluss stürzt.

    Am Flussufer findet ihn Annalia, die ihn zu sich nach Hause holt und gesund pflegt.

    Annalia gehört einem alten Adelsgeschlecht aus Kastilien an und sie versucht sich aus den aktuell in Andorra tobenden Kämpfen heraus zu halten. Doch ausgerechnet der Anführer der Mörderbanden, General Pascal hat ein Auge auf die schöne Spanierin geworfen und als es ihm gelingt ihren Bruder gefangen zu nehmen, scheint er alle Trümpfe in der Hand zu halten.

    Die junge Frau ist verzweifelt und es scheint als könne ihr nur noch ein hitzköpfiger, ungehobelter Highlander helfen, der verbotene Gefühle in ihr weckt.

    Courtland MacCarrick hat sich geschworen niemals einer Frau sein Herz zu schenken. Es liegt ein Fluch auf seiner Familie und seine Brüder und er haben geschworen, dass die Familie und damit auch der Fluch mit ihrer Generation enden soll. Doch eine heißblütige spanische Ladybringt ihn erstmals in starke Versuchung. Kann er widerstehen?

    Ich liebe die „Immortals after Dark“-Reihe von Kresley Cole und war gespannt auf ihre – für mich erste – historische Liebesgeschichte.

    Der Schreibstil kommt gewohnt leichtfüssig und verständlich daher, so liest sich das Buch in relativ kurzer Zeit weg.
    Die Charaktere, allen voran Court und Annalia sind sympathisch gestaltet und es hat mir gefallen, wie zwischen den Beiden die sinnbildlichen Fetzen fliegen.
    Das Setting mit Andorra hat mich neugierig gemacht und es hätte mich interessiert, ob es tatsächlich ein Mal in der Geschichte schottische Söldner in diesem Teil der Erde gab. Darüber verrät das Buch allerdings nichts.
    Der Gegenspieler in Form von General Pascal und seinen Schergen erscheint leider austauschbar. Überhaupt hat mich dieser Aspekt der Geschichte nicht so gut unterhalten wie erhofft, da dieser Handlungsstrang willkürlich und wenig durchdacht erscheint. Es resultiert daraus Gefahr für Annalia und so kann Court sich als Beschützer beweisen, aber so richtig schlüssig ist mir dieser Aspekt der Handlung nicht erschienen. Auch gibt es einige zeitliche und örtliche Sprünge in der Handlung, die sich recht abrupt gestalten, da teilweise innerhalb von einem Satz der Schauplatz wechselt und man das im ersten Moment im Lesefluss gar nicht so richtig realisiert. Das macht das Ganze etwas holprig und fordert meine Konzentration in besonderem Maße.

    Für mich war "Feuer der Versuchung" ein etwas durchwachsenes Lesevergnügen. Nichtsdestotrotz bekommen die anderen beiden Bände auch meine Aufmerksamkeit und ich bin gespannt, wie sich die anderen MacCarrick-Brüder entwickeln.

    3 Bewertungssterne bekommt der historisch angehauchte Liebesroman von mir.

    Kommentare: 1
    8
    Teilen
    Baerchen1976s avatar
    Baerchen1976vor 6 Monaten
    Lyx Lesechallenge 2018 Feuer der Versuchung

    Titel : Feuer der Versuchung 

    Autorin: Kresley Cole 
    Seiten : 293
    Band 1 der MacCarrick Brothers 

    Klappentext : 

    Andorra, 1865. In der allerletzten Sekunde kann der Söldner Courtland McCarrick sei er Hinrichtung entkommen, indem er sich in einen reißenden Fluss stürzt. Schwer verletzt wird er ans Ufer gespült, wo ihn Lady Annalía findet. Obwohl die kastilianische Schönheit weiß, dass ihr ein Schotte - und somit ein Feind! - zu Füßen liegt, bietet sie Courtland Zuflucht und pflegt ihn gesund. Je länger Anna Zeit mit dem ruppigen Highländer verbring, desto stärker versetzt er ihr Herz in Aufruhr. Doch Annalía ist General Pascal versprochen - McCarrick Erzfeind! 

    Meine Meinung: 

    Ich lese wirklich unheimlich gerne die Bücher von Kresley Cole , aber mit diesem hab mich echt schwer getan. 
    Dabei hatte ich mich so auf ihn gefreut.
    Der Anfang  kam, mir sehr langatmig vor, weshalb ich das Buch auch mehrfach zur Seite legen musste. 
    Die Charaktere sind zwar gut beschrieben, sprachen mich aber zu Beginn nicht richtig an. Erst als sie, um ihr Leben zu retten, durch einige Länder Europas fliehen, hat mich die Geschichte gepackt und ich war dann doch etwas traurig als das Buch zu Ende war.


    Mein Fazit : 
    Nach einem zähen Start ein doch guter Roman von Kresley Cole .

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Astrid_Wirgers avatar
    Astrid_Wirgervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Dramatischer Auftakt einer neuen Serie
    Feuer der Versuchung

    Danke an #NetGalley für das Rezensionsexemplar #FeuerDerVersuchung Als Kresley Cole Fan war ich gespannt auf diesen Highlander Roman und wurde nicht enttäuscht. Heißer, rauer, ungehobelter und wilder Highlander rettet rassige Südländerin. Obwohl erst er von ihr gerettet wird und erst dann ein ganzer Mann sein darf. Fünf einhalb Stunden Lesevergnügen erwarten euch mit Erotik , Spannung und Liebe gespickt. Von mir gibt es ⭐️⭐️⭐️⭐️ Sterne An die Immortel After Dark Serie kommt es aber nicht heran

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Blubb0butterflys avatar
    Blubb0butterflyvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Liest sich ganz gut. Bietet viel Dramatik. ^^
    „Feuer der Versuchung“ von Kresley Cole

    Eckdaten
    eBook
    LXY digital
    Roman
    305 Seiten
    Übersetzung: Jutta Nickel
    2017
    ISBN: 978-3-7363-0636-3

    Cover
    Ich finde es sehr passend und man weiß eigentlich genau, was einem erwarten wird.

    Inhalt
    Courtland McCarrick hat sich als Söldner in Andorra verdungen, wo er von General Reynaldo Pascal gefangen genommen wird. Court droht die Hinrichtung – in letzter Sekunde gelingt ihm jedoch die Flucht, indem er sich in einen reißenden Fluss wirft. Nachdem er schwer verletzt und bewusstlos ans Ufer gespült wird, findet ihn Lady Annalía Tristán Llorente. Obwohl ihn die heißblütige Kastilianerin als Highlander und damit als ihren Feind erkennt, entschließt sie sich, Court aufzunehmen und gesund zu pflegen. Beide sind sich spinnefeind – und doch muss Annalía überrascht erkennen, wie sehr der ruppige Schotte ihr Herz in Aufruhr bringt. Aber Anna ist schon einem anderen versprochen: General Pascal, Courtlands ärgstem Feind. Und wenn Anna ihn nicht heiratet, muss ihr Bruder sterben. In ihrer Not bittet Annalía McCarrick um Hilfe, und er nimmt sie kurzerhand als Geisel, um sie so zu schützen. Aber können ihre beiden Herzen zueinander finden, wenn so viele Leben in Gefahr sind?

    Autorin
    Nach einer Karriere als Athletin und Trainerin veröffentlichte Kresley Cole 2003 ihren ersten Roman und ist seither eine der international erfolgreichsten Autorinnen historischer, zeitgenössischer und fantastischer Liebesromane.

    Meinung
    Leider verrät der Klappentext sehr viel und ich hatte schon etwas die Lust am Lesen verloren, doch die Handlung hatte noch eine kleine Überraschung parat, die das Ganze doch noch lesenswert gemacht haben. Doch der Klappentext verspricht auch viel Dramatik und Action. Ich war also trotzdem gespannt auf die Handlung, vor allem, weil ich die Autorin nur aus einem anderen Genre kenne.
    Anna ist wirklich eine heißblütige Frau aus dem Süden. XD So stelle ich mir die Frauen dort größtenteils vor. Da finde ich den Schotten an ihrer Seite doch sehr passend, denn beide schenken sich nichts und es wird zwischen ihnen nie langweilig werden. ^^
    Der General scheint alle mit seinem Äußeren zu täuschen. Selbst Anna findet ihn äußerlich wunderschön, doch innerlich ist er ein Monster. Kein Wunder, dass er dort von allen gefürchtet wird…
    Die Handlung ist sehr actionreich, aber auch dramatisch, vor allem mit der Familiengeschichte der McCarricks. Es war an einigen Stellen sehr fesselnd, an anderen wiederum weniger, aber ich fand es insgesamt sehr unterhaltsam. Die Autorin schreibt auf jeden Fall sehr angenehm.

    ❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Riannahs avatar
    Riannahvor 7 Monaten
    Nicht so mein Ding

    Von Kresley Cole habe ich schon einige Titel als Hörbücher gehört (Reihe Immortals After Dark), die mir sehr gut gefallen haben. Nun war ich neugierig auf einen ihrer historischen Liebesromane. 
    Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der Schotte Coutland McCarrick und die Kastilianerin Annalia, die sich zueinander hingezogen fühlen, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, es die äußeren Umstände eigentlich so gar nicht erlauben und darüber hinaus noch ein Fluch auf dem Highlander liegt.
    Ich muss gestehen, dieses Buch konnte mich nicht so begeistern...
    Den Schreibstil von Kresley Cole mag ich eigentlich sehr gerne, vor allem die erotischen Szenen sind wie immer großartig.  Allerdings bin ich mit den Protagonisten nicht warm geworden - vor allem Annalia ist mir bis zum Ende unsympathisch geblieben...

    Empfehlen kann ich dieses Buch allen, die historische Lieberomane mit erotischen Szenen mögen

    Dieses Buch ist der Auftakt einer Serie (MacCarrick Brothers) - ich glaube, ich erspare mir die beiden folgenden Teile und wende mich wieder der Reihe Immortals After Dark zu

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    InaVainohullus avatar
    InaVainohulluvor 8 Monaten
    Zickige Protagonistin, die einem mit ihrer Art die ganze Geschichte verhagelt.

    Lange habe ich keine Roman von Kresley Cole mehr gelesen, obwohl ich ihre Romane, besonders ihre Immortal After Dark Reihe und die damit verbundenen schrägen und mitunter witziggestrickten Charaktere, ihre prickelnden Szenen und die grandiosen Settings so sehr liebe.

    Jetzt jedoch war es mal wieder an der Zeit zu einem ihrer Romane zu greifen, denn immerhin geht es um Highlander und für die werde ich wohl IMMER eine Schwäche hegen.

    Die Vorfreude auf diesen Roman war unbändig, die Erwartungen aber wohl leider zu hoch, denn ich habe recht schnell gemerkt, das ich nur schwer in die Geschichte finde.

    Es geht darin um die schöne Annalía, die am Ufer des Flußes einen Highlander, Court MacCarrick findet und diesen in ihr Haus schleppt. Schnell wird ihr klar, das dieser Mann absolut gefährlich ist, nicht nur weil er ein gesuchter und gefürchteter Söldner ist, sondern auch weil er ihr Herz in Wallung bringt. Als er sich von seinen Schmerzen erholt beginnt er herumzuschnüffeln und findet recht schnell heraus, das Annalía und er einen gemeinsamen Feind haben: General Pascal, der Court nach dem Leben trachtet und der Annas Bruder gefangen hält und sie zwingt seine Frau zu werden....

    Eine Handlung die reichlich Zündstoff bieten könnte, sowohl in Sachen Spannung und Action als auch in Sachen Erotik. Aber leider, warum auch immer, ist es Kresley Cole hier nicht gelungen, mich in ihren Bann zu ziehen. Zum Großteil war dies Annalía geschuldet, die eine unglaublich zickige Art an den Tag legt, die es schwer macht, sie auch nur ein ganz klein wenig zu mögen. Eigentlich blafft sie nur rum oder sie benimmt sich so, das es nicht zu ihrem Auftreten passt. Die erotischen Szenen wirkten zu konstruiert und unglaubwürdig und irgendwie kamen die Annäherungen auch immer zur absolut falschen Zeit, sie wirkten völlig deplaziert. Ich würde auch gerne behaupten, das mich der permanente Schlagabtausch zwischen Court und Anna unterhalten hätte, hat er aber nicht, denn es war ein entnervendes Hin und Her, ein Schwanken zwischen Liebe und Hass.

    Ein weiterer Kritikpunkt waren die abrupten und unangekündigten Wechsel zwischen den Protagonisten, die immer wieder dafür sorgten, das der Lesefluß kurzzeitig ins Stocken geriet.

    Im Moment bin ich sehr unsicher ob ich diese Reihe weiterverfolgen möchte, Band 1 konnte jedenfalls schon mal nicht so wirklich überzeugen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Danni89s avatar
    Danni89vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine etwas zu stark überzeichnete Geschichte, die sich aber trotzdem noch interessant liest!
    Mittelmäßiger Reihenauftakt

    Klappentext: „Die schöne Annalía findet einen schwer verwundeten Mann. Obwohl er ihr Feind ist, pflegt sie den stattlichen Highlander Courtland MacCarrick gesund. Schon bald lodert ein wildes Feuer der Gefühle zwischen ihnen auf. Doch sie ist dem General Pascal versprochen, mit dem Court noch eine Rechnung offen hat. Kurzerhand entführt er seine Geliebte...

    Der Roman "Feuer der Versuchung" von Kresley Cole bietet über 37 Kapitel nebst Prolog und Epilog solide Unterhaltung, konnte mich aber auch nicht richtig begeistern.

    Zunächst muss ich positiv hervorheben, dass mir Schreibstil und Erzählweise sehr gefallen haben. Man konnte schnell in die Geschichte eintauchen und die Handlung verfolgen. Leider konnte ich mich auch mit zunehmender Seitenzahl nicht so richtig mit den beiden Hauptfiguren anfreunden. Ich konnte weder mit Ihnen im Einzelnen sympathisieren, noch fand ich sie als Paar so richtig überzeugend. Dennoch fand ich die beiden wenigstens interessant und habe ihre Entwicklung während des - zugegeben doch recht vorhersehbaren - Handlungsverlaufes gerne miterlebt. Stellenweise war mir das viele Drama zu gewollt und zu dick aufgetragen, aber für meinen Geschmack hielt sich das noch in einem erträglichen Rahmen.

    Es handelt sich bei "Feuer der Versuchung" übrigens um den ersten Teil der Buchreihe rund um die McCarrick-Brüder. Wer also Gefallen an der Geschichte gefunden hat, darf sich auf Nachschub freuen.

    Fazit: eine etwas zu stark überzeichnete Geschichte, die sich aber trotzdem noch interessant liest! 

    Kommentieren0
    70
    Teilen
    STEFANIE608s avatar
    STEFANIE608vor 9 Monaten
    Ich bin begeistert

    Hier treffen zwei Welten auf einander.

    Die hinreißende und selbstbewusste Annalia rettet den schottischen Söldner Courtland, der schwer verletzt am Ufer angespült wurde.
    Sobald er genesen ist fangen die Streitigkeiten der beiden an, die mich köstlich unterhalten haben. Von beginn an liegt eine Spannung in der Luft und es knistert gewaltig zwischen den beiden.
    Sie können nicht mit aber auch nicht ohne einander, denn sie fühlen sich zueinander hingezogen obwohl sie es gar nicht wollen.
    Ein Fluch liegt über Courtlands Familie und auch Annalia wird zu einer Entscheidung gezwungen um ihren Bruder zu retten.
    Das Buch war aufregend, spannend und witzig. Aber auch sehr erotisch und prickelnd. Eine Mischung die mich überzeugt hat.
    Ich freue mich schon sehr auf die beiden weiteren Bände der Reihe, die von Courtlands Brüdern handeln.
    Von mir eine Leseempfehlung und 5 Sterne.
    Danke an NetGalley und LYX für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, dies hatte keinerlei Einfluss auf meine eigene Meinung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    littlecalimeros avatar
    littlecalimerovor 9 Monaten
    Kurzmeinung: leider enttäuschend, bin nicht mit warm geworden, kein gelungener Auftakt der McCarrick Brüder
    Hass oder Liebe?

    Feuer der Versuchung von Kresley Cole vom Lyx Verlag (1.Teil der MacCarrick Brüder- Courtland)
    Inhalt: Courtland MacCarrick kann seiner Hinrichtung durch den General Pascal und seinen Rechazados,  einem Orden der grausamsten Mörder ganz Europas entkommen und wird von der heißblütigen Kastilianerin Annalía Llorente gefunden und versorgt. Sie ist hin und hergerissen, ob sie ihm vertrauen kann und er tut mit seiner trockenen, derben Art auch nicht wirklich viel dazu, um ihre Vorurteile zu widerlegen. Sie steht vor der Entscheidung, entweder den General zu heiraten, damit sie ihren Bruder freibekommt oder mit dem ruppigen Highlander zu flüchten. Ihr Herz ist ein einziger Aufruhr und ein Fluch steht auch noch zwischen ihren Gefühlen.
    Mein Fazit: Titel und Cover sind passend gewählt, obwohl der Highlander auf dem Bild im Vergleich zur Geschichte noch ein wenig harmloser aussieht! Die Geschichte ist der Auftakt der Brüder MacCarrick, die unter einem Fluch stehen, der ihre ganzen Aktivitäten bestimmt und mit dem das Buch auch beginnt. Völlig beeinflusst von der Glaubwürdigkeit und ihrer Erfahrungen ist auch das Auftreten der drei Brüder, die alle zusammen sehr ruppig und trocken wirken.
     Die Begegnung mit Annalía ist sehr explosiv, weil beide ziemliche Dickköpfe sind, was sich auch durch das ganze Buch zieht. Immer wieder geraten sie aneinander, immer wieder kommen sie durch die Hitzköpfigkeit in Situationen, die ihnen fast das Leben kosten. Auch wenn diese Geschichte interessant ist, der romantische Teil auch nicht zu kurz kommt, so konnte ich leider nur schwer mit der Geschichte warm werden. Annalia ist die letzte weibliche Angehörige des kastilianischen Hauses, ihre Eltern sind tot und ihr Bruder Aleix ist fort, um für Pascal zu kämpfen, aber nun in Gefangengeschaft geraten und sie lebt  aufgrund der kriegerischen Ereignisse in Andorra zurückgezogen in den Bergen, um sich zu schützen. Sie ist schon eine Kämpferin, sehr impulsiv und mißtrauisch und teilweise war mir das an einigen Stellen einfach zu übertrieben und hat mich auch einige Male wirklich genervt. Court, der als Söldner bei Pascal angeheuert hat, bis die Ereignisse sich überschlagen haben und er zum Feind wurde, nun gejagt mit einer hitzköpfigen Frau, die er beschützen muss, was alles andere als leicht ist, weil sie immer wieder aneinander geraten. Die Art und Weise wie sie miteinander umgehen, auch gerade Court mit seiner ruppigen, teilweise auch von sich sehr überzeugten Art und dann wieder so sehr hin und hergerissen zwischen seinen Gefühlen und dem Wissen um den Fluch- all das hat mich nicht so wirklich abgeholt oder berührt. War mir teilweise zu suspekt und manches Mal habe ich dann die Zeilen überflogen, weil es mich dann nur noch gelangweilt hat. 
    Zudem waren dann im laufenden Text von einer zur anderen Situation plötzlich Sprünge, so dass man sich erstmal wieder in die Situation einfinden musste und begreifen musste, dass jetzt ein Szenenwechsel stattgefunden hat. Dadurch wurde der Textfluss holpriger.
    Etwas schade, denn ich weiß nicht so ganz, ob ich die weiteren Teile der Brüder MacCarrick auch noch lesen möchte. 
    Auf jeden Fall möchte ich NetGalley und Lyx herzlichen Dank für das Probeexemplar sagen, und dass ich es offen und ehrlich rezensieren darf. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks