Kresley Cole Kuss der Finsternis

(351)

Lovelybooks Bewertung

  • 350 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 1 Leser
  • 33 Rezensionen
(202)
(96)
(42)
(11)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kuss der Finsternis“ von Kresley Cole

Vor langer Zeit verlor die Walküre Kaderin ihre geliebten Schwestern im Kampf gegen Vampire. Seither ist sie auf einem erbitterten Rachefeldzug gegen das Geschlecht der Blutsauger. Unfähig, tiefere Gefühle zu entwickeln, führt Kaderin das Leben einer Auftragsmörderin. Doch als sie den Vampir Sebastian töten soll, scheitert sie kläglich. Der verführerische Sebastian weckt längst verloren geglaubte Empfindungen und ein verzehrendes Verlangen in ihr. Aber kann Kaderin ihren Kampf gegen die Vampire aufgeben, nur weil einer von ihnen ihr Herz erobert hat? „Leserinnen fantastischer Liebesromane aufgepasst! Ein neues Talent hat die Bühne betreten, und ihre Mischung aus Walküren, Vampiren und Gestaltwandlern ist einfach umwerfend!“ – The Best Reviews.com „Für jeden Fan des paranormalen Genres, der eine frische, unverbrauchte Geschichte mit neuen Ideen sucht, ist Kresley Cole eine Entdeckung.“ – LoveLetter

leider ging mir dieses "Getue" der Protagonistin super auf die Nerven

— DasAffenBande

Ein spannender Kampf zwischen zwei Welten

— dingueCassie

Tolle Fortsetzung, mehr kann man dazu nicht sagen :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Band 1 ist so viel besser

— Hope92

Erotik trifft Action in einer paranormalen Welt

— mysticcat

Tolle Fortsetzung, mehr kann man dazu nicht sagen ;) Kaderin & Sebastian haben es sogar (fast) geschafft, Lachlain und Emma zu überholen <3

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Großartiges Lesevergnügen!

— MrsFoxx

Wahnsinnige Fortsetzung ♥

— Veritas666

Eiskalt und doch heiß... Sexy!

— Athene211

Auch beim 2. Mal lesen wieder ein Genuss....♥♥

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Stöbern in Fantasy

Fabula Lux (Sammelband)

Was für ein Wahnsinn! Sooo genial. Ich liebe dieses Buch

bea76

Das Vermächtnis der Engelssteine

Eine geniale Fortsetzung mit unglaublich tollen Charakteren! Kann es kaum erwarten weiter zu lesen!!!

Leseratte2007

Das Lied der Krähen

lebt von absolut fantastischen Figuren mit viel Tiefgang und Entwicklung

his_and_her_books

Bitterfrost

Neue Gegner, Action, Kampf und Artefakte

his_and_her_books

Phönix

Eine komplexe Story, die mit ihrer beklemmenden Atmosphäre und der wendungsreichen Handlung nicht zur Ruhe kommen lässt

aly53

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Für mich ein wahres Meisterwerk! Das müsst ihr lesen!

annso24

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kuss der Finsternis

    Kuss der Finsternis

    Veritas666

    03. June 2017 um 09:25

    Kaderin die Kaltherzige und Sebastian einer der Wroth Brüder. Man man.. ich kann nur sagen das Buch hat mich mal wieder in ein Schleudertrauma der Gefühle gebracht.. Die Arme Kaderin die nichts fühlt und der Vampir Sebastian der erweckt wird durch sie.Ich fand es einfach herzzerreisend, aus welchen Gründen Bowen und Kaderin an dieser Talisman Tour Teilnehmen :( Und ich habe so schrecklich mit Bowen gelitten, der in diesem Band wirklich extrem viel mitmachen muss. Ich bin ja auch wenns naiv klingt der Meinung gewesen als Bowen Sebastian angeboten hat die Klinge zu teilen da er sie ja nur einmal braucht, das er sein Wort gehalten hätte. Leider war ihm das bisschen Glück nicht vergönnt, auch wenn ich Sebastians beweggründe verstehen konnte. Wenigstens Emma sorgte sich um Bowen.Nix ist wieder mal das coolste überhaupt, über die amüsiere ich mich doch immer wieder bis ich vor lachen vom Stuhl falle :DIch finde es schön das Sebastian seine Familie auch irgendwann zurückholen darf, allerdings mag ich z.B. Kaderins Schwestern nicht so sehr, keine Ahnung wieso, sind mir bisher irgendwie unsympathisch, vielleicht legt sich das noch...Wie immer Hass bis fast zum schluss (Ist manchmal echt zum verzweifeln) dennoch war es einfach der absolute Hammer und mehr als heiß.

    Mehr
    • 3
  • Erotik trifft Action in einer paranormalen Welt

    Kuss der Finsternis

    mysticcat

    03. July 2016 um 14:03

    Das Buch "Kuss der Finsternis" ist Band 2 der Serie. Ich gehe davon aus, dass ich den ersten Band nicht mehr lesen muss, weil ich weiß, wie die Handlung verlaufen ist - also ein deutlicher Spoiler, was aber der Geschichte keinen Abbruch tut! Ich hatte keine Schwierigkeiten, mich in die fantasitische Welt hinzeinzufügen und habe das Buch innerhalb von 24 Stunden ausgelesen.Katerin "Katja" hat mich von Beginn an fasziniert. Endlich wieder einmal eine starke Heldin in der paranormalen Phantasie - und ein unwiederstehlicher Sebastian, der als Mensch nicht die besten Erfahrungen gemacht hat. Als Vampir jedoch gefällt er mir gut, ist er doch auch keine typische Blutsaugerfigur.Die Geschichte besticht nicht nur durch Erotik - sondern auch durch jede Menge Action - der Wettkampf war für mich sehr spanend, die Idee hat mir gut gefallen. Dadurch ergab sich auch die Möglichkeit, weiter in die mythologische Welt der Autorin einzutauchen und sich ganz darin zu verlieren. Ich verrate keine Details, um dem Lesevergnügen nichts vorweg zu nehmen.Fazit: Eines der besten Bücher dieses Genres, die ich bisher gelesen habe.

    Mehr
  • Immortals After Dark 02 - Kaderin & Sebastian

    Kuss der Finsternis

    MrsFoxx

    Vor tausend Jahren hat Kaderin die Kaltherzige auf dem Schlachtfeld das Leben eines Vampris verschont und dies mit dem Tod ihrer Schwestern bezahlt. Auf ihren Wunsch wurde ihr der Segen zuteil nichts mehr fühlen zu müssen und jagt seither verbissen die verräterische Vampir-Rasse. Als sie in einem verwahrlosten russischen Schloss auf den ebenso verlotterten Besitzer Sebastian Wroth trifft, scheint sich ihr Segen zu verflüchtigen. Und Sebastian erkennt in ihr seine Braut, die er um jeden Preis erobern und beschützen will. Doch eine Walküre und ein Vampir vereint – allein der Gedanke ist ungeheuerlich… Kaderin lernte man ja schon in Emmalines und Lachlains Geschichte „Nacht des Begehrens“, und die kaltherzige Walküre steht ihrem Ruf in nichts nach. Oder versucht es zumindest, seit ihre Begegnung den Vampir Sebastian – übrigens der Bruder von Mysts Ehemann Nikolai – erweckt hat und ihren Segen der Kaltherzigkeit ins Wanken brachte. Es ist wunderbar mitzuerleben, wie sich die beiden annähern, bzw. Sebastian seine Braut für sich gewinnen will, und dabei bei Kaderin nicht unbedingt auf Zustimmung trifft. Seine Auserwählte macht es dem schüchternen Sebastian aber auch wirklich so schwer, dass ich zwischendurch tatsächlich Mitleid mit ihm hatte. Die anderen Walküren haben auch wieder ihre Auftritte, und vor allem bei Regin musste ich mehrmals laut lachen. Ich hoffe ihre Geschichte ist auch bald an der Reihe. Kresley Coles Schreibstil, der mir so angenehm aus dem ersten Teil in Erinnerung ist, reißt den Leser auch im zweiten Band der Immortals After Dark Reihe mit. Wieder ein Buch der Mythenwelt, das man nur ungern zur Seite legt. Die Spannung, was die beiden Hauptprotagonisten so treiben, ist auch konstant hoch und wie Cover und Titel der Reihe ganz undezent versprechen, auch eine gute Prise Erotik mit dabei. Fazit: Lässt sich ebenso schön flüssig und flott lesen wie der erste Teil der Reihe. Absolute Leseempfehlung für Fans der Mythenwelt! Reihenfolge: 01. Nachtdes Begehrens 02. Kuss der Finsternis

    Mehr
    • 3
  • Kuss der Finsternis

    Kuss der Finsternis

    Veritas666

    03. March 2016 um 16:34

    Kaderin die Kaltherzige und Sebastian einer der Wroth Brüder. Man man.. ich kann nur sagen das Buch hat mich mal wieder in ein Schleudertrauma der Gefühle gebracht.. Die Arme Kaderin die nichts fühlt und der Vampir Sebastian der erweckt wird durch sie.

    Wie immer Hass bis fast zum schluss (Ist manchmal echt zum verzweifeln) dennoch war es einfach der absolute Hammer und mehr als heiß.

  • Spannung und Erotik für Zwischendurch

    Kuss der Finsternis

    Die_fantastische_Buecherwelt

    03. January 2016 um 17:17

    Inhalt: Kaderin, die nach dem tragischen Tod ihrer Schwestern ihre Gefühle verlor, zog aus, um einen von so vielen Vampiren zu töten. Konnte sie doch nicht ahnen, dass eben dieser Vampir derjenige sein würde, der ihre Gefühle erweckt, ebensowenig, dass sie diejenige sein würde, die ihn zurück ins Leben führt. In dieser Realität sind Vampire so lange wandelnde Tote, bis sie ihre Braut/ ihren Bräutigam finden. Eine Braut ist das Schicksal eines Vampirs – sie bringt sein Herz zum schlagen und die beiden sind für die Ewigkeit aneinander gebunden. Unfähig ihre Gefühle zu akzeptieren, stürzt sie sich in den alle 250 Jahre stattfindenden Wettbewerb des Mythos. Der Preis ist ein Schlüssel, der eine Tür in die Vergangenheit öffnet und somit die einzige Chance fürKaderin, ihre Schwestern zurück zu bringen. Gleichzeitig versucht sie Sebastian, den Vampir, zu vergessen doch ahnt sie nicht, dass er ihr auf dem Fuße folgt… Meine Meinung: Zuallererst bleibt mir zu sagen, dass ich erstaunlich lange gebraucht habe, um „Kuss der Finsternis“ zu lesen. Ich musste erst mehrer Versuche starten, um überhaupt in die Geschichte eintauchen zu können – auch wenn ich nicht sicher bin, ob es daran liegt, dass es der zweite Teil der Reihe war oder ob ich nach J. R. Wards BLACK DAGGER einfach mal eine Pause von vampirischen Liebesromanen brauchte. Nimmt man sich aber dann doch die nötige Zeit und Muße, es zu lesen, wird man positiv überrascht. Es erwartet den Leser wider aller Erwartungen eine Geschichte voller Abenteuer, Witz, Spannung und Humor. Jedoch auch Grausamkeit und Liebe. Kresley Cole schafft es, den Leser mit unzähligen Kreaturen der Mythenwelt zu konfrontieren, ohne dabei eine Reizüberflutung hervorzurufen. Ich persönlich fand es einfach nur interessant, aber zugegeben, ich kann mich nicht an alle erinnern. Schade finde ich, dass im Klappentext nichts von dem wirklich interessanten Teil steht: derTalisman-Tour. Die hat es wirklich in sich, das kann ich Euch versichern! Als Leser fühlt man sich ein bisschen in die Welt von Panem zurückversetzt, was dem Buch aber eine gewisse Seriosität verleiht. So kommt auch die nötige Tiefe in die Geschichte, deretwegen sie nicht einfach nur ein Schundroman in Fantasygestalt ist, sondern ein lesenswertes Ereignis. Aber ich rate all jenen davon ab, die eine kitschige Liebesgeschichte erwarten. Gefühle gibt es zwar genug, aber erst zum Schluss kann man vielleicht von Liebe reden. Aber was will man von Erzfeinden erwarten, die das Schicksal aneinanderkettet? Fazit: Kresley Coles „Kuss der Finsternis“ erreicht 3/5 Büchern. Es ist eine Geschichte voll Spannung und Erotik, die etwas nettes für zwischendurch ist. Vollständige Rezension: http://www.die-fantastische-buecherwelt.de/immortals-after-dark-02-kuss-der-finsternis-von-kresley-cole

    Mehr
  • Los....schnapp sie dir :D

    Kuss der Finsternis

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    14. October 2015 um 17:53

    Kaderin diente der Nachkommenschaft niederer Mythenweltkreaturen selbst oftmals als Warnung: „Esst schön brav euer Fresschen auf, sonst schleicht sich Kaderin die Kaltherzige unter euer Bett und beißt euch den Kopf ab.“ //S.215// Klappentext: Vor langer Zeit verlor die Walküre Kaderin ihre geliebten Schwestern im Kampf gegen Vampire. Seither ist sie auf einem erbitterten Rachefeldzug gegen das Geschlecht der Blutsauger. Unfähig, tiefere Gefühle zu entwickeln, führt Kaderin das Leben einer Auftragsmörderin. Doch als sie den Vampir Sebastian töten soll, scheitert sie kläglich. Der verführerische Sebastian weckt längst verloren geglaubte Empfindungen und ein verzehrendes Verlangen in ihr. Aber kann Kaderin ihren Kampf gegen die Vampire aufgeben, nur weil einer von ihnen ihr Herz erobert hat? Meine Meinung: Ich liebe sie einfach !! Sie ist echt die Königin unter den Romantasy-Autorinnen. Auch diese Story hat mich wieder voll in seinen Band gezogen und innerhalb von 2 Tagen war es mal wieder durch. Ich habe dieses Buch das erste Mal gelesen und muss beim 2. Mal sagen, dass es, bis auf ein paar winzige Abstriche, genauso perfekt zu lesen war, wie vor ca. 2-3 Jahren !! Schon von Anfang an nimmt einen die Story einfach gefangen. Man erlebt Sebastians Verwandlung; wie er Jahre/Jahrhunderte später von Kaderin aufgesucht wird und doch überlebt.... Der Schreibstilk ist wunderbar flüssig zu lesen und stockt wirklich nur ganz selten. Insgesamt gesehen war es ein Genuss. Die Charaktere ähneln sich in gewisser Weise ja in jedem Band. Taffe Heldin, die dem ebenso taffen, wie überheblichen Helden in die Schranken verweist und doch nicht seinen Charme widerstehen kann. Dennoch....Sebastian und Kaderin konnte ich mir durch die Beschreibungen als neue Charaktere echt super vorstellen.... Kaderin, die es hasst Gefühle zu haben und dann doch liebt. Sebastian, der seine Wut und Besitzergreifheit etwas schwer zügeln kann und dann doch lernt, sich zu beherrschen & seiner Partnerin Freiraum lässt. Ist ja nicht wirklch was neues und wurde schon tausendfach vor ihr gemacht. Aber das Besondere bei Kresley Cole ist einfach, dass sie die Fähigkeit besitzt, alle Baände irgendwie zu verweben...Wenn ein Pärchen sein Happy End gefunden hat, ist es bei ihr nicht Geschichte, sondern wird auch in den Folgenbänden oder davor schon ausführlich genug erwähnt ohne dem aktuellen Paar die Show zu stehlen....und das können echt wenige !!!! Sowieso bin ich jedes Mal begeistert, wenn sie eine richtig gute Story um diesen "Hass dann Liebe" Kram spinnt und sich auch wirklich überlegt, was sie schreibt !!! Das einzigst negative, was zu erwähnen wäre.....das ist die teils leicht aufkommende Langeweile und ein paar kleine Hänger... Aber das war´s auch schon ;) Bewertung: Ich liebe es...und bis auf ein paar Längen einfach wieder perfekt !!! :) 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Kuss der Finsternis

    Kuss der Finsternis

    Apricia

    20. June 2015 um 11:53

    Inhalt: In einer Welt voller Vampire, Walküren und Lykae, lebt die gefühlslose Auftragsmörderin Kaderin. Kaderin ist eine Walküre, die ihr Leben der Vernichtung der Vampire gewidmet hat, da sie durch diese ihre beiden Schwestern verloren hat. Als sie einen Auftrag bekommt, einen einsamen Vampir zu töten, begegnet sie Sebastian. Auch er hat es nicht leicht im Leben gehabt. Er wurde gegen seinen Willen verwandelt und hasst seine bloße Existenz. Durch Kaderin hat er wieder einen Sinn in seinem Leben gefunden, da er in ihr seine Braut gefunden hat. Kaderin will sich dieser Verbindung nicht hingeben, da sie Vampire hasst. Als sie die Chance bekommt, ihre verstorbenen Schwestern zurück zu bekommen, erhält sie Hilfe von Sebastian und die die Beiden kommen sich näher. Durch Sebastian erlangt Kaderin nicht nur ihre Gefühle wieder, sondern lernt auch die Vergangenheit ruhen zu lassen. Werden sie es schaffen, Kaderins Schwestern zu retten und sich auf diese Beziehung einzulassen? Schreibstil: Kresley Coles Schreibstil ist sehr sinnlich und gefällt mir persönlich sehr gut. Sie hat ein Talent dafür, Personen etwas Besonderes einzuhauchen und sie sympathisch und einzigartig zu machen. Sie legt viel Wert auf Details, so dass es einem nicht schwer fällt sich die Szenen bildlich vor Augen zu führen. Meine Meinung: Der zweite Band der Reihe und erneut überzeugen mich die Charaktere von Anfang an. Kaderin, von ihren Walkürenschwestern liebevoll Kitty-Kat genannt, ist am Anfang gefühlskalt und emotionslos. Von einer Göttin wurden ihr ihre Gefühle genommen, da sie den Tod ihrer Schwestern nicht verkraften konnte. Kaderin ist eine sehr starke und später auch sehr sinnliche Frau. Mir gefällt sowohl ihr Umgang mit den anderen Walküren als auch ihre Beziehung zu Sebastian. Zu Beginn verschließt sie sich gegenüber dieser Verbindung, auch wenn sie nicht aufhören kann an den gutaussehenden Vampir zu denken. Sebastian Wroth ist ein Krieger und das merkt man durch und durch. Er wird als stark und sehr männlich beschrieben, eigentlich typisch für die männlichen Hauptfiguren von Kresley Cole. Wäre da nicht die Tatsache, dass Sebastian keinerlei Erfahrungen mit Frauen hat. Er ist sehr zurückhaltend und schüchtern in ihrer Nähe und diese Eigenschaft gefällt mir an ihm sehr gut. Mit Kaderin erlebt er zum ersten Mal, was Leidenschaft und Verlangen wirklich bedeutet, was der Beziehung auch einen gewissen Kick gibt. Sebastian hat kein gutes Verhältnis zu seinen Brüdern, da sie ihn gegen seinen Willen zu einem Vampir gemacht haben. Als er erfährt, dass Kaderin seine Gattung verabscheut, hasst er sich noch ein Stück mehr, bis er einsieht, dass er ihr niemals begegnet wäre, wenn er kein Vampir geworden wäre. Seit diesem Moment fängt er an, dankbar dafür zu sein was und wer er ist. Diese Wendung seines Charakters hat mir ebenfalls gefallen, da er nun ganz anders auftritt. Er hat ein unerschütterliches Selbstvertrauen entwickelt, was ihn wirklich sehr anziehend wirken lässt. Und das muss sich auch Kaderin eingestehen. Eine meine LIebslingsszene im Buch war der Morgen im Flugzeug. Sebastian und Kaderin haben die Nacht zusammen verbracht und machen sich am Morgen gemeinsam fertig, während sie über naturwissenschaftliche Phänomene diskutieren. Beide interessieren sich nämlich sehr für Wissenschaft und Physik. Diese Gemeinsamkeit der Beiden hat nicht nur sie selbst überrascht, sondern auch mich. Aber es war eine sehr positive Überraschung. Was mir noch gefällt ist die Tatsache, dass beide an der Talisman-Tour teilnehmen. Das lässt sie meiner Ansicht nach noch mehr zusammenwachsen. Sie geben ein sehr gutes Team ab, das sich wirklich aufeinander verlassen kann. Auch das Ende hat mir sehr gefallen, da alles zu einem glücklich Ausgang findet. Was ich sehr interessant an den Walküren finde ist ihre Ansicht des Gefährtenbandes. Lykae erkennen ihre Gefährtin an ihrem Geruch und Vampire ihre Braut daran, dass sie ihr Herz zum Schlagen bringen. Bei Walküren ist es etwas anders. Sie wissen, dass sie jemanden lieben und für immer an seiner Seite bleiben wollen, wenn sie bereit sind, um die ganze Welt zu laufen nur um sich danach in die Arme desjenigen zu werfen. Diese Idee find ich wirklich schön, da man hier merkt, dass sie eben nicht nur Kriegerinnen sind, sondern auch liebende Frauen, die Zuneigung und Nähe brauchen. Wirklich Negatives habe ich über das Buch nicht zusagen, auch wenn ich das Ende etwas abrupt fand. Ich hätte mir mehr Szenen zwischen Sebastian und seinen Brüdern gewünscht, ebenso wie zwischen Kaderin und ihren Walküren, aber sonst habe ich nichts an dem Roman auszusetzen. Fazit: Die Reihe geht ebenso gut weiter wie sie begonnen hat. Ich fand es toll, dass es dieses Mal um Vampire und Walküren ging, die zueinander finden. So hat man die verschiedenen Gattungen besser kennen lernen können. Ein sehr gelungenes Buch, das ich nur empfehlen kann. http://apriciasbooks.blogspot.de/

    Mehr
  • Sehr schick :D

    Kuss der Finsternis

    Koenigin_Tamia

    18. February 2015 um 11:13

    Ich finde es handelt sich bei diesem Buch um eine gelungene Fortsetzung des ersten Bandes. Kresley Cole schafft es, die Leser wieder in die von ihr erschaffene Welt zu entführen, dies mal aber an einen andern Ort, zu anderen Personen und trotzdem fühlt man sich in der Welt angekommen. Sie schafft es wieder einen in die Welt regelrecht einzusaugen. Man ist schon ab der ersten Seite gefesselt und gespannt auf das, was kommen mag. --> weiter lesen

    Mehr
  • 2.Teil (eigentlich aber 3. Teil) der IAD-Reihe mit Kaderin + Sebastian

    Kuss der Finsternis

    Fenja1987

    Im zweiten Teil der IAD-Reihe machen wir Bekanntschaft mit der Walküre Kaderin, genannt "die Kaltherzige", so genannt weil sie einst einem Vampir das Leben schenkte und dieser aus "Dank" ihre zwei Schwestern tötete. Die Trauer die Kaderin daraufhin empfand hätte sie fast umgebracht, wenn nicht eine höhere Macht alle Gefühle der Walküre gelöscht hätte. Seither ist Kaderin auf Rachefeldzug und tötet jeden "Blutsauger" dem sie begegnet. Nun nach all der langen Zeit scheint es aber doch einen Weg zu geben um Ihre Schwestern zu retten: "Die Talisman-Tour" eine Art magische Schatzsuche an der so ziemlich jedes Geschöpf des Mythos teilnimmt. Der Sieger dieser Tour ( die über alle Kontinente geht ) bekommt immer ein besonderes Artefakt. Und dieses mal ist es ein Schlüssel der einen in die Vergangenheit reisen lässt. Bevor Kaderin jedoch an dieser Tour teilnimmt, will sie noch einen weiteren Vampir zur Strecke bringen. Dieser Vampir, Sebastian heißt er, gehört zu den vier Wroth Brüdern (Nikolai, Murdoch und Conrad) die vor 300 Jahren ihr Land gegen die Russen verteidigt haben. Als Sebastian im sterben lag wurde, er gegen seinen Willen von seinem Bruder "gewandelt". Außer sich vor Wut hatte er darauf hin seine Brüder verlassen und wartet, in seinem Schloss irgendwo in Russland, darauf endlich von seinen Qualen erlöst zu werden. Als sich Kaderin und Sebastian gegenüberstehen geschieht allerdings Merkwürdiges: Kaderin kann diesen Vampir aus ihr unbegreiflichen Gründen nicht töten, nicht weil er verdammt gut aussieht, das tun auch andere Vampire, nein sie "Fühlt" wieder und das kann doch nicht sein oder? Auch mit Sebastian scheint eine Veränderung vorzugehen, er fängt an zu Atmen und sein Herz schlägt, ebenso bekommt er ein unbeschreibliches Verlangen nach dieser wunderschönen Frau. Sie geben sich einem kurzen Moment der Leidenschaft hin, doch als insbesondere Kaderin bewusst wird das Sie die "Braut" des Vampirs sein muss flieht sie. Sebastian völlig verstört versucht nun mit allen Mitteln seine "Katja" zu erobern, er nimmt sogar als erster Vampir aller Zeiten an der Talisman-Tour teil.... Mit dem 2. Teil dieser Reihe, kann man denke ich, bestens erkennen das Kresley Cole keinen Einheitsbrei schreibt, zwar sucht auch hier der Protagonist seine Seelengefährtin, aber anders als im ersten Teil, ist Kaderin kein schüchternes Mädchen wie Emma, sie ist eine Frau, eine Kriegerin, die durchaus schon Sex hatte und genau weiß was sie will. Allerdings merkt man nachdem sie ihre Gefühle wieder hat, dass sie durchaus eine andere Seite hat, nämlich die einer Romantikerin, denn was sie sich zunächst nicht eingestehen will, ist, dass Sebastian genau ihr Traummann ist. Er ist groß, gebildet, ein Gentleman und vor allem ein Mann der sie nicht "verarschen" will, so wie alle anderen. Sebastian ist, dann auch wenig überraschend, das genaue Gegenteil von Lachlain. Er ist ein Gelehrter, ein Gentleman, aber dennoch ein guter Kämpfer, der sich, obwohl er kaum Erfahrung mit Frauen hat, auch dann nicht von "Katja" abwimmeln lässt wenn sie ihn mal wieder reingelegt hat. Natürlich folgt daraus das die Erotik in diesem Band nicht zu kurz kommt, und man merkt allein schon dabei sehr schnell, dass sich Beide ebenbürtig sind und einfach zusammen gehören müssen. Nichts desto trotz lernt auch Sebastian auf "Katja" einzugehen und ihr eben nicht immer zu helfen. Ich fand den 2. Teil sehr gut, auch wenn ich zunächst dachte es würde wieder eine Geschichte ähnlich wie im 1. Teil sein, bin aber froh, dass es nicht so war. Alles in Allem gibt es von mir 4 Punkte, da ich die Pläne von Sebastian am Ende bezüglich seiner Schwestern nicht wirklich gut heißen kann. Für alle anderen sei gesagt wer Nix wieder sehen will oder gerne andere Mythenbewohner kennen lernen möchte, die es in Teil 1 noch nicht gab, der sollte auch dem 2. Band einen Blick gönnen. Reihenfolge der IAD Reihe: 1. Nacht des Begehrens (Lachlain & Emma) 2. Kuss der Finsternis (Sebastian & Kaderin) 3. Versuchung des Blutes (Bowen & Mariketa) 4. Tanz des Verlangens (Conrad & Neomi) 5. Verführung der Schatten (Cade & Holly) 6. Zauber der Leidenschaft (Rydstrom & Sabine) 7. Eiskalte Berührung enthält die Vorgeschichte "Unsterbliche Sehnsucht" (Murdoch & Daniela) & (Nikolai & Myst) 8. Flammen der Begierde (Garreth & Lucia) 9. Sehnsucht der Dunkelheit (Malkom & Carrow) 10. Versprechen der Ewigkeit (Declan & Regin) 11. Lothaire (Lothaire & Elizabeth) 12. Verlockung des Mondes (Uilleam & Chloe) (Juli 2014) 13. Dark Skye (Malanthe & Thronos) (5.August 2014) (Englisch) Reihenfolge der IAD: The Dacians Reihe: 1. Braut der Schatten (Trehan & Bettina) (März 2014)

    Mehr
    • 2

    parden

    13. February 2015 um 23:13
  • bis zur letzten Seite spannend

    Kuss der Finsternis

    dorothea84

    03. January 2015 um 17:19

    Kaderin verliert ihren beiden Schwestern durch einen Vampir. Seit dem Tötet sie alle Blutsauger, doch dann trifft sie ihn. Der ihr wieder Gefühle gibt, Kaderin die seit dem Tod ihrer Schwestern keine tiefen Gefühle mehr entwickeln kann. Auch Sebastian bleibt nicht unbeeindruckt von ihr. So versucht er sie zu erobern, wären sie nicht genau weis was passiert. Aber dann wird es noch etwas Spannender als sie die Möglichkeit bekommt, den Tod ihre Schwestern zu verhindern. Sie muss nur einen Wettkampf gewinnen, aber sie ist nicht die einzige die es unbedingt haben will. Spannung pur und immer wieder kommen große Gefühle auf. Von Anfang an Fesselt sie einen an die Geschichte so das man das Buch nicht wieder aus der Hand legt bevor man es gelesen hat. Man möchte unbedingt wissen ob er sie erobert und ob sie ihre Schwestern retten kann.

    Mehr
  • ich liebe die Walküren

    Kuss der Finsternis

    78sunny

    28. December 2014 um 18:07

    Kurz-Meinung: Dies ist der 3. Teil der Reihe (wobei Band 1 nur eine Kurzgeschichte ist). Wenn man die Bücher als Hörbücher hören möchte (was ich empfehlen kann), dann unbedingt als ungekürzte Audible Version. Die gekürzten Hörbücher sind wirklich extrem ungünstig gekürzt. Die Reihe ist wirklich klasse sowohl was den Fantasyanteil betrifft als auch die Liebesgeschichten. Besonders gefällt mir, dass es hier viele verschiedene Wesen gibt und sich nicht nur auf eine konzentriert wird. Auch eher ausgefallenere Wesen wie Walküren haben hier eine sehr große Rolle und die sind wirklich klasse. Harte, etwas durchgeknallte, eigenwillige Frauen, die in einem Coven zusammenwohnen. Sie bekämpfen seit Ewigkeiten Vampire und daher ist das Pärchen, dass sich in diesem Buch näher kommt, besonders ungewöhnlich. Es geht nämlich um Kaderin, eine Walküre, und Sebastian, einen Vampir. Beides sind natürlich wieder stark gebeutelte Seelen. Sie haben Schlimmes erlebt, liebe Menschen verloren und wollen sich beiden 'eigentlich' nicht auf eine Beziehung einlassen. Naja, aber wie das mit der Liebe immer so ist, kommt es anders als man denkt. Neben der wirklich interessanten und auch amüsanten Liebesbeziehung, gibt es auch jede Menge Action, weil Kaderin mal wieder an einem wichtigen Wettkampf teilnimmt, bei dem Wesen aller Art versuchen einen heißbegehrten Preis zu gewinnen und dabei über mehrere Tage bestimmte Aufgaben erfüllen müssen. Der Preis ist dieses mal etwas ganz besonderes und für Kaderin würde ein Gewinn absolut lebensverändernd sein. Da aber auch andere diesen Preis sehr gut gebrauchen könnten, wird mit harten Bandagen gekämpft. Trotzdem steht immer der Humor im Vordergrund und das gefällt mir am besten an der Reihe. Ich kann sowohl dieses Buch als auch die ganze Reihe sehr empfehlen. Vera Teltz, die Sprecherin, macht ihren Job gut und es ist sehr angenehm ihr zu lauschen. Meine Wertung: 4,6 von 5 Sternen

    Mehr
  • Vampir und Walküre

    Kuss der Finsternis

    TraumLilie

    14. October 2014 um 19:24

    Inhalt Die Walküre Kaderin verlor vor langer Zeit ihre geliebten Schwestern im Kampf gegen Vampire. Seither hasst sie diese Wesen aus tiefster Seele. Sie macht es sich zur Aufgabe die Vampire zu jagen und auszurotten. Jegliche Gefühle schaltet sie ab, dass Kaderin zu einer kaltherzigen Auftragsmörderin wird. Doch als sie den Vampir Sebastian töten soll, zögert sie nur einen kleinen Moment. Sie sieht etwas in den Augen des Vampirs, dass sie von einem Wesen, wie ihn nicht kennt. Er wünscht sich den Tod. Meinung Wie auch schon beim ersten Teil, sind auf dem Cover Mond und Anwesen im Hintergrund zu erkennen. Im Vordergrund stehen die Protogonisten, welche leicht bekleidet sind und sehr vertraut beieinander stehen. Bei diesem Cover kann ich zum Teil sagen, dass es auf die Beschreibung der Hauptfiguren zu trifft. Es ist wesentlich besser getroffen als bei ersten Teil, wenn man dennoch seine eigenen Figuren vor sich sieht. Auch in diesem Roman stehen wieder zwei Protagonisten im Vordergrund. Sebastian und Kaderin. Vampir und Walküre. Sebastian, der den Tod will und sich nicht gegen Kaderin wehrt. Und dann die kaltherzige Walküre, deren Gefühle plötzlich wieder zum Leben erwachen. Während der Geschichte, machen beide eine erstaunliche Wandlung durch. Sebastian hat ein neues Ziel vor Augen als den Tod. Er sehnt sich nach der Walküre, die ihn töten sollte und ergreift jede Chance ihr zu helfen, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Kaderin hingegen, wehrt sich gegen die Gefühle für Sebastian und lässt ihn bei jeder Gelegenheit auflaufen. Aber nicht nur das Geplänkel zwischen Sebastian und Kaderin spielt hier eine Rolle. Denn die Talisman Tour, eine Schatzsuche für die magische Welt, zieht sich durch das gesamt Buch. Hier wird deutlich was für eine Welt Kresley geschaffen hat, denn erstmal ins diesem Buch tauchen nicht nur Vampire, Werwölfe und Walküren auf. Auch die anderen Wesen finden hier ihren Platz. Fazit Eine abenteuerliche Schnitzeljagd um einen Talisman. Mittendrin ein liebeskranker Vampir und eine Walküre, die unfähig ist Gefühle zu zeigen. Ein absolutes Muss, wenn man den ersten Teil schon toll fand. Denn der zweite Band ist genauso aufregend und gefühlvoll.

    Mehr
  • Uralt Rezi wieder entstaubt

    Kuss der Finsternis

    MartinaBookaholic

    09. September 2014 um 11:17

    Hier kommt mal wieder eine uralt-Rezi zum Vorschein, die ich schon vor Ewigkeiten geschrieben haben zu einer Reihe, die ich nun doch nicht weiterverfolgen werde. Trotzdem viel Spaß beim Lesen: Meine Gedanken zum Buch: Der zweite Teil ist sehr ähnlich wie schon das erste Buch in der ‚Immortals After Dark‘ Reihe und es beginnt genauso, dass man ganz zu Beginn die zwei Hauptprotagonisten kennenlernt, die ein kurzes Intermezzo beginnen, weil sie sich treffen und füreinander schicksalhaft bestimmt sind, obwohl sie sich nicht kennen. Natürlich bleibt es hier nur bei aufregenden Küssen, aber man weiß von Beginn an wie es ausgehen wird. Auch obwohl ich das Buch schnell gelesen habe, hat es mich nicht wirklich begeistern können. Die Handlung war oft vorhersehbar und die Charaktere nur oberflächlich beschrieben. Der Hauptfokus ging wieder um das Paar in der Geschichte, die aus unerklärlichen Gründen nicht die Finger voneinander lassen können. Ich finde das ehrlich gesagt ziemlich stumpfsinnig und halte wenig von schicksalhaften Lieben, die füreinander bestimmt sind, ohne dass die Charaktere etwas dafür tun müssen. Nach wie vor finde ich diese ganze Welt viel zu konstruiert und Cole hatte Schwierigkeiten alles verständlich und glaubwürdig zu erklären. Außerdem hat mir auch die Schreibweise nicht gefallen und ich habe vor allem die Dialoge oftmals als sehr störend und nicht passend empfunden, was den Lesefluss massiv gehemmt hat. Nichtsdestotrotz war es ein nette Zeitvertreib beim Lesen und wer nicht viel Wert auf die Handlung legt, sondern sich nur auf die gut beschriebenen Erotikpassagen konzentrieren möchte, hat trotzdem seinen Spaß bei diesem Buch. Ich werde in dieser Serie nun eine längere Pause einlegen und mich lieber anderen Büchern bzw. Serien widmen. EDIT: Aus der Pause wurde, wie schon oben erwähnt, ein Abbruch der Reihe. Ist wohl einfach nichts für mich und es gibt zu viele gute Bücher, die mir mehr Freude bereiten. Cover: Generell ein schönes Bild, aber mir gefällt die gelbe Farbgebung nicht. Außerdem finde ich es schade, dass das Paar auf dem Cover absolut nicht zu den beschriebenen Figuren im Buch passt. All in All: Durchschnittliches Buch, das leider noch schlechter als der erste Teil ist. Konnte mich daher noch weniger überzeugen und ich werde momentan die Reihe nicht fortsetzten. Mehr dazu auf meinem Blog http://martinabookaholic.wordpress.com/2014/09/06/rezension-kuss-der-finsternis/

    Mehr
  • Kuss der Finsternis

    Kuss der Finsternis

    madamecurie

    Buchcoverie Walküre Kaderin verlor vor langer Zeit ihre beiden geliebten Schwestern im Kampf gegen die Vampire.Zwar bemühte sich eine gütige Macht,Kaderins Trauer zu lindern,aber der Zauber tötete alle Gefühle in ihr ab.Seither befindet sich die Walküre in einem erbitterten Rachefeldzug gegen das Geschlecht der Blutsauger.Eines Tages erhält sie den Auftrag,Sebastian zu töten,der einst gegen seinen Willen in einen Vampir verwandelt wurde und inzwischen in Einsamkeit und Selbstzweifel versunken ist.Als Kaderin ihm gegenübersteht,ist sie unfähig,ihre Mission zu vollenden.Denn der verführerische Sebastian weckt die längst verloren geglaubten Gefühle in ihr zu neuem Lebenehnsucht,Leidenschaft und ein alles verzhrendes Verlangen erfüllen sie-und trotzdem sträubt sie sich dagegen,sich dem Vampir hinzugeben.Sie will sich nicht von ihrem eigentlichen Ziel abbringen lassen-ein mächtiges Artefakt in ihren Besitz zu bringen,mit dessen Hilfe sie den Lauf der Geschichte ändern und ihre toten Schwestern ins Leben zurückholen könnte....... Das war der 2 Band von Kresley Cole aus der Reihe Fantasy,der mir sehr gut gefallen hat,auch an der Erotik fehlte es nicht.Werde auch die anderen Bände noch lesen.

    Mehr
    • 4

    Tigerbaer

    13. March 2014 um 20:28
  • Kuss der Finsternis

    Kuss der Finsternis

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 15:07

    Nach dem 1. Band "Nacht des Begehrens" habe ich ja insgeheim auf eine weitere Geschichte über Walküren gehofft, da ich unbedingt mehr über diese ungewohnte Fantasygestalten erfahren wollte. Zum Glück hat mich die Autorin nicht enttäuscht =) Kaderin ist ein sehr interessanter Charakter, der schon viel Tragisches erlebt hat und die Tatsache, dass sich einer ihrer absoluten Todfeinde, ein Vampir, als ihr Gefährte herausstellt, schmeckt ihr überhaupt nicht. Und Sebastian...ach, der ist einfach toll und es ist bewunderswert, dass er seine "Kampf-Walküre" einfach nicht aufgibt =) Sehr schön, ich will mehr von dieser Reihe =)

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks