Nacht des Begehrens

von Kresley Cole 
4,4 Sterne bei506 Bewertungen
Nacht des Begehrens
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (435):
sddsinas avatar

Hat mich tatsächlich mitgerissen und überrascht. Tolle Protagonisten. Unterhaltsam mit viel Erotik. Ich werde irgendwann weiterlesen.

Kritisch (20):
Dunkelkusss avatar

Auf allen Ebenen furchtbar. Einfach nur ein schlechtes Buch!

Alle 506 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nacht des Begehrens"

Auf den Spuren ihrer verstorbenen Eltern reist die junge Halbvampirin Emmaline durch Europa. In Paris begegnet ihr der gut aussehende, wenn auch reichlich ungehobelte Lachlain MacRieve, der Anführer des schottischen Klans der Lykae. Nach hunderten Jahren der Einsamkeit ist Lachlain fest davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire eigentlich zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland, um sie zu seiner Geliebten zu machen. Emmaline fühlt sich von Lachlains ungezähmter Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch mehr und mehr seiner dunklen Verführungskunst.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802581748
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:444 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:15.09.2008
Das aktuelle Hörbuch ist am 17.06.2010 bei Audible GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne281
  • 4 Sterne154
  • 3 Sterne51
  • 2 Sterne16
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Vampir-Fans avatar
    Vampir-Fanvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin angenehm überrascht von der Reihe.
    Ein gelungener Auftakt

    Auf den Spuren ihrer verstorbenen Eltern reist die junge Halbvampirin Emmaline durch Europa. In Paris begegnet ihr der gut aussehende, wenn auch reichlich ungehobelte Lachlain MacRieve, der Anführer des schottischen Klans der Lykae. Nach hunderten Jahren der Einsamkeit ist Lachlain fest davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire eigentlich zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland, um sie zu seiner Geliebten zu machen. Emmaline fühlt sich von Lachlains ungezähmter Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch mehr und mehr seiner dunklen Verführungskunst .....

    Nacht des Begehrens ist der Auftakt zu der Reihe Immortals After Dark-Reihe der amerikanischen Autorin Kresley Cole. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und verleitet einen das Buch nicht mehr aus der Hand zu legen. So wie ich es sehe wird es eine Reihe über Vampire, Walküren, Werwolfe und andere magische Wesen werden. Ich muss gestehen das ich das Buch warscheinlich nicht gelesen hätte, hätte ich es nicht sehr günstig gekauft und da ich mir dieses Jahr vorgenommen hab meinen SUB ab zu bauen musste ich ja irgendwo anfangen. Jetzt bin ich froh das ich noch weitere Bände der Reihe hier habe und kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weiter geht. dem Buch gebe ich 4 von 5 Sternen.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    J
    Jesmenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Neue Welt/neue Geschöpfe/neuer Anfang einer guten Reihe
    Nacht des Begehrens

    Geschichte ganz süß geschrieben.  Es dauerte bei mir einen Moment, ehe ich in der neuen Handlungswelt reinkam. Die Hauptcharakter sind sympatisch und man kann von beiden Perspektiven die Geschichte verfolgen. Story ist aufbauen und nicht akut übereilt, sowie hat die Autorin einen flüssigen humorvollen Schreibstil, sodass man einen Lesegenuss hat.... :) 4,5 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    silverstar183s avatar
    silverstar183vor 6 Monaten
    Geliebt bis zur letzten Seite!

    Zusammenfassung:

    Emma ist in Paris auf der Suche nach ihrem Vapirischen Vater.
    Doch statt ihn zu finden, wird sie gefunden.
    Von Lachlain einem Werwolf der sie als seine Gefährtin erkennt. Doch geistlich ist er nicht wirklich gesund da er lange zeit von Vampiren gefoltert wurde. So fällt es ihm zunächst sehr schwer zu akzeptieren, was sie ist.
    Auf ihrer Reise nach Schottland müssen sie lernen miteinander zurechtzukommen und verstehen was der jeweils andere ist. Das gelingt ihnen im Großen und Ganzen eher schlecht als recht.
    Und gerade als sie in Schottland sich endlich näher kommen und sich zusammen eine Zukunft aufbauen wollen kommt ihnen das Schicksal in die quere.
    Endlich erfährt Emma, wer ihr Vater ist.. doch ist das wirklich gut?
    Und muss sie ihrer Bestimmung folgen, wird es ein Happy End für beide geben?

    Meinung:

    Das Cover an sich ist, finde ich schon ganz ansprechend, aber wie es meistens nun mal ist, spiegelt es nicht die Protas wider. Aber das kann man nun wahrlich nicht immer erwarten.
    Emma war ein Charakter, den ich von Anfang an ziemlich mochte.
    Klar sie macht anfangs diesen total schwächlichen und ängstlichen Eindruck. Aber nach und nach ändert sich das und sie gefällt mir immer besser.
    Ab der Stelle wo sie erfährt, wer ihr Vater ist, war ich vollkommen von ihr und der Geschichte gefesselt. Ich konnte es erst aus der Hand legen, als das Buch beendet war.
    Auch von Lachlain war ich gleich zu Anfang gleich begeistert.
    Eben weil, er nicht perfekt ist. Er ist geistig sehr verwirrt und sinnt auf Rache.
    Und da Emma nun mal ist, was sie ist, läuft es nicht, gleich alles Friede freunde Eierkuchen zwischen ihnen.
    Das hat das ganze für mich glaubwürdiger gemacht. (Ja ich rede von glaubwürdig bei einem Buch, in dem es über Fabelwesen geht ;D)
    Aber nach und nach verändert auch er nicht wird gesunder und viel lieber.
    Also alles in allem muss ich sagen ich mochte diese Konstellation der beiden als paar sehr.
    Und auch die anderen Charaktere der Geschichte machen einen bleibenden Eindruck und man freut sich, auf die folge Bänder, so ging es mir zumindest.
    Zum Geschichte an sich kann ich nur sagen, ich war von Anfang an sehr begeistert.
    Eben weil, Kresley Cole keine Perfekten Charaktere erschaffen hat, sind sie eben das für mich. Perfekt.
    Auch der Handlungsverlauf wurde immer mehr gesteigert, sodass man mit fiebert. Bis zum fulminanten Finale und darüber hinaus.

    Fazit:

    Ein sehr guter erster band einer Reihe. Wobei ich gestehen muss das dies für mich ein reread war. Ich habe dieses Buch schon mindestens 3x gelesen und werde es auch noch öfter lesen, weil es mich einfach immer wieder begeistern kann.

    Wer die reihe, noch nicht kennt, sollte sie sich auf jedenfalls mal anschauen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Baerchen1976s avatar
    Baerchen1976vor 8 Monaten
    Lyx Lesechallange 2018

    Titel:  Nacht des Begehrens Autorin:  Kresley Cole Seiten: 444
    Klappentext: die Halbvampirin Emmaline begegnet auf  ihrer Reise  durch Europa in  Paris  dem gutaussehenden, wenn auch Ungehobelten Lachlain, dem Anführer des schottischen Clans der Lykae. Nach vielen Jahren der Einsamkeit ist er davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland. Emmaline fühlt sich von Lachlains Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch seiner dunklen Verführungskunst.....
    MEINE Meinung :Kresley Cole hat es in diesem Roman geschafft eine fantasievolle Umgebung für all die Mythenweltbewohner zu zeichnen. In diesem Buch geht es nicht nur um Vampire und Werwölfe sondern auch  um Dämonen Hexen und die von mir heiß geliebten Walküren.Nachdem ich diesen Band der Reihe "immortals after dark nun das zweite Mal  gelesen hab,  fielen mir nun die ganzen Protagonisten auf, die im Laufe der Zeit auch ihre eigenen Bände bekommen haben und hier da erste Mal erwähnt werden. Die Autorin hat mich auch beim zweiten lesen wieder in die fesselnde Erzählung von Emmaline und ihrem Lykae Lachain gezogen. Sie schafft es mit viel Witz und ein wenig Erotik die Liebesgeschichte der beiden Mythenwesen in unsere Zeit und Umgebung zu malen.
    Mein Fazit:Jeder der ein bißchen auf Vampire und Gestaltwandler mag sollte diese Reihe lesen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor einem Jahr
    Auf der Flucht vor großen Gefühlen

    Die junge Halbvampirin Emmaline sucht in Paris nach Spuren ihrer Eltern doch sie trifft dort auf Lachlain MaRieve,den Anführer des schottischen Klans der Lykae .Dem ist es nur durch den Duft von Emmaline gelungen sich aus der Gefangenschaft der Vampire zu befreien.Er sucht nach Emmaline,die seine Gefährtin sein soll auf die er bereits viele Jahrhunderte gewartet hat.

    Doch als er dann Emmaline gefunden hat entspricht sie so gar nicht seinen Vorstellungen, ist so doch  ein Halbvampir also aus der Spezies die ihn so wüst gefoltert hat.Doch gegen die Vorsehung kommen weder er noch Emmaline an.Die ist auch wenig begeistert von dem sehr einnehmenden Gestaltwandler.
    Doch auch sie kann sich  ihren Gefühlen für diesen charismatischen  Mann nicht  entziehen.
    Doch bis die beiden endlich  zu einander finden gilt es einiges an Schwierigkeiten zu überwinden,denn Emmaline ist zur Hälfte Walküre und ihre Tanten  sind  alles andere als einverstanden  mit  dem Mann ihrer Wahl.
    Aber auch Emmaline  kämpft mit ihren Gefühlen.Die Anziehungskraft die von Lachlain ausgeht  ist immens ,aber er ist auch ein sehr dominanter Kerl,was sie wiederrum oft auf die palme bringt.Schliesslich  ist sie nicht umsonst  nach Paris ausgebüxt um sich jetzt erneut dem Kontrollzwangvon Lachlain aus zu setzen.Und so kommt es zu immer wieder neuen Verwicklungen ,die für alle Beteiligten große Folgen haben.


    Ich bin begeistert von der Vielzahl der magischen Geschöpfe,die einem hier begegnen und kann e skaum erwarten die anderen Bücher zu lesen

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Asbeahs avatar
    Asbeahvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Erotikroman mit Fabelwesen, Handlung Nebensache...
    Urban Sextasy

    Urban Sextasy. Mein dritter Versuch mit diesem Buch. Und diesmal habe ich es auch bis zu Ende geschafft, im Rahmen einer Aufgabe. Wäre es keine Aufgabe gewesen, ich hätte es auch zum dritten Mal abgebrochen und endgültig in die Tonne gedrückt. Der Inhalt: der Werwolf Lachlain glaubt, in der Halbvampirin Emmaline seine Gefährtin gefunden zu haben, was Mist ist, da er Vampire nicht leiden kann. Emmaline kann Wölfe nicht leiden und Lachlain ganz besonders nicht. Das setzt sich dann auch die nächsten 300 Seiten so fort. Handlung gab es dabei wenig, sie beschränkte sich hauptsächlich auf Sex oder Gedanken an Sex, insgesamt unerotisch und unromantisch. Da hätte man um Ein- Zweihundert Seiten kürzen können, es wäre gar nicht aufgefallen.

    Die Charaktere hatten für meinen Geschmack uninteressante, gar unsympathische Persönlichkeiten. Emmaline, die sich mit 71 Jahren aufführt wie ein Teenager, dabei aber Seidendessous für 1000 Dollar pro Set braucht und Tussi-Allüren hat. Insgesamt ging mir das Geldausgeben auf den Keks, immer nur das Teuerste, Designermode oder maßgeschneidert, auch für den Wolf - die Sachen werden dann aber nicht mal in Ehren gehalten sondern täglich vom Leib gerissen und zerfetzt. Designerhörigkeit und Wegwerfgesellschaft als leuchtendes Vorbild...

    Lachlain, der als Werwolf bei mir ohnehin einen schweren Stand hat, war einfach nur ein dämlicher Rüpel - angeblich intelligent, wovon ich nicht viel merkte, da sich seine Gedanken nur um tumbes Fummeln und Reinstecken drehten. Einfach nur zu schreiben, der Prota sei intelligent, genügt leider nicht, er sollte sich auch wenigstens hin und wieder so verhalten. Lachlain verkörpert genau das Klischee eines Werwolfs - animalisch, besitzergreifend, grob, dominant - also alles was mich abtörnt. Ich liebe intelligente Vampire und mit einem Gestaltwandler kann ich auch umgehen, wenn er denn eine interessante Persönlichkeit besitzt (wie z.B. bei Patricia Briggs Büchern). Das ist hier leider nicht der Fall. Lachlain ging mir bis zum bitteren Ende unermüdlich auf die Nerven. Und dass die freiheitsliebende Emmaline mit so einem Mann geschlagen ist, tut mir richtig Leid. Da werden die nächsten Jahrhunderte die Fetzen fliegen, mit anschließendem Versöhnungssex. Aber das scheint bei dieser Art Bücher ja ohnehin einziger Lebenszweck der Protas zu sein. Die Nebencharas waren auch kaum der Rede wert, noch mehr Wölfe und ständig kreischende Walküren - weitere Abtörner für mich.

    Mein Fazit: Nein Danke! Diese Fantasywelt entspricht wohl im Ganzen eher (feuchten) Jungmädchenträumen, oder was dafür gehalten wird. Ich bin zu alt für solchen Kinderkram inkl diverser Fabelwesen. Für den Inhalt kann ich nur 2 Sterne geben, da es aber Geschmackssache ist, und da der Schreibstil zwar nicht anspruchsvoll aber doch wenigstens  professionell ist, vergebe ich insgesamt 3 Sterne. Eine Chance bekommt Frau Cole noch von mir, vielleicht zeigt ein späteres Buch der Reihe mehr Klasse.

    Kommentare: 1
    32
    Teilen
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein absolut Atemberaubender Serienstart!
    Nacht des Begehrens

    Ich habe wirklich noch kein Buch gelesen, desesn Welt so komplex ist. Es gibt sämtlich Arten von Wesen und Kresley Cole hat jedem einen gewissen Ruf gegeben. Es ist einfach nur Atemberaubend wie verstrickt sämltliche Schicksale darin sind. Selbst wenn etwas kleines passiert, denkt man sich zuerst "och egal" aber später könnte es von einer großen Tragweite sein.


    Ich bin einfach nur fasziniert welche Kreativität die Autorin besitzt, für mich ist sie ohne jeden Zweifel eine der besten. Man sollte allerdings nicht empfindlich sein, denn es geht egal in was ziemlich hart zur Sache. Dennoch hat die Reihe mehr als genug Humor.



    Extrem viele Charakteren haben mich bereits jetzt schon im Hintergrund neugierig gemacht.
    Gerade Lothaire den man einfach nicht durchschaut ist natürlich gerade deswegen nur noch interessanter. ABer "Nix" ist das Highlight schlechthin, diese Walküre hat wirklich ALLES im Griff und ist einfach nur total irre. Auch Bowen ist bereits jetzt schon einer meiner absoluten Lieblinge.

    Die Entwicklung zwischen Emma und Lachlain, entwickelt sich wie eine verdammte Bombe. Das er ein Lykae ist macht es natürlich ganz und gar nicht einfach. Dennoch macht gerade Emma eine super Entwicklung durch. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehle!!!

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Claudine5943s avatar
    Claudine5943vor 2 Jahren
    Toller Auftakt zur Serie!

    Emmaline wächst als Tochter einer Walküre und eines Vampirs in einem Koven der Walküren auf . Als sie von dort nach Europa reist begegnet sie in Paris Lachlain, dem König der Lykae. Er jagt ihr Angst ein denn er erkennt in ihr seine Gefährtin. Die Geschichte ist schon anders als in anderen Romanen dieses Genres, denn Emmaline spürt nicht das SIE die Gefährtin von Lachlain ist und wehrt sich gegen seine, muss man zu seinem Leidwesen sagen, recht mürrische, rohe und unromantische Art. Er versucht mit Gewalt Emmaline zu überzeugen ihn nach Schottland zu begleiten. Nach und nach beginnt eine spürbare Romanze zwischen den beiden eigentlichen Todfeinden.

    Ein toller Auftakt zur Serie Immortals after Dark! Ich habe mir sofort die beiden folgenden Bände bestellt! Die Geschichte war am Anfang , durch manche Grausamkeit die Lachlain begeht, etwas anders als gewohnt....ich brauchte einige Anläufe um das Buch fertig zu lesen.

    Aber als ich mich eingelesen hatte war es eine echt erstklassige Geschichte. Die Spannung baut sich langsam auf, die Charaktere sind nachvollziehbar und gut beschrieben.....

     

     

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein absolut Atemberaubender Serienstart!
    Nacht des Begehrens

    Also ich muss sagen vor glaub ein oder zwei Jahren hatte ich das Buch bereits und angefangen aber ich wurde so gar nicht mit warm. Die Art wie Lachlain mit Emma umspringt war für mich unvorstellbar also legte ich es wieder aus der Hand.

    Jahre später nahm ich es mir nochmal vor und kämpfte mich erst durch und dann passierte das unglaubliche *lol* Ich wurde infiziert...  Es ist die erste Reihe die ich lese die wirklich ziemlich düster, verdammt viel Erotik und jede Menge Agressivität und Gewalt ist.. Dennoch hat sie mich in den Bann gezogen.

    Lachlain und Emma sind ein super paar und das Buch war trotz des holprigen Starts schnell gelesen und vor allem haben mich extrem viele Charas im Hintergrund sehr neugierig gemacht.

    Was mir auch gut gefällt sind mal absolut neue Arten sag ich mal wie Nymphen, Dämonen, Lykae, Kobolde, Walküren, Sorceri.. wirklich alles ist dabei :D

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    L
    laratvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Absolut Lesenswert! Alles was man haben möchte: Romantik, Erotik, Abenteuer und eine große Priese Humor.
    Nacht des Begehrens

    Ich hatte schon Poison Princess von Kresley Cole gelesen und war auch von diesem Werk hier völlig begeistert. Kresley Cole hat einen absolut flüssigen und leichten Schreibstil der einen in die Geschichte eintauchen und die Seiten überfliegen lässt. Mittlerweile bin ich bei Band 4 der Reihe und immernoch hingerissen ;) wenn ich einmal anfange, kann ich das Buch meistens nicht mehr aus den Händen legen und muss es bis zum letzten Satz verschlingen.
    Zum Inhalt (Ich möchte natürlich nicht zuviel verraten,deshalb nur eine kleine Zusammenfassung): Emmaline ist halb Walküre, halb Vampir und bei den exzentrischen Walküren in Val Hal aufgewachsen. Als sie sich das erste Mal von ihrer Heimat entfernt um mehr über ihre Eltern zu erfahren, muss das natürlich in einer (wie sie anfangs annimmt) riesigen Katastrophe enden. Lachlain MacRieve erkennt sie als seine Gefährtin und setzt alles daran sie bei sich zu behalten, auch wenn Emmaline davon überhaupt nicht begeistert zu sein scheint, ihr Leben mit einem furchteinflössenden Werwolf zu verbringen. Und auch Lachlain sieht in ihr anfangs nur den Vampir, deren Spezies er abgrundtief hasst und die er am liebsten alle tot sehen würde. Natürlich stehen den beiden nicht nur ihre Vorurteile und eingeschränkten Ansichten im Weg sondern auch eine Horde blutrünstiger Vampire, die seltsamerweise nach Emmaline zu suchen scheinen. 


    Ich mag die Wesen in dieser Reihe ganz besonders, es ist absolut alles vertreten: von herrischen Werwölfen über Videospiel-süchtige Walküren bis zu blutsaugenden Vampiren, mit denen man doch Mitleid hat. Vor allem die Walküren sind mir besonders ans Herz gewachsen, sie bringen Leben in die Geschichte mit ihrem Humor, ihre Gier nach schönen Dingen, den Karaoke und Wii-Abenden und ihrer wirklich seeehr speziellen Art, außerdem versteckt jede von ihnen eine spannende Geschichte. 


    Natürlich ist das kein Buch mit tiefgreifenden Themen und weltbewegenden Neuheiten, aber es macht Spaß zu lesen und das ist doch eigentlich am wichtigsten :)


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    CasusAngeluss avatar
    Ich würde gerne mal wissen, ob es bei den Büchern schlimm ist, wenn man sie nicht in der richtigen Reihenfolge liest. Bei den Midnight Breed oder Black Dagger Büchern ist es ja so, dass die Personen immer wieder auftauchen und es eine zusammenhängende Geschichte gibt. Ist das bei diesen Büchern auch so, oder kann ich auch einfach mit einem späteren Buch anfangen, ohne etwas zu verpassen?
    Zum Thema
    L
    Neulich las ich 'Nacht des Begehrens', von Kresley Cole. Es war mein erster Fantasyroman. Sonst lese ich sehr viele Klassiker und Krimis, aber ich hatte mir gedacht, ich probiers mal aus. Dieses realtiv neue Genre hat mich schon auch in seinen Bann gezogen, auch wenn es, wie ich finde, literarisch nicht so viel hergibt wie andere Werke. Warum aber sind Fantasy- und vorallem Vampirromane heutzutage so unglaublich beliebt??
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks