Kresley Cole Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

(135)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 22 Follower
  • 5 Leser
  • 14 Rezensionen
(98)
(32)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit“ von Kresley Cole

Wen der Tod liebt, den vergisst er niemals ... Von Jack betrogen, gefangen in einer Welt des Verderbens, nimmt Evie ihre Gabe und ihr wahres Wesen an. Doch womit sich die Herrscherin nicht abfinden will, ist das grausame Spiel, das sie und die anderen Arkana verbindet. Sie findet Verbündete in ihrem Kampf, doch sie trifft auch auf ihren erbittertsten Gegner - den schönen wie geheimnisvollen Tod, den Herrn der Unendlichkeit. Evie hängt immer noch an Jack, aber mit dem Tod, das spürt sie, verbindet sie eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte - und eine ebenso alte Schuld. Und der Tod vergisst nie...

eine spannende und fesselnde Fortsetzung <3

— Chronikskind

Bin fasziniert von diesem Buch!!! *-*

— ella_reads

Hat mir sehr gut gefallen! Romantik da, Knistern dort! Jack, Aric, Jack, Aric, Jack oder doch Aric? Wer gewinnt?

— Meridianne00

Die Autorin macht den zweiten Teil noch besser! Mehr Spannung, mehr Leidenschaft und tolle neue Charaktere!

— Saschana

Nicht ganz so packend wie der erste Teil aber dennoch sehr interessant und flüssig zu lesen

— hauntedcupcake

Auch die Fortsetzung ist absolut überzeugend: überraschend und mitreißend <3

— annso24

Schön, wenn ein zweiter Teil auch mit eigenen Ideen aufwarten kann - dieser kann es auf jeden Fall!

— meikezal

4,5- Viel besser als Bd 1! Spannend, geheimnisvoll. Evie gewinnt an Kraft und ist nicht mehr so naiv& nutzlos. Das Ende war WOW! Weiterlesen

— NussCookie

Wundervoll! Romantik, überschattet von der düsteren Arkana-Welt und Leidenschaft haben mich für 2 Tage an dieses Buch gefesselt. Sehr gut!

— Amy4ever

Und weiter geht es mit der packenden Trilogie... Geheimnisse und eine düstere Welt locken den Leser damit, sich einfach fallen zu lassen

— Athene211

Stöbern in Jugendbücher

Boy in a White Room

Spannender (Zukunfts?) Thriller der die Gefahren und Möglichkeiten der modernen (Computer)Technik zeigt

MaschaH

Don't Kiss Ray

Süße Liebesgeschichte, die mich aber leider nicht fesseln konnte

annasbuecherkiste

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Dramatisch! Fesselnd! Wahnsinnig spannend!!

federmaedchensfederland

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Dieser Schreibstil ähnelt der Eleganz des Kleides. Die Handlung leider nur der Einseitigkeit des Hintergrundes.

Lenrradk

Die Spur der Bücher

Ein neues aufregendes Abenteuer zwischen den Seiten der Welt

Literalotte

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Gute Moral, konnte mich sonst aber nicht fesseln. Anfangs indisch/persisch angehaucht passte die Bibliothek des Seins nicht in den Weltenbau

Buchverrueggt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Poison Princess 2

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Chronikskind

    12. June 2017 um 09:42

    Klappentext: Von Jack betrogen, gefangen in einer Welt des Verderbens, nimmt Evie ihre Gabe und ihr wahres Wesen an. Doch womit sich die Herrscherin nicht abfinden will, ist das grausame Spiel, das sie und die anderen Arkana verbindet. Sie findet Verbündete in ihrem Kampf, doch sie trifft auch auf ihren erbittertsten Gegner – den schönen wie geheimnisvollen Tod, den Herrn der Ewigkeit. Evie hängt immer noch an Jack, aber mit dem Tod, das spürt sie, verbindet sie eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte – und eine ebenso alte Schuld. Und der Tod vergisst nie … Meine Meinung: eine spannende und fesselnde Fortsetzung :DNach dem der erste Teil doch relativ spannend geendet hatte, war ich neugierig, wie die Geschichte sich weiterentwickeln würde.Und von der ersten Seite an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen.Die Arkana um Evie stehen vor vielen schweren Entscheidungen - spielen sie das Spiel mit oder wehren sie sich dagegen? Wie stehen die anderen Arkana dazu? Und wie kann man den Tod am besten besiegen? Schnell wird klar, dass es auf diese Fragen keinen einfach Antworten geben wird und immer wieder sind die Charaktere gezwungen, ihre geplanten Strategien zu verändern.Wir lernen viel über die vergangenen Spiele und die damaligen Ereignisse sorgen für sehr viele Spannungen in dem aktuellen Spiel.Die Geschichte entwickelt sich spannend und ich hatte das Gefühl, dass diese Spannung mit jeder Seite mehr wurde. Ich war völlig gefesselt von der Geschichte und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. An vielen Stellen hat mich das Buch auch überraschen können, es kommen viele unerwartete Wendungen und immer wieder habe ich mich gefragt, wo das alles noch hinlaufen wird.Das Ende fand ich einerseits wahnsinnig gut und passend zur Geschichte, andererseits mag ich Cliffhanger einfach nicht ;) Auch wenn es ein wenig erwartbar war, dass sowas noch passieren wird, war ich trotzdem überrascht. :)Protagonistin des Buches ist Evie. Man merkt, dass sie sich im Laufe des Buches weiterentwickelt und ich mag sie irgendwie. :)Auch Jack treffen wir wieder ... ich mag ihn immer noch sehr und bewundere seine Hingabe zu Evie und auch seinen Mut, sich an diesem grausamen Spiel zu beteiligen.Wir lernen auch den Tod besser kennen und ich muss sagen, dass ich ihn tatsächlich irgendwie mag. Irgendwie tut er mich auch ein wenig Leid.Auch die anderen Charaktere kehren wieder ... manche finde ich immer noch ein wenig mysteriös, man sie einfach nicht richtig einschätzen. Wir lernen auch neue Arkana kennen ... alle sind sie irgendwie mysteriös und ich lasse mich einfach mal überraschen, was sie für uns noch so parat haben.Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und lässt sich sehr schnell lesen. Jeder weiter die Geschichte (und die Spannung) voran schritt, desto weniger konnte ich das Buch aus der Hand legen. Ich war total gefesselt von der Geschichte. :DMein Fazit? Eine wahnsinnig fesselnde Fortsetzung :D Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, tolle Charaktere, mysteriöse Arkana und viele unerwartete Wendungen.Magie, Dramatik, Liebe - es ist alles dabei, was eine spannende Fortsetzung braucht :D

    Mehr
  • Der Herr der Ewigkeit

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    ella_reads

    17. December 2016 um 22:53

    Poison Princess, Der Herr der Ewigkeit ist ein sehr spannendes und sehr zu empfehlendes Fantasy Buch, das von Liebe, Hass, Verrat, Verzweiflung und eben auch Magie und der gleichen handelt - eine gute Mischung finde ich. Die jugendliche Sprache des Buches lässt einem die knapp 510 Seiten problemlos, sowie flüssig durchlesen und hilft auch mit der Protagonistin mit zu fühlen bzw. sich in sie hineinzuversetzen. Man kann sich unter diesen Buch eine Mischung aus "Die Tribute von Panem", "Harry Potter" und postapokalyptischen Dystopien vorstellen. Meiner Meinung nach ziemlich beeindruckend!

    Mehr
  • Der Herr der Ewigkeit

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    hauntedcupcake

    22. May 2016 um 19:25

    Inhalt Evie akzeptiert langsam ihre Gabe, ihr Wesen. Sie ist eine von unzähligen Arkana, Teenagern mit besonderen Fähigkeiten. Und ihre Gabe ist die der Herrscherin: sie kann Leben geben und Leben nehmen. Doch ihr Schicksal hingegen will sie nicht so einfach akzeptieren, denn sie und die anderen Arkana sollen sich bekämpfen, bis am Schluss nur noch einer übrig bleibt. Sie findet Verbündete in ihrem Kampf gegen das Spiel, Jackson immer an ihrer Seite. Doch auch der Tod ruht nicht, er ist Evie's ärgster Feind, und als er ihr und ihren Freunden immer näher kommt, muss sie sich entscheiden... Meine Meinung Nachdem mich Band 1 der Reihe schlichtweg umgehauen hat, ging ich etwas skeptisch an diesen zweiten Teil heran. Der Schreibstil hat mich aber von Beginn an wieder völlig für sich eingenommen. Er ist für einen Jugendroman wirklich sehr gelungen. Dennoch hatte ich etwas Mühe mit der Geschichte. Denn weil Evie ihr Wesen akzeptiert, ändert sich so einiges. Und so ist dieser Roman anders als sein Vorgänger. Immer noch spannend un fesselnd, aber eben anders. Evie findet immer mehr Verbündete im Kampf gegen das Spiel, das die Arkana gezwungen sind zu spielen. Die Charaktere sind alle auf ihre Art sehr interessant und manchmal mehr, manchmal weniger sympathisch. Doch neben dem Spiel gibt es auch noch Wiedergänger und Kannibalen zu bekämpfen. Und genau hier hatte ich zwischendurch das Gefühl, mich in einer Endlosschleife zu befinden: Kampf - Flucht - neue Verbündete - Flucht - Kampf. Manche Passagen waren zwar inhaltlich interessant, aber irgendwie auch nicht wirklich nötig. Der Tod, Evie's ärgster Feind, spielt in diesem Band eine besonders grosse Rolle. Denn er jagt Evie unerbittlich und kommt ihr immer näher. In der zweiten Hälfte des Buches geht es dann fast ausschliesslich um ihn. Auch hier kam wieder das Gefühl der Endlosschleife auf, diesmal aber mit Evie's Gefühlen gegenüber Jackson und dem Tod. Und ab hier siecht die Geschichte etwas vor sich hin. Dennoch konnte mich "Der Herr der Ewigkeit" wieder fesseln und gut unterhalten. Die Idee mit den Arkana - zu Menschen gewordene Tarotkarten - finde ich sehr interessant und vor allem wirklich gut umgesetzt. Die Charaktere machen alle eine Wandlung durch, manche eine gute, andere eine eher weniger tolle. Und dennoch sind sie mir alle ans Herz gewachsen. Setting Teil 2 der Reihe spielt weiterhin im nach dem Blitz zerstörten Süden der Vereinigten Staaten von Amerika. Diesmal war der Fokus weniger auf die alles umfassende Öde gerichtet und mehr auf die Gebirge, in denen Evie und ihre Verbündeten flüchten. Die Trostlosigkeit der Tage seit dem Blitz war für mich immer noch sehr greifbar und real. Neben den Wiedergängern, die sich rasend vermehren, haben die Protagonisten dieses Mal auch mit Kannibalen zu tun. Deren Tunnel und Höhlen waren eindrucksvoll geschildert. Die Beklommenheit, die mich dabei erfasst hat ... brrrr! Ein weiterer wichtiger Ort ist die Festung des Todes. Eine riesige Liegenschaft, in der auch nach dem Blitz alles noch sicher und genügend Nahrung vorhanden ist. Ein grosser Teil der zweiten Hälfte des Buches spielt in dieser Festung und da gibt es eine Menge zu entdecken! Leicht beunruhigt befahl mir der Tod: "Erhebe dich, Herrscherin." Oh ja, ich bin gerade dabei. Die Herrscherin liess sich nicht einsperren, fesseln oder gefangen nehmen. (S. 253) Charaktere Evie Greene, die Herrscherin, ist mir weiterhin sehr sympathisch. Obschon sie hart zu kämpfen hat und manchmal von ihrer Gabe überrumpelt wird, versucht sie weiterhin, den Frieden zu bewahren. Ihr Ziel ist es, die Arkana zu einen und dafür zu sorgen, dass das Spiel nicht weiter geht. Sie hat ihr wahres Wesen akzeptiert und entwickelt sich dementsprechend. Die Wandlung verändert sie natürlich und obschon ich Evie sehr mag, konnte ich manche ihrer Gefühle nicht nachvollziehen. Jackson Deveaux, genannt Jack, bin ich immer noch total ergeben. Wenn ich einen Buchcharakter heiraten könnte, dann wäre er meine erste Wahl. Er ist ein harter Kerl, eine richtige Kämpfernatur, aber sein Herz ist an der richtigen Stelle und er liebt voller Leidenschaft. Der Tod ist mir auf seine eigene Art irgendwie sympathisch. Ja, ich mag den Kerl, ja ich habe Mitleid mit ihm. Denn mann erfährt immer mehr über ihn, und, man kann es kaum glauben, aber auch der Tod mag den Tod nicht wirklich. "Dieses Spiel ist die Hölle, und wir alle sind verdammt. Wir werden in den Wahnsinn getrieben. Der intelligenteste Arkana im Spiel ist der Narr. Den, der am wenigsten bereit ist zu töten, nennt man den Tod. Und du, Herrscherin, herrschst über nichts und niemanden. (S. 446) Fazit Nach dem mich Band 1 der Reihe so umgehauen hat, konnte mich "Der Herr der Ewigkeit" nicht mehr ganz so fesseln. Mir wurde etwas zu oft um den heissen Brei geredet und manche Passagen haben sich gezogen. Und als Fan von Jackson gefällt mir eine gewisse Entwicklung natürlich gar nicht...

    Mehr
  • Mitfühlend, spannend und voller Leidenschaft!

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    JKBloom

    25. November 2015 um 17:46

    Wen der Tod liebt, den vergisst er niemals ... Von Jack betrogen, gefangen in einer Welt des Verderbens, nimmt Evie ihre Gabe und ihr wahres Wesen an. Doch womit sich die Herrscherin nicht abfinden will, ist das grausame Spiel, das sie und die anderen Arkana verbindet. Sie findet Verbündete in ihrem Kampf, doch sie trifft auch auf ihren erbittertsten Gegner - den schönen wie geheimnisvollen Tod, den Herrn der Unendlichkeit. Evie hängt immer noch an Jack, aber mit dem Tod, das spürt sie, verbindet sie eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte - und eine ebenso alte Schuld. Und der Tod vergisst nie... Als ich den 1. Band gelesen habe, war ich schon ziemlich begeistert und konnte es gar nicht mehr erwarten bis der 2. Teil rauskommt. Diesen habe ich natürlich ebenfalls verschlungen, aber dennoch hat er mich nicht ganz so umgehauen wie der 1. Teil. Im ersten Teil wandert Evie viel mehr und zwischen Jack und ihr ist viel mehr "knistern" zu spüren. Doch im 2. Band habe ich ein wenig das Gefühl gehabt, dass es nachgelassen hat. Klar habe ich mich über die beiden gefreut, dass sie endlich zueinander gefunden haben, aber dann kam der Tod und alles hat sich plötzlich gewendet ... Der Tod ist ein unglaublich attraktiver Charakter! Kresley Cole beschreibt ihn so gut, dass ich wirklich für einen Moment mir gewünscht habe: "Evie, bitte vergiss Jack und nimm den Tod!" Ich weiß nicht, ob es die Absicht der Autorin ist, dass man so gut mit dem Tod mitfühlen kann und Jack plötzlich einfach im Hintergrund verschwindet, aber zum Schluss hat es ein kleines Gefühlschaos gegeben, als es hieß, dass Evie sich eher für Jack entscheiden würde. Das hat mich ehrlich gesagt ein bisschen getroffen, da ich es eigentlich nicht wirklich mag, wenn es Frauen gibt die sich nicht entscheiden können zwischen zwei "super heißen Kerlen"! Aber letztendlich hat das Buch so spannend geendet, dass ich gar nicht anders konnte, als mir sofort den 3. Band zu kaufen. Liebe Grüße Jay Kay

    Mehr
  • Poison princess

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Meily-Melie25

    12. October 2015 um 12:29

    Evie muss mit Jack und Aric auf eine Rettungsreise , dabei spielen Evies Gefühle total verückt , aber um die Bogenschützin zu retten reist sie sich zusammen . Doch am Ende muss sie sich zwischen Aric und Jack entscheiden.

  • 100 Sterne und mehr, für diesen grandiosen zweiten Teil!

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    FantasyBookFreak

    04. October 2015 um 12:09

    Der Herr der Ewigkeit Wen der Tod liebt, den vergisst er niemals ... Von Jack betrogen, gefangen in einer Welt des Verderbens, nimmt Evie ihre Gabe und ihr wahres Wesen an. Doch womit sich die Herrscherin nicht abfinden will, ist das grausame Spiel, das sie und die anderen Arkana verbindet. Sie findet Verbündete in ihrem Kampf, doch sie trifft auch auf ihren erbittertsten Gegner - den schönen wie geheimnisvollen Tod, den Herrn der Unendlichkeit. Evie hängt immer noch an Jack, aber mit dem Tod, das spürt sie, verbindet sie eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte - und eine ebenso alte Schuld. Und der Tod vergisst nie... Erster Satz „Das hier ist mein wahres Ich...“ Meine Meinung „Der Herr der Ewigkeit“ ist der zweite Teil der Poison Princess Reihe von Kesley Cole. Band 1 hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern können, daher war ich sehr bespannt wie es im zweiten Band weiter geht und ob es mich genauso mitreißen kann wie Band 1. Und kann ganz ehrlich sagen, er hat Band 1 noch übertroffen. Es hat nicht viele Seiten gebraucht und ich war sofort wieder drin in der ganzen Geschichte. Evie ist nicht mehr das hilflose Mädchen aus Band 1, sondern sie ist wirklich die Herrscherin und benimmt sich auch so. Es gab ein paar Momente, wo ich sie am Liebsten geschüttelt hätte, damit sie aufwacht und weiter denkt, also nur zu einen gewissen Punkt. Trotz allem mag ich sie einfach vom ganzen Herzen, da sie einfach wie ein Anti-Held ist, was sie zu etwas besonderen macht. Im ersten Band hab ich noch total mitgefiebert das auch Evie und Jack ein Paar wird (SPOILER) auch in diesem Buch passiert, aber irgendwie hat mir die Magie, die noch im ersten Band zwischen den beiden herrscht, gefehlt. Es hat vielleicht auch damit zu tun, das in diesem Buch auch endlich der Tod auf den Plan tritt, nicht nur in Evies Kopf sondern, wir kriegen ihn auch endlich zu Gesicht. Es hört sich vielleicht etwas doof an, aber ich habe mich wirklich in den Tod verliebt. Er ist so viel mehr, als er auf den ersten Blick scheint. Die Chemie zwischen ihm und Evie ist einfach ein Feuerwerkt der extra Klasse und das gibt diesem Buch wieder die Magie, die mir anfangs etwas zwischen Evie und Jack gefehlt hat. Natürlich passieren auch noch viele andere Dinge, neben dem ganzen Liebesgeplänkel, doch ich will nicht zu viel verraten. Ich kann nur sagen, das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Zum Schreibstil muss ich denke ich nicht mehr viel sagen. Er ist einfach unglaublich gut und so genial zu lesen. Ich bin sehr gespannt wie es in Band 3 (leider) ausgehen wird. Für wen sich Evie schlussendlich entscheiden und wer was Spiel gewinnen wird. Fazit Ein absolut bombastischer zweiter Teil, der dem ersten in nichts nachsteht, sondern ihn noch übertroffen hat. Das Buch überzeugt, einfach mit einer grandiosen und einzigartigen Idee, sowie toll ausgearbeiteten Charakteren, Spannung und einem großartigen Schreibstil. Wer die Reihe noch nicht kennt, verpasst was und sollte sie unbedingt lesen. Von mir gibt es 5* von 5 Sternen, ich wünsche ich könnte mehr geben, denn das ist wieder so ein 100 Sterne Buch.

    Mehr
  • 5 Sterne sind nicht genug für dieses geniale Buch

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Sunny87

    20. September 2015 um 10:21

     Das Cover passt wunderbar zu dem vom ersten Band. Dieses Mal ist es in pink gehalten und zeigt wieder die Hauptprotagonistin Evie. Mir gefällt das Cover sehr gut. Warum wollte ich das Buch lesen? Ganz klar: Nach Band eins musste einfach die Fortsetzung her. Der Auftakt dieser Reihe konnte mich absolut begeistern und ich wollte natürlich wissen wie es weiter geht. Und ich hoffte sehr das die Autorin weiter die Spannung halten kann und es ein toller zweiter Band werden wird. Nun schauen wir mal ob sie es hinbekommen hat. Geschrieben ist das Buch wieder aus Sicht von Evie. Dieses Mal kommen keine anderen Perspektiven hinzu.   Im ersten Band hatte ich mit Evie zunächst meine Schwierigkeiten. Doch am Ende konnte sie mich vollkommen überzeugen. In diesem Band hat sie mir durchweg super gefallen und sie hat sich sehr zum positiven entwickelt. Endlich fährt sie die Krallen aus und ist keinesfalls mehr das kleine naive Mädchen das gerettet werden muss. Sie weiß sich zu verteidigen und dazu braucht sie keine Männer. Eine tolle charakterliche Entwicklung und eine Protagonistin die mich für sich gewinnen konnte. Es tut mir leid das sagen zu müssen aber ich mag Jackson immer weniger. In Band eins hatte ich bereits gemschte Gefühle und in diesem Band hat er mich endgültig verloren. Dafür hat mich ein anderer Charakter vollkommen in den Bann gezogen. Die Rede ist vom Tod höchstpersönlich. Ein toller Charakter der mein Herz höher schlagen lässt. Auch wenn ich dies im ersten Band niemals gedacht hätte. Der Schreibstil ist einfach göttlich. Die Seiten lesen sich weg wie nichts und somit kommt einem das Buch überhaupt nicht so dick vor. Über 500 Seiten fliegen nur so dahin und man bemerkt es kaum. Von der ersten Seite an war ich vollkommen gefesselt. Die Autorin hält sich nicht mit Vorgeplänkel auf und startet gleich rasant in die Fortsetzung. Das hat mir unheimlich gut gefallen, denn ich bin kein Fan von ewig langen Wiederholungen des Vorbandes. Das Buch schließt nahtlos an seinem Vorgänger an und geht spannungsgeladen weiter. Ich habe jede einzelne Seite in mich aufgesogen und genossen und wollte nicht das es zu Ende geht. Mit dem zweiten Teil der "Poison Princess" - Reihe hat die Autorin eine geniale Fortsetzung kreiert die mich atemlos zurückließ. Ich habe geschwärmt und die ein oder andere Träne verdrückt. Das Buch war sehr emotional und ging mir ziemlich nah. Die Spannung blieb durchweg erhalten und immer wieder passierten Dinge mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Die Autorin ist immer wieder für eine Überraschung gut und hat sich zum ersten Band noch einmal gesteigert. Das Ende hat mich mit offenem Mund zurückgelassen und ich brauchte schleunigst Band drei. Denn nach dem letzten Satz will man einfach wissen wie es weiter geht. Mit dem zweiten Band der "Poison Princess" - Reihe ist Kresley Cole ein absolutes Meisterwerk gelungen. Ich konnte das Buch nicht weglegen und klebte an den Seiten. Die Charaktere haben sich toll entwickelt, allen voran Evie. Doch auch der Tod konnte mich absolut von sich überzeugen und brachte mich ins Schwärmen. Ich bin ein riesen Fan dieser Reihe und freue mich schon sehr auf die Nachfolgebände.

    Mehr
  • Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Schokidoki

    In dem zweiten Teil der Poison Princess Trilogie geht es darum, dass Evie sich und die anderen irgendwie aus diesem düsteren Spiel befreien will und nach Verbündeten sucht. Die braucht sie auch, um gegen ihren größten Gegner, den Tod, anzutreten. Doch dieser erscheint in letzter Zeit immer häufiger in ihren Visionen...und langsam merkt Evie dass die beiden eine tiefe, dunkle Vergangenheit haben. Dieser Teil ist keineswegs schlechter als der Erste! Dieses Mal geht es viel mehr um das Spiel selbst und die anderen Tarotkarten - vor allem den Tod. Mal wieder verfällt man beim Lesen einem totalen Gefühlschaos, was einen einfach zwingt weiterzulesen. Auch gibt es mitten im Buch eine überraschende Wendung. Das Buch ist also mal wieder ununterbrochen spannend, so dass man es ungerne aus der Hand legt. Der zweite Band von Poison Princess ist einfach perfekt an den Ersten angeschlossen, so dass man einfach denkt dass man den ersten Teil weiterliest, welcher ja ohnehin schon einfach genial war. Also eine absolut gelungene Fortsetzung! Ich bin schon total gespannt auf den letzten Teil :3

    Mehr
    • 2
  • Poison Princess 2

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Booklovestory

    09. July 2015 um 00:40

    Der Tod ist hinter Evie her. Jack hat sie betrogen. Langsam nimmt Evie ihr Schicksal hin. Doch sie fragt sich, wieso der Tod sie so sehr hasst und wem kann man vertrauen? Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Evie erzählt. Es ist in einem flüssigen Schreibstil geschrieben. Alle Charakter sind wirklich einzigartig und lustig. Ich mag die kleine Gruppe von Evie und ebenfalls mag ich auch die Gruppe vom Tod (außer Ogen). Der erste Teil hat mich ja schon wirklich sehr begeistert, aber der zweite hat mich umgehauen. Ich glaube, ich habe noch nie so geschmunzelt wie bei diesem Buch, ebenfalls habe ich mir auch sehr große Hoffnung gemacht, dass der Tod mit Evie zusammen kommt. Beide waren mir sehr sympathisch. Es ist interessant herauszufinden, was zwischen Evie und dem Tod passiert ist. Und damit hätte ich wirklich gar nicht wirklich gerechnet. Meiner Meinung nach, ist dieses Buch wirklich nur empfehlenswert. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil.

    Mehr
  • Tables Turn

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Nicks

    15. June 2015 um 21:02

    Die Karten in diesem wirklich gruseligen, aber äußerst unterhaltsamen Mix werden neu gemischt. Neues Spiel, neues Glück heißt es. Die verzaubernden Elemente finden sich immer noch, ziehen einen immer tiefer hinein ins Geschehen. Neben den bekannten Charakteren treten Neuzugängen von gleichermaßen sympathischem Auftreten auf, ebenso wie grausige Monster. Dieselbe aussichtslose Verfolgungsjagd. Dasselbe nervaufreibende Spiel. Trotzdem war es, als hätte ich zwei verschiedene Geschichten gelesen, die nur durch Evie selbst verbunden sind. Der zweite Teil startet an dem Punkt, an dem der Erste uns in der Luft hängen ließ. Soll heißen, es bleibt keine Zeit, sich auszuruhen oder zu erholen. Nope. Im Gegenteil fühlt es sich eher an, als würde man vom Regen in die Traufe kommen. Der Schreibstil, der mich bereits im ersten Band überzeugte, gefiel mir noch besser. Auch der Speed, die Action und die subtile Romanze (die ja nicht mehr ganz so subtil ist) hielten das Niveau des Vorgängers. Wer Poison Princess gemocht hat, wird nicht enttäuscht sein und diesen ersten Abschnitt des zweiten Bandes ebenso mögen! Nun gibt es in diesem Buch aber auch einen zweiten Abschnitt, der mich an ein Retelling von "Die Schöne und das Biest" erinnert. Was an sich ja eine nette Idee ist, aber iiiirgendwie nicht zum ersten Teil des Buches passte. Die Geschwindigkeit wird gedrosselt, und - leider - passiert eine Zeit lang rein gar nichts. Ich schiebe die Schuld gänzlich auf die Tatsache, dass der Tod ganz anders auftritt, als ich mir erwartet habe. Die zweite Hälfte braucht ein wenig Zeit, um den Tod vorzustellen, um sicherzustellen, dass wir ihn ja nie mehr hassen werden und in seinen Bann gezogen werden. Mit jeder einzelnen Seite, die wir wenden. Es gibt einen Haufen lustvollen Gestarres, eisiger Blicke, nicht - Reden und Tanzschritte. Alles gewürzt mit ein bisschen Hintergrundinformation und Einsicht in das Hirn des angeblichen Superschurken. Jaah, wir alle waren schon mal an diesem Punkt. Dieses "Wir sind füreinander bestimmt, weil irgendein früheres Leben das offensichtlich macht" Zeug - wohlgemerkt, ein früheres Leben, an das sich Evie nicht im Geringsten erinnern kann - ist etwas, das mein Herz nicht gerade zum Schmelzen gebracht hat. Es ist sicherlich nicht Evies Schuld, dass die frühere Empress eine grandiose Idiotin war. Außerdem ist Unsterblichkeit nicht gerade die genialste Ausrede für den Tod, sich alles herauszunehmen, was er will (ohne an die Konsequenzen zu denken). Das Ganze war nett, aber es war nicht neu und um ehrlich zu sein: Der Tod mag ja mehr als gutaussehend sein, absolut berückend und gefährlich zugleich, aber trotzdem scheint er etwas... langweilig? Zumindest, wenn er seine Rüstung und diesen "Ich werde euch alle töten" Vibe ablegt. Klar, er ist total cool, erstaunlich, aber im Vergleich zu Jack, der so viele verschiedene Facetten hat wie das Auge eine Fliege, ist er schlicht weniger fesselnd. Böses Menschlein, richtig? Keine Angst, ich bin vom Tod genügend überzeugt, um einen riesigen Konflikt in meinem Kopf vorauszusehen. Wer wird die letzte Rose bekommen? Aric oder Jack? Mir fiel es um einiges leichter, die zweite Hälfte des Buches als eigene Geschichte anzusehen, abgetrennt vom Rest der Story. Das Ende aber entschädigte mich gänzlich für die kitschigen Teile, nachdem der Tod sich etwas ungentlemanhaft verhält. Nein wirklich, werter Herr, man zwingt eine anständige Dame nicht zu einem solchen Deal! Das Ganze wird Evie in eine wunderbar furchtbare Situation bringen, wenn sie Jack wieder trifft. Mir zieht es schon alles zusammen, wenn ich nur daran denke. Als würde man auf eine Zitrone beißen. Alles in allem, ein geniales Buch. Ich bin noch immer Hals über Kopf in die originelle Idee verliebt und bin ein großer Fan der Charaktere! Ich hoffe nur auf ein bisschen mehr Creep, Action und Grausamkeit im nächsten Teil!

    Mehr
  • Der zweite(!) Teil der packenden, düsteren Geschichte von Evangeline, der Herrscherin

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    L_Ligeia

    29. March 2015 um 11:22

    Jack hat es geschafft mit nur einer Geste Evies Herz zu brechen und alles zu verraten wofür ihre aufkeimende Liebe und all seine Versprechen stand. Sie nimmt ihr wahres Wesen, ihre Gabe, ihre Bestimmung an und schwört dem Tod Rache. Doch Evie kann und will sich nicht mit den Spielregeln anfreunden. So sucht sie nach Verbündeten und Freunden in dieser furchtbaren Welt aus Tod, Intrigen und Krieg. Nur der Tod soll sein Leben lassen, damit die anderen Karten und sie in Frieden leben können. Doch sie hat die Rechnung ohne den Tod gemacht... Ihr erbitterster Gegner macht Evie zu seiner Gefangen.  Ihrer Kräfte beraubt lebt sie als Gefangene im Reich des schönen und geheimnisvollen Tod. Evie spürt von Tag zu Tag mehr, dass sie mit dem Tod eine gemeinsame Vergangenheit, ein Band und eine gemeinsame Geschichte verbindet. Obwohl sie noch an Jack hängt, möchte sie all dem auf den Grund gehen und beginnt ihren Kerkermeister mit anderen Augen zu sehen. Sie erfährt nicht nur Schreckliches über ihre Wesen in früheren Leben, sondern auch unglaubliche Geheimnisse, die Jack ihr vorenthalten hat. Eine düstere Ahnung umgibt sie, dass Jack noch mehr vor ihr verheimlicht hat, sie auf nicht nur eine Weise verraten hat.  Außerdem beginnt sich der Tod ihr langsam zu öffnen und Evie erfährt immer mehr -  mehr über ihn, über sich, ihre Geschichte und ihre Bestimmung. Der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach. Er beginnt unmittelbar nach dem ersten Band und sofort wird man wieder in die Geschichte gezogen. Man hat auch das Gefühl, die Autorin hätte die Geschichte in einem durch geschrieben und erst dann die verschiedenen Teile aufgeteilt. Bei manchen Reihen hat man das Gefühl, zwischen den Bänder ist irgendwie ein Bruch. Plötzlich sind Charaktere ein wenig anders oder Situationen oder Gefühle, ohne die Entwicklung miterlebt zu haben - nicht so hier! Ich kann den dritten Band kaum erwarten!

    Mehr
  • Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Luisasbuecherliebe

    26. March 2015 um 19:10

    Von Jack betrogen, gefangen in einer Welt des Verderbens, nimmt Evie ihre Gabe und ihr wahres Wesen an. Doch womit sich die Herrscherin nicht abfinden will, ist das grausame Spiel, das sie und die anderen Arkana verbindet. Sie findet Verbündete in ihrem Kampf, doch sie trifft auch auf ihren erbittertsten Gegner – den schönen wie geheimnisvollen Tod, den Herrn der Ewigkeit. Evie hängt immer noch an Jack, aber mit dem Tod, das spürt sie, verbindet sie eine weit in die Vergangenheit reichende Geschichte – und eine ebenso alte Schuld. Und der Tod vergisst nie … Ich weiß mal wieder gar nicht, wo ich bei diesem Buch anfangen soll... Beginne ich einfach damit, dass dieses Buch genau an der Stelle einsteigt, wo das andere aufhört. Man wird wirklich gut wieder an die Story heran geleitet. Da es schon eine ganze Weile her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe, gefiel mir dies wirklich gut. Es wurden wirklich klipp und klar die Wichtigen Sachen gesagt und nicht „dumm“ drum herum geredet, wie es anderen Büchern manchmal der Fall ist. Es war nicht zu viel und nicht zu wenig, was an Informationen wiederholt wurde.Komme ich zu Evie. Evie gefiel mir wieder wirklich gut. Ich mag ihre Denkweise wirklich sehr gerne und finde es gut, dass sie sowohl Stärken als auch Schwächen hat. Auch fand ich den Zwiespalt zwischen ihrer Vergangenen Leben und ihrem jetzigen Selbst wirklich Interessant. Auch wenn ich an manchen Stellen dachte, „Evie tu das bitte nicht :(“, mochte ich sie als Protagonistin wirklich gerne.Jack finde ich auch wirklich toll. Er hat einfach diesen Badboy-Charakter der ihn einfach sympathisch macht. Ich kann seine Verwirrung am Anfang komplett verstehen und finde seine Zuneigung zu Evie einfach schön. Man spürt seine Liebe zu ihr einfach.Wie es der Untertitel vom Buch schon sagt, taucht im zweiten Band der Herr der Ewigkeit auf: der Tod. Ich fand es interessant ihn besser kennenzulernen und ich muss sagen, dass ich Sympathien für ihn empfinde. Mit fortlaufen des Buches mochte ich ihn wirklich gerne und fand manche Situationen gegen Ende deswegen auch sehr schade.Lark gefiel mir ebenfalls gut. Sie war eine schöne Abwechslung und hat ein wenig mehr Spannung ins Buch gebracht.Auch alle anderen Charaktere wie zum Beispiel Selena, Finn und Matthew gefielen mir gut und waren schön umgesetzt.Der Schreibstil sagt mir wirklich zu, ich bin geradezu durchs Buch geflogen, so schnell habe ich den zweiten Band verschlungen. Er hat meine Leseflaute auf jeden Fall beseitigt, worüber ich wirklich froh bin.Das Ende hat mir auch gut gefallen, auch wenn ich es jetzt kaum erwarten kann weiterzulesen. Leider muss ich noch eine ganze Weile bis September warten. :( Muss ich noch wirklich viel zu diesem Buch sagen? Ich glaube nicht. Für mich war es eine gelungene Fortsetzung und mir hat das Buch einfach soo gut gefallen, dass ich gar nichts anderes machen kann, als dem Buch 5 Schwalben zu geben. Wer den ersten Band noch nicht gelesen hat, sollte dies schleunigst tun und gleich mit dem zweiten weitermachen. Für mich zählt diese Trilogie schon jetzt meinen Lieblingen. www.luisasbuecherliebe.blogspot.de

    Mehr
  • Rezension: Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit von Kresley Cole

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    Chianti Classico

    22 Jugendliche mit übernatürlichen Kräften kämpfen gegeneinander, um in einem Spiel auf Leben und Tod die Unsterblichkeit zu gewinnen. Nachdem Evie die Kräfte der Herrscherin akzeptiert und geweckt hat, ist sie in das tödliche Spiel eingestiegen. Doch Evie will nicht töten und muss dabei gegen ihre Natur, der Natur der Herrscherin ankämpfen.. "Der Herr der Ewigkeit" ist der zweite Band von Kresley Coles Poison Princess Trilogie und wird, wie auch schon der erste Band, aus der Sicht der sechszehn Jahre alten Evie erzählt. Obwohl der erste Band schon fast ein Jahr zurückliegt, konnte ich schnell in die Geschichte zurückfinden. Es war sehr hilfreich, dass es einen kurzen Überblick auf das Setting gab, das meine Erinnerungen weckte, außerdem gab es keinen Zeitsprung, denn die Geschichte beginnt genau dort, wo der erste Band geendet hat. Evie hat gerade die Kräfte der Herrscherin eingesetzt, um sich gegen einen anderen der Arkana zu verteidigen und ausgerechnet ihre große Liebe Jack ist Zeuge dieses grausamen Moments geworden. Monatelang haben Evie und ihre Verbündeten ihre übernatürlichen Fähigkeiten vor Jack geheimgehalten, den diese geballte Offenbarung natürlich sehr trifft, weil er sich hintergangen fühlt. Jack war im ersten Band durch seine Rolle als Beschützer sehr wichtig für Evie. Aber auch auf einer anderen Ebene wurde er ihr immer wichtiger, bis sie sich in ihn verliebte. Im zweiten Band braucht Evie keinen Beschützer mehr, denn sie hat ein starkes Arsenal zur Verfügung, das von schneller Heilung bis zu tödlichen Giftklauen reicht und ihr große Kräfte verleiht, was Jack ein wenig überflüssig machte, zumal er der einzige Mensch unter den übernatürlichen Arkana war. Evie hat ihre Bestimmung akzeptiert und ist dadurch innerlich gewachsen.Verschwunden ist das liebe, höfliche Südstaatenmädchen aus dem ersten Band. Evie ist teilweise sehr skrupellos und machthungrig, versucht aber auch dies zu unterdrücken und sie selbst zu bleiben. Das gelingt ihr auch, was mir gut gefallen hat. Evie ist mir sowieso immer sympathischer geworden und ich mag sie mittlerweile richtig gerne! Evie ist eine von 22 Jugendlichen, die die Arkana genannt werden und deren Schicksal von Tarotkarten erzählt wird. In diesem Band hat man endlich mehr über die Arkana erfahren! Man ist zwar noch nicht allen begegnet, hat aber viel neues über ihre Fähigkeiten und Schwächen erfahren. Ein wenig enttäuscht war ich, dass Evies Wissensdurst nicht genauso groß war wie meiner und man nicht noch mehr über die Arkana erfahren hat. Die Geschichte war von Beginn an sehr spannend und es passierte besonders am Anfang viel. Evie und ihre Verbündeten mussten vor anderen Arkana, Wiedergängen und Kannibalen fliehen und waren immer in Bewegung. Das änderte sich allerdings in der zweiten Hälfte des Buches. Evie wurde von ihrem Erzfeind, dem Tod, gefangen genommen und ihre Kräfte wurden blockiert. Natürlich suchte sie fieberhaft nach einer Möglichkeit den Tod zu entkommen, aber je mehr Zeit verging, desto mehr fühlte sie sich dem Tod verbunden und wollte eigentlich gar nicht mehr weg. Es war zwar nicht langweilig, aber ein bisschen mehr hätte besonders zum Ende hin schon passieren können! Fazit: Mit dem zweiten Band ihrer Poison Princess Trilogie konnte mich Kresley Cole sehr gut unterhalten! Man erfährt mehr über den Hintergrund der Geschichte und das Spiel der Arkana nimmt immer mehr an Fahrt auf. Leider war die zweite Hälfte des Bandes ein weniger ruhiger, als die erste, aber insgesamt hat mir "Der Herr der Ewigkeit" richtig gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band!

    Mehr
    • 4
  • Die zweite Hälfte ist etwas langatmig und zu vorhersehbar

    Poison Princess - Der Herr der Ewigkeit

    ForeverAngel

    10. February 2015 um 16:43

    Evie hat ihre Existenz als eine von 22 Arkana akzeptiert. Sie ist die Herrscherin, eine lebendiggewordene Tarotspielkarte, dazu verdammt, ein Spiel auf Leben und Tod zu spielen, bis nur noch einer übrig ist. Doch da sind nicht nur die anderen Arkana, sondern auch die Wiedergänger, vom Blitz erschaffene Zombies, die nach Blut dürsten. Und Kannibalen, die Jagd auf Menschenfleisch machen. Um eine Chance gegen den mächtigsten Arkana, den Tod, zu haben, muss Evie gefährliche Bündnisse eingehen. Kann sie den anderen Spielern wirklich ihr Leben anvertrauen? Der Herr der Ewigkeit schließt nahtlos an an den ersten Band Poison Princess an. Der Cajun-Junge Jackson hat Evies wahres Ich gesehen, Evie ist noch imme auf der Suche nach ihrer Großmutter und der Tod schickt ihr telepathisch weiterhin seine Drohungen. Die erste Hälfte hat mich ebenso gefesselt wie der erste Band, obwohl ich die Erzählweise des ersten Bandes vermisst habe. Doch was in der zweiten Hälfte passiert, zieht sich etwas, und ich fand es sehr vorhersehbar. Der Klappentext deutet so etwas schon an und mir gefällt die Wendung, aber das ganze hätte verkürzt werden können. (An dieser Stelle eine Warnung: auf gar keinen Fall den Aufhänger der Amazon-Kurzbeschreibung lesen, die verrät eigentlich alles.) Der Plot stagniert extrem in der Zeit, die Evie in der Villa verbringt. Natürlich braucht es seine Zeit, aber da hätte ruhig etwas mehr drumherum passieren können (ich muss so wage bleiben, um nicht zu spoilern). Mir fehlte in der zweiten Hälfte die düstere Atmosphäre, die Kresley Cole zuvor geschaffen hatte. Die Welt nach dem Blitz bietet so viele Möglichkeiten für Gefahren, Evie war einfach zu sicher, und das hat für meinen Geschmack zu viel Spannung genommen. Für den dritten Teil wünsche ich mir, mehr über die übrigen Arkana zu erfahren, wieder mehr Düsternis und Spannung und dass Lovestory fesselnder wird, statt so vorhersehbar zu bleiben.  Ein schwächelnder zweiter Teil, der an Spannung verloren hat und mir für das zuvor gesponnene post-apokalyptische Szenario etwas zu kitschig geworden ist. 

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks