Kresley Cole Tanz des Verlangens

(240)

Lovelybooks Bewertung

  • 260 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 24 Rezensionen
(141)
(62)
(29)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tanz des Verlangens“ von Kresley Cole

Néomi Laress war in den zwanziger Jahren eine berühmte Balletttänzerin in New Orleans. Doch als sie von ihrem Verlobten getötet wird, verwandelt sie sich in einen Geist und versucht seither vergeblich, Kontakt zu den Lebenden aufzunehmen. Da begegnet ihr der Vampirkrieger Conrad, der sie als Einziger sehen kann. Néomis Erscheinung treibt Conrad an den Rand des Wahnsinns, und er entbrennt in wilder Leidenschaft zu der schönen Tänzerin. Doch Néomi wird von dunklen Mächten bedroht, und Conrad muss alles aufs Spiel setzen, um sie zu retten...

Ein weiterer Wroth Bruder ♥.♥

— Veritas666
Veritas666

Wunderbar...auch beim 2. Mal lesen fiebert man den Beiden einfach mit..genial, wie sie die Geistsache gelöst hat ;)

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Nicht meine Favorit, aber dennoch interessant und wieder sehr gut geschrieben.

— Annabo
Annabo

Auch wenn ich mich nicht richtig für Néomi erwärmen konnte, zügelt das Band nicht meine Begeisterung für diese Reihe.

— bockzilla
bockzilla

leider einer der schwächeren teile dieser tollen serie...

— Leila_James
Leila_James

Die Reihe wird immer besser glaubt mir Leute es lohnt sich es zu kaufen :)

— Cimbomlu
Cimbomlu

Wo Kresley Cole drauf steht, ist auch Kresley Cole drin. Erstaunlich wie sie es schafft ein Buch nach dem anderen von gleichbleibender Qualität zu zaubern. (Zaubern ist an dieser Stelle wohl wirklich das richtige Wort).

— Ayanea
Ayanea

ein super buch :DD naomi und conrad <33

— dreamer
dreamer

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und erotisch

    Tanz des Verlangens
    Kronkorken

    Kronkorken

    01. November 2016 um 10:10

    Eigentlich dachte ich ja, ich hätte alle Bücher von der Autorin gelesen. Dann habe ich dieses Buch entdeckt, dass mir durch die Lappen gegangen ist. *Freu* Und ich wurde nicht enttäuscht. Es hat mich gefesselt und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Erotik gepaart mit Spannung und das Buch hat die richtige Würze. Sehr schön!

  • Der Kriegsherr & die Ballerina...top Story ♥

    Tanz des Verlangens
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Art: Romantasy Für: Fans von romantischen Fanatysstorys/ Nalini Singh Seiten: 406 "Es ist real", murmelte sie zwischen den Küssen."Ich bin wirklich hier." "Wie ?" "Ich habe mir so schrecklih gewünscht, auf diese Weise mit dir zusammen zu sein. Und das kann ich jetzt." Sie legte sich seine Hand auf die Brust. //S. 276// Klappenext: Néomi Laress war in den zwanziger Jahren eine berühmte Balletttänzerin in New Orleans. Doch als sie von ihrem Verlobten getötet wird, verwandelt sie sich in einen Geist und versucht seither vergeblich, Kontakt zu den Lebenden aufzunehmen. Da begegnet ihr der Vampirkrieger Conrad, der sie als Einziger sehen kann. Néomis Erscheinung treibt Conrad an den Rand des Wahnsinns, und er entbrennt in wilder Leidenschaft zu der schönen Tänzerin. Doch Néomi wird von dunklen Mächten bedroht, und Conrad muss alles aufs Spiel setzen, um sie zu retten... Meine Meinung: 2 Tage...länger habe ich nicht gebraucht...und das beim 2. Mal lesen !!! Ich finde die Story einfach wunderbar und kann fast nichts negatives berichten, aber dazu später.. Story: Das bewundernswerte bei Kresley Cole ist definitiv, was für Steine sie ihren zukünftigen Pärchen in den Weg legt. Sei es, dass die Arten völlig verfeindet sind, oder wie in diesem Fall hier, die Frau ein Geist ist...tot und ohne fühlbaren Körper... Ich habe mich beim ersten Mal lesen den Kopf daran zerbrochen, wie sie es denn auf logische, nachvollziehbare und vor allem gute Weise dieses Problem mit Néomis Erscheinuungsform lösen will ? Klar, man kennt beim wiederholten lesen das Ende, aber man vergisst doch sehr viele Einzelheiten, weshalb es für mich wieder richtig spannend wurde. Ich meine, ich habe wieder fieberhaft mitgerätselt, wie das denn alles funktionieren soll !!! Charaktere: Jaa...die Charas... Néomi & Conrad sind eines meiner Lieblingspärchen dieser Reihe, wie sie echt wie Feuer und Wasser waren & doch zusammenpassten wie die Faust auf´s Auge !!! Über Conrad habe ich mich teils echt scheckig gelacht...er war einfach der Hammer. Da er ja Jungfrau ist, gab es natürlich kaum bis gar keine Erfahrnungen mit Frauen und ich fand es einfach nur mega mutig und süß, als er dies Néomi beichtete...einfach perfekt beschrieben, ohne ihn peinlich oder wie einen Trottel wirken zu lassen !! Aber er konnte auch sehr agressiv werden und hatte Probleme mit seiner Blutdurst...er war ein Krieger und eine "Verführer"...mutig und doch schwach... Ich finde, dass er soweit in dieser Reihe der beste männliche Chrakter ist, weil er eben so vielschichtig ist, ohne dass es too much oder lächerlich wirkt... Néomi mochte ich wirklich gern...zwar war sie mir manchmal etwas zu forsch, aber insgesamt hat sie mir sehr gefallen. Ich fand einfach ihre freche und doch verletzliche Art echt gut und ihre Wandlung fand ich nachvollziehbar. Sehr interessant fand ich die Grenzen ihres Zustandes...zwar konnte sie per Telekinese Gegenstände bewegen, aber sie fühlte nichts...konnte nichts wirklich spüren... Ihre Hintergrundstory, wie sie zum Ballet kam und wie ihre Ermordung ablief, war wirklich interessant... Die Nebencharaktere wurden gut eingearbeitet und wirkten nie deplatziert..zudem konnte man sich ja schon mit dem nächsten Huaptcharakter anfreunden ;) Schreibstil: Gewohnt locker und witzig...soviel kann ich jetzt nicht zu dem Schreibstil sagen, ist ja auch keine Interpretation ;) Aber ich fand ich sehr gut lesbar und wunderbar flüssig...und wie schon erwähnt....locker & witzig...die Frau versteht es echt einen zu fesseln ^^ sonstige Anmerkungen: LIES DIE VERDAMMTE REIHE, SONST KOMMT NYX VORBEI :D Bewertung: Absolut top...ein paar kleine Schwächen und Längen, aber wunder witzig, romantisch & mit großen Gefühlen..top !!! Von mir gibt es: 5 von 5 Sternen

    Mehr
    • 6
  • Tanz des Verlangens

    Tanz des Verlangens
    Veritas666

    Veritas666

    03. March 2016 um 18:56

    Wie gewohnt wieder die Achterbahnfahrt. Und ein weiterer Wroth Bruder, diesmal ist es Conrad, verdammt die sind immer alle so heiß :D Neomi ist ein toller Charakter die es ja nun auch ganz und gar nicht leicht hat, Conrad ist nur am durchdrehen, doch wie sie zusammenfinden hat mein Herz einfach erwärmt.. Wie sie letztendlich die Sache mit dem Geist gelöst habne war der absolute WAhnsinn und ich ziehe erneut meinen Hut vor Mariketa.. ich mag sie einfach... ich denke von ihr werden wir definitiv noch mehr hören.

    Mehr
  • Wunderschön...

    Tanz des Verlangens
    Koenigin_Tamia

    Koenigin_Tamia

    18. February 2015 um 11:16

    Eine fesselnde Geschichte voller Schmerz und Verzweiflung. Die beiden Hauptpersonen hatten es in ihrem bisherigen Leben nicht leicht. Néomi wurde von ihrem Verlobten getötet. Den Mann, den sie liebte... Seit jenem Tag ist sie gezwungen in der Geisterwelt zu verweilen, in der sie niemand wahrnehmen kann. Keiner sieht sie, keiner kann sie berühren, keiner mit ihr Sprechen. Sie ist einsam und gefangen in dem Haus, in welchem sie den Tod fand. Ein für sie glücklicher Zufall führte Conrad in ihr Haus... --> weiter lesen

    Mehr
  • Tanz des Verlangens von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    madamecurie

    madamecurie

    18. March 2014 um 23:05

    Néomi Laress war in den zwanziger Jahren eine berühmte Balletttänzerin in New Orleans. Doch als sie von ihrem Verlobten getötet wird, verwandelt sie sich in einen Geist und versucht seither vergeblich, Kontakt zu den Lebenden aufzunehmen. Da begegnet ihr der Vampirkrieger Conrad, der sie als Einziger sehen kann. Néomis Erscheinung treibt Conrad an den Rand des Wahnsinns, und er entbrennt in wilder Leidenschaft zu der schönen Tänzerin. Doch Néomi wird von dunklen Mächten bedroht, und Conrad muss alles aufs Spiel setzen, um sie zu retten... Die Bände von Kresley Cole habe ich mit Cori angefangen zu lesen und wir lesen sie bis zum letzten Band miteinander.Das hat mir wieder sehr gefallen.Mit Conrad und Neomi,wenn ich an die beiden denke,grinse ich immer noch vor mich hin.Super zu lesen,ich hätte nicht gedacht das mich die Fantasy so mit reißt.Wo ich doch immer gesagt habe,sowas lese ich nicht.

    Mehr
  • Tanz des Verlangens

    Tanz des Verlangens
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 15:10

    Endlich, geht es mit Kresley Cole's toller Reihe weiter. Dieses Mal trifft man auf Nèomi, einen verführerischen Geist aus den 1920er Jahren, der im Diesseits fest hängt. In ihr relativ eintöniges Geisterdasein bricht mit lautem Getöse der Vampir Conrad. Dieser wird von seinen Brüdern in Nèomis Haus verfrachtet, wo sie verzweifelt versuchen seinen von der Blutgier vernebelten Verstand zu heilen. Die Geschichte von Néomi und Conrad ist spannend und sehr abwechslungsreich...eine tolle Fortsetzung einer tollen Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    romantic devil

    romantic devil

    26. February 2013 um 10:48

    "Néomi Laress war einst eine berühmte Balletttänzerin. Doch dann wurde sie ermordet und muss seither als Geist zwischen den Welten verharren. Nach vielen einsamen Jahren begegnet ihr der Vampirkrieger Conrad, der sie als Einziger sehen kann. Conrad entbrennt in wilder Leidenschaft zu ihr. Doch die schöne Tänzerin wird von dunklen Mächten bedroht, und Conrad muss alles aufs Spiel setzen, um sie zu retten." "Vorsicht: Wenn Sie einmal anfangen, lässt Sie dieses Buch nicht mehr los!" Love Vampires "Eine Femme fatale? Die als Burleskentänzerin aufgetreten ist? Das sind Sie wohl an die Falsche geraten. Ich bin nur eine einfache Balletttänzerin, bloß ein kleiner, zarter Spatz." Néomi Laress, Primaballerina, einstige Femme fatale und Burleskentänzerin (geboren circa 1901, gestorben am 24. August 1927 " Hiermit schwöre ich, mein Leben der Vernichtung aller Vampyre zu widmen. Nicht einer unter ihnen soll meiner gewärtig sein und leben." Conrad Wroth im Alter von 13 Jahren, bei seiner Einführung in der Orden von Kapsliga Uur im Jahre 1609 Néomi, eine ermordete Tänzerin der 1920-ziger Jahren, geistert durch eine Villa, in dem die Wroth-Brüder ihren Bruder Conrad verstecken. Der Vampir hat als einziger der Brüder nicht auf das Blut von Lebenden verzichtet und ihm droht deshalb der Tod. Nebenbei hat ihn der Blutkonsum und die damit verbundene Übernahme der Erinnerungen halb-verrückt gemacht. Also halten die Brüder Conradt in der Villa gefangen und unter Drogen. In seinem Drogenrausch nimmt Conrad dann die hübsche Néomi zum ersten Mal wahr. Zuerst hält er sie für eine Ausgeburt seiner Fantasie. Néomi dagegen ist fasziniert von dem Mann und glücklich endlich wieder mit jemanden kommunizieren zu können. Jahrelang war sie allein. Die beiden kommen sich schnell näher und fühlen sich bald sehr zueinander hingezogen. Ihrer Leidenschaft nachgeben können sie jedoch erst, als Néomi sich von der Hexe Mari zu einem vorrübergehend menschlichen Körper verhelfen lässt. Doch die Zeit läuft rasend schnell ab, denn Néomis neuer Körper wird wieder sterben. Wie immer strotzt auch dieses Buch von Kresley Cole vor Erotik, Spannung und Romantik. Ich persönlich find es dennoch nicht ganz so gut wie die ersten 3 Bücher dieser Serie. Ich mag Conrad und seinem Kampf mit den Erinnerungen seiner Opfer und ich gönne ihm seine Liebe zu Néomi. Nach allem, was er durchgemacht hat, braucht er sie. Néomi ist mir einfach zu sehr femme fatale. Wegen Conrad, der doch guten Story bekommt das Buch dennoch 4 1/2 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. November 2012 um 16:58

    Inhalt: Néomi Laress war in den zwanziger Jahren eine berühmte Balletttänzerin in New Orleans. Doch als sie von ihrem Verlobten getötet wird, verwandelt sie sich in einen Geist und versucht seither vergeblich, Kontakt zu den Lebenden aufzunehmen. Da begegnet ihr der Vampirkrieger Conrad, der sie als Einziger sehen kann. Néomis Erscheinung treibt Conrad an den Rand des Wahnsinns, und er entbrennt in wilder Leidenschaft zu der schönen Tänzerin. Doch Néomi wird von dunklen Mächten bedroht, und Conrad muss alles aufs Spiel setzen, um sie zu retten... Meinung: Sehr, sehr gutes Buch. Ansprechende Protagonisten - auch wenn man sich erst ein wenig an Conrad gewöhnen muss - , gute Sprache & mitreißende Handlung. Außerdem finde ich gut, dass man auch viele Charaktere aus den früheren Büchern der Reihe wiedertrifft. Deshalb 5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    Silence24

    Silence24

    03. February 2012 um 18:38

    Dieses Buch ist Kresley Cole wieder sehr gelungen. Bin ein sehr großer Fan dieser Reihe. Es war sehr emotionsgeladen, spannend und mit einer Portion Erotik versetzt. Einfach sehr schön geschrieben. In diesem Teil geht es um den Vampir Conrad. Er wird von seinen Brüdern Sebastian, Nicholas und Murdock in ein Haus gebracht, um ihn von seiner Blutgier zu befreien. Doch Conrad, der seine Brüder hasst, schlägt nur um sich und will fliehen. Doch alles ändert sich, als er den Geist Nèomi sieht. Vom ersten Augenblick an, verzaubert sie ihn. Auch Néomi ist fasziniert von dem Vampir. Sie wurde vor 80 Jahren in diesem Haus ermordet und sitzt nun hier fest. Sie war einst eine sehr berühmte Ballerina. Nèomi war für jeden, der bis jetzt in ihrem Haus gewohnt hat, unsichtbar. Einzig Conrad kann sie sehen. Die beiden verbringen sehr viel Zeit miteinander und lernen sich immer besser kennen. Conrad fühlt , dass sie seinen Braut ist. Jedoch kann sie ihn nicht erwecken, da sie bereits tot ist. Nèomi liebt Conrad sehr und bittet die Hexe namens Mariketa, ihr zu helfen. Wird Nèomi wieder einen Körper aus Fleisch un Blut bekommen??? Und wird es Nèomi gelingen, Conrad zu erwecken und ihn damit von seiner Blutgier zu befreien???

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    Ayanea

    Ayanea

    07. September 2011 um 13:25

    Knisternde Erotikfantasy Dies ist bereits der vierte Band der Immortal-After-Dark-Reihe, den ich mir zu Gemüte geführt habe und beileibe nicht mein letzter. Ich weiß nicht wie es Frau Cole macht, aber sie begeistert mich mit ihren Geschichten immer aufs Neue. Dieses Mal geht es um Conrad Wroth einen Vampir, der der Blutgier erlegen ist. Seine Brüder wollen ihn wie einen Drogenabhängigen davon befreien und sperren ihn auf einen alten Wohnsitz ein. Dort weilt aber Neomi- ein Geist, der ehemals eine Ballerina war und auf grausame Weise ermordet wurde. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass sich dieses ungleiche Paar ineinander verliert und es kommen wird, wie es kommen soll. Besonders gelungen an diesem Roman fand ich, dass sich beide Personen zueinander hin gezogen fühlten. in den ersten Bänden war es ja immer der Mann der um Sie kämpfen musste. Aber hier konnten sich gleich beide auf Anhieb begeistern. Aber um den Leser zu quälen und bei der Stange zu halten, hat sich Kresley Cole etwas ganz mieses einfallen lassen. Sie konnten sich nicht berühren, denn sie war ja ein Geist. So gab es besonders im ersten Teil des Buches Dirty Talk und Voyeurismus der Extraklasse. Und ich muss sagen: auch das hat sie drauf. Wer die IaD Reihe kennt, wird sicherlich auch dieses Buch lieben. Besonders schön finde ich, dass man immer mehr Charaktere aus den anderen Büchern kennen lernt, die auch in diesem Buch mitunter auftreten. So macht es einfach Spaß alte Bekannte zu "sehen". Einzig allein das Ende fand ich dann doch eine Spur zu kitschig! Das Ganze war mir dann etwas zu gewollt, weswegen ich bei gefühlten 4,5 Sternen auf 4 abgerundet habe. Die Fortsetzung steht schon in meinem Bücherregal und wird in Bälde gelesen. Es wurde ja schon etwas darauf hin gearbeitet in diesem Buch. Allerdings würde ich mir endlich mal ein Buch rund um Nix wünschen- finde diesen Charakter von allen immer noch am interessantesten.

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. July 2011 um 11:03

    Wieder mal ein gelungenes Buch von Cole. Néomi Laress war einst eine brühmte Ballettänzerin. Doch dann wurde sie von ihrem Verlobten ermordet und ist seid her auf dem Grundstück ihres Hauses als Geist gefangen. Nachdem seine Brüder Conrad gefangen genommen haben um ihn von seiner Blutgier zu heilen. Merkt er, das er, als einzieger Néomi sehen kann. Conrad entbrennt in wilder Leidenschft zu ihr. Doch als die schöne Tänzerin mit hilfe von Mariketa wieder eine lebende Hülle erhält wird sie von dunklen Mächten bedroht und Conrad muss alles aufs Spiel setzen, um sie zu retten. Wie wir es von Kresley Cole gewöhnt sind, ist das Ende der Geschichte bis zum Schluss offen und man möchte einfach immer nur weiter lesen. Dieses mal waren am Anfang nicht so viele Erotik Szenen enthalten wie sonst, alber dies macht Cole wieder gut. Allein schon die Szene in der Néomi (noch als Geist) versucht Conrad bei zu bringen wie er mit einer Frau umgehen muss, da bekommt man direkt eine Gänsehaut. Außerdem hab ich mich gefreut zu erfahren was aus den Hauptdarstellern der letzten Bucher geworden ist, da Mariketa und Bowen in diesem teil ebenfalls bei der erfüllung von Conrads Traum geholfen haben. Im großen und ganzen kann ich das Buch auf jedenfall weiter empfelen genauso wie alle anderen Bücher dieser Reihe!!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    DarkReader

    DarkReader

    07. June 2011 um 16:33

    Dieses Buch ist einer meiner Lieblinge aus der Serie, so romantisch und schön geschrieben. Naomis Geschichte ist so traurig, ein gefeierter Star mitten aus dem Leben gerissen und Cole erzählt sie ganz wunderbar. Zusammen mit Conrad bildet sie ein Paar, dass unterschiedlicher nicht sein könnte und doch gehören sie zusammen. Lange Rede, kurzer Sinn, dieses Buch ist Cole mal wieder wunderbar gelungen mit sympathischen Protagonisten und viel Gefühl. Auch die Spannung und Erotik kamen nicht zu kurz, daher volle Sternzahl.

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    Lesemops

    Lesemops

    10. May 2011 um 06:30

    Meiner Meinung nach der bisher schönste Band. Zum Inhalt wurde ja schon genug geschrieben. Ich fand diesen Teil besonders schön, weil er wirklich sehr gefühlvoll geschrieben ist. Dieselmal ist Conrad an der Reihe und ihm fällt es besonders schwer, sich seinen Gefühlen hinzugeben, da er dem Blutrausch verfallen war. Er ist der einzige der Néomi sehen kann, denn sie ist ein Geist und wie soll es auch anders sein...sie verlieben sich. Eine wundervolle und sehr schöne Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    Letanna

    Letanna

    11. December 2010 um 19:34

    In diesem Teil von Kresley Coles Immortal after Dark Reihe geht es um einen weiteren der Wroth-Brüder. Im letzten Teil hat Sebastian seine Braut gefunden, dieses Mal ist Conrad dran. Nachdem er zum Vampir gewandelt wurde, ist er in den Blutrausch verfallen und arbeitet als Auftragskiller. Seine Brüder entführen ihn und wollen ihn retten. Dafür sperren sie ihn Elancourt, einem alten Herrenhaus ein. Dort spuckt aber die Tänzerin Néomie seit über 80 Jahren herum. Conrad kann sie sehen und die beiden verlieben sich ineinander. Dieses Mal ist der Romantikanteil höher als der Eroktianteil, weil die beiden sich ja nicht berühren können. Die beiden verbringen die meiste Zeit mit reden, es prickelt aber trotzdem voller Erotik zwischen den beiden. Es gibt ein Wiedersehen mit vielen Charakteren aus den anderen Büchern. Die Walküren sind dabei und auch Mariketa spielt eine wichtige Rolle. Es gibt ein paar witzige Szenen und einiges zum Schmunzeln. Für mich echt wirklich schöner Teil. Kommentar Kommentar | Kommentar als Link

    Mehr
  • Rezension zu "Tanz des Verlangens" von Kresley Cole

    Tanz des Verlangens
    Cat_Lewis

    Cat_Lewis

    02. November 2010 um 17:25

    In den 20er Jahren wurde die Baletttänzerin Néomi brutal von ihrem Ex-Verlobten ermordet. Nun haust sie seit 80 Jahren in ihrem alten Wohnsitz Elancourt als Geist und muss ihren Mord jeden Monat zum Splittermond erneut qualvoll durchleben. Als eines Tages der von Wahnvorstellungen und Blutgier geplagte Vampir Conrad Wroth von seinen Brüdern in ihrem Haus eingesperrt wird, um von der Blutgier loszukommen, muss sie feststellen, dass dieser durchaus attraktive Wahnsinnige sie als Einziger sehen und auch hören kann. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander und stellen fest, dass ihre Anwesenheit ihn zum ersten mal seit langem wieder klar denken lässt. Ein Geist und ein Vampir - kann das überhaupt gut gehen? - Ja, es kann. Dieser Band war etwas verwirrend und es kamen massig an Fragen auf, die sich die Charaktere selbst nicht beantworten konnten. Warum ist Néomi nach ihrer Ermordung ein Geist geworden? Warum kann Conrad sie als Einzigster sehen? Wie kann er durch ihren Beistand die Blutgier überstehen? Wie kann sie wieder menschlich werden? Fragen über Fragen, deren Antworten für den Leser teilweise sehr kompliziert und unverständlich sind. Nach anfänglichen Problemen habe ich mich dann doch noch in das Buch hinein finden können. Doch ich frage mich immernoch: warum war anfangs Néomis Ermordung und Conrads Gedanken im Präsens geschrieben, während der Rest in Vergangenheitsform vorlag? Und bald kamen diese Wechsel überhaupt nicht mehr. Okay, ein weiteres Mysterium des Übersetzers, welches wir wohl niemals lüften werden. Insgesamt hat mir das Buch weniger gefallen, denn ich konnte mich einfach nicht mit den Hauptcharakteren anfreunden. Hoffentlich wird der nächste Band wieder besser...

    Mehr
  • weitere