Versuchung des Blutes

von Kresley Cole 
4,6 Sterne bei325 Bewertungen
Versuchung des Blutes
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (298):
tlows avatar

Mari & Bowen haben mich bestens unterhalten!

Kritisch (3):
Momsbooktimes avatar

Die einzelnen Bände gleichen einander leider viel zu sehr.

Alle 325 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Versuchung des Blutes"

Bowen MacRieve vom Klan der Lykae wäre vor Trauer beinahe gestorben, als er seine Seelengefährtin verlor. Seitdem ist der erbarmungslose Krieger unfähig, Gefühle zu empfinden – bis die Begegnung mit der Hexe Mariketa erneut tiefes Verlangen in ihm weckt. Vorübergehend ihrer magischen Kräfte beraubt, sucht Mariketa bei ihm Schutz vor ihren Feinden. Finstere Mächte haben sich gegen die junge Hexe verschworen. Bowen muss all seine Fähigkeiten als Krieger aufwenden, um das Leben der Frau zu retten, die eine längst verloren geglaubte Leidenschaft in ihm entfesselt hat.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802581915
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:432 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:05.10.2009
Das aktuelle Hörbuch ist am 12.08.2010 bei Audible GmbH erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne216
  • 4 Sterne82
  • 3 Sterne24
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Bowen ♥.♥
    Versuchung des Blutes

    Bowen ist ja wie bekannt aus den Vorbüchern einer meiner Lieblingscharaktere :D Wie könnte es denn auch anders sein? Er ist so verdammt stur und legt seine Vorurteile einfach nicht ab, erst wenn es fast zu spät ist. Ich glaube langsam das liegt in der Familie LOL Gott sei dank muss ich sagen hat er das einzige Ziel das er hatte nicht erreicht, der Schluss war so gruselig.

    Mariketas Kräfte sind ebenfalls irgendwie gruselig, ich finde es total unheimlich wenn sie so vorm Spiegel "klebt". Und es ist total krass das sie jetzt noch viel mehr Macht in sich trägt, die sie selbst kaum versteht.

    Aber Lykae hin oder her mein Herz schlägt für die Dämonen :D ♥

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Veritas666s avatar
    Veritas666vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Bowen ♥.♥
    Versuchung des Blutes

    Auf Bowen hab ich mich super doll gefreut, als er im letzten Band bei dem Turnier so brutal verletzt wurde wurde mir echt schwer ums Herz :( Auch allgemein hätte ich ihn öfter gerne in den Arm genommen. Natürlich ist seine Braut eine Hexe und diese hasst er ja ganz besonders... (wie sollte es auch anders sein?)

    Das ganze war mal wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle und bis zum schluss hatte ich schweißausbrüche weil ich immer glaubte die kommen doch nie im Leben zusammen. Gott sei Dank kam es dann anders (Was ein Glück) Ein rundum Hammer Buch.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Einer meiner Lieblingsbände der Reihe. Eine tolle Geschichte, mit viel Leidenschaft, Fantasie, Liebe & Drama, Bis auf der lange Ende perfekt
    Mein Lieblingsteil...sehr emtional ♥

    Art: Romantasy
    Für: Fans von Lara Adrian/ Sherrilyn Kenyon/romantische Fantasy
    Seiten: 422


    Wenn er das machte, um sie zu quälen und so unglücklicj zu machen, dass sie den Zauber von ihm nahm, dann ging er das Ganze aber völlig falsch an.
    Aber MacRieve konnte doch wohl nicht wirklich glauben, dass sie die Seine wäre. Oder doch ?
    //S.165//

    Klappentext:

    Bowen MacRieve vom Klan der Lykae wäre vor Trauer beinahe gestorben, als er seine Seelengefährtin verlor. Seitdem ist der erbarmungslose Krieger unfähig, Gefühle zu empfinden – bis die Begegnung mit der Hexe Mariketa erneut tiefes Verlangen in ihm weckt. Vorübergehend ihrer magischen Kräfte beraubt, sucht Mariketa bei ihm Schutz vor ihren Feinden. Finstere Mächte haben sich gegen die junge Hexe verschworen. Bowen muss all seine Fähigkeiten als Krieger aufwenden, um das Leben der Frau zu retten, die eine längst verloren geglaubte Leidenschaft in ihm entfesselt hat.

    Meine Meinung:

    Auf diesen Teil hatte ich mich echt wieder gefreut. Zwar ist es auch schon ca. 2 Jahre her, dass ich ihn das erste Mal las, aber so viel schien dann doch nicht verloren zu sein...
    Die Geschichte von Marekita (Mari) & Bowen ist einer meiner Lieblingsbände der Reihe, weil sie so emtional und schön ist.

    Bowen verlor vor vielen Jahren seine Gefährten und versank seitdem in Trauer. Bis er bei der Talismantour auf die Hexe Marekita trifft, nach der er sich augenblicklich verzehrt...dabei ist er überzeugt, dass sie ihn verhext hat...

    Wirklich schön ist es, dass die Autorin die Story mit der vom letzten Band verwebt hat und keinerlei Fragen offen blieben oder neue entstanden.
    So erfuhr man, wie Bowen es doch schaffte zu überleben & wie stinkig eine Hexe werden kann.

    Die Charaktere sind wirklich sehr gut gelungen. So konnte ich mir Bowen als einen wunderbar eifersüchtigen und herrischen Mann vorstellen, der für eine Frau dennoch alle stun würde, um sie glücklich zu machen...ich will auch einen Bowen ♥
    Marekita fand ich wunderbar feministisch....sie ließ sich von niemanden etwas sagen udn konnte manchmal eine echte Zicke sein...einfach zu geil :D
    Die restlichen Charaktere fand ich gut und es gab schon mal einen Vorgeschmack auf Cade, Rysdtrom & Carrow, die wir in den nächsten Bänden kennnen lernen werden :)

    Der Schreibstil...
    Ja...der Schreibstil war wieder wunderbar flüssig zu lesen und die Autorin beschrieb auch nie zu lange eine Sache oder Situation. Durch die Stilmittel kam wunderbar Spannung auf.
    Einzigster Kritikpunkt...das lange Ende,,,weniger Seiten wären mehr gewesen ;)

    Gibt es noch was zu sagen ??
    Jop...diese Story ist einfach wunderbar...ein paar kleine Längen zwar, aber man fiebert und leidet als Leser förmlich mit, wie Bowen und Marekita sich bekriegen und wann sie endlich einsehen, dass sie sich lieben...perfekt ♥

    Bewertung:

    LESEN !!! Die Autorin ist in diesem Genre eine Königin und selbst bei dem x Buch fesselt sie einen immer noch ♥

    5 von 5 Sterne



    Kommentieren0
    201
    Teilen
    Apricias avatar
    Apriciavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr sinnlicher und heißer Roman, den ich wirklich nur empfehlen kann!
    Versuchung des Blutes

    Inhalt:
    In einer Welt, in der übernatürliche Wesen wie Hexen, Vampire und Lykae existieren, hat Bowen MacRieve, ein Werwolf vom Klan der Lykae, vor vielen Jahrhunderten seine Seelengefährtin verloren. Seitdem ist der Krieger nur noch ein Schatten seiner selbst – bis er der jungen und sinnlichen Mariketa begegnet. Eine der mächtigsten Hexen ihres Kovens. Schon bei ihrem ersten Zusammentreffen weckt sie ein tiefes Verlangen in ihm, dass ihn sowohl fasziniert als auch erschreckt, denn normalerweise gibt es für Werwölfe nur eine einzige Gefährtin. Bowen und Mariketa werden, trotz ihres gegenseitigen Misstrauen und Verlangens, gezwungen zusammenzuarbeiten. Wird sich Bowen für Mari entscheiden oder wird er alles daransetzten seine eigentliche Gefährtin zurückzubekommen? 

    Schreibstil:
    Kresley Coles Schreibstil ist sehr sinnlich und gefällt mir persönlich sehr gut. Sie hat ein Talent dafür, Personen etwas Besonderes einzuhauchen und sie sympathisch und einzigartig zu machen. Sie legt viel Wert auf Details, so dass es einem nicht schwer fällt sich die Szenen bildlich vor Augen zu führen. 

    Meine Meinung:
    Mir gefällt die Idee, dass jegliche Wesen aller Mythenwelten parallel existieren. Walküren, Vampire und Werwölfe. Jedes dieser Wesen hat individuelle Fähigkeiten aber auch Schwächen. Kresley Cole hat jede Gattung sehr überzeugend dargestellt ohne dass der Leser besondere Abneigungen gegen eine bestimmte Spezies entwickelt. Ich persönlich habe besonderen Gefallen an den Walküren gefunden, da ich sonst noch kein Buch gelesen habe, in dem diese Gattung vorgekommen ist.
    Zu den Hauptpersonen. Ich liebe sowohl Bowen als auch Mari. Mariketa hat es mir von Anfang an angetan. Sie ist selbstbewusst, stark und temperamentvoll. Sie weiß was sie will und wie sie es bekommt. Dennoch hat die Autorin es geschafft ihr bestimmte Schwächen zu verleihen. Mari hat zwar außergewöhnliche Kräfte, hat diese jedoch nicht unter Kontrolle. Durch diesen Aspekt entstehen sehr unterhaltsame Szenen, besonders mit ihr und Bowen. Außerdem hat Mari unschöne Erfahrungen gemacht. Sie wurde von ihrer ersten Liebe wegen einer anderen verlassen und auch ihre Eltern haben sich von ihr abgewandt. Mariketa ist ein sehr sympathischer Charakter mit sehr viel Tiefe. Bowen wird zu Beginn des Buches sehr gefühlskalt und skrupellos dargestellt. Was verständlich ist, da man erfährt, dass er sich selbst die Schuld am Tod seiner Seelengefährtin gibt. Als er dann Mari kennenlernt taut er nach und nach auf. Er versucht sie für sich zu gewinnen, obwohl er seit mehreren Jahrhunderten mit keiner Frau auch nur geflirtet hat. Der Lykae ist sehr dominant, selbstsicher und stark. Diese Charaktereigenschaften gefallen mir besonders gut an ihm. Auch die Beziehung der beiden gefällt mir gut. Mal necken sie sich, dann streiten sie sich und dann geben sie ein super Team ab. Diese Abwechslung sagt mir wirklich zu. Was mir auch gut gefällt sind Mari und ihre Freundinnen, besonders Carrow. Die Vergleiche zwischen ihnen und den Mädels von Sex and the City sind immer sehr unterhaltsam und macht die Gruppe sehr sympathisch. Carrow haut einen Spruch nach dem anderen raus und sorgt so dafür, dass der Leser sie auf Anhieb mag.
    Außerdem gefällen mir an dem Buch die ständigen Déjà-vus von Bowen. Er hat Angst, dass er Mariketa auf dieselbe Art verlieren wird, wie er seine Seelengefährtin verloren hat. Der Vergleich zwischen Mari und Mariah (Bowens verstorbener Gefährtin) peppen den Roman auf und lassen ihn realistischer wirken. Durch Mariah kommt ordentlich Schwung in das Buch, besonders der Höhepunkt gefällt mir gut. Der Kampf zwischen Mariketa und der Zauberin zeigt deutlich, dass Mari keinen Mann braucht, um ihre Probleme zu lösen. Ein weiterer Beweis ihrer Stärke.
    Was der Roman deutlich macht, ist das ‚Perfekt‘ nicht immer perfekt ist. Mariah wird als perfekt dargestellt. Groß, schlank, blond und wunderschön. Mariketa hingegen wird als weiblich, kurvenreich, klein bis mittelgroß mit roten Locken beschrieben. Mir gefällt der Gedanke, dass nicht immer die Blondinen gewinnen und das obwohl ich selbst blond bin. Die Hexe ist voller Leben und Liebe und mir gefällt es, dass die Autorin den Gedanken vertritt, dass man nicht Größe 32 tragen muss, um begehrenswert zu sein. 

    Ich habe zu diesem Buch nicht wirklich etwas Negatives zu sagen. Mir gefällt sowohl das Buch als auch die gesamte Reihe der Autorin. Anhand meiner Bewertung lässt sich bereits sehen, dass mir der Roman wirklich gefallen hat.

    Fazit:
    Unterhaltsames, feuriges und sehr sinnliches Buch. Wer Fan von übernatürlichen Wesen und einem Hauch von Erotik ist, sollte sich diese Reihe und besonders dieses Buch nicht entgehen lassen. Fünf Sterne für „Versuchung des Buches“ plus meine absolute Empfehlung!


    http://apriciasbooks.blogspot.de/

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Koenigin_Tamias avatar
    Koenigin_Tamiavor 4 Jahren
    Genialer zweiter Teil

    Kresley Cole hat es wieder einmal geschafft einen würdigen Nachfolger zu schreiben. Die Stroy spielt in der selben Welt, es dreht sich nur um andere Hauptcharaktere.

    Bowen lernt man schon im ersten Teil kennen und im zweiten spielt er ebenfalls eine entscheidende Rolle.

    Im dritten Teil ist Bowen ein Hauptcharakter mit einer Menge Persönlichkeit. Er ist verloren, glaubt an nichts mehr und will nur seine Schuld endlich begleichen können. Bowen gibt sich die Schuld an dem Tod seiner Gefährtin und versucht sie irgendwie wiederzubekommen.


    --> weiter lesen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TraumLilies avatar
    TraumLilievor 4 Jahren
    Werwolf und Hexe

    Inhalt
    Bowen ist ein Lykae und verlor einst seine Seelengefährtin. Jetzt spielt ihm das Schicksal in die Hände. Denn er setzt alles daran seine Gefährtin zurückzuholen. Bei der Talisman Tour ist der Gewinn ein Artefakt mit dem man durch die Zeit reisen kann.
    Allerdings gestaltet sich die Schatzsuche anders als der gefühlskalte Lykae erwartet hatte. Immer wieder kommt ihm die Hexe Mariketa in die Quere. Sie wird zu seiner größten Konkurrenz. Um diese auszuschalten, sperrt er die Hexe in ein unterirdisches Gewölbe woraufhin Mariketa Bowen mit einem verhängnisvollen Zauber belegt ...

    Meinung
    Mein absoluter Liebling von Kresley Cole. Das Buch hat mich voll und ganz überzeugt. Die Geschichte um Bowen und Mariketa, die sich hassen am Ende aber doch noch zu einander finden, hat mich so gefesselt, dass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte.
    Die Spannungen am Anfangen, das Verlangen von Bowen und die ganze Leidenschaft sind deutlich zu spüren. Dennoch wirkt das Buch nicht kitschig oder vulgär, auch wenn Kresley die Erotik nicht zu kurz kommen lässt. Es ist von allem etwas vorhanden. Romantik, Erotik und Fantasy, was in meinen Augen eine gute Kombination ergibt.
    Wir haben hier nicht nur Hexen und Werwölfe. Kresley schreibt auch über Dämonen, Walküren, Vampire und viele andere übernatürliche Wesen. Dennoch stehen in diesem Teil die Hexe und der Werwolf mehr im Vordergrund.
    Der Roman lässt sich gut lesen. Man kommt schnell voran und taucht gleich auf den ersten Seiten in die Handlung ein. Die Erotikszenen verlaufen zum Teil durch die ganze Geschichte, nehmen aber erst kurz vor dem Ende so richtig an Fahrt auf. Kresley ist da sehr detailliert. Sie bringt die Leidenschaft der beiden sehr gefühlvoll rüber. Auch die Tatsache wie Bowen zum Tier wird, stellt sie wunderbar dar. Man kann sich ein gutes Bild davon machen, wie sie sich den Lykae vorgestellt hat.

    Fazit
    Wer auf erotische Fantasy steht, der wird hier nicht nein sagen können. Schon das Cover allein ist vielversprechen und deutet auf viel Leidenschaft und Gefühl hin. Allerdings ist es erwähnenswert zu wissen, dass man vorher mindestens den zweiten Teil „Kuss der Finsternis“ gelesen haben sollte. Denn „Versuchung des Blutes“ fängt genau an dem Punkt an, wo der zweite Band endet.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 5 Jahren
    Versuchung des Blutes

    Bowen und Mariketa liefern sich einige hitzige Gefechte bis sie sich endlich finden und machen es sich auch nicht unbedingt einfach.

    Ich hatte viel Spaß mit diesen beiden faszinierenden Charakteren und werde auf jeden Fall an der Reihe dran bleiben =)

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Dieses Buch berauscht die Sinne. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Ein gelungener Romantasy Roman, mit sehr viel Gefühl!
    Einfach fesselnd

    Autor: Kresley Cole
    Erscheinungsjahr: 2009
    Verlag: Egmont Lyx
    Art: Taschenbuch
    Genre: Romantic Fantasy

    Preis: 9.95€

    ISBN: 9783802581915

     

    Inhalt

    Bowen ist ein Lykae und verlor einst seine Seelengefährtin. Jetzt spielt ihm das Schicksal in die Hände. Denn er setzt alles daran seine Gefährtin zurückzuholen. Bei der Talisman Tour ist der Gewinn ein Artefakt mit dem man durch die Zeit reisen kann.
    Allerdings gestaltet sich die Schatzsuche anders als der gefühlskalte Lykae erwartet hatte. Immer wieder kommt ihm die Hexe Mariketa in die Quere. Sie wird zu seiner größten Konkurrenz. Um diese auszuschalten, sperrt er die Hexe in ein unterirdisches Gewölbe woraufhin Mariketa Bowen mit einem verhängnisvollen Zauber belegt.
    Bowen kommt nicht umhin Mariketa Wiederwillen zu befreien, damit sie den Zauber von ihm nimmt. Dass diese Hexe aber seine Leidenschaft weckt und sein Verlangen zu ihr grenzenlos wird, gesteht er sich nicht ein. Hasst er die Hexen doch abgrundtief. Die aufwallenden Gefühle schreibt er nur einem weiteren hinterhältigen Zauber zu.
    Als Mariketa aber bald schon in höchster Gefahr schwebt, tut er alles um sie zu schützen und ihr Leben zu retten. Seine Überzeugung, dass man nur eine Seelengefährtin findet, gerät stetig ins Wanken. Denn Mariketa weckt etwas in ihm.

     

    Meinung

    Mein absoluter Liebling von Kresley Cole. Das Buch hat mich voll und ganz überzeugt. Die Geschichte um Bowen und Mariketa, die sich hassen am Ende aber doch noch zu einander finden, hat mich so gefesselt, dass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte.
    Die Spannungen am Anfangen, das Verlangen von Bowen und die ganze Leidenschaft sind deutlich zu spüren. Dennoch wirkt das Buch nicht kitschig oder vulgär, auch wenn Kresley die Erotik nicht zu kurz kommen lässt. Es ist von allem etwas vorhanden. Romantik, Erotik und Fantasy, was in meinen Augen eine gute Kombination ergibt.
    Wir haben hier nicht nur Hexen und Werwölfe. Kresley schreibt auch über Dämonen, Walküren, Vampire und viele andere übernatürliche Wesen. Dennoch stehen in diesem Teil die Hexe und der Werwolf mehr im Vordergrund.
    Der Roman lässt sich gut lesen. Man kommt schnell voran und taucht gleich auf den ersten Seiten in die Handlung ein. Die Erotikszenen verlaufen zum Teil durch die ganze Geschichte, nehmen aber erst kurz vor dem Ende so richtig an Fahrt auf. Kresley ist da sehr detailliert. Sie bringt die Leidenschaft der beiden sehr gefühlvoll rüber. Auch die Tatsache wie Bowen zum Tier wird, stellt sie wunderbar dar. Man kann sich ein gutes Bild davon machen, wie sie sich den Lykae vorgestellt hat.

     

    Fazit

    Wer auf erotische Fantasy steht, der wird hier nicht nein sagen können. Schon das Cover allein ist vielversprechen und deutet auf viel Leidenschaft und Gefühl hin. Allerdings ist es erwähnenswert zu wissen, dass man vorher mindestens den zweiten Teil „Kuss der Finsternis“ gelesen haben sollte. Denn „Versuchung des Blutes“ fängt genau an dem Punkt an, wo der zweite Band endet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    jimmygirl26s avatar
    jimmygirl26vor 5 Jahren
    Ein toller 3. Teil

    Versuchung des Blutes war der 3. Teil der Immortal-After-Dark Reihe von Kresley Cole, sehr spannend geschrieben kann man das Buch nicht aus der Hand legen. Diesesmal dreht es sich um Bowen und Mariketa zwischen den beiden herrscht ein Ewiges hin und her. Bis Mariketa plötzlich in Schwierigkeiten ist. Freue mich nun schon auf den nächsten Teil.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Versuchung des Blutes

    Ach was soll ich sagen? Ich hab mich in die Immortals After Dark-Reihe von Kresley Cole verliebt, vor allem jetzt nach diesem Buch!
    Der Schreibstil war wie zu erwarten wieder sehr flüssig und leicht zu lesen und vor allem fesselnd. Man mag gar nicht mit lesen aufhören, bzw. aufhören um in der Leserunde seine Meinung zu schreiben und dann ganz schnell wieder das Buch in die Hand zu nehmen. *g*
    Die Handlung bleibt durchweg interessant und spannend, Langeweile kommt keine auf beim Lesen - es kamen vor allem immer wieder überraschende Wendungen oder Vorkommnisse die mich wirklich vom Hocker gehauen haben! Dinge die man überhaupt nicht erwartet und den Leser voll mit der Breitseite erwischen. Alle die das Buch gelesen haben wissen was ich meine! ;)
    Ich kritisiere aber nur, dass das Buch an manchen Stellen einfach überladen war. Es passiert einfach zu viel in kurzer Zeit.

    Bowen hab ich schon in den Teilen davor ins Herz geschlossen umso mehr hab ich mich gefreut das es jetzt um ihn ging, ich muss sagen ich war auf seiner Seite obwohl ich Mariketa auch mag. Ich hab schon ein paar Mal in anderen Rezensionen gelesen das er nicht grade gut ankam, aber ich finde ihn einfach toll. :)
    Bowen ist bis jetzt mein Lieblingscharakter, fast gleichauf mit Lachlain. Ich bin eindeutig ein Lykae-Fan in dem IAD-Universum, ich finde ihr Wesen einfach nur toll und ihr Verhalten gegenüber ihren Partner(innen) einfach zum knutschen!
    Mariketa ist auch ein sehr interessanter Charakter, der mir im Laufe der Geschichte immer sympatischer wurde. Anfangs war sie ja etwas “undurchsichtig” und geheimnisvoll, aus gutem Grund kann ich da nur sagen....
    Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich recht langsam, obwohl es zwischen den beiden von Anfang an knistert, der Hass und die Wut steht den beiden lange im Weg aber genau das hat mir gut gefallen.
    Der Humor kam auch nicht zu kurz, ich hab mich köstlich amüsiert vor allem über die ständigen Sticheleien und Kabbeleien zwischen Bowen und Mariketa. ;)
    Ach und bevor ichs vergesse, natürlich gibts auch wieder einen Schuss Erotik. Ansprechend und schön geschrieben, wobei ich ganz ehrlich sagen muss: eine Situation hat mich doch sehr irritiert... Aber mehr verrate ich da nicht, einfach selbst lesen! :D

    Fazit:
    Einfach ein wahnsinnig tolles Buch, das wegen kleiner Meckereien gaaaaanz knapp am Favoritenstatus vorbeisaust. Aber mein Favorit der Reihe bisher! 

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    L
    Die Autorin Kresley Cole schreibt Fantasy-Liebesgeschichten. Auf den Covern ihrer Romane im Deutschen (Verlag: lyx) haben alle nackte Frauen und/oder Männer. Ich fande das total unpassend und ich muss gestehen, deswegen würde ich solche Bücher nie in der Öffentlichkeit lesen. Was meint ihr? Bin ich zu empfindlich oder sind die Cover wirklich ungeeignet?
    Ninijis avatar
    Letzter Beitrag von  Ninijivor 8 Jahren
    Gegenfrage: wie würdest du dir denn die Cover wünschen?
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks