Kresley Cole Versuchung des Blutes

(313)

Lovelybooks Bewertung

  • 315 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 4 Leser
  • 27 Rezensionen
(208)
(79)
(24)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Versuchung des Blutes“ von Kresley Cole

Bowen MacRieve vom Klan der Lykae wäre vor Trauer beinahe gestorben, als er seine Seelengefährtin verlor. Seitdem ist der erbarmungslose Krieger unfähig, Gefühle zu empfinden – bis die Begegnung mit der Hexe Mariketa erneut tiefes Verlangen in ihm weckt. Vorübergehend ihrer magischen Kräfte beraubt, sucht Mariketa bei ihm Schutz vor ihren Feinden. Finstere Mächte haben sich gegen die junge Hexe verschworen. Bowen muss all seine Fähigkeiten als Krieger aufwenden, um das Leben der Frau zu retten, die eine längst verloren geglaubte Leidenschaft in ihm entfesselt hat.

Hat mich nicht selten zu Tränen gerührt; Bowen & Mariketa - mein neues Lieblingspärchen der Reihe <3

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein guter dritter Band, allerdings für mich etwas schwächer als die anderen Bände .. dennoch absolut lesenswert!

— Marys_Welt
Marys_Welt

Hat mich nicht selten zu Tränen gerührt Bowen & Mariketa - mein neues Lieblingspärchen der Reihe <3

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Bowen ♥.♥

— Veritas666
Veritas666

Einer meiner Lieblingsbände der Reihe. Eine tolle Geschichte, mit viel Leidenschaft, Fantasie, Liebe & Drama, Bis auf der lange Ende perfekt

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Hat mir super gut gefallen, auf Bowen war ich auch schon sehr gespannt. Es war spannend, emotional und amüsant. Echt empfehlenswert!

— Annabo
Annabo

Die einzelnen Bände gleichen einander leider viel zu sehr.

— Momsbooktime
Momsbooktime

Spannend, sinnlich, leidenschaftlich & tolle Charaktere.

— bockzilla
bockzilla

Sehr sinnlicher und heißer Roman, den ich wirklich nur empfehlen kann!

— Apricia
Apricia

ein unglaublich heißer und gefühlsaufreibender band der serie

— Leila_James
Leila_James

Stöbern in Fantasy

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

Spinnenfalle

Gin ist wie immer großartig

weinlachgummi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Versuchung des Blutes

    Versuchung des Blutes
    Veritas666

    Veritas666

    03. March 2016 um 18:45

    Auf Bowen hab ich mich super doll gefreut, als er im letzten Band bei dem Turnier so brutal verletzt wurde wurde mir echt schwer ums Herz :( Auch allgemein hätte ich ihn öfter gerne in den Arm genommen. Natürlich ist seine Braut eine Hexe und diese hasst er ja ganz besonders... (wie sollte es auch anders sein?) Das ganze war mal wieder eine Achterbahnfahrt der Gefühle und bis zum schluss hatte ich schweißausbrüche weil ich immer glaubte die kommen doch nie im Leben zusammen. Gott sei Dank kam es dann anders (Was ein Glück) Ein rundum Hammer Buch.

    Mehr
  • Mein Lieblingsteil...sehr emtional ♥

    Versuchung des Blutes
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    30. October 2015 um 19:39

    Art: Romantasy Für: Fans von Lara Adrian/ Sherrilyn Kenyon/romantische Fantasy Seiten: 422 Wenn er das machte, um sie zu quälen und so unglücklicj zu machen, dass sie den Zauber von ihm nahm, dann ging er das Ganze aber völlig falsch an. Aber MacRieve konnte doch wohl nicht wirklich glauben, dass sie die Seine wäre. Oder doch ? //S.165// Klappentext: Bowen MacRieve vom Klan der Lykae wäre vor Trauer beinahe gestorben, als er seine Seelengefährtin verlor. Seitdem ist der erbarmungslose Krieger unfähig, Gefühle zu empfinden – bis die Begegnung mit der Hexe Mariketa erneut tiefes Verlangen in ihm weckt. Vorübergehend ihrer magischen Kräfte beraubt, sucht Mariketa bei ihm Schutz vor ihren Feinden. Finstere Mächte haben sich gegen die junge Hexe verschworen. Bowen muss all seine Fähigkeiten als Krieger aufwenden, um das Leben der Frau zu retten, die eine längst verloren geglaubte Leidenschaft in ihm entfesselt hat. Meine Meinung: Auf diesen Teil hatte ich mich echt wieder gefreut. Zwar ist es auch schon ca. 2 Jahre her, dass ich ihn das erste Mal las, aber so viel schien dann doch nicht verloren zu sein... Die Geschichte von Marekita (Mari) & Bowen ist einer meiner Lieblingsbände der Reihe, weil sie so emtional und schön ist. Bowen verlor vor vielen Jahren seine Gefährten und versank seitdem in Trauer. Bis er bei der Talismantour auf die Hexe Marekita trifft, nach der er sich augenblicklich verzehrt...dabei ist er überzeugt, dass sie ihn verhext hat... Wirklich schön ist es, dass die Autorin die Story mit der vom letzten Band verwebt hat und keinerlei Fragen offen blieben oder neue entstanden. So erfuhr man, wie Bowen es doch schaffte zu überleben & wie stinkig eine Hexe werden kann. Die Charaktere sind wirklich sehr gut gelungen. So konnte ich mir Bowen als einen wunderbar eifersüchtigen und herrischen Mann vorstellen, der für eine Frau dennoch alle stun würde, um sie glücklich zu machen...ich will auch einen Bowen ♥ Marekita fand ich wunderbar feministisch....sie ließ sich von niemanden etwas sagen udn konnte manchmal eine echte Zicke sein...einfach zu geil :D Die restlichen Charaktere fand ich gut und es gab schon mal einen Vorgeschmack auf Cade, Rysdtrom & Carrow, die wir in den nächsten Bänden kennnen lernen werden :) Der Schreibstil... Ja...der Schreibstil war wieder wunderbar flüssig zu lesen und die Autorin beschrieb auch nie zu lange eine Sache oder Situation. Durch die Stilmittel kam wunderbar Spannung auf. Einzigster Kritikpunkt...das lange Ende,,,weniger Seiten wären mehr gewesen ;) Gibt es noch was zu sagen ?? Jop...diese Story ist einfach wunderbar...ein paar kleine Längen zwar, aber man fiebert und leidet als Leser förmlich mit, wie Bowen und Marekita sich bekriegen und wann sie endlich einsehen, dass sie sich lieben...perfekt ♥ Bewertung: LESEN !!! Die Autorin ist in diesem Genre eine Königin und selbst bei dem x Buch fesselt sie einen immer noch ♥ 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Versuchung des Blutes

    Versuchung des Blutes
    Apricia

    Apricia

    19. June 2015 um 13:40

    Inhalt: In einer Welt, in der übernatürliche Wesen wie Hexen, Vampire und Lykae existieren, hat Bowen MacRieve, ein Werwolf vom Klan der Lykae, vor vielen Jahrhunderten seine Seelengefährtin verloren. Seitdem ist der Krieger nur noch ein Schatten seiner selbst – bis er der jungen und sinnlichen Mariketa begegnet. Eine der mächtigsten Hexen ihres Kovens. Schon bei ihrem ersten Zusammentreffen weckt sie ein tiefes Verlangen in ihm, dass ihn sowohl fasziniert als auch erschreckt, denn normalerweise gibt es für Werwölfe nur eine einzige Gefährtin. Bowen und Mariketa werden, trotz ihres gegenseitigen Misstrauen und Verlangens, gezwungen zusammenzuarbeiten. Wird sich Bowen für Mari entscheiden oder wird er alles daransetzten seine eigentliche Gefährtin zurückzubekommen? Schreibstil: Kresley Coles Schreibstil ist sehr sinnlich und gefällt mir persönlich sehr gut. Sie hat ein Talent dafür, Personen etwas Besonderes einzuhauchen und sie sympathisch und einzigartig zu machen. Sie legt viel Wert auf Details, so dass es einem nicht schwer fällt sich die Szenen bildlich vor Augen zu führen. Meine Meinung: Mir gefällt die Idee, dass jegliche Wesen aller Mythenwelten parallel existieren. Walküren, Vampire und Werwölfe. Jedes dieser Wesen hat individuelle Fähigkeiten aber auch Schwächen. Kresley Cole hat jede Gattung sehr überzeugend dargestellt ohne dass der Leser besondere Abneigungen gegen eine bestimmte Spezies entwickelt. Ich persönlich habe besonderen Gefallen an den Walküren gefunden, da ich sonst noch kein Buch gelesen habe, in dem diese Gattung vorgekommen ist. Zu den Hauptpersonen. Ich liebe sowohl Bowen als auch Mari. Mariketa hat es mir von Anfang an angetan. Sie ist selbstbewusst, stark und temperamentvoll. Sie weiß was sie will und wie sie es bekommt. Dennoch hat die Autorin es geschafft ihr bestimmte Schwächen zu verleihen. Mari hat zwar außergewöhnliche Kräfte, hat diese jedoch nicht unter Kontrolle. Durch diesen Aspekt entstehen sehr unterhaltsame Szenen, besonders mit ihr und Bowen. Außerdem hat Mari unschöne Erfahrungen gemacht. Sie wurde von ihrer ersten Liebe wegen einer anderen verlassen und auch ihre Eltern haben sich von ihr abgewandt. Mariketa ist ein sehr sympathischer Charakter mit sehr viel Tiefe. Bowen wird zu Beginn des Buches sehr gefühlskalt und skrupellos dargestellt. Was verständlich ist, da man erfährt, dass er sich selbst die Schuld am Tod seiner Seelengefährtin gibt. Als er dann Mari kennenlernt taut er nach und nach auf. Er versucht sie für sich zu gewinnen, obwohl er seit mehreren Jahrhunderten mit keiner Frau auch nur geflirtet hat. Der Lykae ist sehr dominant, selbstsicher und stark. Diese Charaktereigenschaften gefallen mir besonders gut an ihm. Auch die Beziehung der beiden gefällt mir gut. Mal necken sie sich, dann streiten sie sich und dann geben sie ein super Team ab. Diese Abwechslung sagt mir wirklich zu. Was mir auch gut gefällt sind Mari und ihre Freundinnen, besonders Carrow. Die Vergleiche zwischen ihnen und den Mädels von Sex and the City sind immer sehr unterhaltsam und macht die Gruppe sehr sympathisch. Carrow haut einen Spruch nach dem anderen raus und sorgt so dafür, dass der Leser sie auf Anhieb mag. Außerdem gefällen mir an dem Buch die ständigen Déjà-vus von Bowen. Er hat Angst, dass er Mariketa auf dieselbe Art verlieren wird, wie er seine Seelengefährtin verloren hat. Der Vergleich zwischen Mari und Mariah (Bowens verstorbener Gefährtin) peppen den Roman auf und lassen ihn realistischer wirken. Durch Mariah kommt ordentlich Schwung in das Buch, besonders der Höhepunkt gefällt mir gut. Der Kampf zwischen Mariketa und der Zauberin zeigt deutlich, dass Mari keinen Mann braucht, um ihre Probleme zu lösen. Ein weiterer Beweis ihrer Stärke. Was der Roman deutlich macht, ist das ‚Perfekt‘ nicht immer perfekt ist. Mariah wird als perfekt dargestellt. Groß, schlank, blond und wunderschön. Mariketa hingegen wird als weiblich, kurvenreich, klein bis mittelgroß mit roten Locken beschrieben. Mir gefällt der Gedanke, dass nicht immer die Blondinen gewinnen und das obwohl ich selbst blond bin. Die Hexe ist voller Leben und Liebe und mir gefällt es, dass die Autorin den Gedanken vertritt, dass man nicht Größe 32 tragen muss, um begehrenswert zu sein. Ich habe zu diesem Buch nicht wirklich etwas Negatives zu sagen. Mir gefällt sowohl das Buch als auch die gesamte Reihe der Autorin. Anhand meiner Bewertung lässt sich bereits sehen, dass mir der Roman wirklich gefallen hat. Fazit: Unterhaltsames, feuriges und sehr sinnliches Buch. Wer Fan von übernatürlichen Wesen und einem Hauch von Erotik ist, sollte sich diese Reihe und besonders dieses Buch nicht entgehen lassen. Fünf Sterne für „Versuchung des Buches“ plus meine absolute Empfehlung! http://apriciasbooks.blogspot.de/

    Mehr
  • Genialer zweiter Teil

    Versuchung des Blutes
    Koenigin_Tamia

    Koenigin_Tamia

    18. February 2015 um 11:04

    Kresley Cole hat es wieder einmal geschafft einen würdigen Nachfolger zu schreiben. Die Stroy spielt in der selben Welt, es dreht sich nur um andere Hauptcharaktere. Bowen lernt man schon im ersten Teil kennen und im zweiten spielt er ebenfalls eine entscheidende Rolle. Im dritten Teil ist Bowen ein Hauptcharakter mit einer Menge Persönlichkeit. Er ist verloren, glaubt an nichts mehr und will nur seine Schuld endlich begleichen können. Bowen gibt sich die Schuld an dem Tod seiner Gefährtin und versucht sie irgendwie wiederzubekommen. --> weiter lesen

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die sieben Sünden" von Diana Schwartz

    Die sieben Sünden
    DianaSchwartz

    DianaSchwartz

    Sieben Bücher für Sieben Leserinnen! Liebe Fans erotischer Literatur, seit Mitte November ist mein erster erotischer Roman "Die Sieben Sünden" erschienen und in den nächsten Monaten werden zwei längere Kurzgeschichten bei einem eBook-Verlag und im Januar ein weiterer Roman folgen. Der Kurztext: "Eigentlich sollte die Polizistin Sandra den attraktiven Tobias wegen Hausfriedensbruch festnehmen. Doch der smarte Fotograph verführt sie einfach. Völlig fasziniert entdeckt Sandra, dass Tobias ein attraktiver Erotikschauspieler ist und der Gründer der „Sieben Sünden“ – einem verruchten Freundeskreis, dessen wilde Fantasiespiele in ihr ungeahnte Gelüste wecken. Das heiße Spiel mit Tobias schürt auch Misstrauen und Eifersucht. Kann Sandra ihre erotische Freiheit gewinnen?" Wer hat Lust, sich auf das erotische Abenteuer mit Sandra und Tobias einzulassen? Der Ullstein Verlag und ich (Die Autorin ;-) ) verlosen sieben Bücher an alle, die bis Sonntag einen Kommentar hinterlassen und mir ihr Lieblingsbuch verraten - Lieblingsbuch aus dem Genre der prickelnden Abenteuer versteht sich ;-) Die Verlosung endet am Sonntag. Die Gewinnerinnen gebe ich im Laufe des Montags bekannt. Viel Erfolg!Eure Diana

    Mehr
    • 108
  • Werwolf und Hexe

    Versuchung des Blutes
    TraumLilie

    TraumLilie

    14. October 2014 um 19:27

    Inhalt Bowen ist ein Lykae und verlor einst seine Seelengefährtin. Jetzt spielt ihm das Schicksal in die Hände. Denn er setzt alles daran seine Gefährtin zurückzuholen. Bei der Talisman Tour ist der Gewinn ein Artefakt mit dem man durch die Zeit reisen kann. Allerdings gestaltet sich die Schatzsuche anders als der gefühlskalte Lykae erwartet hatte. Immer wieder kommt ihm die Hexe Mariketa in die Quere. Sie wird zu seiner größten Konkurrenz. Um diese auszuschalten, sperrt er die Hexe in ein unterirdisches Gewölbe woraufhin Mariketa Bowen mit einem verhängnisvollen Zauber belegt ... Meinung Mein absoluter Liebling von Kresley Cole. Das Buch hat mich voll und ganz überzeugt. Die Geschichte um Bowen und Mariketa, die sich hassen am Ende aber doch noch zu einander finden, hat mich so gefesselt, dass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. Die Spannungen am Anfangen, das Verlangen von Bowen und die ganze Leidenschaft sind deutlich zu spüren. Dennoch wirkt das Buch nicht kitschig oder vulgär, auch wenn Kresley die Erotik nicht zu kurz kommen lässt. Es ist von allem etwas vorhanden. Romantik, Erotik und Fantasy, was in meinen Augen eine gute Kombination ergibt. Wir haben hier nicht nur Hexen und Werwölfe. Kresley schreibt auch über Dämonen, Walküren, Vampire und viele andere übernatürliche Wesen. Dennoch stehen in diesem Teil die Hexe und der Werwolf mehr im Vordergrund. Der Roman lässt sich gut lesen. Man kommt schnell voran und taucht gleich auf den ersten Seiten in die Handlung ein. Die Erotikszenen verlaufen zum Teil durch die ganze Geschichte, nehmen aber erst kurz vor dem Ende so richtig an Fahrt auf. Kresley ist da sehr detailliert. Sie bringt die Leidenschaft der beiden sehr gefühlvoll rüber. Auch die Tatsache wie Bowen zum Tier wird, stellt sie wunderbar dar. Man kann sich ein gutes Bild davon machen, wie sie sich den Lykae vorgestellt hat. Fazit Wer auf erotische Fantasy steht, der wird hier nicht nein sagen können. Schon das Cover allein ist vielversprechen und deutet auf viel Leidenschaft und Gefühl hin. Allerdings ist es erwähnenswert zu wissen, dass man vorher mindestens den zweiten Teil „Kuss der Finsternis“ gelesen haben sollte. Denn „Versuchung des Blutes“ fängt genau an dem Punkt an, wo der zweite Band endet.

    Mehr
  • Versuchung des Blutes

    Versuchung des Blutes
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    02. March 2014 um 15:08

    Bowen und Mariketa liefern sich einige hitzige Gefechte bis sie sich endlich finden und machen es sich auch nicht unbedingt einfach.

    Ich hatte viel Spaß mit diesen beiden faszinierenden Charakteren und werde auf jeden Fall an der Reihe dran bleiben =)

  • Einfach fesselnd

    Versuchung des Blutes
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. February 2014 um 17:22

    Autor: Kresley Cole Erscheinungsjahr: 2009 Verlag: Egmont Lyx Art: Taschenbuch Genre: Romantic Fantasy Preis: 9.95€ ISBN: 9783802581915   Inhalt Bowen ist ein Lykae und verlor einst seine Seelengefährtin. Jetzt spielt ihm das Schicksal in die Hände. Denn er setzt alles daran seine Gefährtin zurückzuholen. Bei der Talisman Tour ist der Gewinn ein Artefakt mit dem man durch die Zeit reisen kann. Allerdings gestaltet sich die Schatzsuche anders als der gefühlskalte Lykae erwartet hatte. Immer wieder kommt ihm die Hexe Mariketa in die Quere. Sie wird zu seiner größten Konkurrenz. Um diese auszuschalten, sperrt er die Hexe in ein unterirdisches Gewölbe woraufhin Mariketa Bowen mit einem verhängnisvollen Zauber belegt. Bowen kommt nicht umhin Mariketa Wiederwillen zu befreien, damit sie den Zauber von ihm nimmt. Dass diese Hexe aber seine Leidenschaft weckt und sein Verlangen zu ihr grenzenlos wird, gesteht er sich nicht ein. Hasst er die Hexen doch abgrundtief. Die aufwallenden Gefühle schreibt er nur einem weiteren hinterhältigen Zauber zu. Als Mariketa aber bald schon in höchster Gefahr schwebt, tut er alles um sie zu schützen und ihr Leben zu retten. Seine Überzeugung, dass man nur eine Seelengefährtin findet, gerät stetig ins Wanken. Denn Mariketa weckt etwas in ihm.   Meinung Mein absoluter Liebling von Kresley Cole. Das Buch hat mich voll und ganz überzeugt. Die Geschichte um Bowen und Mariketa, die sich hassen am Ende aber doch noch zu einander finden, hat mich so gefesselt, dass ich das Buch nur schwer aus der Hand legen konnte. Die Spannungen am Anfangen, das Verlangen von Bowen und die ganze Leidenschaft sind deutlich zu spüren. Dennoch wirkt das Buch nicht kitschig oder vulgär, auch wenn Kresley die Erotik nicht zu kurz kommen lässt. Es ist von allem etwas vorhanden. Romantik, Erotik und Fantasy, was in meinen Augen eine gute Kombination ergibt. Wir haben hier nicht nur Hexen und Werwölfe. Kresley schreibt auch über Dämonen, Walküren, Vampire und viele andere übernatürliche Wesen. Dennoch stehen in diesem Teil die Hexe und der Werwolf mehr im Vordergrund. Der Roman lässt sich gut lesen. Man kommt schnell voran und taucht gleich auf den ersten Seiten in die Handlung ein. Die Erotikszenen verlaufen zum Teil durch die ganze Geschichte, nehmen aber erst kurz vor dem Ende so richtig an Fahrt auf. Kresley ist da sehr detailliert. Sie bringt die Leidenschaft der beiden sehr gefühlvoll rüber. Auch die Tatsache wie Bowen zum Tier wird, stellt sie wunderbar dar. Man kann sich ein gutes Bild davon machen, wie sie sich den Lykae vorgestellt hat.   Fazit Wer auf erotische Fantasy steht, der wird hier nicht nein sagen können. Schon das Cover allein ist vielversprechen und deutet auf viel Leidenschaft und Gefühl hin. Allerdings ist es erwähnenswert zu wissen, dass man vorher mindestens den zweiten Teil „Kuss der Finsternis“ gelesen haben sollte. Denn „Versuchung des Blutes“ fängt genau an dem Punkt an, wo der zweite Band endet.

    Mehr
  • Ein toller 3. Teil

    Versuchung des Blutes
    jimmygirl26

    jimmygirl26

    17. January 2014 um 20:22

    Versuchung des Blutes war der 3. Teil der Immortal-After-Dark Reihe von Kresley Cole, sehr spannend geschrieben kann man das Buch nicht aus der Hand legen. Diesesmal dreht es sich um Bowen und Mariketa zwischen den beiden herrscht ein Ewiges hin und her. Bis Mariketa plötzlich in Schwierigkeiten ist. Freue mich nun schon auf den nächsten Teil.

  • Versuchung des Blutes

    Versuchung des Blutes
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. July 2013 um 11:20

    Ach was soll ich sagen? Ich hab mich in die Immortals After Dark-Reihe von Kresley Cole verliebt, vor allem jetzt nach diesem Buch! Der Schreibstil war wie zu erwarten wieder sehr flüssig und leicht zu lesen und vor allem fesselnd. Man mag gar nicht mit lesen aufhören, bzw. aufhören um in der Leserunde seine Meinung zu schreiben und dann ganz schnell wieder das Buch in die Hand zu nehmen. *g* Die Handlung bleibt durchweg interessant und spannend, Langeweile kommt keine auf beim Lesen - es kamen vor allem immer wieder überraschende Wendungen oder Vorkommnisse die mich wirklich vom Hocker gehauen haben! Dinge die man überhaupt nicht erwartet und den Leser voll mit der Breitseite erwischen. Alle die das Buch gelesen haben wissen was ich meine! ;) Ich kritisiere aber nur, dass das Buch an manchen Stellen einfach überladen war. Es passiert einfach zu viel in kurzer Zeit. Bowen hab ich schon in den Teilen davor ins Herz geschlossen umso mehr hab ich mich gefreut das es jetzt um ihn ging, ich muss sagen ich war auf seiner Seite obwohl ich Mariketa auch mag. Ich hab schon ein paar Mal in anderen Rezensionen gelesen das er nicht grade gut ankam, aber ich finde ihn einfach toll. :) Bowen ist bis jetzt mein Lieblingscharakter, fast gleichauf mit Lachlain. Ich bin eindeutig ein Lykae-Fan in dem IAD-Universum, ich finde ihr Wesen einfach nur toll und ihr Verhalten gegenüber ihren Partner(innen) einfach zum knutschen! Mariketa ist auch ein sehr interessanter Charakter, der mir im Laufe der Geschichte immer sympatischer wurde. Anfangs war sie ja etwas “undurchsichtig” und geheimnisvoll, aus gutem Grund kann ich da nur sagen.... Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich recht langsam, obwohl es zwischen den beiden von Anfang an knistert, der Hass und die Wut steht den beiden lange im Weg aber genau das hat mir gut gefallen. Der Humor kam auch nicht zu kurz, ich hab mich köstlich amüsiert vor allem über die ständigen Sticheleien und Kabbeleien zwischen Bowen und Mariketa. ;) Ach und bevor ichs vergesse, natürlich gibts auch wieder einen Schuss Erotik. Ansprechend und schön geschrieben, wobei ich ganz ehrlich sagen muss: eine Situation hat mich doch sehr irritiert... Aber mehr verrate ich da nicht, einfach selbst lesen! :D Fazit: Einfach ein wahnsinnig tolles Buch, das wegen kleiner Meckereien gaaaaanz knapp am Favoritenstatus vorbeisaust. Aber mein Favorit der Reihe bisher! 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Breathless, Gefährliches Verlangen" von Maya Banks

    Breathless - Gefährliches Verlangen
    litschi

    litschi

    Spätestens seit dem erotischen Roman "Fifty Shades of Grey" wissen wir: Wenn Milliardäre ihr Herz an junge Frauen verlieren, kann dies nur in einer packenden und erotisch aufgeladenen Liebesgeschichte enden. Der erste Band "Gefährliches Verlangen" der Breathless-Trilogie von Maya Banks greift dieses Thema auf und raubt einem sprichwörtlich den Atem.  Mehr zum Buch: Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte. => Leseprobe Zusammen mit dem Egmont LYX Verlag verlosen wir 25 Exemplare dieser sinnlich-erotischen Lektüre. Eine Geschichte über Vertrauen und Enttäuschung, gepaart mit knisternder und heißer Erotik wartet auf euch. Dazu möchten wir von euch wissen: Was haltet ihr von dem Trend rund um erotische Romane? Und warum denkt ihr, sind diese derzeit so gefragt?

    Mehr
    • 414
  • Rezension zu "Versuchung des Blutes" von Kresley Cole

    Versuchung des Blutes
    romantic devil

    romantic devil

    25. February 2013 um 18:01

    Und weiter geht es mit "Versuchung des Blutes", wo die junge Zauberin Mariketa auf den Lykae Bowen MacRieve trifft. Die beiden befinden sich im selben Wettstreit, der Talisman-Tour, wie Kaderin und Sebastian. Bowen will damit seine Gefährtin Mariah retten. Vor Jahrhunderten floh sie in den Wäldern vor ihm und kam dabei zu Tode. Seine Verwandlung hatte sie in Angst und Schrecken versetzt. Lykae sind so eine Art Werwolf. Verzweifelt über den Tod seiner Geliebten will Bowen alles tun, um sie zu retten. Dabei ist es ein Wunder, dass er noch lebt. Noch nie hat ein Lykae den Tod einer Gefährtin überlebt. Doch egal wie sehr Bowen seine Gefährtin retten will, er fühlt sich zu Hexe Mari hingezogen. So sehr, dass er die junge Frau beschuldigt, ihn verzaubert zu haben. Nachdem er sie und weitere Konkurenten in einer Höhle eingeschlossen hat, will Mari von ihm eigentlich nichts mehr wissen. Doch ihre Anziehungskraft lässt sich nicht verleugnen. Doch immer noch kämpft Bowen mit seinen Gefühlen bzw. der Erinnerung an Mariah und kann sich nicht voll und ganz für Mari entscheiden. Seine Gefühle sind verwirrt. Schuld kämpft mit Liebe. In seinem Gefühlskampf stößt er Mari immer wieder vor dem Kopf. Am Ende taucht Mariah auch noch auf und Bowen muss sich zwischen seiner neuen Liebe und seiner Alten Verpflichtung entscheiden. Spannung, Mystik, Erotik, Romantik - Dieses Buch hat alles. Vor allem in Bowen kann man sich gut hereinversetzen. Er hat die Liebe seines Lebens, wie er meint, gefunden, die Frau, die für ihn bestimmt ist, und sie wieder verloren. Ein Schmerz, den seine Art sonst nicht überlebt. Eigentlich ist sein Leben auch zu Ende. Er schließt sich seit Jahrhunderten vor allem aus, hält sich vor allem zurück, ist einsam. Dann tauch Mari auf und sein Leben hat wieder einen Sinn. Er fängt wieder an zu leben und gerät so in einem Gefühlskonflikt. Seine neuen Gefühle für Mari gegen die Schuld am Tod von Mariah. Auch Mari kann man gut verstehen. Schon vom Ex wegen einer anderen Verlassen will sie nicht an zweiter Stelle stehen. Ihr Mann soll sich voll und ganz für sie entscheiden. In diesem Roman geht es auch um Verlust und Neuanfang. Es ist es tolles Buch, dass ich jedem empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Versuchung des Blutes" von Kresley Cole

    Versuchung des Blutes
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. November 2012 um 18:31

    Inhalt: Bowen MacRieve vom Klan der Lykae wäre vor Trauer beinahe gestorben, als er seine Seelengefährtin verlor. Seitdem ist der erbarmungslose Krieger unfähig, Gefühle zu empfinden – bis die Begegnung mit der Hexe Mariketa erneut tiefes Verlangen in ihm weckt. Vorübergehend ihrer magischen Kräfte beraubt, sucht Mariketa bei ihm Schutz vor ihren Feinden. Finstere Mächte haben sich gegen die junge Hexe verschworen. Bowen muss all seine Fähigkeiten als Krieger aufwenden, um das Leben der Frau zu retten, die eine längst verloren geglaubte Leidenschaft in ihm entfesselt hat. Meine Meinung: Die Protagonisten überzeugen & die Sprache ist gut. Man spürt zu Anfang richtig den Hass der anderen auf Bowen & dessen Gewissenskonflikt im Bezug auf sein Verlangen nach Mariketa. Also wie immer ein sehr gutes Buch von Kresley Cole.

    Mehr
  • Rezension zu "Versuchung des Blutes" von Kresley Cole

    Versuchung des Blutes
    Lielan

    Lielan

    23. June 2012 um 22:56

    Versuchung des Blutes ist Band 3 der Reihe The Immortals after Dark von Kresley Cole und handelt von dem zutiefst verletztem Lykae Bowen MacRieve und der jungen Hexe Mariketa. Ich muss gestehen, dass ich für Band 3 der Reihe bislang am Längsten gebraucht habe, dies kann einerseits an meiner Klausurphase liegen oder eben andererseits daran, dass ich das Buch teilweise sehr schleppend fand. Entsetzt war ich über den Text der hinten auf dem Buch steht und auch vom Klappentext. Dort heißt es, dass der Werwolfkrieger unfähig ist Gefühle zu empfinden, aber wie kann jemand unfähig sein Gefühle zu empfinden, wenn er unter unglaublichen Qualen leidet, weil er solche SchuldGEFÜHLE hat, aufgrund des Todes seiner Seelengefährtin? Ich denke, dass beantwortet sich hier von selbst. Außerdem ist von der 'verführerischen Zauberin Mariketa' die Rede, aber die Autorin hebt in ihrem Roman noch einmal expliziet den Unterschied zwischen Zauberinnen und Hexen hervor. Und Mariketa ist definitiv eine Hexe. Was hat der Verlag sich hier nur zusammen gereimt, für mich klingt das wie hingeklatscht. Hingegen die Covergestaltung sagt mir sehr zu, diese ist an die Vorgängerromane angelegt und sieht hocherotisch, aber trotzdem romantisch aus und das Schloss im Hintergrund verleiht dem Ganzen den letzten Schliff. Außerdem gefällt mir bei Kresley Coles Romanen die deutsche Covergestaltung viel viel besser als die amerikanische Version. Aber das ist schließlich nur Geschmackssachen. Der Lykae Bowen MacRieve ist mehr als 1200 Jahre alt und seit 200 Jahren macht er sich Vorwürfe und hat Schuldgefühle, weil seine Gefährtin Mariah durch einen schlimmen Unfall zu Tode kam. In einer Vollmondnacht, während seine Verwandlung, floh die zierliche Feenprinzessin vor ihm und wurde förmlich von einem Ast aufgespießt. Bei der Tour der Unsterblichen versucht er erneut seine Geliebte zurück zu gewinnen, denn der Hauptgewinn ist ein Schlüssel mit dem derjenige in die Vergangenheit reisen kann. Auf dieser Tour lernt er die Hexe Mariketa kennen, diese bereits bei der ersten Begegnung eine Leidenschaft in ihm entfacht, die er definitiv nicht ignorieren kann. Bis zu diesem Zeitpunkt ist Bowen davon überzeugt nach Mariah nie wieder Liebe erfahren zu dürfen und dass Lykae nur eine einzige Seelengefährtin in ihrem ganzen Leben erhalten. Doch was ist dann Mariketa? Der Roman beginnt mit zwei Statements, eines von Mariketa über Liebeszauber, welche sie mit Turmspringen vergleicht und Bowens Einstellung über Hexen "Hexen taugen nur für eine einzige Sache: Zunder". Ich finde Bowens Einstellung besonders lustig, wenn man bedenkt, wie diese sich im Laufe des Buches verändert. Zuerst war er absolut Hexenfeindlich und letzendlich konnte er seine Hände kaum von seiner Hexe lassen und kann sich ein Leben ohne sie kaum vorstellen. Anschließend folgt der Prolog, in welchem der Leser live miterleben kann, wie Bowens ''erste'' Seelengefährtin Mariah einen grauenhaften Tod erleiden muss. Diese Beschreibung fand ich ein wenig blutrünstig, aber der Roman insgesamt enthält kaum Brutalität. Was mir an Kresley Coles Romanen besonders gefällt, ist die Vorstellung ihrer Charaktere, denn diese spielen im Grunde in jedem ihrer Bände eine kleine Rolle. Bowen MacRieve wurde bereits in Band 1 und 2 erwähnt, sodass er dem Leser nicht unbekannt ist. An Mariketa kann ich mich persönlich nicht erinnern, vielleicht kam sie in einem Nebensatz vor. Die beiden Protagonistin sind jeder auf seine Art und Weise liebenswürdig. Bowen ist eher grob und ein großer Tollpatsch was Frauen und Gefühle angeht, außerdem ist er irgendwie typisch Mann was seine Einstellungen gegenüber Frauen angeht. Ihm fällt es zu Beginn sehr schwer Maris unabhängige, selbstständige Art zu akzeptieren. Aber nichts desto trotz ist er sehr verletzlich und würde alles für seine geliebte Gefährtin tuen, was ihn letzendlich sehr menschlich macht. Die Auswahl der beiden Charaktere könnte kaum besser sein, denn sie sind einerseits absolute Gegensätze, er hasst Hexen, sie hasst ihn für seine altmodische Art, aber andererseits sind sie sich doch sehr ähnlich, denn beide sprechen grundsätzlich das aus, was ihnen gerade in den Sinn kommt. Mariketa gefällt mir besonders gut, da sie eine Hexe ist und ich liebe Hexencharaktere. Der Roman enthält einen guten Mix aus Romantik, Erotik, magische Zauberei der Hexe Mariketa, aber auch blutige Brutalität des Werwolfkriegers Bowen. Der Schreibstil der Autorin Kresley Cole ist nach wie vor wunderbar einfach zu lesen, sodass der Leser sich voll und ganz auf die Charakter und die Welt in der sie Leben einlassen kann. Im Gegensatz zu Band 1 und 2 hatte ich ungefähr in der Mitte des Buches das Gefühl nur schleppend voran zu kommen, denn die Handlung hat an Spannung verloren. Denn der größte Teil des Buches handelte davon, dass Bowen und die anderen Unsterblichen Mari unbeschadet nach Hause begleiten sollten. Irgendwie hatte ich das Gefühl diese Reise zieht sich wie Kaugummi. Aber zum Ende hin sprühte das Buch wieder von Spannung, Magie und erotischen Liebesszenen der beiden Protagonisten. Bei der Endkampfszene zwischen Mari und der bösen Zauberin Häxa konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste sogar zwischenzeitig den Atem anhalten, ob Mari diesen Kampf nun unbeschadet überstehen wird. Ich kann Fans von Nalini Singh, J.R. Ward oder Lara Adrian sollte eventuell einmal zu Band 1 der Reihe The Immortals after Dark greifen und sich von Kresley Coles Schreibstil und Fantasywelt einlassen. Lieblingszitat: "Ich bin kein Mensch." Ihre Mutter war eine Feen-Druidin und ihr verstorbener Vater war ein Hexenmeister von fragwürdigem Ruf gewesen. Also war Mari eine Feenhexe oder auch eine ''Fexe'', wie ihre Freundinnen sie spaßeshalber nannten. (Zitat, S. 17) Fazit: Ein gelungener dritter Band der Reihe, der sich leider im Mittelteil ein wenig in die Länge zog. Trotzdem gefällt mir die Geschichte um die beiden Protagonistin sehr und ich werde definitiv auch Band 4 lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Versuchung des Blutes" von Kresley Cole

    Versuchung des Blutes
    Silence24

    Silence24

    18. January 2012 um 19:39

    Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt. Auf diese Geschichte, die sich um den Lykae Bowen rankt, hab ich mich sehr gefreut. Spannend, gefühlvoll, erotisch. Kresley Cole hat wieder ein tolles Buch geschaffen. =) Der Lykae Bowen MacRieve, hat vor langer Zeit seine Seelengefährtin verloren und versucht seither alles, um sie wieder zurück zu bekommen. Deshalb nimmt er auch an der Talisman - Tour teil. Dem Sieger winkt ein einmaliger Gewinn. Man bekommt einen Schlüssel, mit dessen Hilfe man sich in die Vergangenheit zurück versetzen kann. Und Bowen will mit dessen Hilfe seine Gefährtin wieder zurück bekommen. Doch als er bei der Tour, die Hexe Mariketa trifft, ist er sofort fasziniert von ihr. Sie wird im Kampf um den Schlüssel auch seine schärfste Konkurrentin. Als sie gemeinsam in einem Tunnel um eine Reliquie kämpfen, fühlt er sich so zu ihr hingezogen, dass er sie küsst. Er kann sich das nicht erklären, wo er doch seit Mariah keine andere Frau mehr begehrt hat. Mariketa muss ihn verhext haben. Er sperrt sie in ein Grab, nicht wissend, dass Mariketa sterblich ist. Bevor der Stein auf die Öffnung fällt und sie damit eingesperrt ist, schleudert sie ihm noch einen Pfeil in die Brust. Bowen lacht darüber, doch bemerkt sehr bald, dass irgendetwas nicht stimmt. Seine Verletzungen heilen nicht. Mariketa hat ihm seine Unsterblichkeit genommen.

    Mehr
  • weitere