Kris Benedikt Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(8)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)“ von Kris Benedikt

Die Diva, der Verführer - und ein Mörder Jessica ist der Star der Company, doch kurz vor der Premiere des neuen Stückes verschwindet die unberechenbare Tänzerin spurlos. Detective Inspector Rick London begibt sich bei der Suche nach der Vermissten in ein Gespinst aus Lügen, Eifersucht und Besessenheit. Simon, der Masseur der Truppe, hat wundervolle Hände. Die Frauen geben sich ihm nur allzu gerne hin. Für Jessicas beste Freundin, die gehandicapte Eileen, bedeutet Simon alles. Nach dem Verschwinden der Diva kommen erschreckende Geheimnisse ans Licht – und jedes ist ein Puzzleteil, das zur Lösung des Falles beitragen kann. Jeder Band der Reihe "London Crimes" ist in sich abgeschlossen. Rick London ist Detective Inspector bei der Metropolitan Police, ein ungewöhnlich sensibler Mann, dessen Marotten seine Vorgesetzten allerdings zur Weißglut bringen. Einst war er Piano-Wunderkind, aber eine panische Bühnenangst hat seine Karriere früh gestoppt. Seit er seinen Eltern zudem gestand, dass er schwul ist, herrscht Funkstille in der Familie. Allein seine Nichte Cece hält zu ihm, auch in Zeiten voller Katastrophen. Vier Fälle mit höchst außergewöhnlichen Frauen machen Rick London zu schaffen: 1 / Näher als du ahnst - April sieht den gewaltsamen Tod anderer Menschen voraus. Kann sie den nächsten verhindern? 2 / Schlimmer als dein Tod - Jessica lebt nur für den Tanz. Ist sie auch bereit, dafür zu sterben? 3 / Dunkler als dein Schatten - Joy weiß, dass Angst das Leben zur Hölle machen kann. Aber wer ist der Unbekannte, der damit grausam spielt? (In Vorbereitung) 4 / Nichts lieblicher als du - Kyra hat eine Stimme wie ein Engel. Ihr letztes Lied singt sie … für ihren Mörder? (In Vorbereitung) Edle E-Books in der edition tingeltangel: schön und günstig!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neue Cover - wir testen den Erfolg und starten mit einer Preisaktion

    thomas_endl

    thomas_endl

    09. June 2016 um 13:03

    Wir haben für unsere Krimi-Reihe "London Crimes" die Cover neu gemacht. Was haltet ihr von den beiden neuen??? Hier auf Lovelybooks wird kurioserweise Band 2 im neuen, aber Band 1 im alten Look gezeigt. Band 1 im neuen Look gibt es jedenfalls aus diesem Anlass kurzfristig supergünstig. Band 1: Was würdest du tun, wenn du tödliche Unfälle vorhersehen könntest? Oder noch schlimmer: einen Mord? Zur Polizei gehen? Aber wird sie dir glauben? Wirst du am Ende selbst ins Visier des Mörders geraten? Und ist das Böse schon „Näher als du ahnst“? So ergeht es der jungen April, die seit Kindertagen an schlimmen Visionen leidet, in unserem Mystery-Psycho-Krimi aus der Reihe „London Crimes“. Den gibt es zum Start-in-den-Sommer-Preis von 99 Cent (statt 2,99 €) – in allen E-Book-Shops, und auch bei amazon.

    Mehr
  • Leserunde zu "Schlimmer als dein Tod - Psycho-Krimi (London Crimes)" von Kris Benedikt

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    TinaZang

    TinaZang

    Hallo, liebe Krimifreunde, ich verlose 20 e-Books des zweiten Buchs der London-Crimes-Reihe. Man kann „Schlimmer als dein Tod“ problemlos lesen, ohne Band 1 „Näher als du ahnst“ zu kennen. Der Autor – Kris Benedikt – das bin zur Hälfte ich. Die andere Hälfte ist Thomas (Benedikt) Endl. Ich werde die ganze Zeit bei der Leserunde dabei sein, Thomas nur sporadisch. Unsere Krimireihe ist relativ unblutig – uns geht es mehr ums Psychologische als um möglichst schlimm zugerichtete Leichen, auf die wir weitgehend verzichten. Es gibt auch keine Beschreibungen von Szenen aus der Pathologie, da unser Inspector Frederick London Blut nicht so gerne sieht. Er ist ein eher untypischer Ermittler mit viel Herz, aber einer gewissen Melancholie. Die Handlung: Jessica ist der Star einer Tanz-Company, doch kurz vor der Premiere des neuen Stücks verschwindet die unberechenbare Tänzerin spurlos. Detective Inspector London begibt sich bei der Suche nach der Vermissten in ein Gespinst aus Lügen, Geheimnissen, Eifersucht und Besessenheit. Er hat nicht viel Zeit, hinter den glitzernden Kulissen der Theaterwelt Leben und Seelen zu retten. Schreibt in eure Bewerbung bitte, ob ihr mobi- oder epub-Format bevorzugt. Ich freue mich auf eine spannende Runde. Liebe Grüße Tina Zang (alias „Kris“)

    Mehr
    • 254
  • Schauspielerei ist nichts für schwache nerven

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    shadow_breeze

    shadow_breeze

    29. December 2014 um 21:04

    „Jessica ist der Star einer Tanz-Company, doch kurz vor der Premiere des neuen Stücks verschwindet die unberechenbare Tänzerin spurlos. Detective Inspector London begibt sich bei der Suche nach der Vermissten in ein Gespinst aus Lügen, Geheimnissen, Eifersucht und Besessenheit. Er hat nicht viel Zeit, hinter den glitzernden Kulissen der Theaterwelt Leben und Seelen zu retten.“   Schauspielerei ist nichts für schwache Nerven. Showbiz bedeutet Magnetismus. Fast alles wird angezogen. So stellt es sich auch in dem Psycho-Krimi dar. Es geht um Liebe, Eifersucht, Verrat und Intrigen. Genau das was man bei einem Theater erwartet. Die Charaktere sind vielschichtig, wenn auch nicht immer sofort zu verstehen. Es gibt dabei nicht nur „die Hauptperson“. Das Buch ist ein Gebilde aus unterschiedlichen und dennoch gleichen Leben. Zum Teil abgehoben und dann auch wieder so natürlich, stellen sich die Protagonisten dargestellt. Ich bin zwar nicht 100%ig überzeugt, empfehle das Buch aber garantiert weiter, da es den Nerv der Zeit trifft.

    Mehr
  • Fesselnder Krimi-Thiller in der Welt des Showbiz

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    onion73

    onion73

    Wer ist nicht fasziniert von der Glitzerwelt des Showbiz und würde gern einmal hinter die Kulissen von märchenhaftem Glamour blicken? Das Autorenduo Kris Benedikt nimmt uns mit in eine Welt voller Träume, Geheimnisse und Intrigen. Es beginnt ein psychologisch ausgeklügeltes Spiel um Liebe und Verrat. Nicht alles ist am Ende so, wie es anfangs scheint. Besonders interessant fand ich die vielen unterschiedlichen Charaktere mit all ihren Ecken und Kanten. Mit der Zeit erwacht im Leser ein Verständnis für die Schwächen der einzelnen Personen. Man lacht, weint und bangt mit ihnen und kann sich dem Sog des Geschehens nicht entziehen. Zwar vermutet man in Jessica die Hauptfigur des Buches, doch es wird schnell klar, dass eigentlich mehrere Protagonisten die Handlung bestreiten. Anfangs etwas unscheinbar, rückt Rick London als Chefermittler gegen Ende des Buches mehr in den Vordergrund. Wohltuend ist seine Natürlichkeit und Wärme. Entgegen sonstigen Ermittlern wird er sehr menschlich dargestellt. Ein wenig unkonventionell, sehr sympathisch und mit eigenen Problemen behaftet, zeigt er nicht nur polizeiliches Interesse an dem Fall, sondern sieht auch die Menschen und Schicksale dahinter. Facettenreich und lebendig wird der Leser in den Bann der Geschichte gezogen. Die Spannung hält bis zum Schluss an. Mit immer neuen Wendungen sowie kleinen versteckten Hinweisen wird man ständig in die Irre geleitet. Zwar ist die Entlarvung des Täters letztendlich keine wirkliche Überraschung, doch allein der psychologische Aspekt hält einen bis zur letzten Zeile des Buches gefangen. Dabei kommt das Autorenduo Christine Spindler und Thomas (Benedikt) Endl ohne brutale blutige Szenen und Horrorszenarien aus. Auch das Cover wurde mit Liebe zum Detail und passend zur Geschichte gestaltet, wobei sich das Motiv der London Bridge im Buch fortsetzt und die einzelnen Kapitel untermalt. Schlimmer als dein Tod“ ist bereits der zweite Band aus der Reihe „London Crimes“, wobei die Bücher unabhängig voneinander gelesen werden können.

    Mehr
    • 2
  • Kris Benedikt - Schlimmer als dein Tod

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    JDaizy

    JDaizy

    "Sie wünschte, sie würden ewig so weiterfahren, nie zum Stillstand kommen, nie wieder Entscheidungen treffen, Hindernisse überwinden oder Schmerzen bekämpfen müssen." Am Londoner Musiktheater Caesar steht eine Premiere an; "Taming of the Shoes". Jessica ist der Star der Aufführung. Doch einen Tag vor der Premiere verschwindet sie spurlos. Detective Inspektor Rick London ermittelt und stößt auf ein Geflecht aus Geheimnissen, Lügen, Eifersucht und Besessenheit.  Von Beginn an hat mich dieser außergewöhnliche Psychokrimi gefangen genommen und ich konnte ihn einfach nicht mehr aus der Hand legen. Da sind zum einen Jessicas Blackouts, die sie seit ihrer frühen Jugend begleiten, ihr "väterlicher" Freund Alan, für den sie stärkere Gefühle zu hegen scheint als für ihren Ehemann Roger, ihre beste Freundin Eileen, für die nach einem Unglück nichts mehr ist wie früher und Männer, die es mit der Treue nicht so genau nehmen. Als dann noch unerwartet (und nicht immer freiwillig) Geheimnisse gelüftet werden, ist das Gefühlschaos perfekt.  Für mich ist Eileen der heimliche Star des Buches. Durch ihre Augen sehe ich Jessica und Blicke hinter die Kulissen des Theaters; durch ihre Worte erfährt man verborgene Geheimnisse und durch sie fand ich einen Draht zu Detective Inspector Rick London. Ein liebevoller, kreativer Chaot mit dem Herz am richtigen Fleck. Auch das Cover finde ich wirklich gelungen. Und durch die Aufzählung der Titel der Reihe auf der Rückseite des Buches, weiß man sofort, welchen Band man gerade in den Händen hält. Den hell hervorgehobenen natürlich.  Man muss selbst kein Tänzer sein, sollte Kunst aber in einer gewissen Art und Weise mögen. Und man darf kein blutiges Gemetzel erwarten; dafür aber tiefe Emotionen und Spannung bis zur (fast) letzten Seite. Denn auch als der Täter ermittelt wird, schaffen es die Autoren, durch rückblickende Hintergrundinformationen und zu erwartende Ereignisse, die Spannung aufrecht zu halten.  Fazit: "Nicht alles was auf den ersten Blick klar erscheint, ist es auch. Es gibt mehr als nur einen ersten Eindruck im Leben, schau hin, erkenne und nutze Krisen als Chance."  Für mich eines der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Und definitiv nicht das letzte dieser Reihe.

    Mehr
    • 3
  • 3,5 stepptanzende Sterne für einen Inspektor, der manchmal den Beruf verfehlt hat ;-)

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    Gurke

    Gurke

    22. June 2014 um 21:26

    In dem Londoner Theater „The Caesar“ herrscht geschäftiges Treiben, denn die Premiere des für modernen Stepptanz umgeschriebenen Shakespeare-Klassikers „Der Widerspenstigen Zähmung“ rückt unaufhörlich näher. Die talentierte Jessica, welche mit ihrer doch sehr egoistischen und aufmüpfigen Art perfekt zu dem Charakter passt, tanzt die Hauptrolle. Ihre dominante Ausstrahlung zieht die Männer reihenweise magisch an, als sie dann aber nach einem heftigen Streit mit ihrem Ex-Geliebten und einer einhergehenden schallenden Ohrfeige ihres Gatten spurlos verschwindet, nimmt Inspektor Rick London mit seinem Team die Ermittlungen auf. Wurde die Startänzerin entführt, gar aus Eifersucht ermordet oder ist der jungen Frau schlichtweg der Ruhm zu Kopf gestiegen? Hinter der bunten Theaterbühne hat Jeder etwas zu verbergen und alle ein Motiv, um Jessica aus dem Weg zu räumen. An dem Krimi aus der noch recht unbekannten „Edition Tingeltangel“ hat mich besonders gereizt, dass sowohl der Schauplatz des Geschehens im schönen London angesiedelt ist, als auch der Chefermittler den Namen der Stadt trägt. Um eines gleich vorwegzunehmen, muss ich sagen, dass wir als Leser den Puls der englischen Stadt leider ziemlich wenig zu spüren bekommen. Der Dreh- und Angelpunkt ist das Theater, wo wir dank der Leidenschaft der Autorin für den Stepptanz eine relativ unverbrauchte Disziplin vorgestellt bekommen. Seitdem ich eine solche Gruppe einmal live gesehen habe, schlägt mein Herz auch dafür, zumal die kräftigen Töne durch die Metallplatten an den Schuhen automatisch viel ausdrucksstärker sind, als beispielsweise beim eleganten Ballett. Das Kopfkino hatte in den Probenszenen viel Input, was mir sehr gefiel. Die Charaktere konnten mich insgesamt auch alle erreichen, da Kris Benedikt ihnen viel Raum für die jeweilige Vorgeschichte sowie aktuelle Entwicklungen gibt. Am sympathischsten waren mir dabei die durch einen Fenstersturz gehbehinderte Eileen, die trotz ihres Handicaps nicht den Lebensmut verliert und der bisexuelle Produzent Alan, der für alle ein offenes Ohr hat und immer loyal bleibt. Mit Inspektor Rick hatte ich dagegen besonders im letzten Drittel meine Probleme, da er zwar ein korrekter und wortgewandter Herr ist, der auch ein gutes Gespür für das Verbrechen hat, aber salopp gesagt extrem weichgespült war. Seine hilfsbereite Art in Bezug auf an der Tat involvierten Menschen hätten ihm im wahren Leben schnell den Job gekostet und auch sein Urteilsvermögen vernebelt. Speziell im Kontakt mit der zerbrechlichen Eileen wirkte er auf mich eher wie ein Krankenpfleger, als ein Hüter des Gesetzes und vermieste mir dadurch den Spaß an einem „Psycho-Krimi“, da es fernab der Realität war. Hinzukommt, dass er die Verdächtigen und Beteiligten ohne Hemmungen sofort mit den Vornamen ansprach, was auch nicht von Professionalität zeugt. „Schlimmer als dein Tod“ ist der zweite Band aus der „London Crimes“-Reihe und ich bin gespannt, ob Inspektor Rick in den nächsten Teilen, die schon in Planung sind, an Biss und Männlichkeit gewinnt oder seine sanfte Art, die vielleicht zum Klischee eines homosexuellen Polizisten gehört, verteidigt.

    Mehr
  • London Crimes

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    tweedledee

    tweedledee

    16. June 2014 um 16:19

    Jessica Warner ist der Star am Londoner Musicaltheater Ceasar, sie ist Tänzerin aus Leidenschaft und tanzt die Hauptrolle in dem Stück "Taming of the Shoes". Alle sind aufgeregt, die Proben laufen auf Hochtouren, die Premiere steht kurz bevor. Doch plötzlich ist Jessica spurlos verschwunden. Jessica würde nie und nimmer freiwillig verschwinden und die Premiere sausen lassen, davon sind ihre Kollegen als auch ihr Ehemann überzeugt. Allerdings gab es wenige Tage zuvor einen heftigen Streit mit ihrem Mann Roger, bei dem er Jessica vor mehreren Gästen geohrfeigt hat. Hat er etwas mit ihrem Verschwinden zu tun? Fest steht, etwas muss passiert sein. Hängt es mit den Blackouts zusammen, die Jessica immer wieder heimsuchen? Oder wurde sie entführt? Inspector Rick London übernimmt den Fall und findet in ihrer Umgebung einige Menschen, die ein Motiv  haben.   Auch wenn es sich bei "Schlimmer als dein Tod" um den zweiten Fall der London-Crimes-Reihe handelt, hatte ich keine Probleme in die Handlung zu kommen. Die Vielzahl der Personen und ihre Beziehungen zueinander haben mich Anfangs ganz schön gefordert, aber als ich den Durchblick hatte war es einfach nur spannend. Das Beziehungsgeflecht von Jessicas Kollegen untereinander ist ziemlich kompliziert, nach und nach erfährt man wie die Beteiligten zueinander stehen.Schön gezeichnet sind die Hauptprotagonisten wie Jessicas Mentor Alan sowie ihre beste Freundin Eileen, ich konnte ihre Gefühle gut nachvollziehen. Ich habe beim lesen  Vermuten angestellt, wieder über den Haufen geworfen, nur um die nächste Vermutung parat zu haben. Der Krimi ist super spannend, unblutig und perfekt wenn man als Leser selbst gerne miträtselt. Inspector Rick London muss sich die Informationen erarbeiten und kommt Stück für Stück der Aufklärung näher. Er ist ein eher softer Ermittler, der mir sympathisch geworden ist, auch er musste einen schweren Schicksalsschlag erleiden. Als Ermittler kommt er sehr menschlich rüber und unkonventionell.  Besonders gut gefallen haben mir die Einblicke in die Tanzszene sowie die zunehmende Spannung. Fazit: Spannender London-Krimi und eine Reihe, die ich auf jeden Fall weiter verfolgen werde.

    Mehr
  • Ein Netz aus Eifersucht und Lügen

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    Ani

    Ani

    13. June 2014 um 22:55

    Jessica ist der Star des Londoner Musiktheaters "Caesar". Es gibt für sich nichts Wichtigeres als auf der Bühne zu stehen und zu tanzen. Das bekommt leider auch ihr Ehemann Roger häufiger zu spüren. Da gerade die Premiere eines neuen Stückes bevorsteht, verbringt Jessica noch mehr Zeit im "Caesar" als sonst. Es kommt zum Streit zwischen den Eheleuten. Dabei rutscht Roger die Hand aus. Kurze Zeit später verschwindet Jessica spurlos. Jeder, der ihre Leidenschaft für das Tanzen kennt, weiß, dass sie niemals freiwillig die Premiere des neuen Stückes verpassen würde. Detective Inspector Rick London macht sich auf die Suche nach der Vermissten. Dabei stößt er auf ein Netz aus Eifersucht, Lügen und Intrigen..... "Schlimmer als dein Tod" ist bereits der zweite Fall für Detective Inspector Rick London. Man kann dem aktuellen Geschehen allerdings auch dann problemlos folgen, wenn man den ersten Band nicht gelesen hat. Das Interesse an diesem Psycho-Krimi wird bereits auf der ersten Seiten geweckt, da man eine Frau beobachtet, die in einem fauligen Zimmer erwacht und sich nicht daran erinnern kann, wie sie an diesen Ort gekommen ist. Man wird sofort von einem unguten Gefühl erfasst und schlägt eilig die nächsten Seiten auf, um mehr darüber zu erfahren. Die vielen Protagonisten machen es einem am Anfang nicht gerade leicht, den Überblick zu behalten. Denn die unterschiedlichen Personen, und die verzweigten Beziehungen untereinander, wirken zunächst etwas verwirrend. Sobald man sich allerdings etwas eingelesen und mit den Charakteren vertraut gemacht hat, liest sich die Handlung quasi von allein. Denn dem Autorenduo Kris Benedikt gelingt es hervorragend, die aufgebaute Spannung durchgehend zu halten und am Ende sogar noch zu steigern. Denn man hat zunächst überhaupt keine Ahnung, was mit Jessica passiert sein könnte. Die dunklen Geheimnisse, die hier beinahe jeder Protagonist zu hüten scheint, sorgen außerdem dafür, dass man bei der Suche nach einem möglichen Täter lange Zeit im Dunkeln tappt. Durch überraschende Wendungen wirkt die Handlung kaum vorhersehbar, sodass man bis zur Auflösung mitfiebern kann. Die außergewöhnlichen Persönlichkeiten, die zum Freundes- und Bekanntenkreis der verschwundenen Jessica gehören, sorgen mit all ihren Geheimnissen, Intrigen und Eifersüchteleien allerdings dafür, dass der Ermittler Rick London zunächst etwas blass und unscheinbar wirkt. Er hebt sich aus der Masse der Protagonisten leider nicht hervor, sondern läuft eher nebenbei. Das ändert sich zum Ende hin dann allerdings schlagartig, denn dann kann man sich einen umfassenden Eindruck von dem sympathischen Detective machen. Ich habe mich beim Lesen dieses Psycho-Krimis sehr gut unterhalten und habe ihn, einmal angefangen, beinahe in einem Rutsch durchgelesen. Ich vergebe deshalb begeisterte vier von fünf Bewertungssternen und eine klare Leseempfehlung. Das eine Sternchen ziehe ich ab, da ich in den ersten Abschnitten des Krimis gerne mehr von Rick London und seiner Arbeit wahrgenommen hätte.

    Mehr
  • Mitreißendes Drama am Musiktheater!

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    09. April 2014 um 02:48

    Ich liebe Musicals! Und ich liebe diesen als "Psychothriller" eingestuften psychologischen Roman "Schlimmer als Dein Tod" eines Autoren-Duos namens Kris Benedikt! Zum Inhalt: Am Musiktheater steht eine große Aufführung eines Shakespears Stückes bevor. Umgewandelt in ein Tanzstück mit Steptänzern zieht es die Aufmerksam von Presse und TV auf sich. Unter den Tänzern brodelt die Anspannung, die Aufregung, aber auch unterschwellig Neid und Missgunst. Und kurz vor dem wichtigsten Auftritt verschwindet Jessica spurlos. Sie ist die Star-Tänzerin mit der die gesamte Aufführung steht und fällt. War der sensiblen, aber auch exzentrischen jungen Frau der Druck und die persönlichen Eheprobleme zu viel? Hatte sie wieder eines ihrer typischen Black outs, die ihr die gesamte Erinnerung ihrer Existenz auslöschen? Oder ist sie Opfer einer Intrige? Ist es ein Racheakt einer Kollegin? Ist der cholerische Ehemann zu weit gegangen? Wirklich, ich lüge nicht, wenn ich sage, dass ich noch nie zuvor ein so reichhaltig gedecktes Stück an Motiven, Verdächtigen, Alternativen und Möglichkeiten gelesen habe! Die Figuren sind allesamt liebevoll und detailliert gezeichnet. Jeder Charakter mit Schwächen, lebhafter Vergangenheit, liebenswerten Eigenschaften, aber auch mit unbewältigten Traumen, Verlogenheit und falschen Gesichtern. Ich kam schon in regelrechten Stress meine Sympathien ständig neu verteilen zu müssen, denn kaum fand ich eine Person wirklich nur unsympathisch, schon erfuhr ich einen Hintergrund, der Mitgefühl und oft auch Mitleid in mir weckte. Es ist einerseits wie im wahren Leben, andererseits viel mächtiger und geballter, gefühlsintensiver, sicher auch bedingt durch das Künstlermilieu, den Stress und den Druck, der zu dem Zeitpunkt herrschte, zu dem ich als Leser Teil dieser Geschichte wurde. Mir war schon völlig entfallen, dass ich einen Thriller lese -so verstrickt war ich in den psychologischen Studien der Charaktere- als ich doch noch den Ermittler kennenlernte! Und welch Überraschung! Es ist Frederick London! Und er steht den Charakteren des Theaters in nichts nach! Er hat die Fahigkeit des Serendipitäts-Prinzips! Kurzum: Neue Ideen, raffinierte Geschichte, viel Tempo und Gefühl, familiärer Anschluss des Lesers ist nicht ausgeschlossen! Ich habe mich wohl gefühlt im Schreibstil, liebte die Spannung und die Atmosphäre und bin jetzt unendlich neugierig auf die weiteren Bände, die in sich alle abgeschlossen sind. Band 1 und Band 2 stehen beide unabhängig als Start einer neuen Serie! 1 / Näher als du ahnst 2 / Schlimmer als dein Tod 3 / Dunkler als dein Schatten 4 / Nichts lieblicher als du

    Mehr
  • Was steckt hinter dem Verschwinden der schönen Jessica?

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    schafswolke

    schafswolke

    04. April 2014 um 16:43

    Jessica Warner ist eine junge Tänzerin, die es liebt auf der Bühne zu stehen. Kurz vor der Premiere im "Caesar" verschwindet sie jedoch spurlos. Doch warum sollte sie selbst auf ihren Auftritt im Stück "Taming of the Shoe" verzichten? Denn immerhin tanzt sie ja dort die Hauptrolle. Ist Jessica aufgrund ihrer Black-Outs verschwunden? Wurde sie entführt oder gar umgebracht? Für Inspector Rick London scheint es so, als ob viele aus Jessicas Umgebung ein Motiv haben. Hat der viel ältere Ehemann Roger mit Jessicas Verschwinden zu tun? Oder ist der Täter eher im Theater zu suchen? Denn die Mitglieder der Tanzgruppe haben so einiges zu verheimlichen. "Schlimmer als dein Tod" ist der 2. Band aus der London-Crimes-Reihe von Kris Bendedikt, Ich kannte den 1. Band „Näher als du ahnst“ nicht, aber ich hatte beim Lesen nicht den Eindruck, dass mir wichtige Informationen fehlen würden. Ein spannender Krimi, bei dem aber leider der Inspector Rick London mir etwas zu kurz gekommen scheint. Ansonsten konnte ich das Buch nur schwer weglegen, da es doch sehr viele Motive und Täter gab. Wenn ich könnte wären es 4,5 Sterne, diesmal sind es aber "nur" 4  Sterne geworden. Ich hätte mir noch etwas mehr die Spürnase des Inspectors gewünscht und auch das Ende war mir etwas zu schnell.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Eifersucht und Leidenschaft

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    janaka

    janaka

    02. April 2014 um 15:23

    Die Tänzerin Jessica Warner verschwindet kurz vor der Premiere, sie sollte die Hauptrolle in einem neuen Stückes im Theater "Caesar" tanzen. Vorher hatte sie mit ihren wesentlich älteren Mann Roger auf dessen Party einen Riesenstreit. Da Jessicas große Leidenschaft das Tanzen ist, kann sich keiner vorstellen, dass sie so kurz vor der Premiere abgehauen ist. Ist sie entführt worden, hatte sie einen Unfall oder führten ihre Blackouts sie ins Ungewisse? Detective Inspector Frederick London und sein Team ermitteln in diesem Vermisstenfall und treffen auf die verschiedensten Geheimnisse der einzelnen Tänzer und Mitarbeiter des Theaters. Beim Lesen der Einleitung überkam mich ein beklemmendes Gefühl, die Situation des Blackouts empfand ich als sehr grausam und erschreckend. Aber der Schreibstil und die Neugierde animierten mich weiterzulesen und ich wurde belohnt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und mit den ganzen Wortspielereien bin ich nur so durch Buch geflogen. "Sie sind nicht Jane Austen, falls sie das noch nicht bemerkt haben sollten." Aber nicht nur Wortspielereien sondern auch die schönen Vergleiche habe ich genossen: "...Eifersucht ist so sinnvoll wie etwas wegzuwerfen aus Angst, es zu verlieren..." Der Spannungsbogen wird gleich am Anfang gespannt und kann sich über die ganze Zeit gut halten. Zum Ende hin steigt die Spannung enorm. Leider kam mir dann das Ende aber ein bisschen zu schnell, ich hätte gerne noch weiter gelesen. Die Autoren konnten mir in "Schlimmer als dein Tod" glaubhaft das Geflecht aus Liebe, Geheimnissen, Eifersucht und Intrigen unter den einzelnen Tänzern des Theaters "Caesar" vermitteln. Den Protagonisten wurde Leben eingehaucht und unterschiedlich charakterisiert. Am Anfang war mir Jessica nicht so sympathisch, aber je mehr man von ihr erfährt, desto besser kann ich ihr Verhalten nachvollziehen. Von den verschiedenen Personen gefallen mir Alan, Simon und Eileen am besten, sie sind mir gleich an Herz gewachsen. Eileen, finde ich, ist eine sehr außergewöhnliche Frau, so stark und mutig. Was mir auch sehr gut gefallen hat, sind die Kapitelabtrennungen in Form von der Skyline von London. Ich liebe kleine Bildchen in Büchern und in Ebooks, sie komplettieren eine Story. Das Cover finde ich sehr passend, das tanzende Mädchen schwebend über London, dann der blutrote Rock, der fließend in eine Blutlache übergeht... ich bin echt geflasht. Leider zeigt mein Kindle mit die Bücher nur schwarzweiß. Dieser Krimi mit psychologischen Aspekten bekommt eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    01. April 2014 um 19:24
  • Skyline Crimes

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    fredhel

    fredhel

    27. March 2014 um 15:12

    Das Autorenduo, das unter dem Namen Kris Benedikt firmiert, hat jetzt den zweiten Band seiner Krimi-Reihe "London Crimes" unter dem Titel "Schlimmer als dein Tod" herausgebracht. Das Cover hat einen hohen Wiedererkennungswert, weil bei beiden Büchern die Skyline Londons in gleicher Darstellung mit eingearbeitet wurde. Diese Skyline findet sich in dem Ebook auch jeweils als Kapiteltrennung wieder. Das ist ein Punkt, der mir sehr positiv aufgefallen ist, denn meistens führt das Optische in Ebooks ein Schattendasein. Die Titelfigur ist Jessica, die seit frühester Jugend dem Stepptanz regelrecht verfallen ist. Ihr Ehemann ist wesentlich älter und läßt sie gewähren. An seinem Geburtstag kommt es zum Eklat, als bekannt wird, dass sie mit zwei Männern des Ensembles zeitweise eine Affäre hatte. Kurz darauf verschwindet Jessica spurlos und die Nachforschungen der Polizei bringen ein Geflecht von Eifersucht, Rücksichtslosigkeit und Egoismus zu Tage, das einige der Künstler verdächtig aussehen läßt. Optisch und sprachlich ist dieser Roman, - eigentlich mag ich ihn nicht Krimi nennen, weil die psychologische und nicht die kriminalistische Komponente überwiegt-, gut durchdacht und handwerklich gut gemacht. Die Charaktere sind realistisch, ihre Handlungsweisen sind nachvollziehbar, und dennoch konnte bei mir der Funke nicht überspringen. Die Handlung ist zu dürftig, auch wenn der spannende Schreibstil einiges wettmacht.

    Mehr
  • Schlimmer als dein Tod

    Schlimmer als dein Tod: Psycho-Krimi (London Crimes)
    danzlmoidl

    danzlmoidl

    27. March 2014 um 13:23

    Inhalt: Jessica ist der Star der Company, doch kurz vor der Premiere ihres neuen Stückes verschwindet die unberechenbare Tänzerin spurlos. Simon hat wundervolle Hände. Er kann massieren wie kein anderer. Die Frauen geben sich ihm nur allzu gerne hin. Für Jessicas beste Freundin, die gehbehinderte Eileen, bedeutet Simon alles, auch wenn sie nicht die geringste Hoffnung hat, dass er in ihr je mehr als eine gute Freundin sehen könnte. Detective Inspector London begibt sich bei der Suche nach der Vermissten in ein Gespinst aus Lügen, Geheimnissen, Eifersucht und Besessenheit. Er hat nicht viel Zeit, hinter den glitzernden Kulissen der Theaterwelt Leben und Seelen zu retten. Meine Meinung: Leider bin ich von diesem Buch ein bisschen enttäuscht. So kann man sagen, dass der Anfang ein bisschen zu langatmig ist. Es wird erst sehr viel erzählt und erklärt, bis wirklich mal was passiert. Das finde ich nicht ganz so gelungen, da man ziemlich schnell die Lust verliert, auch wirklich weiter zu lesen. So ging es mir auch. Ich habe (was selten vorkommt) das Buch tatsächlich ein paar Tage zur Seite gelegt, bevor ich dann weiter gelesen habe. Die Personen sind irgendwie ein bisschen unnahbar. Zum einen Jessica, die irgendwie wie ein verwöhntes Einzelkind rüber kommt. So zumindest am Anfang. Das ändert sich zwar ein bisschen, aber leider erst zu spät. Aber auch die anderen Personen finde ich seltsam. Jeder hat was mit jedem und will es auch bestmöglich vertuschen. Schade... Aber hier ist das irgendwie ein wenig Fehl am Platz. Der Schreibstil hingegen gefällt mir sehr gut, was ahnen lässt, dass wirklich Potenzial vorhanden ist, welches einfach nicht wirklich zu 100% umgesetzt wurde. Da geht noch mehr, da bin ich mir sicher. Fazit: Potenzial verfügbar, leider kein Buch, welches ich ein zweites Mal zu Hand nehmen würde.

    Mehr
  • weitere