Kris Stone

 4.4 Sterne bei 66 Bewertungen
Autorin von Elisabeth - Magische Ebene, Miranda - Magisches Blut und weiteren Büchern.
Kris Stone

Lebenslauf von Kris Stone

Kris Stone ist das Pseudonym der Autorin Chrestina Steiner. Sie wurde 1984 in Tadschikistan geboren und zog mit drei Jahren, zusammen mit ihrer Familie, in eine Kleinstadt in Thüringen. Schon früh zeichnete sich ihre Liebe für Bücher ab. Zu ihren Lieblingsgeschichten zählten die Märchen der Gebrüder Grimm, die ihre Fantasie beflügelten und in ihr den Wunsch weckten, eigene Geschichten zu verfassen. Lange Zeit hat sich dieser Wunsch nicht erfüllt. Sie machte eine Ausbildung zur Grafikerin und arbeitete sieben Jahre selbstständig in diesem Beruf. Doch vollends glücklich war sie damit nicht. Also entschloss sie sich 2014 ihre Chance zu ergreifen und ihren Wunsch zu erfüllen. Die Idee zu ihrer ersten Buchreihe kam ihr während eines Amerikatrips, beim Besuch in San Francisco. Sie hofft darauf ihre Leser damit ebenso zu begeistern, wie ihre Lieblingsautorinnen und Autoren sie begeistern konnten.

Alle Bücher von Kris Stone

Sortieren:
Buchformat:
Elisabeth - Magische Ebene

Elisabeth - Magische Ebene

 (7)
Erschienen am 24.12.2015
Miranda - Magisches Blut

Miranda - Magisches Blut

 (7)
Erschienen am 05.10.2015
Sarah - Magischer Biss

Sarah - Magischer Biss

 (7)
Erschienen am 23.08.2015
Caroline - Magische Begabung

Caroline - Magische Begabung

 (5)
Erschienen am 02.02.2017
Sonja - Magische Kraft

Sonja - Magische Kraft

 (5)
Erschienen am 12.03.2016
Aitana - Magische Entscheidung

Aitana - Magische Entscheidung

 (4)
Erschienen am 22.11.2016
Dark Sense (New York Darkness 2)

Dark Sense (New York Darkness 2)

 (4)
Erschienen am 14.10.2017
Ivy - Magische Anziehung

Ivy - Magische Anziehung

 (4)
Erschienen am 21.09.2016

Neue Rezensionen zu Kris Stone

Neu
K

Rezension zu "Dark Sense (New York Darkness 2)" von Kris Stone

Großartig
Kassy_Kallevor einem Jahr

Der erste Teil wahr schon gut geschrieben, aber ich finden den zweiten noch besser.Konnte meinem Reader gar nicht mehr aus der Hand legen.Locker, leicht und sehr Spannend geschrieben. Freue mich jetzt schon auf den Dritten Teil.
Absolute Lese Empfehlung !!

Kommentieren0
3
Teilen
Lesemaus1984s avatar

Rezension zu "Elisabeth - Magische Ebene" von Kris Stone

traumhaft lustig!
Lesemaus1984vor 3 Jahren

Eli handelt völlig spontan und unüberlegt und landet dadurch in einer Dämonenwelt, zusammen mit dem Dämonenhalbgott Gennarion. Und obwohl sie ihren Coven schmerzlich vermisst, weiß sie das sie bei Gennarion bleiben muss, um ein drohendes Unheil zu verhindern.

Gennarion weiß nicht was ihm passiert ist, erst wurde er in eine andere Welt gezogen, um dann mit einer Hexe in seine Welt wieder zurück zukehren. Beide Schicksale scheinen sich zu einem merkwürdigen Gewühl zu vermischen.

Das Cover ist diesmal in Blautönen gehalten, man sieht eine Frau vor einem Spiegel sitzen, im Hintergrund ein Wald. Einziger Farbtupfer ist die Frau in einem Kleid und einer Weste und der Spiegel, dessen Bild rot gefärbt ist. Alleine das Cover hat mich begeistert, auch wenn ich mir Eli bildlich anders vorgestellt hatte.

Elisabeth trifft im 2. Teil der Reihe in der Schlacht eine überstürzte Entscheidung, in diesem Band geht es endlich weiter, man erfährt was mit Eli passiert.

Eli, in den vorherigen Büchern, eigentlich eine recht ruhige Person(außer sie streitet sich mit Miranda) landet in der für sie unbekannten Dämonenwelt, zusammen mit einem Ungeheuer, das sich als gutaussehender Dämonenhalbgott herausstellt. Ihre Anpassung an diese fremde Welt kam für mich überraschend, ist aber glaubhaft beschrieben. Gennarion wirkt für mich als aufbrausender, besitzergreifender,aber trotzdem sympathischer Mann. Obwohl ihn alles anfangs überrascht, auch Elis Gabe, handelt er überaus überlegt( vielleicht weil in seinem Schloss zwei verrückte Geschwister sitzen?) und ich mochte ihn von Anfang an. Handlungsmäßig hatte Kris Stone in diesem Band so einige Überraschungen in der Hinterhand, so dass ich eine Überraschung nach der anderen erlebte, den Verlauf nicht wirklich vorhersehen konnte. Beide Hauptfiguren sind mir schnell ans Herzen gewachsen. Ein Unterschied zu den vorgänger- Büchern gab es: diesmal lief eine zweite Liebesgeschichte von zwei Nebenfiguren parallel, man hatte jetzt also nicht nur zwei Sichtweisen, sondern vier. Dies verhinderte aber nichts am Lesefluss, da vorher immer dastand wessen Sichtweise gerade kam.

Der Schreibstil war gewohnt flüssig, mit unheimlich viel Humor! Ich konnte mich manchmal vor Lachen schwer halten ;).

Fazit: Ein tolles Buch, von dem es hoffentlich noch eine Fortsetzung gibt(es gibt schließlich noch ein paar Personen). Ich habe jede Minute mitgefiebert und war traurig, als die letzte Seite gelesen war.

Kommentieren0
4
Teilen
Lesemaus1984s avatar

Rezension zu "Miranda - Magisches Blut" von Kris Stone

tolle Fortsetzung mit sehr viel Witz
Lesemaus1984vor 3 Jahren

Für Miranda gibt es nicht wichtigeres als das Wohlergehen ihres Hexenzirkels. Mit ihrer, etwas unkonventionellen, Art erreicht sie in der Regel auch immer das was sie erreichen möchte. Bis sie auf den Vampir Andry trifft der, obwohl er reich und begehrt ist, hohe Mauern um sich aufgebaut hat.

Auf dem Cover sieht man ein sehr junges Mädchen ins Jeans Sachen, die einen sehr entschlossen Blick hat, auf der Brücke von San Fransisco laufen. Der Hintergrund ist komplett in rot gehalten. Auf den ersten Blick passte das Mädchen für mich nicht zu Miranda, nach dem lesen musste ich meine Meinung ändern.

Auf Miranda´s Buch habe ich mich gefreut, da sie mich mit ihrer sehr verrückten Art zum lachen brachte. Man lernt sie besser kennen, versteht ihre sehr verrückte Art. Manchmal kam sie mir , wie ein etwas unreifer Teenager vor, was ein sehr großer Kontrast zu ihren sehr mächtigen Fähigkeiten war.

Andrey dagegen wirkt sehr Ernst und lässt kaum etwas an sich heran, hat alles fest im Griff, trotzdem war er mir sympathisch. Er ist der perfekte Gegenpart zu Miranda.

Der Storyverlauf ist sehr hektisch, sie überschlägt sich fast. Trotzdem kann man ihr gut folgen, was auch am Schreibstil liegt.

Fazit: Ein tolles Buch, was mich begeistert hat. Miranda, mit ihrer unreifen Art ist mir irgendwie ans Herz gewachsen, obwohl ich manchmal einfach nur kopfschüttelnd und lachend da saß.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kris Stone wurde am 06. November 1984 geboren.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Kris Stone?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks