Kriss Rudolph Kindsköpfe

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(6)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kindsköpfe“ von Kriss Rudolph

Niklas ist seit über sechs Jahren glücklich mit seinem Freund Oliver zusammen, als der auf einmal Kinder haben will. Anfangs ist Niklas wenig begeistert von der Idee. Doch als seine Schwester stirbt, kämpft er mit allen Mitteln darum, dass ihre beiden Kinder bei ihm aufwachsen dürfen. Da der leibliche Vater sich nicht meldet, leben, lieben, zanken und lachen die vier zusammen, als wäre es immer so gewesen. Doch dieses Familienglück ist eine verdammt wackelige Angelegenheit, und plötzlich droht Niklas alle(s) zu verlieren ... <br><br> »Eine irrwitzige traurig-komisch-wunderbare Geschichte über schwules Elternglück, heterosexuelle Rabenväter und fiese Freundinnen. Das Buch hat Tiefgang, macht Spaß und geht ans Herz, was will man mehr?«<br> (Stefan Mey, MÄNNER)

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Ein wundervolles Buch über Freundschaft, Vertrauen, Liebe und das Leben allgemein - ein Highlight!

Annafrieda

Der große Wahn

Ein spannendes Buch darüber, was unsere Vergangenheit für unsere Gegenwart bedeutet.

leserattebremen

Sonntags in Trondheim

Ein unterhaltsames Buch über Familienbande und die Suche nach dem Glück!

Equida

Dann schlaf auch du

Ein Buch in dem man sich selbst wieder findet und der schlimmste Alptraum wird wahr

lesefix213

Der Sandmaler

Schön und mit einfachen Worten hat Mankell dieses frühe Werk verfaßt.

Hennie

Manchmal musst du einfach leben

Die Emotionen werden erstaunlich gut dargestellt

derbuecherwald-blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kindsköpfe" von Kriss Rudolph

    Kindsköpfe
    abuelita

    abuelita

    21. February 2012 um 18:07

    Niklas ist seit sechs Jahren glücklich mit seinem Freund Oliver zusammen, als dieser auf einmal Kinder haben will. Niklas ist wenig begeistert von der Idee…und die unumgänglichen Treffen mit einigen Lesenpächen geben ihm den Rest. Aber dann stirbt seine Schwester und hinterlässt Lotte und Hannes – und Niklas nimmt die Kinder zu sich. Die vier leben, lieben, zanken und lachen zusammen, aber dieses Familienglück ist sehr wacklig, denn auf einmal taucht der leibliche Vater mit seiner zweiten Frau auf – und diese will ebenfalls unbedingt die Kinder… Ich bin durch Zufall an dieses Buch geraten und war sehr überrascht, wie humorvoll trotz aller Ernsthaftigkeit diese Geschichte ist. Hier geht es auch nicht um gleichgeschlechtliche Beziehungen an sich, sondern einfach um den Alltag eines Paares mit Nachwuchs - nur, dass dieses Paar eben zufällig schwul ist. Es gibt einige sehr überraschende Wendungen und es geht ans Herz, wie Niklas dafür kämpft, dass die Kinder bei ihm bleiben können.

    Mehr
  • Rezension zu "Kindsköpfe" von Kriss Rudolph

    Kindsköpfe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. January 2010 um 12:58

    Nicklas und Oliver - ein glückliches, schwules Paar das schon seit Längerem zusammen ist, aber immer noch getrennt wohnt - in Düsseldorf und Köln. Sie Leben das Leben uns genießen es in vollen Zügen. Nicklas geht in seinem Job als Werbetexter vollkommen auf und Oliver geht darin auf Nicklas zu lieben und in seinem neuen Vorhaben: er möchte Vater werden - zusammen mit seinem geliebten Freund eine Familie gründen. Doch dann verändert sich ihr Leben: Nicklas Schwester stirbt und hinterlässt zwei kleine Kinder. Lotte und Hannes kommen bei Nicklas unter, denn ihr Vater hat sie schon vor Jahren verlassen und Nicklas möchte sie nicht bei seiner Mutter unterbringen. Oliver zieht kurz entschlossen mit ein und nach kurzer Eingewöhnungsphase bilden die 4 ein eingeschworens Team und eine Familie... Doch dann taucht der Vater der Kinder auf und versucht zusammen mit seiner neuen Ehefrau das Sorgerecht und die Kinder an sich zu reißen. Nicklas trifft es wie ein Schlag und so setzt er alles daran die Kinder zu behalten... Dabei verliert er alles andere aus den Augen, setzt seine Beziehung zu Oliver und seinen Job aufs Spiel und droht alles zu verlieren... . Eine etwas andere Geschichte um Liebe und ihre Probleme, um Familiengründung und Kinder. Mir hat das Buch sehr gut gefallen denn die Charaktere waren sehr unterschiedlich und gut herausgearbeitet. Die Thematik ist interessant und es mal aus der Sicht eines schwulen Pärchens zu erleben, gibt dem Roman etwas Besonderes. Eine gelunge Mischung aus lustigen und traurigen sowie interessanten, unterhaltsamen und spannenden Momenten.

    Mehr