Kristín Marja Baldursdóttir

 3,8 Sterne bei 263 Bewertungen
Autor von Die Eismalerin, Möwengelächter und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kristín Marja Baldursdóttir

Kristín Marja Baldursdóttir ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen in Island. Im Fischer Taschenbuch Verlag sind lieferbar: "Möwengelächter", "Kühl graut der Morgen", "Hinter fremden Türen", "Die Eismalerin", "Die Farben der Insel", "Sterneneis" und "Sommerreigen". Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Reykjavík.Literaturpreise:Jónas Hallgrimsson-Preis 2011

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kristín Marja Baldursdóttir

Cover des Buches Die Eismalerin (ISBN: 9783104027821)

Die Eismalerin

 (111)
Erschienen am 24.01.2013
Cover des Buches Möwengelächter (ISBN: 9783596192793)

Möwengelächter

 (44)
Erschienen am 09.09.2011
Cover des Buches Die Farben der Insel (ISBN: 9783810502643)

Die Farben der Insel

 (33)
Erschienen am 13.10.2009
Cover des Buches Sterneneis (ISBN: 9783810502667)

Sterneneis

 (40)
Erschienen am 04.11.2011
Cover des Buches Hinter fremden Türen (ISBN: 9783596192816)

Hinter fremden Türen

 (16)
Erschienen am 09.09.2011
Cover des Buches Kühl graut der Morgen (ISBN: 9783596192809)

Kühl graut der Morgen

 (13)
Erschienen am 09.09.2011
Cover des Buches Sommerreigen (ISBN: 9783596198566)

Sommerreigen

 (6)
Erschienen am 28.07.2016

Neue Rezensionen zu Kristín Marja Baldursdóttir

Cover des Buches Möwengelächter (ISBN: 9783596192793)UlrikesBuecherschranks avatar

Rezension zu "Möwengelächter" von Kristín Marja Baldursdóttir

Dieser Roman kam mir zeitweise zähflüssig vor
UlrikesBuecherschrankvor 3 Monaten

Freyja die mit siebzehn mit ihrem Freund nach Amerika ging kehrt allein zurück in das isländische Dorf zu ihrer Familie.Agga ist von ihrer Tante voreingenommen.Sie spioniert Freyja hinterher weil sie ihr nicht traut.Denn warum unternimmt Freyja nächtliche Wanderungen?Und warum passieren plötzlich seltsame und komische Dinge im Dorf?Auch die Männerwelt steht praktisch Kopf wegen Freyja. 

Der Schreibstil ist ruhig,flüssig und etwas dichter zu lesen.Die Protagonisten passen sehr gut in diese Geschichte hinein zudem baut sich die Spannung langsam auf aber für mich erhöhte sie sich nicht so richtig.

Fazit:Dieser Roman der in den fünfziger Jahren spielt liest sich wie eine Erzählung.Zu Beginn kam er mir sogar etwas düster vor aber das gab sich mit der Zeit.Vielleicht lag es auch am  isländischen Wetter. Die Story beginnt nämlich zwischen Winter und Frühling.Die Autorin hat die jeweiligen Stimmungen sehr gut umgesetzt.Die zwölfjährige Agga muss sich langsam von ihrer Kindheit verabschieden und im Dorf verändert sich so einiges mit Freyja.Da wird es schwierig für Agga.Genauso sind die Gegensätze:Hier die mondäne Dame Freyja und dort das einfache Leben der Familie in Island.Gegensätzlicher kann es kaum sein.Zwischendurch kommt der verhaltene Humor durch da musste ich dann das eine und andere Mal schmunzeln.Trotzdem ist mir  dieser Roman etwas zähflüssig vorgekommen da die Geschichte mir eher wie ein gemächlicher Fluss vorkam.Lebensmittelknappheit,Preisschwankungen in dem Fischerdorf sind nur zwei der Themen die die Autorin verarbeitet hat.Das Buch ist meiner Meinung nach ganz auf die dortigen Frauen zugeschnitten.Ich bin leider nie wirklich richtig in das Buch und Geschehen hinein gekommen.Trotz dass die Charaktere sehr gut beschrieben werden.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Eismalerin (ISBN: 9783104027821)buchwoelkchens avatar

Rezension zu "Die Eismalerin" von Kristín Marja Baldursdóttir

Eine interessante Lebensgeschichte
buchwoelkchenvor einem Jahr

Klappentext:

Karitas ist die jüngste Tochter der verwitweten Steinunn Olafsdóttir, die es geschafft hat, dass alle sechs Kinder - auch die Mädchen - die Schule besuchen konnten. Trotz der harten Lebensumstände um 1900 in Island entdeckt Karitas ihr künstlerisches Talent als Malerin. Doch als sie den gut aussehenden Sigmar kennenlernt, steht sie vor der folgenschwersten Entscheidung ihres Lebens. 

Meine Meinung:

Ich fand die Lebensgeschichte von Karitas sehr interessant, innsbesondere weil man auch etwas über die Lebensumstände und Eigenheiten der Isländer erfährt. Ich fand es sehr interessant zu lesen wie das Landleben damals in Island war. Auch die Charaktere der Personen die Karitas auf ihrem Lebensweg trifft fand ich toll. Ich mochte die Frauen, die sich Gegenseitig geholfen haben und immer füreinander da waren.

Was manchmal etwas schwierig war, waren die zum Teil sehr grossen Zeitsprünge in der Erzählung. Auch wurde ich mit Karitas nicht so wirklich warm. Ich fand sie manchmal etwas übertrieben und dramatisch. Sie wurde im Laufe der Geschichte immer unsympathischer und irgendwie undankbar und egoistischer in ihren Entscheidungen.

Die Beschreibungen von Islands Natur und dem Landleben hat mich sehr fasziniert. Der Schreibstil der Autorin war flüssig und leicht zu lesen.

Mein Fazit :

Eine interessante Lebensgeschichte mit einigen Längen.



Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Sommerreigen (ISBN: 9783596198566)AnninaBogers avatar

Rezension zu "Sommerreigen" von Kristín Marja Baldursdóttir

Ständige unterschwellige Spannung erzeugt Missbehagen
AnninaBogervor 2 Jahren

Buchinhalt:
Nanna und Gylfi sind seit vielen Jahren ein Paar, sie leben in Island, mehr nebeneinander her als miteinander. Nanna kümmert sich mit Hingabe um ihren geliebten Garten, hegt und pflegt ihre Pflanzen und schafft im Haus und auf der Terrasse eine wohnliche, südländische Atmosphäre.
Gylfi ist Besitzer mehrerer Hotels und oft abwesend, sei es beruflich oder zum Fliegenfischen mit einigen Männern aus seiner weit verzweigten Familie.
Ihr Leben plätschert träge dahin, bis ein französischer Fotograf in ihr Leben tritt, der nach und nach in ein Wespennest sticht. Nanna mag Wespen aber gar nicht, für sie sind sie reine Schädlinge, die erst vor kurzem bis in den Norden vorgedrungen sind und die man killen muss.

Schreibstil:
Die isländische Autorin schreibt sehr eigenwillig und anspruchsvoll, und scheint sämtliche Tricks und Kniffe der Literatur in einem Roman vereinen zu wollen. Sie verflechtet Aussagen von Familienmitgliedern und Aussenstehenden (ausgerechnet diese erzählen darin in Ichform, ohne explizit genannt zu werden) quasi nahtlos miteinander. Dies geschieht oft in kurzen Sequenzen als Stilmittel, um mehr oder weniger sinnvolle Informationen zu den übrigen Figuren zu liefern. Die Texte und Dialoge sind eher unübersichtlich gegliedert und ebenfalls etwas wirr ineinander verflochten, Dialoge nicht als solche gekennnzeichnet.
Schön fand ich die Sequenzen, wo die Natur, Pflanzen und Tiere mit ihren Eigenschaften auf eine sehr persönliche und oft poetische Art beschrieben werden.

Mein Eindruck:
Kristín Marja Baldursdóttir schafft eine ständige unterschwellige Spannung und Bedrohung, die bei mir Missbehagen auslöst. Die Geschichte ist reichlich wirr, mir fehlt die seelische Nähe der Protagonisten und des übrigen Personals. Gylfi übergeht seine Frau und seine Tochter bei seinen Entscheidungen und im Alltag, er bleibt bis zum Schluss distanziert und undurchsichtig, obwohl der Fotograf sich ausgerechnet für ihn besonders interessiert. Die Frauen scheinen für den "Ausländer" gar nicht zu existieren, bis auf Nanna, die sich durch ihn ständig beobachtet bis bedroht fühlt.

Fazit:
Dreieinhalb Sterne für ein (bedingt) lesenswertes Buch, das mich eher zwiespältig zurücklässt, nicht nur wegen des offenen Endes. An der Gliederung und am Layout hätte man noch einiges verbessern können.
Und Wespen sind für mich keineswegs Schädlinge, sondern Nützlinge. Wenn sie sich in meine Räume verirren, bitte ich sie, wieder nach draußen zu gehen, was sie auch sofort tun, sofern sie die Möglichkeit (offene Fenster oder Tür) dazu haben.

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 377 Bibliotheken

von 46 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks