Krista Ritchie , Becca Ritchie Ricochet - Querschläger

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ricochet - Querschläger“ von Krista Ritchie

Band 1.5 der „Addicted“-Serie von Krista & Becca Ritchie in deutscher Erstausgabe.
Während sich Loren Hale in der Entzugsklinik befindet, sieht sich Lily Calloway das erste Mal in ihrem Leben allein mit ihrer Sucht konfrontiert. Sie legt alles daran ihr Versprechen zu halten, sich helfen zu lassen und auf Lo zu warten. Während seiner Abwesenheit versucht sie ihrer Familie etwas näher zu kommen und verbringt vor allem Zeit mit ihrer kleinen Schwester Daisy. Dabei sieht und lernt sie so einiges und fühlt, dass sich etwas merkwürdiges abspielt zwischen Daisy und Ryke Meadows.

Es gibt Liebe die berührt nur die Oberfläche – aber es gibt auch Liebe die geht tiefer, bis unter die Haut. Lily und Loren haben drei Monate um herauszufinden, wie tief ihre Liebe füreinander wirklich ist.

Eine spannende Reihenfortsetzung

— Annabeth_Book

Lily und Lo sind so süß zusammen, dass ich Rotz und Wasser geheult habe. Diese Reihe macht so süchtig!

— DrunkenCherry

Stöbern in Romane

Mein Leben als Hoffnungsträger

Anfangs eine leicht zu lesen wirkende Geschichte, entfaltet sie ihre Vielfalt und Tiefgründigkeit im Lauf des Buches

Buchraettin

Die Schatten von Ashdown House

Spannung gepaart mit Mystik = Lesegenuß pur

katikatharinenhof

Der verbotene Liebesbrief

Der etwas andere Roman von Lucinda Riley, aber mindestens genauso gut wie all ihre anderen Geschichten. ♥

BooksAndFilmsByPatch

Liebwies

Interessant, unterhaltsam und sarkastisch - die Schickeria der 20er und 30er Jahre in der österreichischen Kulturszene.

thelauraverse

Karolinas Töchter

Ein jüdisches Schicksal, das zu Herzen geht. Ein wertvoller Roman, von dem es ruhig mehr geben könnte

fredhel

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Das wahre Glück ist näher als man denkt

Jonas1704

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ricochet Querschläger

    Ricochet - Querschläger

    Annabeth_Book

    14. June 2017 um 16:29

    Klappentext:Während sich Loren Hale in der Entzugsklinik befindet, sieht sich Lily Calloway das erste mal in ihrem leben alleine mit ihrer Sucht konfrontiert. Sie legt alles daran ihr Versprechen zu halten, sich helfen zu lassen und auf Lo zu warten.Während seiner Abwesenheit versucht sie ihrer Familie näher zu kommen und verbringt vor allem Zeit mit ihrer kleinen Schwester Daisy. Dabei sieht und lernt sie einiges und fühlt, dass sich etwas Merkwürdiges abspielt zwischen Daisy und Ryke Meadows.Es gibt Liebe, die berührt nur die Oberfläche- aber es gibt auch Liebe, die geht tiefer, bis unter die Haut. Lily und Loren haben drei Monate, um herauszufinden, wie tief ihre Liebe füreinander wirklich ist.Autorinnen:Krista&Becca Ritchie sind Zwillinge, und beide lieben es zu schreiben.Inhalt:Zum ersten Mal ist Lily mit ihrer Sucht auf sich alleine gestellt ohne Lo. Wie soll sie das schaffen? Gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Rose tritt sie den Kampf gegen ihre Sucht an, doch wird sie bei allen Versuchungen schaffen Lo treu zu bleiben?Erster Satz:Ich habe Scheiße gebaut.Meine Meinung:Als ich gesehen habe, dass es zu Lily und Lo eine Fortsetzung gibt war mir klar das ich das Buch lesen muss und umso mehr habe ich mich gefreut als ich es von SiebenVerlag zugeschickt bekommen habe.Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt von der Gestaltung perfekt zu seinem Vorgänger und es ist auch noch in meiner Lieblingsfarbe Lila.Nun zum Inhalt:Diesmal ist hier die Zentralerolle Lily, während Lo ein wenig in den Hintergrund tritt, das hat mich sehr gut gefallen Lily so besser und näher kennen zu lernen.Man kann als Leser mitbekommen wie sie versucht mit ihrer Sucht fertig zu werden und das sie es für Lo und ihre gemeinsame Liebe schaffen will und man bemerkt auch was es für ein harter Weg es ist. Sie bekommt Unterstützung von ihrer großen Schwester und deren Freund, einer der wenigen die von ihrer Sucht wissen. Aber auch zu ihrer großen Überraschung von Ryke der Halbbruder von Lo. Er ist in der Story quasi der Aufpasser das Lily keinen Fehler macht, den sie später bereuen wird.In der Story lernt man auch Daisy Lilys jüngere Schwester kennen, die mir auf der einen Seite sympathisch ist und auf der einen Seite auch nicht, da sie Lily immer wieder in schwierige Situationen bringt, die in meinen Augen hätten nicht sein müssen.Ansonsten fand ich den Schreibstil wieder sehr flüssig und es war sehr spannend geschrieben das ich es in wenigen Tagen ausgelesen habe, da ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte.Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und kann es kaum erwarten sie zu lesen.

    Mehr
  • Ich habe Rotz und Wasser geheult

    Ricochet - Querschläger

    DrunkenCherry

    13. April 2017 um 03:01

    Oh wow, dieses Buch hat mich wieder einfach nur umgehauen und ich kann ganz offen sagen: Ich bin absolut süchtig nach dieser Reihe! Eigentlich ist Lo ja mein Lieblingscharakter im ersten Band gewesen und ich hatte ein paar Bedenken, ob mir Band 1.5 auch so gut gefallen würde, obwohl er dort nicht so wirklich mitspielt, weil er im Entzug ist, aber das war völlig unbegründet. Schon nach den ersten paar Seiten war ich wieder vollkommen im Addicted-Fieber. Die Geschichte ist diesmal eigentlich gar nicht so spannend. Lo ist für drei Monate in einer Enzugsklinik und er und Lily dürfen keinen Kontakt zueinander haben. Sie sollen lernen, mit sich selbst klar zu kommen und ihre Co-Abhängigkeit hinter sich zu lassen. Die sexsüchtige Lily versucht in dieser Zeit, auf Lo zu warten und ihn nicht mit einem anderen Mann zu betrügen.So simpel die Story auch ist, so groß sind hier die Emotionen. Lily verbringt mehr Zeit mit ihren Schwestern Rose und Daisy und natürlich sind auch Connor Cobalt und Ryke Meadows mit von der Partie. Mir hat es richtig gut gefallen, vor allem über Ryke und Daisy mehr zu erfahren und ich kann ihre eigenen Geschichten kaum noch erwarten (ich hoffe inständig, dass der Sieben Verlag diese auch ins deutsche übersetzen wird). In diesem Band erfährt man endlich mehr zu den Gründen für Lilys Sexsucht und auch, wie es überhaupt zu der vorgetäuschten Beziehung mit Lo kam. Diese Rückblenden haben mir immer gut gefallen.Das lustige war auch, dass es in diesem Band eigentlich weniger um Sex ging, die paar Szenen die es gab dafür aber um einiges schärfer waren als im ersten Band. Das ganze Buch wird aber von einer emotionalen Frage überschattet: Wird Lo noch mit Lily zusammen sein wollen, wenn er trocken aus der Klinik zurück kehrt?Und das war der Wow-Faktor dieses Buches. Diese Angst, die Lily durchleidet, weil sie nicht weiß, was die Zukunft bringt, ist so grandios beschrieben, das sie mir so ief unter die Haut ging, dass ich Rotz und Wasser geheult habe. Dieses Buch lebt einfach durch die Gefühle, die es transportiert.Wer die Figuren im ersten Teil schon mochte, wird sie jetzt lieben.Der Schreibstil hat mir ebenfalls wieder gut gefallen. Er ist flüssig und modern und trägt seinen Teil dazu bei, dass es schier unmöglich scheint, das Buch wieder aus der Hand zu legen.Ein Kompliment geht übrigens noch raus an den Coverdesigner, denn das Buch ist wirklich unheimlich hübsch. Wenn man es in der Hand hält, hat es in diesen Schwarz- und Lilatönen eine ganz eigene Präsenz und ist ein toller Blickfang im Regal.Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für diesen tollen Nachfolgeband. Ich bin jetzt schon gespannt auf den nächsten Teil und werde gleich anfangen, ihn zu verschlingen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks