Kristan Higgins Anything for You

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anything for You“ von Kristan Higgins

Before you get down on bended knee... ...you should be pretty darn sure the answer will be yes. For ten years, Connor O'Rourke has been waiting for Jessica Dunn to take their on-again, off-again relationship public, and he thinks the time has come. His restaurant is thriving, she's got her dream job at Blue Heron Vineyard--it's the perfect time to get married. When he pops the question, however, her answer is a fond but firm no. If it ain't broke, why fix it? Jess has her hands full with her younger brother, who's now living with her full-time, and a great career after years of waitressing. What she and Connor have "is" perfect: friends with an excellent benefits package. Besides, with her difficult past (and reputation), she's positive married life isn't for her. But this time, Connor says it's all or nothing. If she doesn't want to marry him, he'll find someone who does. Easier said than done, given that he's never loved anyone but her. And maybe Jessica isn't quite as sure as she thinks...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gewohnt solide Chicklit

    Anything for You
    Deengla

    Deengla

    13. February 2016 um 21:16

    Kurzroman Gut gemachte Chicklit nach gewohnter Machart von Kristan Higgins; aber für mich eines der schwächeren Bücher ihrer Blue-Heron-Reihe. Inhalt Dieses Mal dreht sich alles um Barbesitzer Connor, den Zwillingsbruder von Colleen. Es beginnt damit, dass er Jessica (mit der er schon auf der High School war und die mittlerweile auf dem aus früheren Teilen bekannten Weingut arbeitet) einen Heiratsantrag macht. Doch sie lehnt ab. Man erfährt in Rückblenden mehr über die Beziehung zwischen den beiden - doch Connor lässt sich mit einem Nein nicht so einfach abspeisen. Meine ausführlichere Meinung Man nehme das gewohnte Higgins-Rezept, rühre alles kräftig zusammen, räumt den Hauptfiguren der Vorgängerbände ebenfalls viel Platz ein, und fertig ist er - der neue Band. Zugegeben, ich fand die Art, wie Jess den Heiratsantrag ablehnte, sehr amüsant. Und auch die Idee, eine Chicklit mal so zu starten, gefiel mir. Ebenfalls gut gefiel mir, dass eine On-Off-Beziehung wie eben bei Jess und Connor, die immer mal zusammen waren, sich dann aber eben auch immer wieder getrennt haben, im Mittelpunkt steht. Rührend fand ich auch wie Jess sich um ihren kleinen unselbständigen, geistig benachteiligten Bruder gekümmert hat und wie sie sich aus eigenen Kräften vom Trailer Park hochgearbeitet hat - trotz Eltern, die die Kinder unter anderem wegen Alkoholproblemen schwer vernachlässigt und sogar bestohlen haben. Dennoch war es mir dann ein wenig zu viel "ich liebe dich, aber wir haben keine Zukunft" und Rumgeiere. Ein, zweimal weniger bzw. ingesamt das Ganze ein wenig zu kürzen hätte dem Buch gut getan. Der Kitschfaktor war zwischendrin und vor allem am Ende extrem hoch und für mich ein wenig zuviel. Fazit 3 1/2 Sterne. Interessante Ansätze, bekannte Figuren und funktionierendes Konzept, aber zu wenig Neues, zu viele Längen und zu viel Kitsch gegen Ende - für mich persönlich einer der schwächsten Bände rund um Blue Heron.

    Mehr