Kristen Bailey

 3,7 Sterne bei 28 Bewertungen

Lebenslauf

Von der Super-Mama zur Souper Mum: Kristen Bailey wird 1980 in London geboren. Als sie sieben Jahre alt ist, wird ihr erstes Gedicht „When I grow Up“ im St Catherine’s School Magazine veröffentlicht. Mit vierzehn Jahren macht sie einen Berufsberatungstest, und das Ergebnis sagt ihr, sie soll Schriftstellerin werden. Sie sammelt erste berufliche Erfahrung u.a. bei The Times und schließt 2001 die Bristol University ab. Von 2004 bis 2006 zieht sie beruflich nach Japan, wo sie als Lehrerin arbeitet. 2006 kehrt sie ins Vereinigte Königreich, wo sie ihr erstes Kind bekommt. Sie verbringt viel Zeit zu Hause und schreibt an ihrem ersten Manuskript, „I See You Baby“, das sie bei einem Wettbewerb verschiedener Zeitschriften und Verlage einreicht. Das Buch gewinnt den zweiten Platz und Bailey bemüht sich um einen Agenten, jedoch wird das Buch 14 Mal abgelehnt. 2008 heiratet sie und zieht mit ihrem Mann nach Singapur. Während dieser Zeit schreibt sie einige Kurzgeschichten, die gut in Wettbewerben abschneiden. 2011 wird sie bei einer Kochshow zu dem Buch „Souper Mum“ inspiriert, doch die Veröffentlichung des Buches verläuft im Sande. 2012 zieht sie zurück nach England. Als ihr Kind krank wird, wird sie daran erinnert, wie kurz das Leben ist, und holt 2015 „Souper Mum“ wieder aus den Schubladen hervor. Das Buch gewinnt den zweiten Platz bei der Accent Press Writing Competition und Kristen Bailey bekommt einen Vertrag über drei Bücher bei Accent Press. 2016 wird „Souper Mum“ veröffentlicht, 2018 erscheint die deutsche Ausgabe unter dem Titel „Tütensuppenglück“. In dem Buch geht es um Jools, die Mutter von vier Kindern ist. Als sie beim Familieneinkauf auch Fertiggerichte kauft, führt sie der bekannte Fernsehkoch Tommy McCoy vor und Jools platzt der Kragen. Ihr Auftritt wird ein Internethit und findet viel Zuspruch, jedoch fordert sie McCoy zum Kochduell heraus. Wie ihre Romanfigur hat auch Kristen Bailey vier Kinder. Mit ihrer Familie und ihrem Hund lebt sie in Fleet, Hampshire.

Alle Bücher von Kristen Bailey

Cover des Buches Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben? (ISBN: 9783404185788)

Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben?

 (19)
Erschienen am 29.04.2022
Cover des Buches Tütensuppenglück (ISBN: 9783499273957)

Tütensuppenglück

 (7)
Erschienen am 24.04.2018
Cover des Buches Hat hier jemand mein Liebesleben gesehen? (ISBN: 9783404189670)

Hat hier jemand mein Liebesleben gesehen?

 (2)
Erschienen am 28.07.2023

Neue Rezensionen zu Kristen Bailey

Cover des Buches Hat hier jemand mein Liebesleben gesehen? (ISBN: 9783404189670)
RenaMs avatar

Rezension zu "Hat hier jemand mein Liebesleben gesehen?" von Kristen Bailey

Kristen Bailey - Hat hier jemand mein Liebesleben gesehen?
RenaMvor 9 Monaten

Wie sehr mochte ich ihren vorigen Roman „Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben?“, eine warme Geschichte mit genau der richtigen Mischung von Gefühl und Humor. Letzteren gab es auch in diesem neuen Buch reichlich, allerdings war er mir zu derb, zu einseitig und zu platt.

Die dreifache Mutter Meg öffnet eines Morgens ein an ihren Mann Danny adressiertes Paket und findet darin einen Dildo. Daraufhin geht ihre Fantasie mit ihr durch, sie malt sich die unmöglichsten Gründe aus, warum er sich ein solches Produkt bestellt. Diese Frage überschattet in den nächsten Tagen ihr ganzes Denken, auch während sie in der kleinen Zeitungsredaktion in ihrer Kleinstadt arbeitet.

Meg – und das wiederum hat mir ungemein gut gefallen – ist die Schwester der Protagonistin aus „Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben?“, so dass man manche Hintergrundgeschichte über die Familie, die aus fünf Schwestern besteht, schon kennt. In Rückblicken erfahren wir, wie Meg Danny kennenlernte und was in den ersten Jahren ihrer Ehe geschah.

Schließlich findet sie heraus, warum er den Dildo, und nicht nur den, gekauft hat. Daraufhin laufen die Dinge völlig aus dem Ruder. Danny ist – Achtung Spoiler – nämlich Hobbyzeichner und zeichnet weibliche und männliche Geschlechtsteile, Geschlechtsakte und vieles mehr in diesem Zusammenhang. Dafür benötigt er den Dildo und all die anderen ähnlichen Gerätschaften, die er in seiner Firma vor Meg versteckt hat.

Nun wird es völlig absurd, denn die Followerzahlen seiner Social Media Kanäle, auf welchen Danny seine Zeichnungen veröffentlicht, gehen durch die Decke, was zur Folge hat, dass die örtliche Zeitung, bei der wie gesagt Meg arbeitet, unbedingt herausfinden will, wer sich hinter dem Pseudonym des Zeichners verbirgt. Weil aber Meg inzwischen Dannys Hobby unterstützt, ja sogar als sein Model agiert, möchte sie genau das verhindern.

Mir wurde all das irgendwann schlicht zu viel. Ständig wurde über Geschlechtsverkehr gesprochen oder er wurde durchgeführt, als wären alle plötzlich von diesem Thema besessen. Die seichten Witze, die platten Sprüche in diesem Zusammenhang wiederholten sich irgendwann, die Handlung fehlte schließlich fast völlig. Stattdessen reihen sich die Peinlichkeiten, in welche Meg gerät, aneinander, die aber so unrealistisch, so mühsam konstruiert sind, dass man darüber leider nicht lachen kann.

Und schließlich passt der Titel, der ausnahmsweise mal wörtlich aus dem Englischen übersetzt ist, ganz und gar nicht. Denn gerade das Liebesleben von Meg funktioniert nämlich einwandfrei und das auf jeder zweiten oder dritten Seite.

Sorry, aber dieser Roman war nicht nach meinem Geschmack.

Kristen Bailey - Hat hier jemand mein Liebesleben gesehen?
aus dem Englischen von Antonia Zauner
Lübbe, Juli 2023
 Taschenbuch, 399 Seiten,  13,00 €

Cover des Buches Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben? (ISBN: 9783404185788)
luckytimmis avatar

Rezension zu "Wo kann ich bitte meinen Mann zurückgeben?" von Kristen Bailey

Eine Scheidung und ihre Folgen
luckytimmivor 9 Monaten

In diesem Buch geht es um Emma, die sich vor 2 Jahren von ihrem Mann Simon wg seiner notorischen Untreue getrennt hat. Lange hat sie es mit ihm ausgehalten,  obwohl sie schon von seiner Fremdgeherei wusste.
Irgendwann erfährt Emma von Susi, die einen schon 4jährigen Sohn hat und wieder schwanger ist....von Simon....
Das Buch hat mich recht gut unterhalten, mich hat nur ein bisschen Emma genervt mit ihrer fast märtyrerhaften Haltung, alles und alle zu verstehen.
Manche Sätze habe ich erst beim 2. Durchlesen verstanden, da nicht gleich klar, worum es da geht oder wer da spricht. Ansonsten hat das Buch einen angenehmen Schreibstil. Man muss auch die Sätze mögen, die doch schon öfter unter die Gürtellinie gehen!
Der Titel des Buches passt meiner Meinung nach nicht ganz so perfekt, da Emma ihren Mann ja schon "zurückgegeben" hat...

Cover des Buches Hat hier jemand mein Liebesleben gesehen? (ISBN: 9783404189670)
leonichs avatar

Rezension zu "Hat hier jemand mein Liebesleben gesehen?" von Kristen Bailey

Ein schönes und warmes Buch
leonichvor 10 Monaten

Mel ist mir gleich sympathisch gewesen. Man ist sofort mitten drin in der Geschichte. So liebe ich das. Lockerer Schreibstil, das Buch ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Geschichte ist lustige, teilweise passieren skurrile Dinge, die nachvollziehbar sind. Ich habe sehr viel geschmunzelt und teilweise auch laut gelacht. Außerdem fand ich die Menschen und die ganze Geschichte echt süß. Einfach ein gelungenes Buch. Das ist mein erstes Buch, dass ich von der Schriftstellerin Kristen Bailey gelesen habe. Ich bin angenehm überrascht und werde definitiv noch weitere Bücher von der Schriftstellerin lesen. Klare Kaufempfehlung.



Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 3 Merkzettel

Worüber schreibt Kristen Bailey?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks