VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt

von Kristen Callihan 
4,3 Sterne bei136 Bewertungen
VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (116):
EmmyLs avatar

Sympatische Charaktere, unterhaltsamer Schreibstil, niedliche Story mit viel Musik. Habe alle Songs gegoogelt und tolle Entdeckungen gemacht

Kritisch (8):
live_between_the_liness avatar

ABGEBROCHEN. Leider total flache Charaktere, absolut nicht meine Geschichte.

Alle 136 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt"

Diese Rockstars sind jede Sünde wert

Libby Bell lebt das Leben einer Einsiedlerin. Sie hat kaum Freunde, arbeitet von zu Hause und verlässt nur selten die Farm, um die sie sich seit dem Tod ihrer Eltern vor einem Jahr kümmert. All das ändert sich jedoch, als eines Morgens ein betrunkener Typ mit seinem Motorrad durch ihren Gartenzaun kracht und in ihrem Vorgarten landet. Erst ist Libby alles andere als begeistert - vor allem als sich herausstellt, dass der attraktive Fremde ihr neuer Nachbar ist. Aber das Knistern, das vom ersten Augenblick an zwischen ihnen herrscht, kann sie nicht leugnen. Doch was geschieht, wenn Libby herausfindet, dass Killian James nicht irgendjemand ist, sondern Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt?

"Dieses Buch ist fantastisch! Die ultimative Rockstar Romance!" Aestas Book Blog

Band 1 der VIP-Reihe von New-York-Times-Bestseller-Autorin Kristen Callihan

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736306967
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:432 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:27.07.2018
Teil 1 der Reihe "VIP"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne65
  • 4 Sterne51
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    papaschluffs avatar
    papaschluffvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Unterhaltsam.
    Gute Unterhaltung garantiert.

    Libby lebt sehr zurückgezogen und ist gerne für sich. Mit ihrem Leben ist sie zufrieden, liebt die Ruhe. Als sie an einem morgen einen betrunkenen Mann auf ihrem Rasen vorfindet, der auch noch ihren Garten niedergewalzt hat, scheint es vorbei zu sein mit der Ruhe.

    Eigentlich möchte sie ihn nur noch loswerden, gegen ihr Mitgefühl für den Fremden kann sie allerdings nichts tun. Sie hilft ihm und lässt ihn seinen Rausch ausschlafen. 

    Er zeigt sich dankbarer als Libby erwartet hat und schon bald wird ihr klar, dass sie gar nicht möchte dass er sobald wieder geht. Doch dann wird seinen Identität offenbart und das sorgt für reichlich Unruhe in Libbys wohlgeordnetem Leben.

    Das Buch hat mir gut gefallen, der Schreibstil ist angenehm und das Buch lässt sich schnell, an einem Stück lesen. Mit Humor wird ebenfalls nicht gegeizt, so liefern sich die beiden Protagonisten das ein oder andere Wortgefecht.

    Libby erscheint zu beginn sehr farblos, ich finde aber, dass sie sich im Verlauf der Geschichte verändert und sie dann wirklich positiv auf mich gewirkt hat. Wie sie auf das "Erscheinen" eins Idols reagiert, das wirkte etwas unterkühlt. Sie hat alle Alben der Band im Schrank und erkennt ihn nicht als Person. Das wirkte etwas weit her geholt auf mich. 

    Insgesamt war es aber ein gutes Buch, das ich gerne gelesen habe. Vielen Dank an den Verlag und netgalley.

    Kommentieren0
    105
    Teilen
    Katharina_Maasss avatar
    Katharina_Maassvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Ein sexy, gefühlvoller Rockstar und ein musikalisches Landei. Ein Paar das bezaubernder nicht sein könnte!
    eine bezaubernde Rockstar Geschichte

    Ich bin ein großer Fan der Game On-Reihe von Kristen Callihan! Und genau weil ich diese Reihe von ihr so sehr liebe, war ich sehr gespannt auf ihr neustes Werk! Meine Erwartungen waren dementsprechend auch sehr hoch. Auch wenn Idol irgendwie komplett anders ist als die Game On Bücher, so ist Idol trotzdem typisch Kristen Callihan!

    Libby ist ein typisches Landei, die kein Blatt vor den Mund nimmt und nicht zimperlich ist! Sie lebt allein auf der Farm ihrer Großeltern. Nach dem Tod ihrer Eltern hat sie sich zurückgezogen und sich von dem Rest der Welt abgeschottet. Doch eines Tages ladet ein betrunkener Kerl in ihrem Vorgarten und zerstört ihren Rasen. Es stellt sich heraus, das besagter Kerl ihr neuer Nachbar ist.

    Killian ist ein Rockstar! Doch nach einem tragischen Ereignis zieht er sich zurück von seiner Band, der Öffentlichkeit und der Musik. Er sieht keinen Sinn mehr in dem ganzen Rockstarleben und stellt alles in Frage. Dann begegnet er Libby! Bei ihr fühlt er sich geborgen und findet wieder einen Sinn für sein Leben.

    Die beiden sind so unterschiedlich wie es nur geht, doch mit der Zeit finden sie immer mehr Gemeinsamkeiten. Die Musik ist für beide ein wichtiger Teil des Lebens und genau das verbindet die beiden! Gemeinsam machen sie Musik und Killian zeigt Libby eine neue Welt, seine Welt!

    Ich habe mich sofort in Libby und Killian verliebt! Ihre erste Begegnung hat mich sehr viel lachen lassen! Auch im weiteren Verlauf musste ich dank den beiden oft lachen. Aber die Anziehungskraft der beiden hat überwogen und ich habe sie in jedem einzelnen Wort gespürt! Man merkt wie die beiden sich zueinander hingezogen fühlen. Es hat mir soviel Spass gemacht zu erleben wie ihre Gefühle aufblühen und wie beide den Weg zur Musik wieder finden!

    Die Protagonisten fand ich unglaublich gut gelungen! Libby und Killian haben beide ihre Vergangenheit und ich konnte ihre Handlungen und Taten gut verstehen und auch nachvollziehen. Die Nebencharaktere fand ich ebenfalls gut gelungen! Auch wenn ich am Anfang nicht wusste was ich von einigen halten sollte. Gerade mit Jax hatte ich anfangs meine Probleme. Doch nach und nach hab ich jeden einzelnen in mein Herz geschlossen!

    Der Schreibstil von Kristen Callihan ist modern und flüssig. Ich konnte sehr schnell eintauchen, was auch daran lang das die Story sofort los ging ohne großes Vorspiel. Ich finde es wirklich schön das LYX das Original Cover übernommen hat, da ich das cover wirklich schön und passend finde!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Ann_Katrin_Wichmanns avatar
    Ann_Katrin_Wichmannvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Leider nicht so gut wie andere Bücher aus dem 'Rockstar' Genre
    Nette Geschichte, der es etwas an Tiefe fehlt

    Inhalt/Klappentext
    Diese Rockstars sind jede Sünde wert

    Libby Bell lebt das Leben einer Einsiedlerin. Sie hat kaum Freunde, arbeitet von zu Hause und verlässt nur selten die Farm, um die sie sich seit dem Tod ihrer Eltern vor einem Jahr kümmert. All das ändert sich jedoch, als eines Morgens ein betrunkener Typ mit seinem Motorrad durch ihren Gartenzaun kracht und in ihrem Vorgarten landet. Erst ist Libby alles andere als begeistert - vor allem als sich herausstellt, dass der attraktive Fremde ihr neuer Nachbar ist. Aber das Knistern, das vom ersten Augenblick an zwischen ihnen herrscht, kann sie nicht leugnen. Doch was geschieht, wenn Libby herausfindet, dass Killian James nicht irgendjemand ist, sondern Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt?

    Schreibstil/Storyverlauf
    Das Buch hat sich sehr gut und schnell gelesen. Der Schreibstil war recht einfach gehalten. Hier und da gab es ein paar Wiederholungen, die man sich hätte sparen können.
    Die Geschichte war auch ganz nett, aber ohne wirklichen Höhepunkt.
    Ich fand den Anfang des Buches am Besten, wo Libby und Killian sich kennengelernt haben.
    Aber als das vorbei war, gab es eine so hohe Fixierung auf den Sex. Nicht das mich Sex mich in Büchern stört, doch hier war es so viel. Ich weiß gar nicht wie oft, das Wort Schwanz vorkam.

    Ab der Mitte des Buches war es recht langweilig und es fehlte die emotionale Tiefe.

     

    Charaktere
    Die beiden Hauptcharaktere sind auch ihre Art sympathisch, doch sie bleiben auch recht blass.
    Libby war mir oft viel zu unsicher und verängstig. Oft empfand ich es befremdlich, wenn sie dann doch fremden Menschen den Marsch geblasen hat. Das passte halt sie ihrem eigentlichen Auftreten.

    Killian ist in den Grundzügen der Standard Buchrockstar gewesen. Er sieht gut aus, ist tätowiert und hat natürlich einen sehr großen Penis.

    Auch seine Vergangenheit war ziemlich belanglos, sonst haben die männlichen Figuren immer ein großes Geheimnis.
    Aber durch deine Fürsorge für Libby und auch seine Bandkollegen mochte ich ihn schon.
    Im Grunde ist er ein feiner Kerl.

    Die anderen Mitglieder von Kill John wirkten ganz nett und solide. Jeder von ihnen hat seine Geschichte, die kurz angeschnitten wurde.
    Da es sich hier um Band 1 der VIP Reihe handelt, werden wohl noch einige von ihnen ein eigenes Buch bekommen.

     

    Meine Meinung
    Im Vergleich zu anderen Büchern aus dem Genre Rockstar war Idol-Gib mir die Welt recht langweilig und Emotionslos.
    Die Kennlernszenen waren echt süß, aber danach war die Liebesgeschichte fast nur auf Sex zu reduzieren.
    Ich hätte mir viel mehr Tiefe für die Gefühle sowie für die Personen gewünscht.
    Vielleicht sind die weiteren Bücher der Reihe etwas besser.

    Die Playlist im Buch fand ich super. Da waren viele Lieder nach meinem Geschmack drauf.

     

     

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    bookcatladys avatar
    bookcatladyvor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Der anfängliche Zauber war leider viel zu schnell verflogen.
    Der anfängliche Zauber war leider viel zu schnell verflogen.

    Ich habe schon lange keine Rockstar-Romance mehr gelesen. Nachdem ich den Klappentext und das Cover gesehen hatte, freute ich mich riesig auf diese Geschichte.

    An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei Netgalley und Bastei Lübbe für das Rezensionsexemplar bedanken. Dies beeinflusst in keiner Weise meine Beurteilung.

    Ich war sehr neugierig darauf, wie Libby und Kilian sich kennenlernen und wie sich die ganze Story entwickeln würde. Im ersten Drittel dachte ich noch, dass sich Idol in meine Lieblingsbücher einreihen kann. Das erste Aufeinandertreffen war einfach herrlich und ich habe wirklich Tränen gelacht. Auch die nächsten Seiten habe ich mehr als genossen. Es hat riesen Spaß gemacht, die beiden dabei zu begleiten, wie sie sich ineinander verliebten. Die witzigen Dialoge zwischen Libby und Kilian waren einfach großartig!

    Libby ist eine wundervolle und bodenständige Protagonistin, die ich mit ihrer frechen und sarkastischen Art sofort in mein Herz geschlossen habe. Leider hatte ich den Eindruck, dass Libby ihren Biss vom Beginn der Geschichte mit der Zeit verloren hat und das fand ich mehr als schade.

    In Kilian und seine raubeinige, machohafte Art habe ich mich gleich verliebt. Leider habe ich bei seinem Charakter den Tiefgang vermisst, sodass die Verliebtheit leider nicht lange angehalten hat.  

    Leider änderte sich zur Mitte des Buches hin alles. Die Handlung zog sich unnötig in die Länge und es mangelte, meiner Meinung nach, an Spannung. Zudem erschien für mich auf einmal alles viel zu perfekt und klischeehaft. Die Erotikszenen waren mir dann auch irgendwann zu viel des Guten. Der anfängliche Zauber war leider viel zu schnell verflogen.

    Der Schreibstil der Autorin war leicht und angenehm zu lesen.

     

    Fazit

    Der Anfang war wirklich sehr vielversprechend. Aber durch zunehmende Klischees und mangelnde Spannung zur Mitte des Buches hin, konnte mich der Reihenauftakt leider nicht ganz überzeugen.

    Ich vergebe 3 von 5 Kätzchen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    linesbookworlds avatar
    linesbookworldvor 18 Tagen
    Ein Buch, von dem ich mehr erwartet habe...

    Titel: Idol, Gib mir die Welt
    Reihe: VIP-Reihe (Band 1)
    Autorin: Kristen Callihan
    Erscheinungsdatum: 27.07.2018
    Verlag: LYX
    Format: Broschierte Ausgabe
    Seitenzahl: 420
    Preis: 12,90€


    ~Inhalt~
    Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.
    Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen - so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant - und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben - Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt...


    ~Meine Meinung~ (Spoilerfrei)
    Gestaltung: Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Durch die Farben wirkt es auffällig, die Person sticht hervor und ist auf jeden Fall einen zweiten Blick wert!
    Die Kapitel sind gut eingeteilt und am besten finde ich, dass sie aus zwei Sichtweisen erzählt werden. Somit bekommt man einen Einblick in die Gedanken beider Hauptpersonen.
    Der Klappentext verrät meiner Meinung nach schon etwas zu viel von der gesamten Geschichte. Dennoch ist er interessant und macht neugierig auf den weiteren Verlauf des Buches!

    Personen: Ich bin mit beiden Hauptpersonen gut klar gekommen. Libby, die weibliche Protagonistin, fand ich am Anfang etwas "zugeknöpft", aber mit der Zeit wurde sie lockerer. Ich fand es angenehm ihre Gedanken und Gefühle zu lesen, da ich sie nachvollziehen konnte. Libby war mir sehr sympathisch und ich hatte Spaß ihre Geschichte zu lesen. Killian, der männliche Protagonist, konnte mich von der ersten Seite an um den Finger wickeln. Er war lustig, charmant und einfach sympathisch! Eine Sache hat mich an ihm allerdings gestört: Er hat Libby immer Zuckerpuppe genannt und dieser Kosename hat den Lesefluss immer etwas gestört...
    Die Nebencharaktere hatten meiner Meinung nach viel mehr Persönlichkeit, als Libby und Killian. Ich hätte gerne mehr von Jax und Scott gelesen!

    Schreibstil: Ich habe den Stil der Autorin das gesamte Buch über als stockend empfunden. Zum Lesen der Geschichte habe ich zwei Monate gebrauchte, was glaube ich auch dran lag, dass ich nicht gut durch das Buch durch gekommen bin...

    Handlung: Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, weil ich eine Geschichte dieser Art noch nicht kannte. Leider war sie aber auch an einigen Stellen uninteressant, weil die Handlung einfach nicht voran geschritten ist...
    Ich finde es gut, dass die Musik zum größten Teil mit im Vordergrund steht, denn bei einer Rockstargeschichte geht es ja schließlich um Musik!


    ~Fazit~
    Von dieser Rockstargeschichte habe ich etwas mehr erwartet. Leider wurde ich von der Handlung etwas enttäuscht und auch die Charaktere haben auf mich etwas Matt gewirkt. Ich vergebe 3/5🌸.


    ~Hinweis~
    Das Buch ist ein Rezensionsexemplar und wurde mir kostenfrei und ohne jegliche Bezahlung vom Verlag zur Verfügung gestellt. Ich werbe dafür hier und auf meinem Blog in Form von Rezensionen und auch auf Instagram in Form von Bildern.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nora_ESs avatar
    Nora_ESvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Wer Rockstar-Geschichten mag, wird diese lieben
    Eine heiße Rockstar-Geschichte zum Schmachten und Träumen

    Liberty Bell – gestraft mit einem wirklich schrecklichen Namen – lebt nach dem Tod ihrer Eltern ein isoliertes und behagliches Leben ohne den kleinsten Aufreger. Sie verkriecht sich in ihrem Schneckenhaus und pflegt eine unaufgeregte Routine. Damit ist es vorbei, als ein betrunkener Motorradfahrer in ihrem Vorgarten liegt.

    Killian ist zu Beginn das Klischee eines abgehalfterten Musikers schlechthin. Betrunken, ungepflegt, ungeniert. Es kommt zu einigen ziemlich amüsanten Schlagabtauschen zwischen diesen beiden sehr unterschiedlichen Figuren. Doch wie von einer Liebesgeschichte nicht anders zu erwarten, zieht es sie immer wieder zueinander hin. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Perspektiven von Libby und Killian erzählt, wodurch man einen guten Einblick in beide Charaktere gewinnt und ihr Denken und Handeln nachvollziehen kann.

    Die erste Hälfte des Buches spielt in Libbys Welt. In der ländlichen Zurückgezogenheit kommen sich die beiden immer näher und von dem einstigen Rockstar ist nicht viel zu spüren. Aber etwa ab der Hälfte des Buches zieht es Killian zu seiner Band zurück, eine Tour ist geplant und Libby muss sich entscheiden, ob sie endlich ihr Schneckenhaus verlässt. Was sie selbstverständlich tut. Schließlich ist Killian ein Rockstar. Halloho! Im Verlauf findet Libby nicht nur ihren Platz an der Seite eines weltberühmten Musikers, nein, sie muss auch ihren eigenen Platz in der Welt finden und behaupten.

    „Idol – Gib mir die Welt“ ist der erste Band der VIP-Reihe und für Fans von Rockstar-Geschichten absolut zu empfehlen. Die Handlung ist abwechslungsreich, witzig, gespickt mit einigen heißen Szenen. Mit Libby konnte ich mich nicht so anfreunden. Diese Mischung aus zart und ängstlich zu schlagfertig und taff war nicht immer ausgewogen. Manchmal empfand ich ihre Empfindlichkeit als nervig und einige Szenen zwischen ihr und Killian sind einfach nur platt und kitschig. Abgesehen davon liest sich das Buch super. Der Schreibstil ist klasse.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    niknaks avatar
    niknakvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Zwei Fremde, die sich gegenseitig dabei untersützen, zu sich selbst zu finden und das Beste aus sich herauszuholen.
    Musik - Die Sprache der Gefühle

    Inhalt:
    Libby Bell wohnt nach dem Tod ihrer Eltern allein und zurück gezogen im Haus ihrer Großmutter. Ihr Leben dort ist langweilig, bis plötzlich ein betrunkener Motorradfahrer in ihren Vorgarten gelandet ist. Es stellte sich heraus, dass dieser heiße Mann ihr neuer Nachbar ist. Was passiert, wenn dieser Typ Killian James ist, Mitglied der bekanntesten Rockband der Welt?

    Mein Kommentar:
    Dies ist nicht mein erstes Buch der Autorin. Ich kenne bereits ihre Game-on Reihe, die mir sehr gut gefällt. Ihr Schreibstil ist angenehm zu lesen, leicht dramatisch, flüssig und gefühlvoll.

    Die Geschichte ist aus den Ich-Perspektiven von Libby und Killian geschrieben. Der Prolog stellt sich aus Killians Sicht in der Vergangenheit und Libbys Sicht in der Zukunft zusammen. Die eigentliche Geschichte spielt in der Gegenwart.

    Im Buch gibt es einige Nebencharaktere, die unterschiedlich gut ausgearbeitet sind. Gerade die Bandmitglieder und der Manager sind sehr wichtig für die Geschichte und sorgen für eine stimmige Umrahmung der Hauptcharaktere. Dadurch sind sie auch besser ausgearbeitet.

    Libby Bell lebt sehr zurück gezogen nach dem Tod ihrer Eltern. Sie arbeitet von Zuhause aus. Libby liebt die Musik und ist sehr gut in dem was sie tat. Ihre Eltern haben beide in der Musikindustrie gearbeitet und wollten nicht, dass sich Libby in dieser Szene versucht. Sie leidet an enormen Lampenfieber, was sie daran hindert ihre Musikkariere zu starten.

    Killian James ist Gitarrist der bekanntesten Rockband der Welt. Nach einem Vorfall innerhalb der Band, benötigt Killian eine Auseit und zieht aufs Land. Dabei landet er zufällig in Libbys Vorgarten. Killian hat eine Schreibblockade. Er findet durch Libby wieder seine Liebe zur Musik und unterstützt sie über sich hinaus zu wachsen. Die Band ist Killians Familie

    Ich liebe die Verbindung zwischenn den beiden. Jeder will nur das Beste für den anderen, auch wenn er selbst dafür zurück stecken muss. Killian und Libby führen eine starke, unterstützende Beziehung, die natürlich auch ihre Höhen und Tiefen hat.

    Ich habe ein Zitat gefunden, dass mir extrem gut gefällt und meiner Meinung nach auch die Beziehung der beiden sehr gut beschreibt. Ich finde diese Stelle im Buch sehr aussagekräftig.

    S. 336 (Kapitel 31)
    Killian
    >>Hast du je darüber nachgedacht?<<, flüstere ich. Sie sitzt vor mir. Ihre Haut schimmert im Abendlicht golden, ihre Augen glänzen wie matte Juwelen. Sie ist so verdammt wunderschön, dass es mir das Herz bricht. >>Wie es wäre? Du und ich?<<
    >>Ja<<
    Ich atme ihren Duft ein. Ich berühre ihre Haut. >>Du kannst die Welt haben. Du musst nur danach greifen.<<
    >>Ich brauche die Welt nicht<<, flüstert sie in mein Ohr.
    >>Was brauchst du dann?<< Ich werde ich alles geben. Alles.
    Sie streicht mit weichen Händen an meinem Hals entlang und küsst mit sanften Lippen meine Haut. >>Dich<<

    Mein Fazit:
    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Das Buch war ein absoluter Lesegenuss und erhält von mir eine Leseempfehlung. Ich freue mich schon darauf, den zweiten Band der Reihe zu lesen.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    A
    Astridwvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Frecher, humorvoller und erotischer Liebesroman.
    Liebe ist alles was zählt

    Danke an #NetGalleyDe für das Rezensionsexemplar #Idol - Gib mir die Welt Teil 1 der VIP Reihe #KirstenCallihan ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Was für ein schöner Liebesroman. Schon die ersten Zeilen haben mich voll erwischt , humorvoll, frech und erfrischend ehrlich lernt man Libby und Killian kennen. So turbulent das Kennlernen so entwickelt sich auch die Beziehung. Musik verbindet und tröstet nicht nur sondern kann auch entzweien oder verletzen. Es macht Spaß die Entwicklung von Libby zu begleiten und die dunkle Seite des Rampenlichts beleuchtet zu sehen. Killian überzeugt mit seinem Großmut, seiner Verletzlichkeit und seiner Aufopferungsbereitschaft. Ach, und nett anzusehen scheint er ja auch zu sein. Ich weiß nun, dank Libbys Mutter wie man Männer auf zwei Arten besänftigt und hoffe es gibt ein Wiedersehen mit den Bandmitgliedern im nächsten Teil Teil zwei Idol - Gib mir dein Herz erscheint am 30.11.2018

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Zeilenfluegels avatar
    Zeilenfluegelvor 25 Tagen
    Wundervoll musikalisch, leider mit einigen Längen und kleinen Schwächen

    Eine neue Rockstar-Geschichte, in der die Protagonisten bereits mitten im Leben stehen. Das Buch beginnt mit einem Blick in die Vergangenheit, sowie einem kurzen Ausschnitt aus der Zukunft.

    Killian und Libby haben beide schon einiges in ihrem Leben mitgemacht, als er eines Abends sturzbetrunken in ihrem Garten liegt. Nach einer unfreiwilligen Dusche unter dem Gartenschlauch und einigen Wortgefechten, hilft Libby ihrem neuen Nachbarn dennoch. Die Beziehung zwischen den beiden ist nicht einfach zu beschreiben. Auch wenn sie einander ziemlich ätzend finden, verbringen sie gerne Zeit miteinander. Für Killian, dessen berühmte Band gerade eine schwere Zeit durchmacht, ist Libby ein willkommener Ruheort und die Einsiedlerin freut sich über Gesellschaft in ihrem abgeschotteten Leben. Beide sind musikalische Künstler und zusammen fühlen sie sich endlich wieder lebendig. Als das Leben sie aus ihrer Idylle holt, muss sich Libby entscheiden, ob sie ihr altes Leben aufgeben und mit Killian in die Musikbranche einsteigen will.

    Libby und Killian sind sehr sympathische Protagonisten, auch wenn ich anfangs ein paar Schwierigkeiten mit ihnen hatte. Libby wird oft als schüchtern bezeichnet, auch wenn das gar nicht so sehr aufgefallen ist. Sie kann sehr kratzbürstig sein und weiß sich durchzusetzen. Killian hat mir auch sehr gefallen. Schnell tut er alles dafür, um Libby glücklich zu machen und will sie vor allem beschützen. Bei ihm fehlte mir ein wenig Individualität, auch wenn er gut zu Liberty passt.

    Was mir besonders an der Geschichte gefallen hat, ist, dass die Musik nicht verloren ging. Libby ist selbst eine talentierte Musikerin und möchte Fuß in der Musikbranche fassen. In vielen anderen Rockstar-Büchern ist die Liebe zur Musik deutlich weniger ausgeprägt und der Hauptaugenmerk liegt allein bei den Charakteren. Zudem zeigt die Geschichte auch die vielen negativen Aspekte des Ruhms, abgesehen von der verlorenen Anonymität und den Medien.

    Dennoch hatte das Buch auch seine Längen, in denen die Geschichte kaum voran ging. Auch die erotischen Stellen waren mir viel zu viele und haben manchmal den Anschein erweckt, als ob es in der Beziehung zwischen den Protagonisten nur noch darum geht. Auch die Charaktere sind mir leider nicht so sehr ans Herz gewachsen, wie ich es mir gewünscht hätte.

    Das Buch ist eine in sich abgeschlossene Geschichte, der nächste Band handelt von dem Bandmanager Scottie.


    Fazit:

    Eine tolle und sehr musikalische Rockstar-Geschichte mit ein paar Längen und etwas zu viel Erotik.

    Ich gebe 'Idol - Gib mir die Welt' 3,5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Nynaeve04s avatar
    Nynaeve04vor einem Monat
    Bei mir hat's nicht gefunkt

    Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie. 

    Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen - so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant - und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben - Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt ... 



    Der Klappentext klingt wirklich super und nachdem ich neulich ein anderes Buch zum Thema Rockstar verschlungen habe war ich sehr gespannt. Leoder war die Enttäuschung groß. 

    Das Kennenlernen von Libby und Killian ist wirklich ungewöhnlich und hat mir auch sehr gut gefallen. Doch nach den ersten paar Kapiteln konnte mich das Buch einfach nicht mehr fesseln. Die Geschichte war mir zu platt und die ständigen Betonungen wie schön und sexy Killian doch ist haben einfach genervt. Die Nebenhandlungen waren da schon viel interessanter und sorgen auch dafür dass ich den nächsten Teil noch eine Chance gebe. Zum Schluss hin kam noch ein bisschen Bewegung in die Geschichte, aber vom Hocker gehauen hat es mich nicht.

    Das liegt zum größten Teil auch daran dass mir die Protagonisten einfach nicht nahe gingen. Da war keine besondere Sympathie, geschweige denn Herzblut da. Ich konnte mit niemandem mit leiden und es wäre mir auch egal gewesen wenn das Buch ohne Happy End ausgegangen wäre. Denn leider kamen die Emotionen bei mir einfach nicht an. 

    Der Schreibstil war jedoch leicht und flüssig zu lesen so dass die doch 450 Seiten relativ schnell vorbei zogen. 

    Von mir gibt's hier leider keine Empfehlung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    c_awards_ya_sins avatar
    c_awards_ya_sinvor 4 Monaten
    Ich bin sehr auf die Idol Reihe gespannt!
    Kommentieren
    Chianti Classicos avatar
    Chianti Classicovor 4 Monaten
    Ich liebe die Game On Reihe von Kristen Callihan! Da bin ich sehr auf ihre neue Reihe gespannt!
    Kommentieren
    Blintschiks avatar
    Blintschikvor 4 Monaten
    Ein Buch, das genauso knisternd wie aufregend klingt und noch dazu einen tollen Humor hat. Mir haben die Charaktere schon in der Leseprobe gefallen und deswegen bin ich ganz heiß auf die Geschichte und darauf einen interessanten Rockstar kennenzulernen.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks