Kristen Heitzmann Das Echo der Vergangenheit

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Echo der Vergangenheit“ von Kristen Heitzmann

Obwohl sie von ihrer liebevollen und chaotischen italienischen Familie umgeben ist, fühlt Sofie Michelli sich einsam. In der Hoffnung auf einen Neuanfang verlässt sie die Bronx und findet bei ihrem Bruder Lance in der Villa im Weinberg Zuflucht.
Dort begegnet sie Matt, einem Jugendamtmitarbeiter, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schwachen und Unschuldigen zu beschützen. Trotz der Narben an Sofies Handgelenken fühlt er sich sofort zu ihr hingezogen.
Doch ehe die beiden sich näherkommen können, zwingt der Anruf eines Kindes Sofie dazu, nach New York zurückzukehren. Wird Sofie es schaffen, dem Mann, der sie einst in die Selbstzerstörung getrieben hat, standzuhalten? Und werden sie und Matt das Kind retten können, das Sofie so am Herzen liegt?

Stöbern in Romane

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

Das Licht der Insel

Ein abolutes Juwel, unbedingt lesen.

BrittaRuth

Der verbotene Liebesbrief

Ich konnte mich gar nicht mehr von diesem spannenden Roman losreißen

Buchherz13

Dunbar und seine Töchter

Leider etwas schwach

leserattebremen

Die Lichter von Paris

Schöne Reise ins Paris der 20er Jahre!

Nina_1986

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Ach, mein Herz... <3

PaulaAbigail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Hochzeit mit Hindernissen: Roman." von Mona Hodgson

    Hochzeit mit Hindernissen

    Arwen10

    Eine weitere Neuerscheinung im Verlag Gerth Medien ist das Buch: Hochzeit mit Hindernissen von Mona Hodgson Für diese Leserunde hat mir Gerth Medien einige Leseexemplare zur Verfügung gestellt, wofür ich mich hier herzlich bedanken möchte. 4 Leser haben nun die Möglichkeit, diesen Roman zu lesen. Unter allen, die hier mitlesen, sich austauschen  und ihre Rezension verbreiten bei amazon, bücher de, Gerth Medien (geht auch ohne Anmeldung) uä Plattformen , gibt es einen Roman  von Gerth Medien zu gewinnen. Zum Inhalt: Colorado, 1897: Als letzte der Sinclair-Schwestern zieht Nesthäkchen Vivian nach Cripple Creek. Ihre Familie geht davon aus, dass auch sie sich gut einleben und einen Mann fürs Leben finden wird. Doch Vivian hat in ihrer alten Heimat Maine einige unkluge Entscheidungen getroffen, deren Konsequenzen sie bis in ihr neues Zuhause verfolgen. Auch Carter Alwyn, den netten Deputy von Cripple Creek, versucht sie, nicht zu nah an sich heranzulassen. Aber vielleicht reicht die himlische Gnade ja weiter, als Vivian dachte. Hat Gott sie vielleicht doch nicht aufgegeben und gibt ihr eine zweite Chance? Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817054 Zur Autorin Mona Hodgson Mona Hodgson ist Autorin zahlreicher Kinderbücher, Gedichte, Artikel und Kurzgeschichten. Sie hält Vorträge auf Frauenfreizeiten, in Schulen und auf Konferenzen und hat die christliche Autorenkonferenz "Glorieta" ins Leben gerufen. Sie ist seit fast vierzig Jahren verheiratet und hat mit ihrem Mann zwei erwachsene Töchter und vier Enkelkinder. Falls ihr mitlesen möchtet, bewerbt euch bis zum 23.6.2015, 24 Uhr hier im Thread und beantwortet folgende Frage: Hast du einen christlichen Lieblingsroman ? Warum gefällt dir das Buch besonders gut ? Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet. Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgelost ! Die Gewinner werden in der LR bekanntgegeben, es erfolgt keine Benachrichtigung per PN. Erfolgt innerhalb von 48 Stunden keine selbständige Übermittlung der Versandadresse per PN, wird neu ausgelost. Fehlende Adressen werden nicht per PN eingefordert. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.

    Mehr
    • 75
  • Leserunde zu "Das Echo der Vergangenheit" von Kristen Heitzmann

    Das Echo der Vergangenheit

    Arwen10

    Im christlichen Francke Verlag ist im Juli auch folgendes Buch erschienen: Das Echo der Vergangenheit von Kristen Heitzmann Bereits in einer anderen Leserunde haben wir Band 1 und 2 der Trilogie gelesen, hier der Link dazu: http://www.lovelybooks.de/autor/Kristen-Heitzmann/Das-Erbe-der-Michellis-952972070-w/leserunde/974380560/ Nun folgt also der dritte und letzte Band. Zum Inhalt: Obwohl sie von ihrer liebevollen und chaotischen italienischen Familie umgeben ist, fühlt Sofie Michelli sich einsam. In der Hoffnung auf einen Neuanfang verlässt sie die Bronx und findet bei ihrem Bruder Lance in der Villa im Weinberg Zuflucht. Dort begegnet sie Matt, einem Jugendamtmitarbeiter, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schwachen und Unschuldigen zu beschützen. Trotz der Narben an Sofies Handgelenken fühlt er sich sofort zu ihr hingezogen. Doch ehe die beiden sich näherkommen können, zwingt der Anruf eines Kindes Sofie dazu, nach New York zurückzukehren. Wird Sofie es schaffen, dem Mann, der sie einst in die Selbstzerstörung getrieben hat, standzuhalten? Und werden sie und Matt das Kind retten können, das Sofie so am Herzen liegt? Infos zur Autorin Kristen Heitzmann Kristen Heitzmann lebt mit ihrem Mann und den vier Kindern am Fuße der Rocky Mountains. Bereits in der Grundschule begann sie zu schreiben, und studierte später Englische Literatur und kreatives Schreiben. Wenn sie nicht an einem ihrer Bücher arbeitet oder ihre Kinder unterrichtet, engagiert sich die überaus erfolgreiche Autorin im Musikteam ihrer Gemeinde. Website: http://www.kristenheitzmann.com Voraussetzung für ein Freiexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde , mit Posten in den einzelnen Abschnitten und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung auf diversen Plattformen sind Verlag und Autorin sehr dankbar ! Ein großes Dankeschön an den Francke Verlag für die Unterstützung der Leserunde ! Wie immer sind alle willkommen, die mit eigenem Exemplar mitlesen möchten. Bitte bewerbt euch bis zum 09.08.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 10.08. im Laufe des Tages.

    Mehr
    • 113
  • Rezension zu „Das Echo der Vergangenheit“ von Kristen Heitzmann

    Das Echo der Vergangenheit

    dorli

    17. September 2013 um 15:43

    Sofie Michelli möchte sich aus dem Familienkokon befreien, um ihrem Leben neue Impulse zu geben. Sie verlässt New York und begibt sich nach Sonoma zu Lance und Rese in die Villa im Weinberg, um dort ihre Dissertation zu schreiben. Hier lernt Sofie den Jugendamtmitarbeiter Matt Hammond kennen und fühlt sich zu ihm hingezogen. Doch dann holt ihre Vergangenheit sie ein: Carly, die Tochter von Sofies früherem Lebensgefährten Eric, bittet Sofie dringend um Hilfe. Die Beziehung zu Eric endete vor sechs Jahren fast tragisch für Sofie, doch die große Sorge um Carly lässt Sofie nicht zögern, sie macht sich sofort auf nach New York - mit Matt an ihrer Seite… „Das Echo der Vergangenheit“ ist der dritte Band um die Geschichte der Familie Michelli und schließt direkt an den zweiten Band an. Ich habe die beiden vorhergehenden Teile gelesen und muss zugeben, dass mir der Einstieg in dieses dritte Buch ohne die Vorkenntnisse sehr schwer gefallen wäre. Es gibt zahlreiche Anspielungen auf das bisherige Geschehen, es ist bereits so viel in der Villa im Weinberg passiert - um diese wundervoll erzählte Geschichte wirklich rundum genießen zu können, ist das Hintergrundwissen daher von Vorteil. Für das Verständnis der Geschichte von Sofie und Matt allerdings ist das Wissen um die vorherigen Ereignisse nicht unbedingt von Nöten, da man Matt erst in diesem Buch kennenlernt und Sofie nur im zweiten Band einen ganz kleinen Part inne hatte. Kristen Heitzmann erzählt sehr intensiv, sie geht auf alle Ereignisse und Charaktere sowie deren Probleme genau ein, so dass man als Leser sofort mittendrin im Geschehen ist und sich als Teil dieser Familie fühlt. Die Art und Weise, wie die Michellis leben, die Hingabe, mit der sie alle Probleme gemeinsam bewältigen und ihren Alltag meistern, der große Zusammenhalt in der Familie und der starke Glaube an Gott kommen auch in diesem Band wieder zum Vorschein. Auch die Psychologie spielt eine große Rolle. Traumatische Ereignisse müssen verarbeitet, Angst und Trauer überwunden werden. Trotz der ernsten Themen liest sich das Buch sehr locker, die Autorin schreibt frisch, lebendig und farbenfroh, immer liegt Hoffnung über allem, so dass man als Leser mit einem positiven Gefühl durch das Buch wandert. Besonders begeistert mich, wie Kristen Heitzmann das Thema Religion und Glaube handhabt. Während die Michellis ihren christlichen Glauben ganz selbstverständlich in ihren Alltag integriert haben, ist Matt sehr ablehnend gegenüber Religion und Gott. Zuviel Schreckliches musste er sowohl in seiner Vergangenheit wie auch in seinem Job als Mitarbeiter des Jugendamtes mit ansehen und er stellt zu Recht die Frage: „Warum nur gab Gott Dummköpfen Macht über andere Menschen?“ (S.384). Diese und auch andere Fragen werden ausgiebig diskutiert und besonders die Gespräche zwischen Sofie und Matt hierzu waren für mich sehr spannend und interessant. Kristen Heitzmann ist mit „Das Echo der Vergangenheit“ eine wundervolle Fortsetzung der Michelli-Familiensaga gelungen. Fesselnd, gefühlvoll und immer wieder zum Nachdenken anregend.

    Mehr
  • Das Echo der Vergangenheit

    Das Echo der Vergangenheit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. September 2013 um 21:19

    Inhalt:  "Obwohl sie von ihrer liebevollen und chaotischen italienischen Familie umgeben ist, fühlt Sofie Michelli sich einsam. In der Hoffnung auf einen Neuanfang verlässt sie die Bronx und findet bei ihrem Bruder Lance in der Villa im Weinberg Zuflucht.Dort begegnet sie Matt, einem Jugendamtmitarbeiter, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schwachen und Unschuldigen zu beschützen. Trotz der Narben an Sofies Handgelenken füht er sich sofort zu ihr hingezogen. Doch ehe die beiden sich näherkommen können, zwingt der Anruf eines Kindes Sofie dazu, nach New York zurückzukehren. Wird Sofie es schaffen, dem Mann, der sie eins in die Selbstzerstörung getrieben hat, standzuhalten? Und werden sie und Matt das Kind retten können, das Sofie so am Herzen liegt?" Meinung: Das Buch ist wunderbar geschrieben. Die Charaktere werden liebevoll dargestellt, die Ereignisse flüssig und gleichzeitig detailliert wiedergegeben. Die Handlung ist mitreißend - mal zaubert sie ein Lächeln ins Gesicht, mal Tränen in die Augen. Es empfiehlt sich die Vorgänger-Bücher zu lesen, um die Verbindungen zwischen den einzelnen Personen besser zu verstehen. Allerdings geht es auch so ganz gut. Fazit: Ich empfehle das Buch allen, die Bücher mit tiefgreifenden Charakteren mögen und gebe 5/5 Sternen.

    Mehr
  • Das Echo der Vergangenheit

    Das Echo der Vergangenheit

    Nik75

    07. September 2013 um 08:20

    Heute stelle ich euch den Roman „Das Echo der Vergangenheit“ von Kristen Heitzmann vor. Es ist der dritte Teil einer Familiensaga um Lance Michelli. In diesem Teil spielt aber Lance eine untergeordnete Rolle, denn seine Schwester Sofie ist die Hauptperson. Sofie kommt zu Lance nach Sonoma um dort einen Neuanfang zu wagen, denn sie ist nach einer unglücklichen Beziehung noch immer traumatisiert. Dort tritt Matt ein Sozialarbeiter in ihr Leben. Bevor sie aber eine Beziehung aufbauen können, will Sofie wegen ihrer Vergangenheit zurück nach New York. Meine Meinung: Da ich die ersten beiden Teile der Serie bereits gelesen habe, bin ich sofort in den Roman eingetaucht. Ich war bereits mit den Protagonisten vertraut und kannte alle recht gut. Irgendwie hatte ich das Gefühl zu meiner Familie zurückzukehren. Ich finde es ist von Vorteil die ersten beiden Bücher zu kennen, da man dann auch die Vergangenheit der Protagonisten kennt. Sofie konnte man aber erst in diesem Teil gut kennen lernen. Sie ist eine sehr nette Person, die gerade mit ihrem Psychologiestudium fertig ist. Sie hat dieses Fach studiert, weil sie gehofft hat besser mit ihrem zurückliegendem Selbstmordversucht zurecht zu kommen. Erst als sie Matt kennen lernt geht es ihr schön langsam besser, auch wenn es zwischen den beiden viele Höhen und Tiefen gibt. Außerdem erlebt Sofie traumatische Erlebnisse mit ihrem Ex und seiner Tochter Carly, die sie über alles liebt. Die Autorin hat den Roman sehr gefühlvoll geschrieben. Sie geht gut auf die Ängste und Sorgen der Protagonisten ein. Sie beschreibt die Personen so, dass sie für einen lebendig werden. Beim Lesen habe ich mich gefühlt als wäre ich mitten drinnen im Geschehen und als wäre ich ein Familienmitglied. Sehr schön fand ich dass Lance und seine Schwester Sofie sehr gläubig sind und auf Gott vertrauen. Irgendwie finden sie durch den Glauben an Gott immer eine Lösung und das schönste ist, dass sie andere Menschen so akzeptieren wie sie sind. Sie helfen anderen wo sie nur können und strahlen irgendwie Frieden und Gelassenheit aus. Es ist schwer zu beschreiben, aber wer das Buch kennt weiß vielleicht was ich meine. Ich war fasziniert und gefesselt von dieser mitreißenden Familiengeschichte und vergebe dafür 5 Sterne.

    Mehr
  • "Wo Leben war, gab es auf jeden Fall Hoffnung."

    Das Echo der Vergangenheit

    Sternenstaubfee

    02. September 2013 um 22:53

    Sofie besucht ihren Bruder Lance auf dessen Weingut. Dort trifft sie auf Maria, ein junges Mädchen, das gerade Mutter geworden ist. Doch Maria ist verzweifelt. Sie verlässt das Weingut und lässt ihren kleinen Sohn bei Lance zurück. Das Jugendamt schaltet sich ein, und so lernt Sofie den Sozialarbeiter Matt kennen. Sie fühlen sich zueinander hingezogen, doch sowohl Sofie als auch Matt haben noch mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Mein Leseeindruck: "Das Echo der Vergangenheit" ist bereits der dritte Teil einer Trilogie. Man muss sicherlich nicht zwangsläufig die Vorgänger gelesen haben, um diese Geschichte zu verstehen, aber ich würde es doch dringend empfehlen. Ich selbst kenne leider die beiden ersten Bücher nicht, und ich habe beim Lesen oft gemerkt, dass mir irgendetwas fehlte. Es scheint zuvor so unglaublich viel passiert zu sein, und in diesem Buch wird immer wieder Bezug darauf genommen. Vielleicht hätte mir dieses Buch besser gefallen, wenn ich zuvor Band 1 und Band 2 gelesen hätte, aber so kann ich leider nur drei Sterne vergeben. Am Schreibstil und der Sprache liegt es nicht, auch nicht am Inhalt. Doch konnte mich die Geschichte einfach nicht so sehr packen. Ich glaube, mir fehlte einfach der Bezug zu den Figuren. Ich konnte keine richtige Verbindung zu ihnen aufbauen. Schade.

    Mehr
  • Die schönsten Sprüche und Zitate über die Liebe aus euren Lieblingsbüchern

    DieBuchkolumnistin

    Du bist verliebt oder hast gerade Liebeskummer? Wir sammeln für Dich und mit Dir die schönsten Zitate und Sprüche über die Liebe aus unseren Lieblingsbüchern! In den letzten Wochen haben wir auf Facebook jede Menge Buchzitate gesammelt und diese stießen auf großen Anklang bei den Lesern. Deswegen würden wir das nun gerne auch auf LovelyBooks machen und sammeln hier mit Euch gemeinsam die besten, schönsten, kreativsten und romantischsten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe und Liebeskummer aus Euren Lieblingsbüchern. So können wir uns gegenseitig besonders schöne Bücher aus dem Bereich Liebe empfehlen und man hat auch immer ein Zitat, wenn man es mal für Karten etc. benötigt. Ich entdecke über solche Sprüche und Zitate auch sehr oft Bücher für mich, die ich erst wegen dem Cover gar nicht gelesen hätte. Wenn aber jemand einen Spruch daraus twittert oder in einer Rezension etwas zitiert, dann macht mich das neugierig auf den Roman.  Hier drei wunderbare Beispiele: ......................................................................................................... "Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist." John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" “Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.“ Kai Meyer "Arkadien fällt" Du bist wunderschön. Ich gehe langsam auf Dich zu und bemerke, dass auch andere Dich beobachtet haben. "Kennen Sie diese Frau?" fragen sie mich neidisch, und während Du mir zulächelst, sage ich einfach nur die Wahrheit: "Besser als mein eigenes Herz." Nicholas Sparks "Weit wie das Meer" .......................................................................................................... Wie es geht? Einfach beim Lesen den Spruch zum Thema Liebe merken & danach hier eintragen sowie das Buch anhängen! Bitte nicht mehr als fünf Sätze bzw. keine ganzen Textpassagen posten. Inspiration gefällig - ab in unsere Stöberecke Liebesromane und weiteren Nachschub fürs Herz entdecken!

    Mehr
    • 188
  • Rezension: Das Echo der Vergangenheit

    Das Echo der Vergangenheit

    Biene759

    01. September 2013 um 12:03

    Klappentext: Obwohl sie von ihrer liebevollen und chaotischen italienischen Familie umgeben ist, fühlt Sofie Michelli sich einsam. In der Hoffnung auf einen Neuanfang verlässt sie die Bronx und findet bei ihrem Bruder Lance in der Villa im Weinberg Zuflucht. Dort begegnet sie Matt, einem Jugendamtmitarbeiter, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Schwachen und Unschuldigen zu beschützen. Trotz der Narben an Sofies Handgelenken füht er sich sofort zu ihr hingezogen. Doch ehe die beiden sich näherkommen können, zwingt der Anruf eines Kindes Sofie dazu, nach New York zurückzukehren. Wird Sofie es schaffen, dem Mann, der sie eins in die Selbstzerstörung getrieben hat, standzuhalten? Und werden sie und Matt das Kind retten können, das Sofie so am Herzen liegt? Meine Meinung: Ich hab das Buch gelesen, ohne die zwei Vorgängerbände zu kennen. Zum Teil haben mir dadurch auch wirklich Hintergründe gefehlt, aber ich fand trotzdem dass man die Geschichte gut verstehen kann. Zumal ich in der Leserunde erfahren hab, dass man in den beiden Vorgängerbänden von Sofie und ihrer Vergangenheit nicht wirklich viel erfahren hat. Also geh ich davon aus, dass ich die Fragen die ich mir bezüglich Sofie gestellt habe, mir auch gestellt hätte, hätte ich die anderen beiden Bücher gekannt. Einzig die Geschichten der "Nebendarsteller" wären mir klarer gewesen. Zur Handlung möchte ich gar nicht viel verraten, weil das Buch es wirklich wert ist gelesen zu werden ohne vorher allzuviel zu wissen. Aber sowohl Sofie als auch Matt haben noch mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, deren Geschichten erst im Laufe des Buches wirklich klar werden. Die Charaktere finde ich sehr schön ausgearbeitet und - bis auf eine Ausnahme - sehr sympathisch. Und gerade von Sofie möchte ich mich eigentlich noch gar nicht trennen. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr ansprechend, sehr angenehm. Ich hab das Buch gelesen und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Ich liebe solche Bücher! Die 400 Seiten finde ich für dieses Buch genau richtig. Zum Schluss hin passiert dann zwar wirklich sehr viel, aber auch das fand ich genau richtig. So blieb das Buch spannend und wurde aber auch nicht künstlich in die Länge gezogen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks