Kristen Proby Darf's ein bisschen Glück sein?

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(4)
(7)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Darf's ein bisschen Glück sein?“ von Kristen Proby

Eine Woche Weinverkostung in Kalifornien - hört sich wie der perfekte Urlaub an. Müsste Kat dafür nur nicht ins Flugzeug steigen. Die Weinexpertin hasst es zu fliegen. Wie gut, dass neben ihr der attraktive Mac sitzt. Er lenkt sie ab. Als sie ihn bei der Weinverkostung wiedersieht, funkt es gewaltig. Doch leider ist auch die schönste Woche irgendwann zu Ende. Zurück in Portland versucht Kat, ihren Urlaubsflirt zu vergessen - bis Mac plötzlich vor ihr steht …

Misslungender Start, aber dramatisches Ende!

— nblogt

Ich liebe die Mädels aus dem Seduction. Kat & Mac sind bis jetzt mein Lieblingspaar.

— bibliophilehermine

Viele sympathische Figuren sorgen mit Humor und viel Gefühl für abwechslungsreiche Unterhaltung – was will man mehr?!

— Danni89

Kat lernt Mac im Flieger auf dem Weg nach Kalifornien kennen, beide wollen zur Weinverkostung und verbringen die Woche zusammen.

— Nina_Sollorz-Wagner

süße und empfehlenswerte Liebesgeschichte für alle Romantiker

— Sarih151

hat mich leider nicht so berührt und abgeholt, zu oberflächlich und langweilig,hätte man mehr draus machen können,schade!

— littlecalimero

Stöbern in Liebesromane

Save Me

Wow, ich bin begeistert. Tolle Geschichte um Ruby und James. Ich bin so gespannt auf den zweiten Teil.

zessi79

Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe

Entwicklung von Chanel Nr. 5 und Leben von Coco Chanel. Einfach zu lesen.

allegra

Berühre mich. Nicht.

Am Anfang versteht man nicht direkt alles, aber weiterlesen wird mit einer mitreißenden Geschichte belohnt mit herzschmerz und viel Gefühl!

Stella106

Ohne ein einziges Wort

Das Buch ist nicht nur auf seine Art romantisch, sondern auch sehr spannend geschrieben. Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen.

Lealein1906

Der kleine Brautladen am Strand

schöne Geschichte über Freundschaft und einen ganz besonderen Brautladen, den man zu gern selbst mal besuchen würde! Herrlich komisch!

littlecalimero

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen

Ein Roman, der den Frühling und Sommer versüßt, zum Nachdenken anregt und auf leichte Art und Weise tiefgründige Themen verarbeitet.

Buchstabenpoesie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Misslungener Start, dramatisches Ende!

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    nblogt

    25. February 2018 um 15:49

    Nachdem ich bereits die ersten beiden Bände der Fusion-Reihe gelesen habe, war ich auf diesen Band schon sehr gespannt.Das Buch fängt auch durchaus interessant an, als Kat, die unter Flugangst leidet, im Flugzeug auf den attraktiven Mac trifft und dieser sie während des Flugs ablenkt. Nach ihrer Ankunft denkt Kat noch, dass sie Mac nie wiedersehen wird, bis sie es kurz darauf bei einer Weinverkostung doch tut. Zwischen den beiden fliegen sofort die Funken und Kat überredet Mac während der Woche ihr "Urlaubsfick" zu sein, nicht mehr, nicht weniger. Gefühle sollen außen vor bleiben, das denkt Kat zunächst noch. Auch dann noch, als sie wieder zurück in Portland ist. Doch manchmal holen einen die Gefühle dann doch ein, vor allem, wenn der "Urlaubsfick" plötzlich wieder vor einem steht und die Herzen höher fliegen lässt.Sorry, wenn ich es wenig schmeichelhaft umschreibe, was Kat zunächst in Mac sieht. Aber mehr als ein wenig Abwechslung und einen Sexpartner sieht Kat zunächst nicht in ihm. Ich muss gestehen, dass ich damit zunächst so meine Probleme hatte. Nicht weil Kat es überhaupt in Betracht zieht, sondern eher weil es direkt zu Beginn des Romans geschieht und Kat dadurch kaltherzig und wie eine billige Schlampe aussehen lässt, etwas das sie in Wirklichkeit nicht ist. In Wahrheit ist Kat ein überaus warmherziger Mensch, der sehr viel für die Menschen in ihrer Umgebung über hat. Sie ist eigentlich sogar ein wenig sensibel und obwohl sie überaus intelligent ist, lässt sie dies nicht raushängen.Kristen Proby hätte meiner Ansicht nach die ersten Sexszenen nicht so vorschnell ansetzen sollen. Dadurch wirkte die Handlung zunächst eher wie ein billiger Groschenroman, was echt schade ist, da die Handlung ab etwa zur Mitte hin durchaus etwas Tiefgang und zum Ende auch richtige Dramatik zu bieten hat.Während ich mich direkt zu Beginn ein wenig in Mac wegen seiner mitfühlenden Art Kat gegenüber im Flugzeug verliebt habe, tat er mir später ein wenig leid, da ich zunächst das Gefühl hatte, dass Kat ihn ausnutzt, auch wenn er von ihrem Sexabkommen auch durchaus seinen Nutzen zieht. Mac ist im Grunde ein echter Traumtyp, wie er im Buche steht: gutgebaut, mitfühlend und mit einem großen Familiensinn gesegnet.Kristen Probys Schreibstil ist erneut locker leicht, mit einer guten Mischung aus Emotionalität und Esprit, so dass man förmlich durch die Handlung fliegt. Mit einer ziemlich bildhaften Sprache gelingt es ihr das Gefühl zu vermitteln, man sei live vor Ort.Fazit:Aufgrund des etwas misslungenden Starts kann man die spätere Handlung bei "Darf's ein bisschen Glück sein?" von Kristen Proby zunächst leider nicht so recht genießen. Und auch das überaus dramatische und emotionale Ende tröstet nicht darüber hinweg, dass letztendlich leider ein leicht bitterer Nachgeschmack bleibt.Echt schade, denn so empfindet man das Buch eher als Mittelmaß!Note: 3 (💗💗💗)

    Mehr
  • Misslungender Start, aber dramatisches Ende!

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    nblogt

    25. February 2018 um 15:46

    Nachdem ich bereits die ersten beiden Bände der Fusion-Reihe gelesen habe, war ich auf diesen Band schon sehr gespannt.Das Buch fängt auch durchaus interessant an, als Kat, die unter Flugangst leidet, im Flugzeug auf den attraktiven Mac trifft und dieser sie während des Flugs ablenkt. Nach ihrer Ankunft denkt Kat noch, dass sie Mac nie wiedersehen wird, bis sie es kurz darauf bei einer Weinverkostung doch tut. Zwischen den beiden fliegen sofort die Funken und Kat überredet Mac während der Woche ihr "Urlaubsfick" zu sein, nicht mehr, nicht weniger. Gefühle sollen außen vor bleiben, das denkt Kat zunächst noch. Auch dann noch, als sie wieder zurück in Portland ist. Doch manchmal holen einen die Gefühle dann doch ein, vor allem, wenn der "Urlaubsfick" plötzlich wieder vor einem steht und die Herzen höher fliegen lässt.Sorry, wenn ich es wenig schmeichelhaft umschreibe, was Kat zunächst in Mac sieht. Aber mehr als ein wenig Abwechslung und einen Sexpartner sieht Kat zunächst nicht in ihm. Ich muss gestehen, dass ich damit zunächst so meine Probleme hatte. Nicht weil Kat es überhaupt in Betracht zieht, sondern eher weil es direkt zu Beginn des Romans geschieht und Kat dadurch kaltherzig und wie eine billige Schlampe aussehen lässt, etwas das sie in Wirklichkeit nicht ist. In Wahrheit ist Kat ein überaus warmherziger Mensch, der sehr viel für die Menschen in ihrer Umgebung über hat. Sie ist eigentlich sogar ein wenig sensibel und obwohl sie überaus intelligent ist, lässt sie dies nicht raushängen.Kristen Proby hätte meiner Ansicht nach die ersten Sexszenen nicht so vorschnell ansetzen sollen. Dadurch wirkte die Handlung zunächst eher wie ein billiger Groschenroman, was echt schade ist, da die Handlung ab etwa zur Mitte hin durchaus etwas Tiefgang und zum Ende auch richtige Dramatik zu bieten hat.Während ich mich direkt zu Beginn ein wenig in Mac wegen seiner mitfühlenden Art Kat gegenüber im Flugzeug verliebt habe, tat er mir später ein wenig leid, da ich zunächst das Gefühl hatte, dass Kat ihn ausnutzt, auch wenn er von ihrem Sexabkommen auch durchaus seinen Nutzen zieht. Mac ist im Grunde ein echter Traumtyp, wie er im Buche steht: gutgebaut, mitfühlend und mit einem großen Familiensinn gesegnet.Kristen Probys Schreibstil ist erneut locker leicht, mit einer guten Mischung aus Emotionalität und Esprit, so dass man förmlich durch die Handlung fliegt. Mit einer ziemlich bildhaften Sprache gelingt es ihr das Gefühl zu vermitteln, man sei live vor Ort.Fazit:Aufgrund des etwas misslungenden Starts kann man die spätere Handlung bei "Darf's ein bisschen Glück sein?" von Kristen Proby zunächst leider nicht so recht genießen. Und auch das überaus dramatische und emotionale Ende tröstet nicht darüber hinweg, dass letztendlich leider ein leicht bitterer Nachgeschmack bleibt.Echt schade, denn so empfindet man das Buch eher als Mittelmaß!Note: 3 (💗💗💗)

    Mehr
  • Sexy Wohlfühlroman

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    bibliophilehermine

    31. January 2018 um 11:02

    Von Band 2 der Fusion Reihe war ich nicht ganz so begeistert, um so glücklicher bin ich nun nach beenden von 'Darf's ein bisschen Glück sein' . Es war ein tolles Buch. Humorvoll, sinnlich und mit tollen Charakteren.Seit Band 1 bin ich gespannt gewesen auf Kat, sie ist die taffe, schlagfertige Bardame mit dem riesen Herz. Und Mac ist genau der Partner den sie braucht. Ebenso schlagfertig und ihr ebenbürtig. Respektvoll aber doch leicht dominant , weiß sich aber auch zurück zu nehmen. Beide entwickeln sich im Laufe der Geschichte miteinander, ohne großartiges unnötiges Drama , es war einfach nur schön und zwischendurch wirklich lustig.Bislang sind Kat und Mac mein Lieblingspärchen der Reihe.Man trifft auch auf alte Bekannte, ohne das deren Story nochmals durchgekaut wird. Aber sie sind immer noch präsent. Ich liebe den Zusammenhalt der Mädels.Die beiden lernen sich unter einem nicht ganz so alltäglichem Zustand kennen, denn Kat hat Panik vorm Fliegen und sitzt in einem Flugzeug. Schon von Anfang an , spürt man zwischen den Worten die Verbindung der beiden . Kristen Proby hat einen tollen Schreibstil, leicht und locker ohne zu Oberflächlich zu sein, vermittelt sie dem Leser mit ihren Geschichten einfach ein gutes Gefühl. Der Storyverlauf ist zwar etwas vorhersehbar, aber trotzdem immer wieder ausgeschmückt und spannend, ohne großartig aufwühlend zu sein.Es ist ein schönes Buch aus einer tollen Reihe, das einen einfach lächeln lässt. Man klappt das Buch zu und ist Glücklich. Ich freue mich auf weitere Geschichten aus dem Seduction.

    Mehr
  • Von den bisherigen Bänden der schwächste

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Books-like-Soulmate

    28. January 2018 um 16:06

    „Darf‘s ein bisschen Glück sein” (Fusion 3) von Kristen Proby Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 9,99 Preis eBook: € 7,99 Seitenanzahl: 368 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-956-49766-7 Erscheint am: 11.12.2017 im mtb by HarperCollins =========================== Klappentext: Eine Woche Weinverkostung in Kalifornien - hört sich wie der perfekte Urlaub an. Müsste Kat dafür nur nicht ins Flugzeug steigen. Die Weinexpertin hasst es zu fliegen. Wie gut, dass neben ihr der attraktive Mac sitzt. Er lenkt sie ab. Als sie ihn bei der Weinverkostung wiedersieht, funkt es gewaltig. Doch leider ist auch die schönste Woche irgendwann zu Ende. Zurück in Portland versucht Kat, ihren Urlaubsflirt zu vergessen - bis Mac plötzlich vor ihr steht … =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Buch: „Du hast mich absichtlich mit deinem Besuch überrumpelt.“ Mac kriegt Kats Wut zu spüren, als er bei ihr im Restaurant auftaucht. So war das eigentlich nicht geplant. Eine Woche Spaß, ohne Verpflichtung, danach geht jeder seiner Wege –das war der Deal. „Ja, das habe ich. Und ich würde es wieder tun.“ Mac zieht Kat an sich. Er konnte sie einfach nicht vergessen, ihre roten Haare, die verführerisch roten Lippen, ihr süßes Lächeln. Eigentlich ist Romantik nicht Macs Ding, und geduldig ist er schon mal gar nicht. Er weiß nur eins: Er will Kat. =========================== Mein Fazit: Alle Cover der Reihe sind sehr ähnlich gestaltet, was auch hier wieder ersichtlich ist. Die ersten beiden Teile haben mir wirklich gut gefallen. Leider konnte dieser Teil mich nicht in dem Umfang überzeugen wie die vorherigen Bände. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig. Was an der einen Stelle in die Länge gezogen war, fehlte an anderer Stelle. Kat hat Flugangst und auf ihrem Flug zu einer Weinverkostung trifft sie auf den attraktiven Mac. Die beiden kommen sich schnell näher. Ein heißer Liebesutlaub ohne Verpflichtungen ist da genau das richtige. Doch kaum zurück steht Mac erneut vor Kat. Er kann sie einfach nicht vergessen und auch wenn sie es sich nicht eingestehen will geht es Kat genauso. Dafür dass es eigentlich unverbindlich bleiben sollte haben sich beide ziemlich schnell in eine Beziehung gestürzt. Es war alles sehr glatt und sehr schnell. Dadurch fiel es mir schwer so richtig mit den Charakteren warm zu werden. Vieles war für mich vorhersehbar und Spannung kam nicht wirklich auf. Was mir wiederum ganz gut gefallen hat war die Geschichte um Macs Familie. Auch wie Kat ihn da unterstützt hat mir gut gefallen. Für mich im Vergleich zu den beiden Vorgängern jedoch etwas schwächer weswegen es auch nur 3 Kleeblättchen gibt. Dennoch bin ich gespannt auf die Geschichte um Mia. 3 von 5 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Die begeisterung setzt sich fort

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Natalie77

    16. January 2018 um 09:15

    Inhalt: Kat ist auf dem Weg zu einer einwöchigen Weinverkostung. Sie freut sich sehr auf diese Tage, wäre da nicht der Flug, denn vor dem Fliegen hat sie panische Angst. Doch sie hat Glück und neben ihr sitzt Mac, ein attraktiver Mann, der sie beruhigt und ihr den Flug etwas erträglicher macht. Nach dem Flug denkt sie, sie sieht ihn nie wieder, doch dann taucht er ebenfalls auf der Weinverkostung auf und eine aufregende Woche beginnt. Jedoch ist auch der schönste Urlaub einmal rum und so versucht Kat Mac zu vergessen, bis er unverhofft vor ihr steht... Meine Meinung: Die Seduction Reihe fand ich von Beginn an Klasse und so freute ich mich sehr auf den neuen Band der fünf Freundinnen. Ich fing an zu lesen und war direkt wieder drin in der ganzen Geschichte und das obwohl das Buch nicht im Seduction beginnt, aber die Erinnerung waren noch so gut, das ich alles sofort wieder einordnen konnte und einfach eintauchen konnte. Diesmal geht es um das Liebesleben von Kat und das ist mehr wie Fade. Beziehungen sind nichts für sie und so beschließt sie einen Sexurlaub zu machen, ganz ohne Verpflichtungen. Doch wie es im Leben manches Mal ist, alles kommt anders als man denkt. Die Figuren sind aus den Vorgängern bekannt und man trifft sie alle wieder. Doch der Augenmerk liegt auf Kat und Mac. Die schlaue Kat, die erstmal nur Spaß will und doch irgendwie ein Mädchen ist und sich mehr gewünscht hätte. Sie die sehr vorsichtig ist was Beziehungen angeht, weil sie schon zu oft enttäuscht wurde. So hinterfragt sie alles, aber niemals so dass es für den Leser nervig wäre. Mac ist der erfolgreiche Geschäftsmann, der die gleichen Ängste hat wie Kat, doch nicht nur das. Seine Familie belasten noch andere Probleme, die sich irgendwann auf die Beziehung auswirken. Dies ist der dritte Band der Reihe und er fesselte mich wie die beiden Vorgänger auch. Ich denke man könnte diesen auch vor dem zweiten Lesen, wenn es einen nicht stört dass dort eine Lücke in der Erzählung ist. Jedes Buch ist schon in sich abgeschlossen, doch da es fünf Freundinnen sind bauen die Bände auch aufeinander auf. Da Liebesromane aber meist vorhersehbar sind, denke ich dass es hier kein Problem darstellen sollte. Am Ende freue ich mich auf den vierten Band und bin gespannt wer nun dran ist. Riley oder doch Mia, beide wäre nach dem Ende in diesem Band möglich und ich lasse mich gerne überraschen.

    Mehr
  • Eine unterhaltsame Fortsetzung

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Nirena

    02. January 2018 um 15:25

    "Darf's ein bisschen Glück sein?" ist der dritte Band um fünf Freundinnen, die gemeinsam das Restaurant Seduction betreiben und der Name ist Programm.Nachdem ich vom ersten Teil "Für Happy Ends gibt's kein Rezept" begeistert war und der zweite Teil "Eine Prise Liebe" dagegen leider nicht wirklich mitkam, hoffte ich auf Band 3.Die Hoffnung beruhte auch darauf, dass Katrina, unsere Hauptprotagonistin in "Darf's ein bisschen Glück sein?" bereits in den beiden ersten Bänden gezeigt hat, dass sie einen weltoffenen, umkomplizierten Charakter hat. Und dem wird sie dann auch gerecht.Der Lesefluss ist sehr gut und die Handlung, wie erhofft, unterhaltsam und abwechslungsreich. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass gegen Ende des Kriegensiesich-kriegensiesichnicht-Spiels diesmal unser männlicher Protagonist, Mac, nicht - wie sonst oft üblich in Liebesgeschichten - irgendetwas Idiotisches tun muss, damit die beiden sich noch einmal entzweien, sondern dass dies von Kristen Proby anders gelöst wurde.Insgesamt bietet "Darf's ein bisschen Glück sein?" genau die Unterhaltung, die man erwarten darf - unkomplizierte, interessante Liebesgeschichte mit erotischen Einsprengseln.Man kann das Buch übrigens auch problemlos ohne Vorkenntnis der anderen Teile lesen und dem Ende des Buches gemäß darf man sich auch wieder auf eine unterhaltsame Fortsetzung freuen, denn immerhin suchen noch zwei der Freundinnen den Mann fürs Leben.

    Mehr
  • Rundum gelungener Liebesroman!

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Danni89

    30. December 2017 um 20:59

    Klappentext: „Eine Woche Weinverkostung in Kalifornien - hört sich wie der perfekte Urlaub an. Müsste Kat dafür nur nicht ins Flugzeug steigen. Die Weinexpertin hasst es zu fliegen. Wie gut, dass neben ihr der attraktive Mac sitzt. Er lenkt sie ab. Als sie ihn bei der Weinverkostung wiedersieht, funkt es gewaltig. Doch leider ist auch die schönste Woche irgendwann zu Ende. Zurück in Portland versucht Kat, ihren Urlaubsflirt zu vergessen - bis Mac plötzlich vor ihr steht...“Nach „Für Happy Ends gibt’s kein Rezept“ und „Eine Prise Liebe“ ist „Darf's ein bisschen Glück sein“ bereits das dritte Buch von Kirsten Proby rund um die sympathischen Betreiberinnen des Restaurants Seduction. Mich konnte bereits der erste Band begeistern und auch Kats Geschichte stand dem in absolut nichts nach! Dieser Teil der „Fusion“-Reihe umfasst insgesamt 21 Kapitel nebst Epilog, die abwechselnd aus der Ich-Perspektive der beiden Hauptfiguren Kat und Mac erzählt werden. Abgerundet wird das Buch dann sogar noch mit Rezepten für ein 6-Gänge-Menü inklusive einer passenden Weinauswahl.Aber nun zu der Geschichte selbst: für meinen Geschmack war sie einfach rund um stimmig! Den Schreibstil habe ich sehr gemocht und konnte so direkt in die durchweg kurzweilige, humor- und gefühlvolle Geschichte eintauchen. Sowohl Kat als auch Mac haben einen äußerst sympathischen ersten Eindruck auf mich gemacht und konnten diesen auch über die gesamte Länge des Buches halten. Sie haben jeder seine Eigenheiten und kommen sehr authentisch rüber. Die Chemie zwischen den beiden wurde sehr schön eingefangen und es war sehr unterhaltsam, der Entwicklung ihrer Beziehung zu folgen. Neben der wirklich schönen Liebesgeschichte zwischen den beiden, weist das Buch dank Macs Familienprobleme aber auch einige dramatische und spannende Momente auf, die das Lesevergnügen perfekt abrunden. Zwar ist die Handlung nicht unbedingt überraschend, sondern stellenweise sogar recht vorhersehbar, aber insgesamt doch sehr rund. Auch viele der liebevoll zusammengestellten Nebencharaktere glänzen einfach und sorgen dafür, dass man sich bei diesem Roman wirklich rundum wohl fühlt und nach der letzten Seite fast schon etwas traurig ist, die lieb gewonnen Figuren zurückzulassen.Fazit: viele sympathische Figuren sorgen mit Humor und viel Gefühl für abwechslungsreiche Unterhaltung – was will man mehr?!

    Mehr
  • Darf's ein bisschen Glück sein/ zurück in Seduction

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Nina_Sollorz-Wagner

    14. December 2017 um 23:19

    In " Darf's ein bisschen Glück sein " geht's für Kat nach Kalifornien zur Weinverkostung.Doch ihre Flugangst macht den Start der Woche nicht einfach.Mac sitz im Flugzeug neben ihr und lenkt sie ab.Der Zufall will, das auch Mac auf dem Weg zur Weinverkostung ist.Die beiden erleben eine tolle Zeit während der Weintour.Doch zurück zu Hause, kann Kat nicht aufhören an Mac zu denken.Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen und bringt eine Menge Abwechslung und Spannung mit.Man darf mit den beiden mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben.Auch treffen wir wieder auf die Protas der Vorgänger Bände und erfahren neues von ihnen.Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne.

    Mehr
  • süße und empfehlenswerte Liebesgeschichte für alle Romantiker

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Sarih151

    14. December 2017 um 08:21

    Für eine Weinverkostung macht sich Kat auf den Weg nach Kalifornien. Doch schon der Flug wird für Kat zur Herausforderung. Zum Glück für sie, dass der attraktive Mac ihr fürsorglich zu Seite steht. Wie der Zufall es so will, trifft sie bei der Weinverkostung erneut auf ihn. Für eine Woche wird Kats Urlaub zu einem sinnlichen Abenteuer, das viel zu schnell zu Ende. Während Kat noch ihren Gedanken nachhängt, trifft sie erneut auf ihn. Denn Mac ist bereit, um das Herz der toughen Lady zu kämpfen … Mit „Darf's ein bisschen Glück sein?“ entführt Kristen Proby den Leser erneut ins Seduction, einem Restaurant das von fünf Freundinnen geführt wird. Da mir der zweite Band der Reihe eher mittelmäßig gefiel, war ich zunächst skeptisch weiterzulesen. Doch Kats Geschichte hat mich einfach wahnsinnig interessiert, sodass ich hier nicht dran vorbeigehen konnte. Das Cover finde ich wieder sehr schön gestaltet. Der Klappentext klang einfach nur toll, da konnte ich nicht nein sagen. ;) Vom ersten Moment an, konnte mich die Story von Kat und Mac in ihren Bann ziehen. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt locker und leicht. Man taucht in die Sichtweisen von Mac und Kat ein. Die Story aus Sicht beider Protagonisten zu erleben, hat mir wieder gut gefallen. Ich mag diesen Erzählstil sehr! Kat kannte ich bereits aus den ersten beiden Büchern. Sie ist sehr offen und lieb. Hinter der Bar, in ihrer Leidenschaft, geht sie voll und ganz auf und wirkt dadurch aush sehr tough! Kat ist eine tolle Protagonistin, die ich sehr ins Herz geschlossen habe! Mac ist der sexy Fremde, der sich nicht scheut einer unbekannten Frau mit Flugangst zu helfen. Er ist charmant, hilfsbereit – einfach ein toller Protagonist! Sie ergänzen sich als Paar wirklich super! Die Geschichte von Kat und Mac startet wirklich absolut süß. Vom ersten Moment an, war ich begeistert und fühlte mich wie mittendrin. Nach der, für Kat absolut peinlichen, unterhaltsamen ersten Begegnung, entwickelt sich die Liebesgeschichte in eine sehr erotische Richtung. Die Weinverkostung wird zum heißen Liebesurlaub. Die Anziehung der Protagonisten ist überzeugend und lässt auch den Leser nicht kalt. Dass Kat und Mac ihren Urlaubsregeln widersprechen und sich eine richtige Beziehung entwickelt, ging mir dann doch etwas zu schnell. Viel überraschende Romantik, denn bei Kat und Mac sprühen die rosaroten Herzen! <3 Neben vielen romantischen und kitschigen Szenen, verarbeitet die Autorin in Macs Familiengeschichte ein ernstzunehmendes Thema, das im weiteren Verlauf für Spannung und bei dem Paar für Action sorgt. Leider verschenkt die Autorin hier ein wenig Potenzial, indem die Situation viel zu schnell aufgelöst wird. Eine süße und empfehlenswerte Liebesgeschichte für alle Romantiker! Ich vergebe 4 von 5 Sterne Ich danke dem Mira Taschenbuchverlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars via NetGalley!

    Mehr
  • Eindrucksvolle Charaktere

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Nalik

    11. December 2017 um 17:49

    Dieses Buch ist die persönliche Geschichte von Kat und Mac.Die beiden lernen sich kennen auf einem Flug zu einem Weinseminar. Sie sitzen nebeneinander und Mac hilft Kat dabei ihre Flugangst zu überwinden. Als sie sich beim Seminar wieder treffen gehen sie eine heiße Affäre ein, die jedoch mit Ende des Seminars enden soll. Doch Kat hat nicht mit Mac gerechnet und die Entwicklung der beiden ist sehr interessant.Das Buch hat mir sehr gefallen, denn es hat von allem die richtige Mischung. Die Protagonisten starten in das Buch als knallharte Karrieretypen, die sich unter keinen Umständen auf eine Beziehung einlassen möchten und verändern sich durch verschiedene Einflüsse sehr. Diese Entwicklung zu verfolgen und auch der unvorhersehbare Spannungsbogen zum Schluss haben mich dazu verleitet jede freie Minute zu lesen. Für mich alles in allem ein rundum gelungenes Buch.

    Mehr
  • Leichte Romanze

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Lesefee_booklover

    04. December 2017 um 11:40

    Endlich gibt es mal wieder einen romantischen, zuckersüßen, sexy Wohlfühl-Roman, den man innerhalb kurzer Zeit verschlingen kann, weil er so leicht geschrieben ist.Kat ist eine kleine, tätowierte, Rockabilly-Frau und an Selbstbewusstsein mangelt es ihr nicht. Das perfekte männliche Gegenstück ist der attraktive, erfolgreiche Mac. Die Chemie zwischen den beiden stimmt sofort und es macht Spaß zu lesen, was sich da entwickelt. Die Geschichte kommt ohne großen Dramen zwischen Mac und Kat aus. Das ist immer ganz nett, aber es wäre ja zu langweilig, wenn alles ohne Probleme klappt und so hat Kristen Proby sich noch ein nettes kleines Drama ausgedacht, dass mir etwas zu schnell abgefrühstückt wurde.Ich habe zu spät gesehen, dass dies der dritte Teil einer Reihe ist. Trotzdem kann man die Bücher unabhängig voneinander lesen, denn die Geschichte sind in sich abgeschlossen. Mir hat das Buch aber so gut gefallen, dass ich die ersten Teile nun auch noch lesen muss :D

    Mehr
  • und es sollte nur ein Flirt werden......

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    littlecalimero

    02. December 2017 um 21:25

    Darf´s ein bißchen Glück sein von Kristen Proby vom Mira Taschenbuch VerlagInhalt: Mac und Kat lernen sich auf einem Flug zu einer Weinverkostung in Kalifornien kennen- doch diese Begegnung ist alles andere als entspannt, denn Kat hat extreme Flugangst, was für Mac eine große Herausforderung ist, denn er ist ihr Sitznachbar. Da Kat sich zum Ziel gesetzt hat, eine Woche unverbindlichen Sexurlaub mit der Weinverkostung zu kombinieren, kommt ihr Mac gerade richtig. Doch zu Hause taucht kurze Zeit später Mac wieder auf, und die Gefühle von beiden fahren Achterbahn, denn beide wollen sich nicht auf eine Beziehung einlassen.Mein Fazit: Der Titel und das Cover passen ganz gut, denn sowohl Kats Erlebnis auf dem Flug, während des Seminars und bei vielen verschiedenen Situationen auch zu Hause, bringen das Thema Glück immer wieder auf den Tisch. Aber genauso gut auch Macs Leben, denn auch dort läuft nich alles glatt und oft muss man alte Gewohnheiten ändern oder neu überdenken. Von der Inhaltsangabe hab ich mir leider etwas mehr im Buch versprochen, das war für mich ein wenig zu oberflächlich, zu schnell abgearbeitet. Aufgrund der Spielsucht von Macs Vater und dem ständigen Geldanpumpen seiner Mutter, aber auch, dass Kat sich als Kind oft aufgrund von Leistung unter Druck gesetzt gefühlt hat, all das war irgendwie zu schnell abgewickelt, auch als es für Kat bedrohlich wird, ist die Spannung zu schnell wieder vorbeigewesen, das fand ich etwas schade.  Es waren sehr viele Sexszenen im Buch, die mir nicht so  gefielen, teilweise auch, weil die Aussprache oft sehr ordinär klang und es oft einfach nur um die Handlung selbst ging! Man spürt zwar, dass Kat nach außen hin die toughe, starke, selbstbewusste Person spielt, es aber in ihrem Inneren ganz anders aussieht, was man besonders im Umgang mit ihren Freundinnen merkt, oder wenn sie durch Macs Überraschungen doch emotional wird. Genauso Mac, der gern den Ton angibt und es sich anfangs ziemlich schwer damit bei Kat macht. Doch nach und nach weichen beide etwas auf. Trotzdem konnte ich zu beiden einfach keinen Bezug aufbauen, es war mir insgesamt zu oberflächlich, auch wenn viele Sexszenen das ganze aufweichen sollten.Das Buch ist immer abwechselnd aus der Sicht von Kat und Mac geschrieben, so konnte man in beide Gefühlswelten mal eintauchen, aber ansonsten hätte man doch ein bißchen mehr draus machen können, manche Zeilen habe ich zwischendurch überflogen, weil sie mich teilweise gelangweilt haben. Wirklich schade!

    Mehr
  • Schöne Liebesgeschichte

    Darf's ein bisschen Glück sein?

    Jisbon

    01. December 2017 um 20:57

    "Darf's ein bisschen Glück sein?" ist die Liebesgeschichte von Kat, die zusammen mit ihren Freundinnen eine Bar betreibt und panische Angst vor dem Fliegen hat, und Mac, einem Unternehmer, der zufällig weiß, wie er Kat durch die Flugangst hinweg helfen kann. Von ihrer ersten Begegnung an ist eine besondere Verbindung zwischen ihnen; sie fühlen sich zueinander hingezogen und es knistert enorm, aber da ist auch mehr, eine Vertrautheit und Leichtigkeit, die beide fühlen, zunächst allerdings nicht eingestehen möchten - schließlich hat Kat zu Beginn ihrer Bekanntschaft festgelegt, dass sie nur eine Woche miteinander verbringen werden, mehr nicht.Beide sind keine Menschen, die oft ernsthafte Beziehungen führen, aber die Autorin hat überzeugend dargestellt, wie aus einem "Sexurlaub" langsam mehr wurde und sie sich immer näher gekommen sind. Es schien ganz natürlich und selbstverständlich zu sein, dass sie viel Zeit miteinander verbringen, miteinander über ihre Vergangenheit sprechen und einander in schwierigen Zeiten beistehen. Außerdem fand ich toll, dass ihre Romanze ohne großes Drama oder konstruiert wirkende Konflikte auskam. Natürlich gab es Hindernisse und Schwierigkeiten, doch insgesamt ist die Entwicklung der Beziehung harmonisch verlaufen und das war wirklich schön.Die Charaktere selbst waren mir sympathisch. Gerade Kat ist eine starke, selbstbewusste Frau, die genau weiß, was sie will, und ihre Gefühle für Mac ändern daran auch nichts. Trotzdem entwickelt sie sich im Laufe der Handlung weiter und erkennt, dass es in ihrem Leben noch mehr gibt, als sie erwartet hatte. Bei Mac sieht es ähnlich aus und bei ihm fand ich noch seine familiären Bindungen interessant, die für die Geschichte eine wichtige Rolle spielten. In seiner Familie gibt es ein ernstes Problem und ich fand, dass die Autorin gut mit den verschiedenen Facetten umgegangen ist und am Ende auch ein zufriedenstellendes, realistisch wirkendes Ende gefunden hat.Von mir bekommt "Darf's ein bisschen Glück sein?" 4 Sterne. Es ist eine schöne Liebesgeschichte, die mir angenehme Lesestunden beschert hat, und ich bin schon gespannt auf den nächsten Band._________________Herzlichen Dank an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks