Kristen Proby Eine Prise Liebe

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 44 Rezensionen
(9)
(17)
(17)
(9)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Prise Liebe“ von Kristen Proby

Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen …

"Niemand schafft so anbetunswürdige Alpha-Männer und so starke Frauenfiguren. Keine schreibt so sexy Love Stories wie Kristen Proby."
Laurelin Paige, NYT-Bestseller-Autorin

"Kristen Proby ist ein Garant für fantastische Romance."
Lauren Blakely, NYT-Bestseller-Autorin

"Niemand füllt die Seiten mit so viel Leidenschaft und Romantik, wie es Kristen Proby tut."
Jay Crownover, NYT-Bestseller-Autorin

"Meisterhaft kreiert Kristen Proby sexy Helden und zarte Romantik."
Jennifer Probst, NYT-Bestseller-Autorin

Eine mehr als gute Fortsetzung der Seduction-Reihe!

— nblogt

Für Fans des Genres durchaus empfehlenswert, aber leider sind die schwächen in der Handlung schwer zu übersehen

— Thoronris

Seit Langem mal wieder ein Buch über das Zusammensein statt über das Zusammenkommen. Sehr schön und sehr erfrischend zu lesen!

— Steffinitiv

Ein Buch für zwischendurch - jedoch sollte man nicht zu viel erwarten.....

— Kleinemaus87

Schöner Roman!

— YH110BY

Leider sehr oberflächliche Liebesgeschichte mit verschenktem Potenzial , wenn man die Handlungen ausgebaut hätte.

— Katey

Ein toller Liebesroman für Zwischendurch! :)

— RAMOBA79

Cami lebt für ihr Restaurant Seduction.Der Liebe hat sie abgeschworen, bis Landon zurück kehrt...Ihre einzige Liebe, kann das gut gehen....

— Nina_Sollorz-Wagner

liebreizender Kitsch für leichtes Lesevergnügen

— Sarih151

Sehr oberflächlich geschrieben und keine richtige Story enthalten.

— Pii

Stöbern in Liebesromane

Wintersterne

Bewegende Spaziergänge durch Prag mit drei Paaren…?!

Minangel

Zuckerkuss und Mistelzweig

Netter Unterhaltungsroman, der einen schön auf die Weihnachtszeit einstimmt

jojo86

Zwei fast perfekte Schwestern

warmherziges Wohfühlbuch mit sympathischen Charakteren

bine174

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

wie immer sehr gut geschrieben. Aber ich finde diese Story ist wirklich schön langsam ausgereizt....

MonikaWick2809

Der letzte erste Kuss

Luke hat dafür gesorgt, dass mich Bibliotheken immer kribbelig machen werden - Tolle Fortsetzung! Band 3 kann kommen!

Firnprinzessin

Träume, die ich uns stehle

Ein absolut berührendes Buch mit einer unglaublich wichtigen Botschaft, welche es lohnt zu lesen und wahrzunehmen.

Ruby-Celtic

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz nett für zwischendurch

    Eine Prise Liebe

    Nirena

    14. October 2017 um 18:28

    "Eine Prise Liebe" ist der zweite Band der Reihe um die fünf Inhaberinnen des Seduction. Nachdem in "Für Happy Ends gibt's kein Rezept" Addie ihren Traummann gefunden hat, war am Ende des Buches schon klar, dass es im zweiten Band um Cami und Landon gehen würde.Der erste Band hat mich sehr mitgerissen, was vor allem an Addies humorvollen Charakter lag. Leider geht der Cami etwas ab, wirkt sie doch ein wenig blass nach ihrer Wirbelwind-Freundin. Prinzipiell dreht sich der Großteil des Buches nur um Camis Angst, dass Landon Portland vielleicht irgendwann wieder verlassen will, was mir auf lange Sicht ein wenig dünn ist.Nichts desto trotz ist der Lesefluss gut und die Handlung unterhaltsam und amüsant. Ein typischer Liebesroman, aber leider ohne das Besondere, dass ihn hervorstechen lässt.Allerdings erfährt man auch am Ende von "Eine Prise Liebe", welche der Freundinnen als nächstes auf den Mann ihrer Träume treffen wird und das verheißt dann wieder eine ganz andere Unterhaltung aufgrund des einzigartigen Charakters der Protagonistin.Insgesamt ist "Eine Prise Liebe" ganz nett für zwischendurch, aber mehr leider nicht.

    Mehr
  • Eine mehr als gute Fortsetzung der Seduction-Reihe!

    Eine Prise Liebe

    nblogt

    08. September 2017 um 20:43

    Nach "Für Happy Ends gibt's kein Rezept" ist dies der zweite Roman aus der Seduction-Reihe. Da mir der erste Band ziemlich gefallen hat, war ich auf diesen Roman sehr gespannt. Als ich anfing zu lesen, muss ich jedoch gestehen, dass mir der Einstieg ein wenig schleppend war und ich erst mit den Hauptfiguren warm werden musste. Nach dem ersten Drittel nimmt die Handlung jedoch ein wenig an Fahrt auf die Hauptfiguren können ihren Charme ausspielen.Im Mittelpunkt dieses Romans stehen dieses Mal Cami und Landon. Cami ist eine der Mitbesitzerin des Restaurants Seduction und dort für die Buchhaltung zuständig. Seit ihrer Jugend ist sie schon in Landon, dem Bruder ihrer Freundin und Restaurant-Mitbesitzerin Ali verliebt. Als Landon nach langer Einsatzzeit als Navy-Pilot zurückkehrt, treffen die Beiden wieder aufeinander und die Funken sprühen. Jedoch sind beide gebrannte Kinder, denen es schwer fällt sich auf eine gemeinsame Zukunft einzulassen. Letztendlich stehen die Beiden vor der Entscheidung, was sie im Leben wollen und wie sie ihre Zukunft leben wollen.Während man sehr schnell ein genaues Bild von Landon bekommt, bleibt Cami meiner Meinung nach anfangs ein wenig blass und kommt zunächst eher zickig rüber. Es braucht schon ein, bis sie ihre vollen Charaktereigenschaften so richtig zu Tage legen kann. Die Chemie zwischen den Beiden sprüht förmlich.Kristen Probys Schreibstil ist überaus eingängig und lässt sich leicht lesen. Sie schreibt ziemlich emotional. Obwohl Kristin Proby eher Begegnungen zwischen den Figuren beschreibt, als die Umgebung detailliert so richtig einfließen zu lassen, kann man sich diese dennoch sehr gut vorstellen. Während man im ersten Band noch einen genaueres Bild vom Restaurant erhielt, beschränkt sie sich hier auf das Notwendigste. Dadurch wird ein viel größeres Augenmerk auf die beiden Hauptfiguren und ihre Gefühle gelegt.Ich muss jedoch gestehen, dass an der ein oder anderen Stelle auch leichte Ungereimtheiten unbeantwortet bleiben. So habe ich mich beispielsweise bis zum Schluss gefragt, warum Cami zum Einen immer noch ein so gutes Verhältnis zu ihrem Exmann Brian hat, so dass sie ihn sogar verkuppeln möchte?! Zum Anderen erzeugt dieses mehr als gute Verhältnis auch bei Landon keinerlei Misstrauen?!Dieser Roman kommt alles in allem eher ruhig daher. Die Handlung lebt weniger von dramatischen Spannungsspitzen, als viel mehr vom Charme der Figuren. Erst zum Ende hin wird die Handlung hoch dramatisch und emotional, als man schon denkt die Handlung ist zu Ende.Fazit:Alles in Allem ist dies eine mehr als gute Fortsetzung einer tollen Reihe. Jedoch kann dieser Roman meiner Ansicht nach seinen Charme leider erst so richtig ausbreiten, wenn man den Vorgänger gelesen haben.Note: 2-

    Mehr
  • Heiß und sexy, aber leider zu flach

    Eine Prise Liebe

    Thoronris

    29. August 2017 um 18:29

    Bei diesem Buch handelt es sich um den zweiten von bisher drei Romanen rund um das Restaurant Seduction. Dieses Mal stehen Camille, genannt Cami, und Landon im Mittelpunkt. Es ist ein erotischer Liebesroman und eine entsprechende Geschichte darf man erwarten.   Eine starke erste Hälfte Die Rückkehr von Landon nach seinem unfreiwilligen Ausstieg bei der Navy und die Arbeit von Cami im Seduction sind der Hintergrund für eine sehr heiße Liebesbeziehung. Obwohl beide anfangs unsicher sind, knistert es ziemlich schnell und die Autorin versteht es, heiße und abwechslungsreiche Sexszenen zu schreiben. Die erste Hälfte des Buches hat entsprechend meine Erwartungen voll erfüllt und ich war mehr als glücklich beim Lesen. Da konnte ich durchaus darüber hinwegsehen, dass sowohl Landon als auch Cami offenbar utopisch schöne Menschen sind. In jedem Roman dieser Art gibt es irgendwann einen Wendepunkt, an dem sich ein Problem auftut, welches die beiden Liebenden erst einmal verdauen müssen. Meistens führt es zu einer kurzfristigen Trennung, die jedoch schnell genug überwunden wird. Auch hier habe ich mit einer Wendung gerechnet, sie kam tatsächlich auch und fiel wesentlich weniger dramatisch aus als befürchtet. Doch das angesprochenen Thema – näheres sage ich nicht, da ich nicht spoilern will – interessiert mich leider überhaupt nicht. Es ist durchaus üblich in Liebesromanen, doch für mich tatsächlich fast schon genug, um ein Buch aus der Hand zu legen. Das ist ein sehr eigenes Geschmacksurteil, entsprechend sollte man sich von meiner Enttäuschung in diesem Punkt nicht abschrecken lassen.   Zu schnelle emotionale Wechsel Wesentlich stärker fällt für mich ins Gewicht, dass die Autorin sich in der zweiten Hälfte des Buches anscheinend keine Zeit mehr nehmen konnte. Die Wendung kommt plötzlich, wie es sich gehört, doch die beiden liebenswerten, rationalen Charaktere lösen das Problem umstandslos. Generell tauchen entlang des Weges immer wieder kleinere Hindernisse auf, die einfach viel zu schnell gelöst werden. Beispielsweise stellt Cami zwischendurch fest, dass regelmäßig Geld in der Kasse des Restaurants fehlt. Zwischen Feststellung des Problems, Information an die Kolleginnen und schließlich der harmlosen Aufklärung vergehen ganze zwei Seiten. Die Szene hätte gut weggelassen werden können, ohne dass die Geschichte oder die Länge des Buches gelitten hätten. Uns wird zwar gesagt, dass Cami über das Fehlen des Geldes verwirrt ist und sie es auf ihre merkwürdige Müdigkeit der letzten Tage schiebt, doch da wirklich Geld fehlt, ist es eben doch keine Verwirrung und der ganze Sinn der Szene ist dahin. Problem wird aufgetan und sofort gelöst. Eine Sache, die leider immer und immer wieder auftaucht. Allzu häufig kommt in Cami oder Landon ein Gefühl hoch, welches jeweils erst als merkwürdig und irrational empfunden wird, dann jedoch erkennen sie die tiefere Bedeutung und zwei Seiten später sind sie mit sich im Reinen und sprechen offen darüber. Das mag zwar insbesondere aus Landon einen einfühlsamen, erwachsenen Charakter machen, doch häufiger bleibe ich als Leserin zurück und frage mich, warum das Problem überhaupt erst erwähnt wurde.   Solide, aber unentwickelte Charaktere Ein Liebesroman lebt davon, dass seine Heldinnen und Helden interessante Menschen sind und wir uns für ihr Glück interessieren. Cami hat mich relativ schnell von sich überzeugen können, Landon hat länger gebraucht, doch auch ihn habe ich ins Herz geschlossen. Das Problem ist nur: Cami hat offenbar tiefe Verletzungen erfahren, die es ihr unmöglich machen, Landon wirklich zu vertrauen. Dass er fortging nach Portland hat sie nie verarbeitet. Entsprechend emotional reagiert sie manchmal auf Landons Handlungen. Doch obwohl ich als Leser weiß, woher ihre Gefühle kommen, wirken sie doch zu oft zu extrem. Es bleibt flach. Ebenso findet keine Charakterentwicklung bei den beiden statt. Gewiss, Landon lernt, dass er sich auch in seiner Heimat wohlfühlen kann, selbst wenn er die Navy vermisst, doch das ist nur bedingt eine Charakterentwicklung. Sie gehen als dieselben Menschen aus dieser Liebesgeschichte hinaus, wie sie hereingekommen sind. Das ist schade, denn gerade die Entwicklung ist es, die ich in Liebesromanen – ja, auch in den erotischen – gerne lese. Hier jedoch geschieht wenig. FAZIT: Der Liebesroman „Eine Prise Liebe“ von Kristen Proby erzählt die sehr vielversprechende Geschichte von Landon und Cami. Die Sexszenen sind heiß, die Liebe der beiden füreinander plastisch beschrieben. Darüber hinaus enttäuscht mich der Roman leider in mehrfacher Hinsicht, da sowohl die Hauptfiguren flach bleiben und viele Entwicklungen zu schnell geschehen und daher fragwürdig erscheinen. Insbesondere in der zweiten Hälfte hätte die Autorin sich mehr Zeit lassen können. Dennoch ist es ein solider Genre-Roman, der Fans der erotischen Literatur gewiss begeistern kann. 

    Mehr
  • Eine Prise Liebe

    Eine Prise Liebe

    Steffinitiv

    27. August 2017 um 07:40

    Kurze Meinung: Seit Langem mal wieder ein Buch über das Zusammensein statt über das Zusammenkommen. Sehr schön und sehr erfrischend zu lesen! Klappentext: Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction – bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen … Mein Fazit Warum wollte ich dieses Buch lesen? Eine Freundin von mir erwähnte, dass sie die Bücher von Kirsten Proby liebe. Der Schreibstil soll mega gut sein und auch der Inhalt. So hab ich meine Chance genutzt und bedanke mich hiermit bei Netgalley für das Exemplar. Was ist mir besonders positiv aufgefallen: Ganz klar: Der Inhalt. Man liest mal nicht hunderte von Seiten, wie zwei Menschen zusammenkommen, sondern eben, wie sie zusammen sind. Was sie erleben, welche Höhen und Tiefen sie durchschreiten. Was ist mir negativ aufgefallen: Eigentlich kann ich hier nichts einfügen! Zu den Charakteren: Cami: Als kleiner Workaholic tritt Cami am Anfang der Geschichte auf. Doch sobald sie ihre Beziehung zu Landon beginnt, ist diese das Wichtigste für sie. Zwar zweifelt sie oft an Landon und seinen Absichten, doch tief in ihrem Inneren weiß sie, dass er sie liebt und nicht verlassen würde. Sie gehen gemeinsam durch die Höhen und Tiefen, die das Schicksal für sie bereithält. Landon: Zwar gefällt ihm nicht, wie er sich von seinem Traumjob als Piloten verabschieden musste, jedoch stellt er zuhause schnell fest, wie schön das sesshaft werden mit der richtigen Person doch sein kann. Er würde für seine Cami alles, aber auch wirklich alles tun.. Manchmal sollten sich die Jungs im wahren Leben an solchen Romanhelden ein Beispiel nehmen! Zusammengefasst: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Aufteilung der Kapitel in die Sichtweisen der beiden Protagonisten fand ich sehr schön. So konnte man in beide hineinhorchen und war von Anfang an coverliebt mit den beiden. Ich fand die Geschichte von Anfang bis Ende sehr stimmig und sie hat mich auch als Leserin positiv berührt. Es war mal abwechslungsreich nicht immer nur über die Komplikationen zu lesen, wenn Menschen zusammenkommen, sondern über die Gefühle und die Beziehung, wenn die Menschen schon zusammen sind! Eine sehr gute und sehr empfehlenswerte Sommerlektüre! Bewertung Handlung * * * * * / 5 Romantik * * * * * / 5 Charaktere * * * * * / 5 Schreibstil * * * * / 5 Gestaltung * * * * * / 5 Gesamt * * * * * / 5

    Mehr
  • Nicht nur eine Prise Liebe.....

    Eine Prise Liebe

    Kleinemaus87

    24. August 2017 um 20:19

    KlappentextDas Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ims Seduction  - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück: Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinen Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer, ihm zu widerstehen......Meinung:Ich habe mich schon sehr auf dieses Buch gefreut, da mir Band 1 'Für Happy Ends gibts kein Rezept' schon so gut gefallen hat. Das Cover ist wieder im gleichen Stil mit Tafel und Kreideschrift gehalten und passt gut zu Band 1. Leider hat dieses Buch einen anderen Übersetzer als Band 1 und ich finde, das merkt man auch. Mir fehlt es ein bisschen an Handlung und Tiefe in der Geschichte. Es geht mehr um die Anziehung zwischen Landon und Cami als um das Sedution. Hinzu kam das ständige Gerede von den Mädels über Sex was mir einfach zu viel war.Cami war mir zu anstrengend und am Schluss einfach nur noch nervig. Ich mochte sie nicht wirklich. Landon hat mir schon besser gefallen. Er ist ein herzensguter Mensch und bringt einen durch seine Art dazu das Buch zu lesen.Fazit:Das Buch konnte mich leider nicht so begeistern wie Band 1. Ich hatte mir mehr erhofft. Trotzdem werde ich den nächsten Band auch lesen, da ich doch gespannt auf die Geschichten der anderen Mädels bin.Ein Buch für zwischendurch. Jedoch sollte man nicht zu viel erwarten.

    Mehr
  • kann nicht ganz mit Band 1 mithalten

    Eine Prise Liebe

    Books-like-Soulmate

    23. August 2017 um 18:49

    „Eine Prise Liebe (Fusion 2)“ von Kristen ProbyVerfasser der Rezension: SilvanaPreis TB: € 9,99Preis eBook: € 7,99Seitenanzahl: 304 Seiten lt. VerlagsangabeISBN: 9783956497148Erschienen am 10.07.2017 bei mtb – Harper CollinsBuch hier kaufenLeseprobe=========================== Klappentext: Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction – bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen … =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: „Sie sieht noch immer aus wie sechzehn, mit den zum Pferdeschwanz zusammengebundenen Haaren, den Jeans, Sneakern und dem Sweatshirt. Aber wenn sie sich umdreht und ihr Sweatshirt sich an ihren Körper schmiegt, ist sie ganz Frau. Eine schöne, atemberaubende, erstaunliche Frau.” Für Landon ist Cami perfekt. Die beste Freundin seiner kleinen Schwester war immer schon etwas besonderes. Und dass sie stets eine Schwäche für ihn hatte, ist kein Geheimnis. Doch die Teenagerzeiten sind vorbei. Nach einem Auslandseinsatz ist Landon zurück –all die Jahre konnte er Cami nicht vergessen. Diesmal will er es richtig machen. Doch Cami ist fest entschlossen sich nicht noch einmal das Herz brechen zu lassen … =========================== Mein Fazit: Die Coverzugehörigkeit zu einer Reihe ist auch hier unverkennbar. Band 1 hat mir sehr gut gefallen weswegen ich ungeduldig auf die Fortsetzung gewartet habe. Der Cliffhanger aus dem ersten Teil lässt erst einmal schlimmes erahnen. Anhand des Klappentextes ist dann wiederum klar, dass Landon zumindest überlebt hat. Geschrieben ist aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten in der Ich-Perspektive. Das Seduction welches sie mit ihren Freundinnen eröffnet hat ist Camis ganzer Stolz. Natürlich gibt es ein Wiedersehen mit allen Charakteren. Landon ist Mias Bruder der nach 10 Jahren in der Navy nach Hause kehrt. Noch immer geht im Cami nicht aus dem Kopf und er setzt alles daran sie zu erobern. Cami ist schon seit ihrer Jugend in den Bruder ihrer besten Freundin verliebt. Als er zur Navy ging hat er ihr das Herz gebrochen. Das will sie nie wieder zulassen. Die Monologe die Cami mit sich führt haben mich so manches mal zum Schmunzeln gebracht. Die Szenen mit ihrem Kater Scoot sind auch witzig zu lesen. Toll finde ich wie Landon sich in Zeug legt um sie zu erobern. Dennoch hat mir das gewisse etwas gefehlt. Für mein Dafürhalten ging alles etwas glatt über die Bühne. Auch etwas mehr Spannung hätte ich mir gewünscht. Auch hier gibt es zum Schluss wieder Rezepte die man nachkochen kann, was ich definitiv tun werde. Eine gelungene Fortsetzung mit wenig Überraschungsmomenten die dennoch neugierig auf die Folgebände macht. 4 von 5    

    Mehr
  • Nett aber vorhersehbar

    Eine Prise Liebe

    theophilia

    21. August 2017 um 19:05

    Inhalt: Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen. Meine Meinung: Mir hat das Buch gut gefallen. Der Schreibstil von Kristen Proby hat sich angenehm und auch locker lesen lassen, was mir gut gefallen hat. Die Orte sowie die Atmosphäre finde ich sehr schön dargestellt. In diesem Buch lernt man Cami und London besser kennen, die man aus dem ersten Teil schon ein wenig kennt. Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von den beiden geschrieben, was mir gut gefallen hat, da man so beide besser kennenlernen konnte. Cami ist eine liebenswerte und auch sypathische Person. London ist führsorglich, jedoch hätte ich mir von ihm irgendwie mehr erwartet. Die Beziehung bzw. Liebesgeschichte der beiden ist schön, sie ist mir nur zu perfekt dargestellt, was dem ganzen ein bisschen das authentische genommen hat, da es auch meisten vorhersehbar war. Das Cover gefällt mir sehr gut und passt auch sehr gut zu dieser Reihe. Statt Salz oder Zucker sind in dem Streuer Herzchen, was ich süß ist.  Fazit: Es ist eine schöne und nette Liebesgeschichte. Leider war es vorhersehbar und es gab auch wenig Spannung. Vielen Dank an MIRA Taschenbuch, die mir dieses Buch zur Leserunde zur Verfügung gestellt haben. 

    Mehr
  • Eine Prise Liebe

    Eine Prise Liebe

    YH110BY

    20. August 2017 um 11:56

    Cami besitzt zusammen mit ihren vier Freundinnen das Restaurant Seduction in Portland, das sehr gut läuft. Gerade hat sie sich von ihrem Mann Brian scheiden lassen, weil sie gemerkt hat, dass sie ihn nie genug geliebt hat. Sie hat eigentlich nur einen Mann in ihrem Leben richtig geliebt, Landon, den Bruder ihrer Freundin Mia. Doch der ist vor einigen Jahren zur Army gegangen und seitdem haben sie sich nicht mehr oft gesehen. Landon hat einen Unfall und muss deswegen bei der Army ausscheiden. Er kehrt wieder in seinen Heimatort zurück und merkt, dass er Cami immer noch sehr mag. Auch Cami liebt in immer noch und die beiden finden schon bald zueinander. Sie sind ein absolutes Traumpaar, doch auf ihrem Weg zum Glück gibt es auch ein paar Hindernisse.....Der Roman hat mir ganz gut gefallen. Die einzelnen Freundinnen von Cami, sie selbst und auch Landon waren sehr gut beschrieben, so dass ich sie mir richtig gut vorstellen konnte. Die Geschichte an sich war wunderschön geschrieben und hat mich auch zum Weinen gebracht. Allerdings haben mich die vielen Sexzenen etwas gestört, die bauschten die ganze Geschichte unnötig auf und waren meiner Meinung nach etwas zu viel des Guten.

    Mehr
  • Fehlender Tiefgang und Story, dafür viel Sex

    Eine Prise Liebe

    Katey

    17. August 2017 um 03:40

    Zum Inhalt: „Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen …“ Gestaltung des Covers: Die Gestaltung mit der Kreideart finde ich sehr gelungen. Es ist sehr farbenfroh und spielerisch gestaltet. Wirklich zum Roman passt es aber nicht. Meine Meinung: Der Klappentext verspricht eine romantische Liebegeschichte bei dem die beiden langsam zueinander finden. Im Vordergrund steht dabei das Restaurant Seduction, dass Cami mit ihren 5 besten Freundinnen aufgebaut hat. Das hätte allerlei Handlungspotenzial gehabt. Was das Buch aber bietet ist: Sex.. eine Menge Sex. Wirklich viel Handlung gibt es nicht zu erzählen, das Restaurant selbst tritt in den Hintergrund, anders als im Klappentext erwartet. Ansonsten baut sich die Beziehung von Cami und Landon sehr schnell auf und die beiden werden schnell ein Paar. Die ganze Handlung läuft sehr oberflächlich ab und es scheint die Hauptprotagonisten sind nur „scharf“ auf den anderen. Wirkliche persönliche Details, was sie an dem anderen lieben, kommt so gut wie gar nicht durch. Besonders die Gespräche drehen sich immerzu um Sex, auch bei den Freundinnen geht es immerzu um Sex. Hierbei fällt mir auch die sehr anstößige Schreibweise der Autorin auf „fucking“ und „ficken“. Vielleicht um es einmal zu benutzen, aber es kommt ständig vor. Trotzallem liest sich das Buch sehr flüssig. Leider kann ich auch nicht viel zu den Charakteren sagen, weil es eben oberflächlich behandelt werden. Cami wird ständig von Landon als „süß“ betitelt, das war es dann auch wieder. Die Beziehung finde ich auch sehr fragwürdig, da Landon sehr anhänglich und übertrieben fürsorglich wirkt. Für andere ist dies romantisch, aber wer in ein Haus einbricht, um am Morgen seinem Date ein Frühstück zu machen, ist für mich unheimlich. Insgesamt ist Landon trotz allem mehr daran interessiert Cami zu gefallen und lässt dies durch seine Taten sprechen, dies kann ich von Cami nicht sagen. Ich finde sie sehr egozentrisch. An einigen Stellen hätte die Handlung ausgebaut werden können, aber so schnell etwas beginnt, so schnell ist es auch wieder vorbei. Die zwei Sterne verdienen die flüssige Schreibweise und die humorvollen Gags mit der Katze, ansonsten sehr verschenktes Potenzial. Persönliches Fazit: Oberflächliche „Liebesgeschichte“, die wenig Tiefgang besitzt und Potenzial gehabt hätte, wenn einzelne Handlungsstränge tiefer ausgebaut hätten werden können. Der Titel hätte lieber in „Eine Ladung Sex“ umbenannt werden müssen.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Eine Prise Liebe" von Kristen Proby

    Eine Prise Liebe

    MIRA-Taschenbuch

    Wir von Mira Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Buches "Eine Prise Liebe" von Kristen Proby ein. Bitte bewerbt euch bis zum 10.07.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.   Über den Inhalt: Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen … Du möchtest "Eine Prise Liebe" von Kristen Proby lesen? Dann bewirb dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von Mira Taschenbuch

    Mehr
    • 506
  • Schöne Fortsetzung für den Sommer

    Eine Prise Liebe

    Lucuria

    16. August 2017 um 21:25

    Autor: Kristen ProbyTitel: Eine Prise LiebeOriginaltitel: Close to YouGattung: LiebesromanErscheinungsdatum: 10 Juli 2017Verlag: MIRA TaschenbuchISBN: 978-3-95649-714-8Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 7,99 € (Kindle-Edition)Seitenanzahl: 304 SeitenInhalt:Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen …Cover:Das Cover passt perfekt zu Buchreihe da es um ein Restaurant geht, dass von fünf Freundinnen geführt wird. Es erinnert mit der Tafeloptik an eine Tageskarte im Restaurant, und mit der Kreideschriftoptik wirkt es nur noch authentischer. Charaktere:Cami ist von den fünf Freundinnen diejenige, die sich um die Finanzen des Restaurants kümmert. Sie ist schon seit sehr langer Zeit in ein und denselben Mann verliebt, Landon. Sie hat durch eine Ehe mit einem anderen versucht die Liebe zu Landon zu vergessen, doch ohne Erfolg. Landon ist der Bruder von Mia, er ist sehr früh zu Navi gegangen um weg von Cami zu kommen, da er die Versuchung nicht mehr lange wiederstanden hätte. Er liebt seinen Job bei der Navi als Pilot, doch muss er diesen durch den Unfall aufgeben und kehrt in seine Heimat zurück. Dort muss er sich mit Versuchung von früher wieder auseinandersetzen.Fazit:Ich persönlich fand das Buch gut, da ich nicht nur gerne Fantasy Bücher, sondern auch mal gerne Bücher, die mehr der Realität entsprechen. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und leicht zu lesen. Zudem ist das Buch ein gelungener zweiter Teil dieser Reihe.Von mir gibt es 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Cami und Landon...

    Eine Prise Liebe

    RAMOBA79

    14. August 2017 um 00:01

    Inhalt:Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen …Das Buch ist gut und flüssig geschrieben, sodass ich es in ein paar Stunden durchgelesen hatte. Die Charaktere sind sehr liebenswürdig und toll aufeinander abgestimmt, dass es einfach nur spass macht den beiden "zuzuschauen" wie Sie sich endlich Ihre Liebe eingestehen und zueinander finden. Man könnte meinen, dass es in diesem Buch von Anfang bis zum Ende Happy ist, was sich dann doch nicht herausgestellt hat. Es ist einfach ein toller Liebesroman, den man in ein paar Stunden verschlungen hat.

    Mehr
  • Ein toller Sommerroman

    Eine Prise Liebe

    iris_knuth

    13. August 2017 um 12:29

    Ich mag die fünf Freundinnen total gerne. Und ich war sehr gespannt auf die Fortsetzung.Wir lernen hier Cami und London besser kennen. Man kennt sie ja schon aus den ersten Teil ein wenig.Wir kehren wieder ins "Seduction" wieder zurück. Ich mag dieses Ort sehr gerne. Und ich fühle mich dort wohl. Die Atmosphäre wird einfach klasse beschrieben.Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht. So fliegt man einfach nur so durch das Buch.Was mir hier auch gefällt, das Buch wurde aus zwei verschiedenen Sichten geschrieben. Eben aus der Sicht von Cami und London. So erlebt man beide Gefühlswelten besser kennen.Die Charaktere sind einfach klasse und sympatisch.Auch das wir hier wieder einige aus dem ersten Band wiedertreffen.Ich mag das gerne lesen, wenn man alte Bekannte Charaktere wieder trifft. So werden sie einfach nicht vergessen.Ein toller Liebesroman mit einigen Momenten die ein wenig Kitsch hatten. Es passte aber perfekt zusammen. Leider ist auch alles perfekt und man wartet auf den Moment das was passiert, womit man nicht gerechnet hat.Es gab auch einige Momente die einen das Herz berührt haben und man schmunzeln konnte über einige Szenen.Eine tolle Mischung.Ich bin sehr gespannt, auf den nächsten Teil der Reihe. Dieses mal geht es dann um Kat & Mac.Vielen Dank an den Mtb-Verlag für das Rezensionsexemplar,was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat.Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine Prise Liebe / gefühlvolle Geschichte

    Eine Prise Liebe

    Nina_Sollorz-Wagner

    13. August 2017 um 10:01

    In " Eine Prise Liebe " treffen Cami und Landon wieder aufeinander.Cami lebt ihren Traum mit ihren 4 Freundinnen und ihrem eigenen Restaurants Seduction.Nachdem ihre grosse Liebe Landon zur Navy ging und später ihre Ehe mit Brian geschieden wurde, glaubte Cami nicht mehr glücklich zu werden.Bis Landon zurück kehrt.Nach einem Unfall kann er nicht mehr als Pilot fliegen und er kommt erst mal heim nach Portland. Um zu sehen, wie sein Leben weitergehen soll.Dann trifft er Cami ....Die Geschichte ist spannend und abwechslungsreich sowie emotional. Man darf mit den beiden mitfiebern und die verschiedensten Gefühlen erleben. Das Buch bekommt von mir eine Lese/ Kaufempfehlung und 5🌟🌟🌟🌟🌟Sterne. 

    Mehr
  • liebreizender Kitsch für leichtes Lesevergnügen

    Eine Prise Liebe

    Sarih151

    13. August 2017 um 09:07

    Camis Leidenschaft gilt dem Restaurant Seduction, das sie gemeinsam mit ihren Freundinnen leitet.Als Landon, ihr guter Freund und Bruder ihrer Freundin, nach seinem Einsatz bei der Navy zurückkehrt, erwachen auch ihre lang gehegten Gefühle für ihn wieder zum Leben.Cami ist fest entschlossen, sich nicht noch einmal das Herz von ihm brechen zu lassen.Doch seine verführerische Art und sein Aussehen, machen es ihr schwer ihm zu widerstehen …Mit „Eine Prise Liebe“ kehrt Autorin Kristen Proby erneut zurück ins Seduction.Der zweite Band der Reihe erzählt die Geschichte von Cami und Landon, die man bereits im ersten Band kennenlernt.Das Cover ist ähnlich gestaltet wie das des ersten Bands und greift in seiner Gestaltung einen Teil des Titels auf, was ich als sehr originell empfand.Der Schreibstil ist angenehm locker.Als Leser schlüpft man abwechselnd in die Sichtweisen von Cami und Landon.Erlebt die Gefühlswelt der beiden aus erster Hand.Die Anspielungen im ersten Band (Für Happy Ends gibt’s kein Rezept) hatten mich sehr neugierig auf die Story von Cami und Landon gemacht.Cami ist eine sehr sympathische Protagonistin, deren liebe Art wirklich jeden verzaubert.Von Landon hatte ich mir ehrlich gesagt ein wenig mehr erhofft.Er hat einen tollen Charakter, ist fürsorglich und passt perfekt zu Cami.Ich hatte einfach erwartet, dass die Ereignisse bei der Navy ihm mehr Tiefe und Härte verliehen haben.Die Story von Cami und Landon erlebte ich wie mit einer rosaroten Brille.Alles ist perfekt.Es gibt kaum Spannung zwischen ihnen, sondern nur Romantik und viel Geturtel.Zwar die besten Substanzen für einen kitschigen Liebesroman, führen hier jedoch zu zuvielen Längen.Wie schon im ersten Band fehlen mir hier die Überraschungsmomente.Es ist alles sehr vorhersehbar und beinah zu perfekt.Eine tolle Lektüre zum Abschalten, aber leider ohne großen Wiedererkennungswert!Ein Wiedersehen gibt es mit bereits bekannten Charakteren aus dem ersten Band.Besonders die Szenen der fünf Freundinnen haben es mir hier besonders angetan.Ich habe jede einzelne davon aufgesogen und mit einem Lächeln verfolgt!Zum Ende sorgt die Autorin dennoch neben viel Kitsch für ein wenig Dramatik, die den Leser berührt!Mein ganz besonderes Highlight in diesem Roman ist der mürrische Kater.Dieses widerspenstige Biest hat mich regelmäßig in Entzücken versetzt und für so manchen Kicheranfall gesorgt!„Eine Prise Liebe“ ist eine sehr anmutende und liebreizende Geschichte, die leichtes Lesevergnügen bietet.3 von 5 Sterne

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks