Kristen Simmons

 4 Sterne bei 513 Bewertungen
Autorin von Artikel 5, Gesetz der Rache und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kristen Simmons

Kristen Simmons lebt in Tampa, Florida. Sie studierte Psychologie und Sozialarbeit an der University of Nevada und arbeitet heute als Psychotherapeutin mit Traumapatienten und Missbrauchsopfern. »Artikel 5« ist Kristen Simmons erster Roman.

Alle Bücher von Kristen Simmons

Artikel 5

Artikel 5

 (374)
Erschienen am 16.04.2013
Gesetz der Rache

Gesetz der Rache

 (125)
Erschienen am 01.10.2013
Three (Article 5)

Three (Article 5)

 (8)
Erschienen am 11.02.2014
Metaltown

Metaltown

 (2)
Erschienen am 13.10.2016
The Glass Arrow

The Glass Arrow

 (2)
Erschienen am 10.02.2015
Article 5

Article 5

 (2)
Erschienen am 08.01.2013
Three

Three

 (0)
Erschienen am 20.01.2015
Breaking Point

Breaking Point

 (0)
Erschienen am 07.01.2014

Neue Rezensionen zu Kristen Simmons

Neu
annlus avatar

Rezension zu "Gesetz der Rache" von Kristen Simmons

Anschluss an den Widerstand
annluvor 2 Monaten

*Bürgern, die wissentlich oder unwissentlich jene unterstützen, die gegen die Moralstatuten verstoßen, wird hiermit das Recht auf eine Verhandlung verweigert, und sie werden mit der ganen Härte des Gesetzes bestraft werden.*


Artikel 5 Band 2


Nach dem Tod ihrer Mutter schließt sich Ember den Widerstandskämpfern an. Allerdings muss sie sich erst dazu überwinden, aktiv zu werden. Als sie den ersten Schritt wagt, holen die Ereignisse sie ein und sie und Chase sind wieder einmal auf der Flucht. Dabei will sie immer noch ihre Freunde schützen und Sean dabei helfen, Rebecca zu befreien. Als ein Feind aus der Vergangenheit auftaucht muss sie sich fragen, wem sie trauen kann.



Im ersten Band musste ich mich erst einmal an die Charaktere gewöhnen, hier konnte ich deutlich besser in die Geschichte einsteigen. Auch hier wurde aber schnell deutlich, wie sehr die Ereignisse die Charaktere verändern. So ist der Tod ihrer Mutter ein einschneidender Moment für Ember, der nicht einfach so abgetan wird. Im Gegenteil beschäftigt sie sich sehr damit, zieht sich erst einmal in sich selbst zurück und hat Angst und Zweifel. Als sie diese langsam überwindet, schlägt das Schicksal zu. Ihr Anschluss an die Widerstandskämpfer wird in Frage gestellt und sie und Chase müssen sich wieder durchs Land schlagen. Obwohl sie nun einige Erfahrungen gesammelt haben und das System nicht mehr so unmittelbar als Bedrohung erscheint, bleibt es gefährlich. Dieses Mal bezieht sich die Gefahr aber auch oft darauf, dass alle – auch vermeintliche Gefährten – zu einer Bedrohung werden können.


Im Gegensatz zu anderen dystopischen Romanen wird hier nicht die große Rebellion und die Zerschlagung des Systems geplant. Kleine Widerstandsaktionen bestimmen die Geschichte. Die Wirkungen, die die Kämpfer erzielen können, erschienen mir dadurch realistischer. Auch Ember plant nicht im Großen, sondern will ihren Freunden helfen – dabei gerät sie aber ins Visier der Polizei.


Fazit: Das Buch hat mir noch besser gefallen, als der erste Teil, da sich die Charaktere immer weiter entwickelt haben und die Handlung durchwegs spannend war.

Kommentieren0
19
Teilen
annlus avatar

Rezension zu "Artikel 5" von Kristen Simmons

Welchen Moralstatuten wirst du dich fügen?
annluvor 3 Monaten

*Es gab nichts mehr zu sagen, während sie meine Mutter in den Van verfrachteten. Und als sie im Inneren verschwand, spürte ich, wie etwas in mir zerriss, etwas freigesetzt wurde, das sich anfühlte wie Säure in meiner Brust.*


Nach einem Krieg, der die Bevölkerung der USA in kleine Restgruppen zersplittert hat, herrschen konservative Christen. Nach ihren Moralstatuten hat die Bevölkerung zu leben. Zu diesen zählt auch Artikel 5 „Als vollwertiger Staatsbürger wird nur anerkannt, wer als Kind eines verheirateten Paares auf die Welt kommt“. Ember, die alleine mit ihrer Mutter lebt, hat nun die Konsequenzen zu tragen. Ihre Mutter wird festgenommen wegen unmoralischem Verhaltens und sie selbst soll in eine Resozialisierungsanstalt kommen. Umso bitterer ist für sie, dass es ausgerechnet der Nachbarsjunge Chase ist, der bei ihrer Verhaftung dabei ist – ausgerechnet der junge Mann, dem ihr Herz gehört. Aber Ember will nicht aufgeben und schwört sich, ihre Mutter zurückzubekommen.



Gleich von Beginn an wird klar, dass die neue Gesellschaft so einiges zu verbergen hat. Allerdings wurde Ember bisher nicht mit den schlimmen Seiten der Regierung konfrontiert. Regelmäßige Überwachung und Bestrafung ist sie gewohnt. Nun aber ist sie der Willkür ihrer Bewacher ausgeliefert und realisiert zum ersten Mal, was Gewalt wirklich bedeutet. Nun geht es auch um ihr Leben. Obwohl sie die Hoffnung nicht aufgibt, scheint die Situation erst einmal aussichtslos. Erst als Chase wieder in ihr Leben tritt, wird nicht nur dieses, sondern auch ihre Gefühle ordentlich durcheinander gerüttelt.


Durch ihre Erinnerungen an die alten Zeiten mit Chase und die Verwirrung, die er in ihr stiftet bekommt die Geschichte einen ordentlichen Touch Romantik. Allerdings bleibt der Großteil davon eine typische dystopische Geschichte, in der sich eine Jugendliche gegen das System auflehnt – hier bezieht sich dies zwar auf eine unfreiwillige Rebellion und eine Flucht. Nichtsdestotrotz hatte die Handlung bekannte Züge. Interessant fand ich allerdings den Fanatismus, auf dem die neue Gesellschaft basiert. In Zeiten, in denen vor dem Islam gewarnt wird, empfinde ich es einen guten Gedankenanstoß, dass jegliche Religion bei zu starkem Eifer zu einem totalitären Regime führen kann, das für Unterdrückung sorgt.


Nach einem ersten guten Eindruck – der sich auf die Idee der neuen Gesellschaft bezog – und einem Mitleiden bei all den neuen, gewalttätigen Erfahrungen, die Ember machen muss, brachte mich Chases Auftauchen und die Flucht etwas aus der Geschichte. Plötzlich fiel es mir nicht mehr so leicht mit Ember mitzufühlen und ich empfand einige Stellen als in die Länge gezogen. Erst als mehr darauf eingegangen wird, wie sehr die Vergangenheit, der Krieg aber besonders die neuen Machthaber die Menschen verändern, konnte ich der Geschichte wieder mehr Interesse entgegenbringen. Dann wurde auch die Handlung wieder gefahrvoller und ich konnte endlich wieder in die Geschichte eintauchen.


Fazit: Eine Dystopie, bei der ich etwas gebraucht habe, bis ich vollständig in die Geschichte tauchen konnte. Dann aber war sie sehr spannend.

Kommentieren0
27
Teilen
Miiis avatar

Rezension zu "Artikel 5" von Kristen Simmons

Nicht überzeugend
Miiivor 6 Monaten

Ich fand, dass dieses Buch eher eine Pseudo-Dystopie war. Ja klar, man ist irgendwann in der Zukunft, die Regierung hat sich verändert, alle werden unter Kontrolle gehalten und ich sag ja auch nicht, dass unbedingt eine Erlösung gefunden werden muss. Aber mir hat es in diesem Buch ganz klar an Hintergrundinformationen gefehlt. Was ist das für eine Gesellschaft, wie kam es zu ihr und weshalb herrscht nun eine Dikatur, wie sieht die Geschichte der Hauptpersonen aus und und und...

Im Grunde genommen ist dieses Buch eigentlich nichts anderes als eine Liebesgeschichte zwischen Ember und Chase, die in jeder x-beliebigen anderen Zeit hätte auch stattfinden können.
Und selbst diese Liebesgeschichte war eher schlecht. Unglaublich langatmig und ständige Wiederholungen. Dieses pseudomäßige "Wir lieben und wollen uns, aber versuchen uns vom anderen fernzuhalten" wurde so übertrieben dargestellt, dass man nur den Kopf schütteln konnte.
Und ich weiß nichtmal, ob ich die Gefühle, die die beiden füreinander hegen, auch als solche Bezeichnen kann. Es hat auf mich eher wie eine Besessenheit und Abhängigkeit gewirkt.
Mal abgesehen davon das Ember einfach nur unglaublich nervig war. Ein absolut klassischer Teenager, der sich auch genauso verhält. Trotzig, stur, nervig, egoistisch, dumm und zickig. Auch Chase war... unrealistisch.

Insgesamt schade. Das Buch hatte großes Potenzial, welches verschenkt worden ist. Ich kann noch nicht sagen, ob ich mir den zweiten Teil antun werde.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Linsenliebes avatar
Meine Lieben :)
Auch in dieser Woche gibt es wieder ein tolles Buch bei meiner Advents-Aktion "Schaurige Weihnacht" zu gewinnen!

Diese Woche könnt ihr auf meinem Blog "Artikel 5" von Kristen Simmons abstauben.

Alles was ihr dazu wissen müsst erfahrt ihr hier

http://www.dunkelbunt-blog.de/2014/12/schaurige-weihnacht-nr-2-artikel-5-von.html

Ich freue mich sehr über jeden, der Lust hat teilzunehmen.

PS: Wenn ihr jetzt in den Lostopf springt dann seid ihr automatisch bei den nächsten beiden Verlosungen (14. + 21.12.) auch mit dabei :)
Zur Buchverlosung
K
Hello!
My name is Kristen Simmons and I am the author of the Article 5 series. Article 5 is set in a world where citizens are punished for moral crimes. After the arrest of her mother, Ember Miller must figure out if she can trust the officer who arrested them, the only boy she has ever loved. I'm so thrilled that Article 5 was published in Germany this year and hope you enjoy it!


Mehr zum Buch:
Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen die strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war.

Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase.


--> Leseprobe

Allgemeines zur Bewerbung und zur Leserunde:
Ihr habt hier die Möglichkeit bei einer Leserunde mit Kristen Simmons mitzumachen. Kristen spricht kein Deutsch, deshalb stellt die Fragen an die Autorin bitte auf Englisch - es ist gar nicht schlimm, dabei Fehler zu machen, sie wird euch verstehen. Wenn ihr auf Deutsch diskutiert und gelegentlich trotzdem knapp eure Eindrücke auf Englisch zusammenfasst, wird sich die Autorin sehr freuen :-)

Unter allen Bewerbern vergibt der ivi Verlag 15 Testleseexemplare des Buches. Ihr könnt euch dafür bis einschließlich 4. Juli 2013 bewerben - dafür gibt es eine kleine Frage zu beantworten:

Embers Mutter ist im Buch von den strengen Moralstatuten betroffen und wird deshalb sogar verhaftet. Was könnte nach diesen Moralstatuten noch verboten sein, was für uns heute ganz selbstverständlich ist?
(Wenn möglich, wäre es toll, wenn ihr auf Englisch antwortet!)
Zur Leserunde
LilStars avatar

Huhu!

Ich wollte es euch nicht vorenthalten, aber ich verlose auf meinem Blog gerade ein Exemplar von "Artikel 5" von Kristen Simmons.

Wer also Interesse hat, der sollte man auf meinem Blog vorbei schauen, dort findet ihr alle Informationen und die Teilnahmemöglichkeiten.

Viel Erfolg  und viel Spaß!

http://www.lilstar.de

 

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Kristen Simmons im Netz:

Community-Statistik

in 742 Bibliotheken

auf 180 Wunschlisten

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks