Kristi Ann Hunter

 4.5 Sterne bei 15 Bewertungen

Lebenslauf von Kristi Ann Hunter

Kristi Ann Hunter hat bereits diverse Preise für ihre Romane gewonnen. Sie ist auch als Sprecherin unterwegs und lehrt sowohl übers Schreiben als auch über biblische Themen. Sie lebt mit ihrem Ehemann und den drei Kindern im US-Staat Georgia.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Kristi Ann Hunter

Cover des Buches Entführung ins Glück (ISBN: 9783957346407)

Entführung ins Glück

 (14)
Erschienen am 24.08.2020
Cover des Buches Noble Masquerade (Hawthorne House) (ISBN: 9780764214325)

Noble Masquerade (Hawthorne House)

 (1)
Erschienen am 08.09.2015

Neue Rezensionen zu Kristi Ann Hunter

Neu

Rezension zu "Entführung ins Glück" von Kristi Ann Hunter

Liebe auf Umwegen und mit Hindernissen
ann-marievor 15 Tagen

Mein erster Roman der amerikanischen Schriftstellerin Kristi Ann Hunter, den ich mit zunehmender Begeisterung gelesen habe und sehr gerne weiterempfehlen möchte.

Beginnend mit einem kurzen, aber sehr aufschlussreichen Ereignis, aus der Kindheit der im folgenden Romangeschehen Anfang zwanzigjährigen Lady Miranda, lassen sich ihre eher untypischen Charakterzüge eines Mitglieds der gehobenen Gesellschaftsschicht bereits als achtjährige erkennen. Und da sie nicht weiß, wem sie ihr Herz ausschütten kann, wendet sie sich vertrauensvoll mit einem Brief an den besten Freund ihres um einige Jahre älteren Bruders, Herzog Ryland von Marshington, genannt Marsh. Diesen Briefkontakt behält sie in den folgenden Jahren bei, wobei es allerdings nur beim Verfassen, niemals zum Versenden der Briefe kommt. Wäre da nicht Marlow, der neue Kammerdiener ihres Bruders. Überaus pflichtbewusst in seiner Aufgabenerledigung sorgt er eines Tages für den Versand eines Briefes von Lady Miranda an Marsh.

Lady Miranda Hawthorne, Tochter eines verstorbenen Herzogs, lebt mit ihrem um einige Jahre älteren Bruder Griffith und der um einige Jahre jüngeren Schwester Georgina im herrschaftlichen Elternhaus. Da ihre Mutter nach längerer Trauerzeit wieder geheiratet und zu ihrem Ehemann gezogen ist, übernimmt Lady Miranda die Aufgaben und Pflichten der Hausherrin. Gemeinsam mit ihrer Mutter begleitet sie Georgina, die sich voller Eifer in ihre erste Saison stürzt. Lady Miranda, trotz bereits hinter ihr liegenden Saisons weiterhin unverheiratet, allerdings mit konkreten und bisher unerfüllten Vorstellungen eines potentiellen Ehemannes, hegt inzwischen keine großen Hoffnungen mehr auf einen Partner. 

Völlig unvorbereitet lernt sie bei einem der folgenden gesellschaftlichen Ereignisse Marsh kennen und ihr Schicksal nimmt seinen Lauf. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten, weil ich es ungemein schade finde, bereits vorab zu erfahren, wie sich die Geschichte zwischen Marsh und Miranda entwickelt. Sie steckt voller Witz, Abenteuerlust und Spannung, wobei ich mir mehrfach das Lachen nicht verkneifen konnte. 

Der Autorin gelingt vor allem in den Figuren von Lady Miranda und Herzog Marshington eine überaus gelungene realitätsnahe Charakterisierung. Dabei kommen weder die verständlichen und nachvollziehbaren Fragen Mirandas an sich selbst zu kurz noch die an sie gerichtete Erwartungshaltung hinsichtlich ihres Verhaltens. Denn immer wieder finden erzieherische Aspekte ihrer Mutter auf eine sehr geschickte und sanfte Weise Berücksichtigung im Handlungsablauf. In diesem Zusammenhang aber auch die Darstellung Rylands, mit den Verhaltensregeln einer "Lady" bestens bekannt und diese auch berücksichtigend, aber trotzdem in Frage stellend. Bezeichnend in diesem Zusammenhang, dass sich Miranda durchaus dieser gesellschaftlichen "Fesseln" bewusst ist. Gerne würde sie sich von diesen befreien, wobei Ryland von dem gleichen Wunsch beseelt ist, diese zu zerreißen. Dieser Spannungsbogen lässt sich unschwer erkennen und man hofft um beider Willen, dass es ihnen gelingt, sich befreien zu können.

Ein Roman, den ich mit wachsender Begeisterung gelesen habe und mit der gleichen Begeisterung weiterempfehlen möchte. Vor allem auch deshalb, weil er auf eine sehr nette, verständliche, liebens- und lesenswerte Weise Einblicke vor allem in den Verhaltenskodex Töchter aus der gehobenen Gesellschaftsschicht vermittelt. Und dabei Charaktere beschreibt, die vollkommen glaubwürdig und überzeugend sind. Es fällt sehr leicht, sich mit ihnen zu identifizieren und ihre Gedanken nachzuvollziehen.

Schade, dass es sich um einen einzelnen Roman handelt. Gerne würde ich mehr erfahren, sowohl über die Vergangenheit als auch die Zukunft von Lady Miranda. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Entführung ins Glück" von Kristi Ann Hunter

Eine romantische Reise nach England
Mamaofhannah07vor 23 Tagen

Entführung ins Glück ein Roman von Kristi Ann Hunter (GerthMedien)

Das Cover des Romans finde ich einfach wundervoll und ich wollte genau wissen, was hinter den beiden Buchdeckeln steckt. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte um Lady Miranda, die 1812 in England spielt, liest sich spannend und amüsant zugleich. Die Autorin versteht sich auf eine feinsinnige, zeitgemäße Situationskomik. Diese passt sich in die historische Rahmenhandlung ein und unterstreicht die Sympathie und den Charme der Figuren. Die Charaktere handeln authentisch und zeitgemäß, allen voran Mirandas Mutter, die ihre Tochter in den besseren Kreisen und vor allem verheiratet wissen möchte. Ihr Engagement begleiten von je her zahlreiche Ermahnungen. Miranda geht in die vierte Saison und und möchte nicht als Jungfer enden. Sie schreibt ihre Sorgen und Sehnsüchte in Briefen nieder, die sie an einen verschollenen Freund ihres Bruders adressiert. Doch erhalten und lesen soll er sie niemals. Die Tragweite offenbart sich, als der neue Kammerdiener, Marlow, einen dieser Briefe verschickt und der Verschollenen darauf antwortet. …

Dieser charmante Roman hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und der flüssige Schreibstil der Autorin hat mich bis zum Ende begeistern können. Kristi Ann Hunter vermag durch ihre zeitgemäße Erzählweise eine besondere Atmosphäre zu schaffen und die Spannung durchweg hochzuhalten.

Miranda ist eine Hauptfigur, die man gleich in ihr Herz schließen möchte. Andere Charaktere kommen nicht zu kurz und vermitteln Lebendigkeit und Authentizität.

Fazit: Die Entführung ins Glück hat mir zauberhafte Lesemomente bereitet. Dieser historische Roman ist abwechslungsreich und gleichermaßen romantisch grazil, wie abenteuerlich, und verwegen. Ein netter Zeitvertreib mit uneingeschränkter Leseempfehlung! Ich hoffe auf weitere Bücher der Autorin.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Entführung ins Glück" von Kristi Ann Hunter

Ein Briefwechsel mit Folgen
Dreamworxvor einem Monat

1812 Hertfordshire/England. Ihr großer Wunsch nach einem standesgemäßen Ehemann und eine eigene Familie hat sich für die 20-jährige Lady Miranda bisher nicht erfüllt. Während ihre jüngere verwöhnte Schwester Georgina der Star ihres Debüts ist und von Herren auf Freiersfüßen umschwirrt wird, lässt Miranda ihre gedrückte Stimmung durch das Verfassen von Tagebuch-Briefen an den unbekannten Freund ihres Bruders Griffith heraus, wohlwissend, dass er diese niemals zu Gesicht bekommen wird. Dumm nur, dass der neue Kammerdiener Marlow die Briefe an den Herzog von Marshington tatsächlich versendet. Miranda schämt sich bereits in Grund und Boden, sucht nach einem Ausweg aus dieser verflixten Lage, da erhält sie tatsächlich eine Antwort vom Herzog und ein freundschaftlicher Briefwechsel beginnt, der sich nach und nach zu einer Romanze entwickelt, die nicht vorhersehbar ist, auch für Miranda nicht…

Kristi Ann Hunter hat mit „Entführung ins Glück“ einen sehr unterhaltsamen historischen Roman vorgelegt, der den Leser nicht nur zu einer Reise in die Regency-Zeit einlädt, sondern auch mit einer atmosphärisch-dichten und farbenfrohen Geschichte überzeugt. Der flüssig-humorvolle, bildgewaltige und gefühlvolle Erzählstil macht es dem Leser leicht, sich gedanklich in die Vergangenheit zu begeben, um dort neben Lady Miranda und ihrer Gedanken- und Gefühlslage auch die damaligen gesellschaftlichen Gepflogenheiten genau unter die Lupe zu nehmen. Durch die wechselnden Perspektiven entwickelt die Handlung eine Eigendynamik, die mit gut gesetzten Wendungen, humorigen Verwechslungsszenen und spritzigen Dialogen die unterschwellige Spannung immer weiter in die Höhe schraubt. Ein besonderes Augenmerk verdient auch das gesellschaftliche und politische Sittengemälde, das die Autorin dem Leser präsentiert, vor allem im Hinblick auf die Lage der Frau zu jener Zeit, deren Ruf das höchste Gut war, das sie zu verlieren hatte. Auch die Standesunterschiede werden deutlich aufgezeigt und dass es für eine junge Dame völlig indiskutabel war, sich mit dem Dienstpersonal einzulassen. Das Korsett der damaligen Konventionen war sehr starr und folgte genauen Regeln, aus denen ein Entkommen schon im Hinblick auf das Ansehen der Familie nicht möglich war. Der christliche Aspekt ist in diesem Buch nur sehr unterschwellig bemerkbar.

Die Charaktere wurden liebevoll ausgestaltet und lebendig in Szene gesetzt. Ihre individuellen menschlichen Eigenschaften wirken glaubwürdig und authentisch, so dass der Leser schnell eine Nähe zu ihnen aufbaut und gespannt die Ereignisse verfolgt. Miranda ist eine freundliche und impulsive junge Frau, in deren Brust zwei Herzen schlagen. Einerseits möchte sie den Ansprüchen ihrer Eltern gerecht werden, andererseits wünscht sie sich, ungeachtet der Vorgaben und Regeln ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Sie besitzt Herz und Verstand, doch geht ihr Temperament manchmal mit ihr durch. Marlow erledigt als Kammerdiener zwar seinen Job, aber ihn treibt ein Geheimnis um, das sich erst nach und nach offenbart. Mirandas Schwester Georgina ist ein verwöhntes und arrogantes Ding, für die sich alles nur um ihre Person drehen muss, ansonsten wird sie unerträglich und tyrannisiert ihr Umfeld. Mirandas Mutter wirkt mit ihren ewigen Ermahnungen wie eine strenge Lehrmeisterin. Auch wenn sie um die Erziehung ihrer Töchter besorgt ist, fehlt es hier etwas an Wärme und Verständnis. Aber auch Griffith, Tante Marguerite und weitere Protagonisten sorgen für reichlich Wirbel in dieser turbulenten Geschichte.

„Entführung ins Glück“ ist ein historischer Roman mit einem gelungenen Mix aus spannender Verwechslungskomödie gepaart mit Romantik und gut dosiertem Humor. Dynamisch, spritzig und kurzweilig erzählt, hat er eine absolute Leseempfehlung auf jeden Fall verdient!

Kommentare: 1
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Entführung ins Glück

Eine romantische, humorvolle Verwechslungskomödie, ein historischer Liebesroman mit einem Schuss Spannung.

Wir verlosen 10 Printausgaben, Leser/innen aus dem Ausland erhalten das E-Book.

Liebe Leser,

Es erwartet euch ein romantischer, historischer Liebesroman mit einem Schuss Spannung. Wir sind gespannt auf eure Leseeindrücke und Rezensionen. Die Leserunde beginnt mit Erhalt des Buches. Bitte beachtet, Leser/innen aus dem Ausland erhalten das E-Book.


https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817640


Und darum geht es:

England, 1812: Da für Lady Miranda kein standes gemäßer Ehemann in Sicht ist, vertraut sie ihren Kummer Briefen an, die an einen verschollenen Freund ihres Bruders adressiert sind. Einen Freund, dem sie nie begegnet ist und der die Briefe natürlich nie erhalten soll. Doch als Marlow, der neue, geheimnisvolle Kammerdiener ihres Bruders, unwissentlich einen dieser Briefe verschickt, ist Miranda zunächst schockiert - denn der Verschollene antwortet. Nach und nach entwickelt sich eine tiefe Brieffreundschaft. Ob Miranda doch noch auf die Erfüllung ihres Traumes hoffen darf?         



Infos zur Autorin:

 Kristi Ann Hunter hat bereits diverse Preise für ihre Romane gewonnen. Sie ist auch als Sprecherin unterwegs und lehrt sowohl übers Schreiben als auch über biblische Themen. Sie lebt mit ihrem Ehemann und den drei Kindern im US-Staat Georgia.

180 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 9 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks