Kristin Briana Otts

 4 Sterne bei 114 Bewertungen
Autorin von Shadow Dragon, Shadow Dragon. Der dunkle Thron und weiteren Büchern.
Kristin Briana Otts

Lebenslauf von Kristin Briana Otts

Magische Fantasy-Romane im Zeichen des Drachen: Die US-amerikanische Autorin wuchs in den Bergen von Colorado auf und verbrachte bereits ihre Kindheit am liebsten in fantastischen literarischen Welten. Fantasy- und Science-Fiction-Romane faszinierten sie seit jeher. Nach ihrem Bachelorstudium des Kreativen Schreibens veröffentlichte sie 2017 ihren Debütroman „Shadow Dragon - Die falsche Prinzessin“. Die daraus entstandene Reihe dreht sich um die Kämpferin Kai, die damit beauftragt wurde, die Prinzessin Noriko zu beschützen. Die Schriftstellerin, die eine gewisse Vorliebe für Tätowierungen, laute Musik und Secondhandläden hegt, lebt mit ihrer Familie im Norden Amerikas.

Neue Bücher

Shadow Dragon

 (94)
Neu erschienen am 01.12.2018 als Taschenbuch bei Oetinger Taschenbuch. Es ist der 1. Band der Reihe "Shadow Dragon".

Shadow Dragon

Erscheint am 18.03.2019 als Hardcover bei Oetinger.

Alle Bücher von Kristin Briana Otts

Shadow Dragon

Shadow Dragon

 (94)
Erschienen am 01.12.2018
Shadow Dragon. Der dunkle Thron

Shadow Dragon. Der dunkle Thron

 (18)
Erschienen am 23.04.2018
Shadow Dragon

Shadow Dragon

 (0)
Erschienen am 18.03.2019

Neue Rezensionen zu Kristin Briana Otts

Neu

Rezension zu "Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin (2 mp3 CD)" von Kristin Briana Otts

Rezension zu "Shadow Dragon - Die falsche Prinzessin - HB"
Zsadistavor 22 Tagen

Kai wird als Waisenkind von den Onna Bugeisha aufgenommen und aufgezogen. Sie wird eine Kriegerin der Prinzessin Noriko. Nur dafür bestimmt, die Prinzessin zu beschützen.

Als sich die Prinzessin auf den Weg zur Körnung des neuen Kaisers ins Imperium macht, passiert unvorstellbares. Es wird ein Attentat auf die Prinzessin verübt. Sie kann sich nicht mehr auf den Weg machen. Dafür wird Kai ausgesucht, die Prinzessin zu vertreten. Zu ähnlich sieht sie Noriko, dass der Schwindel funktionieren könnte.

Doch Kai ist eine Onna Bugeisha und keine Prinzessin. Sie fühlt sich in diesen Kleidern wie in einem Käfig, die Hofintrigen sieht sie nicht und eigentlich will sie nur noch nach Hause.

Und dann steht sie auch noch vor dem Shadow Dragon höchst persönlich!

„Shadow Dragon – Die falsche Prinzessin – HB“ ist der erste Teil der Shadow Dragon Reihe aus der Feder der Autorin Kristin Briana Otts.

Das Cover des Hörbuches ist schon irgendwie eine seltsame Mischung. Diese blauen Drachenschuppen und das menschliche Auge passen nicht ganz zusammen. Aber gerade deswegen muss man wohl hin sehen.

Gelesen wird das Hörbuch von Sandra Keck. Leider hat mir ihre Vorlesung nicht ganz gefallen. Sie hat die einzelnen Personen wirklich sehr gut gesprochen. Doch hat sie ab und an im geschriebenen Text, wenn sie etwas humorvoll fand, beim Lesen gelacht. Ich mag Emotionen im Text zwischen den Gesprächen gar nicht. Ich finde, es passt nur in Kinderbücher, wenn man beim Vorlesen lacht.

Die Story in sich hatte schon ihre Tücken. Manchmal dachte ich, die Autorin selbst hat vergessen, was sie ein paar Seiten vorher geschrieben hatte. Der größte Fehler im Buch passiert bei der Sache mit den Prüfungen. Wieso wusste Kai / Noriko nichts von den Prüfungen, wenn sie der Kaiserkrönung beigewohnt hat? Mehr möchte ich dazu nicht schreiben, sonst müsste ich spoilern.

Kai selbst macht eine Verwandlung mit. Sie wächst mit der Zeit von der kleinen Kriegerin zur herrischen Prinzessin. Ich mochte sie eigentlich nicht. Bis ich mir dann dachte, ja, so ist das mit der Macht, man verändert sich wohl. Dann fand ich das eigentlich doch noch passend.

Was mich nervte war diese Dreiecksliebesgeschichte. Gut, es ist ein Jugendbuch und Liebe muss da rein. Heute geht ja kein Jugendbuch mehr ohne große Liebesschnulze. Trotzdem nervte es, wie Kai, die taffe Kriegerin, beim Anblick des ersten Prinzen ihr Hirn verlegt hat. Dieses Gesabbel und Geschwärme für diese Typen war schon fast peinlich. Und was sie dann noch zum Ende hin anstellte, naja.

Die Story selbst ist leider auch sehr vorausschaubar. Nach dem ersten Drittel hatte ich eigentlich die komplette Story schon im Kopf. Das einzige, was mich da noch überraschte war das, was der Shadow Dragon am Ende mit zwei Personen machte. Das hätte ich wirklich nicht erwartet.

Das eigentliche Gerüst um das Buch fand ich recht gelungen. In die Richtung von asiatischer Tradition mit Samurai Kriegern und Geisha mäßigen Prinzessinnen. Auch das System der Kaiserwahl und die vier Königreiche hat mir gefallen.

Die Idee war soweit gut, die Ausführung wäre für mich noch bearbeitungswürdig. Vor allen Dingen, dieser Fehler bei den Prüfungen tut weh und müsste irgendwie verbessert / abgeändert werden.

Da das Hörbuch gute und schlechte Seiten hatte, vergebe ich hier 3 Sterne. Richtig schlecht war das Buch nicht, aber auch nicht richtig gut.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Shadow Dragon. Der dunkle Thron" von Kristin Briana Otts

Die spannende Trilogie geht weiter...
WAIBELJacivor 3 Monaten

Kai und Aiko konnten auf dem Rücken des Shadow Dragons aus der Kaiserstadt fliehen. Doch der lädt sie im Desert Kingdom mitten in der Wüste ab, und taucht nicht mehr auf. Die beiden sind gezwungen sich zwei Rebellen anzuschließen, die ihnen den Weg in ihre Heimatstadt Mizu zeigen.
Dort angekommen, sollen sich die beiden bei dem König und der Königin melden, um ihnen von den Vorkomnissen aus der Kaiserstadt zu berichten. Dort erfahen sie, dass die Prinzessin Noriko entführt wurde und zwar von Bauernrebellen. Doch Kai und Aiko glauben nicht, dass einfache Bauern dazu im stande wären drei Omna Bugaisha zu überwältigen und zusätzlich noch die Palastwache. Ihr Verdacht liegt auf dem bösen Prinz Enlai des Mountain Kingdom.
Gemeinsam mit ihren neu gewonnenen Rebellenfreunden, wollen sie sich auf die Suche nach der Prinzessin machen.
Doch ist dieser Plan wirklich so gut wie er von außen hin aussieht?

Der zweite Band knüpft direkt an den ersten Band an, und man ist sofort wieder im Geschehen. Was ich leider wie bei Band 1 zu bemängeln habe, ist dass man von dem Shadow Drachen leider sehr wenig mitbekommt und er doch nicht öfters auftritt wie ich mir erhofft habe. Das Buch zieht sich auch an manchen Stellen etwas, was einen aber nicht davon abhält weiter zu lesen.

Alles in allem hat mir das Buch aber wieder gut gefallen und ich bin schon wieder gespannt auf den dritten und letzten Band der Trilogie!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Shadow Dragon. Der dunkle Thron" von Kristin Briana Otts

Besser als der erste Band
Julia-booklove307vor 3 Monaten

Charaktere:

Kai: In diesem Band findet Kai größtenteils zu ihren Wurzeln zurück und erkennt sich selbst als Onna Bugeisha wieder. Ihre gesamte Loyalität gilt nun wieder der Prinzessin. Allerdings bemerkt sie immer öfter eine kalte, dunkle und auch blutrünstige Seite an sich, die sie einfach nicht zuordnen kann. Ab und an kommt es auch zu einer gewissen Doppelmoral, gerade im Hinblick auf die Liebe.

 

Schreibstil:

Kai erzählt ihre Geschichte selbst in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil passt sich sehr gut an die Gegebenheiten an, so dass es meist auch sehr authentisch wirkt. Obwohl bei manchen Protagonisten die Charakterzüge vielleicht nicht immer ganz nachvollziehbar sind, muss man diese nicht hinterfragen, denn sie wirken echt und glaubwürdig, zumindest für diese eine Person. Damit meine ich, dass auch zeitweise "anstrengende" Charaktere auf keinen Fall unsympathisch wirken, da es eben ihre Persönlichkeit ist. Man trägt es ihnen also nicht wirklich nach. Und eine solche Charakterbildung muss man erstmal auf die Reihe bekommen, das verdient meinen vollen Respekt. 
Um wieder zum Schreibstil zurück zu kommen: mehr als die Hälfte des Buches war so spannend, dass man die nächsten Schritte kaum vorausahnen konnte und gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen! Obwohl der Fokus hier nicht auf die Liebesgeschichte gelegt wird, kommt auch diese immer wieder einmal zur Sprache und wirkt richtig süß, zum dahin schmelzen.

 

Meine Meinung:

Den ersten Band der Reihe habe ich schon wirklich geliebt und verschlungen. Deshalb habe ich mich riesig auf den zweiten Teil gefreut und diesen auch direkt im Anschluss gelesen. Und was soll ich sagen: es wurde sogar noch besser!

Für mich persönlich war der zweite Band tatsächlich noch stärker als der erste. Im ersten haben mich gewisse Verhaltensweisen von Kai einfach zu sehr gestört. Und obwohl diese auch im Folgeband auftraten, war es diesmal nicht so schlimm. Denn immerhin versuchte sie dagegen anzukämpfen und es beherrschte nicht mehr so sehr ihr Leben. Endlich machte sie was dagegen anstatt es einfach nur passieren zu lassen! Darauf hatte ich gewartet.

Natürlich wurde auch hier die Welt von Kai und ihren Gefährten unglaublich gut beschrieben. Man spürte förmlich wie man selbst durch die trockenen Wüsten von Samec lief, die schönsten Flüsse von Mizu bewunderte oder sich in den Wäldern von Namu verliert. Es wirkte nicht aufgesetzt oder gar übertrieben, es war genau die richtige Portion an Weltdarstellung. 
Auch die Beziehung zwischen Kai und ihrem Drachenhüter folgte einem reellen Tempo, so dass man die Entwicklung der Gefühle gut nachvollziehen konnte. So war auch in diesem Fall alles sehr glaubhaft und einfach nur schön zu lesen.

Was mich neben Kais Verhalten noch etwas störte, war deren Freundschaft zu Aiko. Vielleicht liege ich falsch, aber mir kam es so vor, als ob Kai diese enge Bindung selbst immer ein Stückchen mehr zerstörte. Sie forderte so viel von ihrer Schwester, fühlte sich selbst teilweise schon als deren Kommandantin und erwartete deren bedingungslose Gefolgschaft. Zusätzlich verurteilt sie Aiko noch für etwas, das sie selbst genauso tat und es sogar noch viel weitertrieb. Wieso diese Doppelmoral, was soll das? Aber Hauptsache sich am Schluss dann Fragen, seit wann dieser Abstand zwischen ihnen beiden ist. Meiner Meinung nach ist sie selbst schuld daran, wenn sie sich so verhält, wer würde sich denn da nicht zurückziehen.

Zusammengefasst kann man auf jeden Fall sagen, dass dieses Buch ein würdiger Nachfolger zum ersten Band war, so dass man nun nur noch sehr viel mehr auf den nächsten Teil hin fiebert!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Folge dem Ruf des Shadow Dragon! 

Herzlich willkommen zu einer neuen Vorab-Leserunde!
Möchtest du dabei sein, wenn Kai auf den Shadow Dragon trifft?Dann bewerbe dich direkt für eines der insgesamt 20 Rezensionsexemplare!

www.shadowdragon-buch.de


Vier Königreiche, ein mächtiger Drache und eine mutige Kämpferin: Folge dem Ruf des Shadow Dragon! Als Onna-Bugeisha kennt Kai nur Disziplin und Gehorsam. Das Leben der Kämpferin erfüllt nur einen Zweck: Prinzessin Noriko zu beschützen. Das ändert sich, als Kai nach einem Attentat auf die Prinzessin in deren Rolle schlüpfen muss. Allein in der intriganten Welt der Mächtigen und Reichen, lernt sie nicht nur Prinz Enlai, sondern auch den Drachenhüter Jao kennen. Nur kann sie ihnen wirklich trauen? Und soll sie dem Ruf des sagenumwobenen Shadow Dragon folgen, zu dem sie eine geheimnisvolle Verbindung zu haben scheint?

Leseprobe via Blick ins Buch


Kristin Briana Otts wuchs in den Bergen von Colorado auf und verbrachte ihre Zeit am liebsten mit Fantasy- und Science Fiction-Romanen. Sie hat einen Bachelor of Arts in Creative Writing und lebt mit ihrer Familie in Nordamerika. Kristin hat eine Vorliebe für
Tattoos, laute Musik und Secondhandläden.

Wir suchen 20 Leser, die bei einer fesselnder Lovestory in exotischem, fernöstlichem Setting nicht "Nein" sagen können und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 

Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns euren Eindruck zur Leseprobe

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kristin Briana Otts im Netz:

Community-Statistik

in 264 Bibliotheken

auf 98 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks