Kristin Cashore Die Beschenkte

(104)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 8 Rezensionen
(49)
(38)
(12)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Beschenkte“ von Kristin Cashore

In den sieben Königreichen, in denen Katsa lebt, kommen hin und wieder Kinder mit einer besonderen Fähigkeit zur Welt. Auch Katsa besitzt eine solche Gabe: Sie kann töten! Katsas Onkel Randa, König von Middlun, macht sich Katsas Können zunutze: Erhebt einer seiner Feinde sein Haupt, erledigt Katsa die Drecksarbeit. Katsa hasst ihr Leben als Randas Werkzeug. Ihr fehlt nur ein Anlass, um aus dem blutigen Geschäft auszusteigen. Sie findet ihn in Prinz Bo, der ebenso wie Katsa eine Gabe besitzt. Gemeinsam ziehen sie gegen die dunkle, tödliche Gewalt, die im Norden des Reiches ihre Schwingen ausbreitet und in deren Zentrum ein einäugiger König seine Fäden zieht ...

Hat mich vollkommen verzaubert. Eines meiner Lieblingsücher.

— FallingStarsNight

4,5 Sterne.

— Melissa7

Ich lese es gerade zum 5. mal und ich bin jedes mal so verzaubert das ich es nicht aus der Hand legen kann und innerhalb 2 Tage durch bin.

— FearcharaLair

Ein Buch, das man gelesen haben sollte!

— JeanineZ

Richtig Klasse! Die Zusammenhänge aller drei Bücher sind genial.

— Liljann

Ein gelungener Auftakt, der den Leser voll und ganz in den Bann zieht ...

— Annalenae

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten kommt man zu einer guten Geschichte :)

— Haneka

Mal etwas anderes. Starke Charakter.

— Katirs

Manchmal ein paar Längen, doch im Großen und Ganze super!

— love_2_read

Richtig tolles Buch !!! Kann das Buch nur jedem Empfehlen. Magst du eine starke Protagonistin, die dich mit auf ihre Abenteuer nimmt!? :)

— mynea

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Fazit: Eine richtig spannende Drachengeschichte, die an keiner Stelle langweilig war.

YvisLeseecke

Wolkenschloss

Sehr kurzweilige Unterhaltsame Geschichte, die mir tolle witzige Lesestunden beschert hat.

corbie

Einzig

Am Anfang nervte die Protagonistin einfach nur, hat sich aber zum Glück im Laufe des Buches erledigt. Nicht mein Favorit, aber lesenswert.

Miriam-Anna

Snow

Der Anfang war zwar zäh und langweilig, dafür hat mir das Ende aber um so besser gefallen (:

SarahKrug

ColourLess – Lilien im Meer

Leise und unaufdringlich. Regt zum nachdenken an

asprengel

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Ich glaube ich muss nicht dazu sagen außer: #fangirlalarm #loverhysand

Lilimi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Beste!

    Die Beschenkte

    FearcharaLair

    28. September 2017 um 16:50

    Dieses Buch ist der Beginn einer absolut tollen und einmalig vielfältigen Fantasy -Triologie die verzaubert. Ich habe sie unzählige male gelesen und werde Ihnen nie überdrüssig. Die ganze Geschichte ist so ausgeklügelt und bezaubernd. Spannend ohne übertrieben zu wirken. Ein must-have für Fantasy Liebhaber!

  • Die Beschenkte

    Die Beschenkte

    franzii_04

    04. September 2017 um 11:25

    Die Geschichte rund um die junge Katsa ist einmalig, obwohl ich schon unzählige Fantasybücher gelesen habe, ist mir bisher noch nichts wirklich ähnliches untergekommen, was wie wir alle wissen eher selten ist.Das Buch ist spannend und mitreißend, man kann sich sehr gut in die Gefühlswelten von Katsa hineinfühlen. Generell ist das Buch mit sehr viel Liebe zum Detail geschrieben und wunderbar ausgeschmückt und umfangreich.

    Mehr
  • "Die Beschenkte" von Kristin Cashore

    Die Beschenkte

    JeanineZ

    17. May 2017 um 15:52

    „Die Beschenkte“ ist eine Geschichte, die etwas Einzigartiges hat. Erst dachte ich, der Klappentext würde bereits zu viel verraten, aber dem ist nicht so. Denn die Storyline bezieht sich hauptsächlich auf Katsa und ihren Weg - ebenso wie auf die teuflische Gabe des Königs. Das Katsa und Bo zu einem leidenschaftlichen Paar werden (wie bereits verraten wird) mindert die Spannung nicht, sondern wirft die Frage auf: Wann küssen sich die beiden endlich!?Die Spannung also hält, die Idee ist sehr gut umgesetzt und alles in allem stimmt für mich selbst die Sympathie zu den Charakteren.Ist man zwischen den Seiten dieses Buches gefangen, so erlebt man die Protagonisten authentisch mit. Es gibt keine Gedankensprünge und ein roter Faden zieht sich durch das komplette Buch. Nicht einmal einen Rechtschreibfehler habe ich finden können ;).Auch die Illustration ist sehr schön gemacht und unterstreicht den mittelalterlichen Flair - sehr ansprechend. Man taucht in eine andere Zeit und in eine Sprache der anderen Art ein.Ich kann nicht eine negative Sache an dieser Geschichte anmerken. Einfach toll!

    Mehr
  • Wunderbare Geschichte

    Die Beschenkte

    kiralilali

    29. August 2016 um 11:51

    ein wirklich tolles Buch. Eine mutige Heldin die nicht abhänig ist von einem übermäßig romantischen und wunderbaren Helden. Die Geschichte hat  mir sehr gut gefallen und ich konnte mich gut in die Charaktere einfinden. Schön zu sehen wenn ein Held auch nicht unfehlbar ist und Ecken und Kanten aufweist, dass macht das lesen authentischer. Es macht spaß Katsa auf ihrer Reise zu begleiten und zu sehen wie sie mehr zu sich selbst findet. #Rundherum eine wunderbare Geschichte

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Rezension zu "Die Beschenkte" von Kristin Cashore

    Die Beschenkte

    buchverliebt

    22. January 2012 um 13:52

    Das Hörbuch lässt den Hörer in die sieben Königreiche und die Welt von Katsa und Bo eintauchen. Die Autorin kreiert eine ganz neue Welt. Detailgetreu wird die Umgebung, beschrieben und eine Wunderbare Welt entsteht. Zum Anfang war ich etwas skeptisch und als Buch ich hätte es wahrscheinlich auch schon lange aus der Hand gelegt, aber ich habe weiter gehört und bin nun froh darüber. Ich habe mitgefiebert und konnte es manchmal echt nicht ausschalten. Katsa und Bo ... wie sie ihre Gefühle füreinander entdecken und gemeinsam alle farcetten ihrer Gaben entdecken. "Katsa! Hast du dein Haar abgeschnitten?" "Oh, großartig! Das ist einfach großartig. Ich hab kein Privatleben und du spührst sogar mein Haar!" Es gab lediglich zwei Dinge, die mich gestört haben: Zum einen gab es einen Fehler in der Story: Eine Welt der Königreiche und Könige mit Wachen auf Pferden, mit Burgmauern, Schwertern und Kämpfen. Dennoch ... als Bo, wegen eines Kampfes mit Katsa, ein blaues Auge hat, bringt ihm jemand Eis um es zu kühlen. Aber mal, ehrlich: Wo kommt eigentlich das Eis her? Es ist Frühling, die Bäume sind grüner denn je und es gibt keine Elektrizität - somit auch kein Eisfach. Irgendwie musste ich ja darüber schmunzeln. Und zum zweiten (ACHTUNG: SPOILER!): Die ganze Geschichte nimmt zwar ein glückliches Ende, dennoch wird Katsa an den sieben Höfen der Königreiche, jungen Frauen das Kämpfen lehren, während Bo in sein Schloss zurückkehrt. Sie werden sich also räumlich trennen. Und es belastet mich, dass an der Stelle die Geschichte endet. Ich hätte gerne mehr über Bo und Katsa und ihre Abenteuer gehört. Hier gebe ich insgesamt 3,5/5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Beschenkte" von Kristin Cashore

    Die Beschenkte

    toystory

    23. October 2011 um 11:35

    Eine Fantasiewelt mit verschiedenen Königreichen: Man fühlt sich ins Mittelalter zurück versetzt. Könige, Lords und Ladys machen sich gegenseitig das Leben schwer. Unter den Menschen gibt es so genannte Beschenkte, die an ihren unterschiedlich farbigen Augen erkannt werden. Sie besitzen Gaben und werden von den Königen für deren Intrigen benutzt. Erst einmal etwas positives: Die Idee der Beschenkten finde ich echt orginell und spannend! Das ist doch wieder ein bisschen was anderes. Auch de Schreibstil ist ziemlich flüssig und der Anfang macht erst mal Lust auf mehr. Man folgt Katsa durch den Schlossgarten, begegnet mit ihr dem geheimnisvollen Fremden und befreit mit ihr den alten König. Doch die anfängliche Euphorie legt sich schnell wieder, denn bald wird alles zu langatmig. Auf sehr viele Textstellen könnte man verzichten, weil sie für die eigentliche Handlung einfach nicht relevant sind. Ich habe das Hörbuch, eine ungekürzte Fanssung, gehört, und ich muss zugeben, dass ich einige Male eingenickt bin und als ich wieder aufwachte, hatte ich trotzdem keine Probleme, der Handlung weiter zu folgen. Weiteres sind die Figuren zu seicht, sie wirken einfälltig, ja, gerade zu primitiv! Ihre Motive sind von vorherein an klar, der Leser bzw. Hörer weiß lange vor ihrem Handeln, was sie tun werden. Das nimmt der Geschichte die Spannung. Bitterblum habe ich nie als ein kleines Mädchen gesehen, auch wenn sie so beschrieben wurde. Für mich wirkte sie erwachsener als Katsa. Außerdem machte sie einem Angst, mit diesem Messer in ihrer kleinen Hand und wie sie davon sparch den König, ihren Vater, abzumetzteln. Zum Schluss hin konnte ich das Ende fast nicht mehr erwarten, auch wenn es nicht wirklich passte. Meiner Meinung nach ein Fantasieroman, der nicht zu jeden passt, dennoch einiges zu bieten hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Beschenkte" von Kristin Cashore

    Die Beschenkte

    DonnaGiovanni

    03. August 2011 um 22:40

    KURZ UND KNAPP ... 'Die Beschenkte' bietet eine tolle Fantasygeschichte, die in sich abgeschlossen ist aber nach mehr verlangt. Man hat hier wirklich tolle Figuren, die man ins Herz schließt und interessante Königreiche samt den Königen, die nur nach Intrigen schreien. Leider bietet das (Hör-)Buch keine wirkliche Spannung und das Ende ist recht kurz gehalten, was schade ist. AUF DIE OHREN / FÜR DIE AUGEN ... Ulrike Grote war mir schon von den Bis(s) Hörbüchern bekannt und ich bin wohl eine der wenigen, die sie als Sprecherin sehr mag. Ihre leicht distanzierte Art gefällt mir so sehr und auch die teilweise mangelnde Betonung. Leider ist es ihr hin und wieder misslungen den unterschiedlichen Charaktern eine Stimme mit Persönlichkeit zu geben. Da es sich um eine gekürzte Fassung handelt schreitet die Handlung etwas rasch von statten und manchmal wünscht man sich einfach mehr, doch versteht man alles und kann der Handlung folgen. Das Cover ist schön gestaltet, recht ruhig, aber wird meiner Meinung nach der tollen Geschichte nicht gerecht. Man hätte so viele verschiedene Sachen machen können, vor allem die Augen der Beschenkten wären sicherlich ein tolles Motiv geworden. MEIN GEQUARKE ... Die Idee mit den beschenkten Menschen hat mir sehr gefallen und ich habe mich schnell darin verliebt. Ich konnte nicht genug von den unterschiedlichen Gaben und den Variationen der Augenfarben bekommen. Es ist einfach mal eine andere Idee, die es wirklich Wert ist, es ist nämlich nichts großartiges, aber es bringt frischen Wind unter die Vampire. Ebenso hat mir die Gestaltung der sieben Königreiche gefallen, die alle ihre eigene Persönlichkeit haben, leider geht dies etwas unter in der Geschichte. Mir hat die Umsetzung sehr gut gefallen, auch, wenn mir etwas die Spannung gefehlt hat, so war das Verhältnis zwischen Idee und Umsetzung einfach genial. Als Hauptcharakter haben wir Lady Katsa, eine junge Frau mit der Gabe zu Töten, was für mich sehr interessant war. Es hat bei mir nur etwas gedauert, bis ich verstanden hatte, dass Katsa ein weiblicher Name ist. Katsa hat teilweise ein sehr feuriges Temperament, was sehr zu ihrer Gabe passt und immer wieder für Fettnäpfen und auch die ein oder andere lustige Situation sorgt. Man mag sich zwar nicht unbedingt mit ihr identifizieren können, doch schließt man ihre hitzige Art schnell ins Herz. Bo, der jüngste Prinz von Linit, ist sehr ruhig und ein passendes Gegenstück von Katsa. Sie ergänzen sich gut und ich habe seine Art sehr genossen. Er hat die Situationen aufgelockert, aber nicht lächerlich gemacht. Ebenso hat mir seine Reife gefallen, die Katsa manchmal gefehlt hat. Mir persönlich hat dagegen Bitterblue nicht gefallen. Sie mag zwar ein niedliches Kind sein, mit imenser Stärke, doch war das am Ende etwas zu viel. Sie wirkte zu erwachsen, soweit man das so sagen kann. Desto interessanter war ihr Vater, auf erschreckende Art und Weise. Es war erstaunlich, was Menschen doch immer wieder fertig bringen und ich habe irgendwie, wenn ich so darüber nachdenke, daran einen Narren gefressen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und es macht spaß die Geschichte zu erleben. Die Autorin schafft es eine wunderschöne Welt zu erschaffen, mit unterschiedlichen Königreichen, von denen man mehr erleben möchte. Sie hält sich nicht mit unendlichen Beschreibungen auf, die zwar zu eigenen Welten passen, aber auch leicht langweilig werden können. Hier wurde dem Leser angenehme Häppchen präsentiert, doch war die Handlung immer klar im Vordegrund. Der Anfang war sehr interessant, da alles noch neu war, doch habe ich mir eine Karte der Königreiche manchmal gewünscht. Es wäre eine nette Ergänzung für mich gewesen und man hätte es sich besser vorstellen können, ebenso den Weg den Katsa im Laufe der Geschichte hinter sich legt. Was mich auch noch gestört hat war, dass das Ende doch recht abrupt war. Jedenfalls dieser plötzliche klare Moment, den Katsa hat und ein Happy End dem Leser beschert. Es war einfach zu abrupt und ich weiß nicht, es hat meiner Meinung nach nicht gepasst. Auch hätte ich gerne mehr über Bo's Familie und Linit erfahren, da man so viel von Erzählungen erfährt, sie scheinen mir eine interessante Kultur zu haben. Durch das schnelle Ende, hat man Zeit noch einen Bruder von Bo kennen zu lernen, was erfrischend ist und Lust auf mehr macht. Doch auch dieses 'zweite' Ende war kurz und nur angeschnitten, was aber auch an dem Hörbuch liegen kann. Bo tut mir am Ende sehr leid und ich frage mich, ebenso wie Katsa, wo der vernünftige Bo ist, den wir am Anfang kennen und lieben gelernt haben. Schade. Was man aber noch einmal erwähnen muss sind die politischen Intrigen, die nur hier und da angeschnitten wurden, aber definitiv nach mehr schreien. Allein schon, um die anderen Königreiche mit ihren Königen kennen zu lernen, werde ich mir sicherlich noch den zweiten Band anschauen. Ich muss sagen, dass dieses Buch wirklich toll ist und ich froh bin, die Welt erlebt zu haben, doch konnte es mich nicht vollends mitreißen. Für mich war der Anfang, am Hof von Lady Katsas Onkel am schönsten. Ebenso der erste Teil der Reise, es war so locker-flockig. MEHR VON ... Prinz Bo's Brüdern und Linit! | EIN BÜCH FÜR ... die ersten fallenden Blätter im Herbst. WARUM SOLLTE MAN DAS BUCH (NICHT) GELESEN HABEN? ... Dieses Buch bietet zwei interessante Charakter, die man schnell in sein Herz schließt und einen unglaublich raffinierten Bösewicht (und eine Kapitänin!).

    Mehr
  • Rezension zu "Die Beschenkte" von Kristin Cashore

    Die Beschenkte

    dyabollo

    05. May 2010 um 22:41

    Ich fühle mich gerade nicht so toll weil ich diesem Hörbuch doch ein paar Sterne abziehen muss. Zuerst einmal aufgrund der Leserstimme. Dazu könnte ich schon Seiten füllen: Die Stimmen werden schlecht nachgeahmt, es wird an den falschen Stellen betont, so dass der Lesefluss darunter leidet. Leidenschaft geht ebenfalls unter wie alle anderen Gefühle übrigens auch. Manchmal werden sogar mutwillig Punkte gesetzt an Stellen wo die nicht hin gehören! Im großen und ganzen klingts einschläfernd! Weiterer Stern muss weg weil die Geschichte irgendwie zu knapp ist, ich kann es gar nicht beschreiben. Es passiert eins nach dem anderen, Schritt für Schritt wie eine Matheaufgabe ( das liegt vermutlich an der gekürzten Fassung und dabei auch noch sehr "durchsichtigen" und seichten Handlung. Man weiß genau was als nächstes folgt. Manchmal ärgert man sich auch weil man vieles bereits vor Katsa und Bo weiß und die erscheinen einem dadurch ein wenig dümmlich. Allgemein stehe ich nicht so sehr auf Fantasy aber dieses Buch hält sich in Rahmen. Man muss sich nicht mit Aliens abackern, so dass alles noch sehr menschlich und weltlich bleibt. Genau das was ich mag. Aber leider eher wirklich etwas für jüngere Hörer oder Leser. Mag sein, dass das Buch besser ist. Ich bewerte ja nur das Hörbuch! Und dieses würde ich nicht unbedingt empfehlen! Schon gar nicht demjenigen der kurz vorher Die Tribute von Panem gehört hat!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks