Kristin Cashore Die Beschenkte

(2.363)

Lovelybooks Bewertung

  • 1788 Bibliotheken
  • 75 Follower
  • 44 Leser
  • 290 Rezensionen
(1146)
(797)
(323)
(76)
(21)

Inhaltsangabe zu „Die Beschenkte“ von Kristin Cashore

Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist – sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie besitzt die magische Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Begabung werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten – und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar.

4,5 Sterne. Ein tolles Buch mit einer wunderschönen Atmosphäre, tollen Tiefe und einer Wahnsinnsgeschichte. Katsa ist gewöhnungsbedürftig^^

— levanaXblood
levanaXblood

Interessante Ansätze... macht Lust auf mehr

— Frau-Aragorn
Frau-Aragorn

Tolles fantasy Abenteuer

— Bella_936
Bella_936

Am Anfang eher langatmig, aber gegen Ende Hammer!

— M_lovesbooks
M_lovesbooks

Sehr schönes Buch. Vielseitig. Man bekommt den Wandel der Hauptperson mit. Schöne Charaktere. Guter Schreibstil. Was will man mehr?

— Lilla8
Lilla8

Ich finde das Buch Ganz gut. Mir persönlich hat dieser Teil von allen am besten gefallen, da dort Katsa am meisten vorgekommen ist.

— Surf_Biber
Surf_Biber

Es ist mal was anderes als diese ständigen Liebesgeschichten - dennoch nicht so wirklich mein Fall auch wenn es spannend war

— esprite_surveille
esprite_surveille

Romantischer und interessanter Reihenauftakt

— Lotta22
Lotta22

Ich kann nicht sagen, dass mich etwas gestört hat. Nur habe ich ab der Hälfte irgendwie langsam die Lust am Buch verloren.

— NicoleGozdek
NicoleGozdek

Ein Buch bei dem ich einige Zeit gebraucht hab um mich damit "anzufreunden". Zum Ende hin wurde es aber besser.

— Luna1992
Luna1992

Stöbern in Jugendbücher

Talon - Drachennacht

Musste mich ziemlich durchkämpfen aber das Ende war ganz spannend

books_____forever

Siren

Sehr rührende Story und ein wunderschönes Ende !!

LarissaH_213

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Sehr starkes Ende! Hat mir wirklich gut gefallen:)

Alina97

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

Ein phantastisches Buch, das man, wenn man die Harry Potter Bücher gelesen hat, unbedingt auch lesen sollte.

lesekat75

The Cage - Gejagt

Ein super Buch! Bei diesem Ende bin ich sehr gespannt, wie es im dritten Teil weitergeht...

julialiest

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Ich hab keine Worte dafür wie ich das Buch finde! UNGLAUBLICH!

live_between_the_lines

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4497
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 14.04.2017: _Jassi                                           ---  38 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   83,5 Punkte Astell                                           ---    0 Punkte BeeLu                                         ---   62 Punkte Bellis-Perennis                          ---  261 Punkte Beust                                          ---   100 Punkte Bibliomania                               ---   97 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  161 Punkte ChattysBuecherblog                --- 111 Punkte CherryGraphics                     ---   62.5 Punkte Code-between-lines                ---  55 Punkte eilatan123                                 ---    5 Punkte Eldfaxi                                       ---   51 Punkte Farbwirbel                                ---   44 Punkte fasersprosse                            ---     9 PunkteFrau-Aragorn                           ---     4 Punkte Frenx51                                     ---  41 Punkte glanzente                                  ---   60 Punkte GrOtEsQuE                               ---   71 Punkte hannelore259                          ---   33 Punkte hannipalanni                           ---   71 Punkte Hortensia13                             ---   53 Punkte Igelchen                                    ---   11 Punkte Igelmanu66                              ---   95 Punkte janaka                                       ---   63 Punkte Janina84                                   ---    44 Punkte jasaju2012                               ---   16 Punkte jenvo82                                    ---   56 Punkte kalestra                                    ---   26 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   57 Punkte Katykate                                  ---   44 Punkte Kerdie                                      ---   99 Punkte Kleine1984                              ---   61 Punkte Kuhni77                                   ---   60 Punkte KymLuca                                  ---   50,5 Punkte LadyMoonlight2012               ---   26 Punkte LadySamira090162                ---   124 Punkte Larii_Mausi                              ---    24 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   30 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   36 Punkte louella2209                            ---   58 Punkte lyydja                                       ---   55 Punkte mareike91                              ---    20 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  39 Punkte MissSternchen                          ---  29 Punkte mistellor                                   ---   123 Punkte Mone97                                    ---   20 Punkte natti_Lesemaus                        ---  39 Punkte Nelebooks                               ---  160 Punkte niknak                                       ----  180 Punkte nordfrau                                   ---   74 Punkte PMelittaM                                 ---   82 Punkte PollyMaundrell                         ---   24 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   52 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   35 Punkte SaintGermain                            ---   82 Punkte samea                                           --- 28 Punkte schadow_dragon81                  ---   73 Punkte Schmiesen                                  ---   92 Punkte Schokoloko29                            ---   23 Punkte Somaya                                     ---   100 Punkte SomeBody                                ---   94,5 Punkte Sommerleser                           ---   87 Punkte StefanieFreigericht                  ---   94 Punkte tlow                                            ---   55 Punkte Veritas666                                 ---   87 Punkte vielleser18                                 ---   68 Punkte Vucha                                         ---   78 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   40 Punkte Wolly                                          ---   82 Punkte Yolande                                       --   64 Punkte

    Mehr
    • 1899
    Frau-Aragorn

    Frau-Aragorn

    31. May 2017 um 22:28
  • Interessante Ansätze... macht Lust auf mehr

    Die Beschenkte
    Frau-Aragorn

    Frau-Aragorn

    31. May 2017 um 22:26

    Mit ihrem Debutroman entwickelt die Autorin interessante Ansätze. Ich bin gespannt auf mehr 

    • 3
  • Manchmal zu schnell, manchmal zu langsam

    Die Beschenkte
    tortora

    tortora

    07. May 2017 um 14:37

    An einigen Stellen war es mir zu langatmig, andere waren ganz plötzlich vorbei. Dennoch hat es mir gefallen und ist meiner Meinung nach zu empfehlen. Die Charakter könnten nicht unterschiedlicher und interessanter sein. Mit dem Verlauf des Abenteuers, auf das sich die Protagonisten begeben, lernt man diese auch besser kennen. Das Ende war für mich persönlich enttäuschend kurz und langweilig. Jedoch hat das "Ende nach dem Ende" einiges herausgerissen und mich doch noch überrascht. Im Gesamten gebe ich dem Buch 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Romantischer und interessanter Reihenauftakt

    Die Beschenkte
    Lotta22

    Lotta22

    21. March 2017 um 22:11

    Katsa ist eine Beschenkte, sie hat zwei verschiedene Augen und ihre Gabe ist das Töten. Eines Tages begegnet sie einem Lienid, ein anderer Beschenkter, sie hat keine Ahnung welche Gabe er hat, doch sie beschließt, ihm zu vertrauen...Der Schreibstil von Cashore entführt den Leser schnell in die Welt der sieben Königreiche mit all ihrer Probleme und Intrigen. Er lässt sich sehr angenehm lesen und man lernt die Charaktere sehr schnell kennen.Gut dargestellt sind die Gefühle von Katsa, da sie durch ihre Gabe recht große soziale Probleme hat, die es gilt zu überwinden.Leider war die ganze Geschichte ein bisschen vorhersehbar, bisschen ist vielleicht eher untertrieben, aber es hat mich in diesem Buch nicht gestört. Störender fand ich die eher schlechte Beschreibung von Liebesbeziehungen in diesem Buch. Insgesamt hat mir dieser Reihenauftakt jedoch recht gut gefallen und so komme ich auf 4 von 5 Sternen und freue mich auf den 2. Teil.

    Mehr
  • Ich bin zwiegespalten

    Die Beschenkte
    NicoleGozdek

    NicoleGozdek

    11. March 2017 um 21:30

    Inhalt: Lady Katsa, die Nichte von König Randa von Middluns, ist eine Beschenkte. Dass sie eine besondere Gabe hat, zeigt sich anhand ihrer unterschiedlich farbigen Augen. Kein Augenpaar eines Beschenkten scheint einem anderen zu gleichen, so wie es auch unterschiedlichen Begabungen gibt.Katsa besitzt die Gabe des Kämpfens, die sie im Auftrag ihres Onkels gegen seine Gegner einsetzt, seit sie mit 9 Jahren ihre Gabe entdeckt und zum ersten Mal getötet hat. Doch eines Tages begegnet sie dem geheimnisvollen Begabten Prinz Bo aus Lienid und ihr Leben ändert sich. Und irgendwann fragt sie sich, was sie will, und ob sie es bekommt, wenn sie weiterhin der Handlanger ihres Onkels ist ... Meine Meinung: Puh! Irgendwie fällt es mir schwer, das Buch zu bewerten. Ich mochte den Anfang, als es darum ging, Katsa kennen zu lernen, ihren Aufträge auszuführen, mehr über das Komplott herauszufinden, durch das sie Prinz Bo begegnet ist, Katsas Beziehung zu ihrem Cousin Raffin, aber auch ihr anfängliches Misstrauen gegenüber Bo und ihre Kämpfe gegen ihn. Es gefiel mir, dass Katsa stärker ist als er und er genug Selbstbewusstsein hat, um das nicht nur zu akzeptieren, sondern auch anzuerkennen.Dennoch bemerkte ich ab etwa der Hälfte des Buches, dass mein Interesse langsam nachließ. Lag es an der nachlassenden Spannung, als der Konflikt zwischen Bo und Katsa sich in Wohlgefallen auflöste und sie sich eingestand, dass sie ihn mag? Oder dass es ein Jugendroman mit einer starken Frauenfigur war, die aber dennoch nicht ohne Lovestory auskam? Daran, dass ich manche Gedanken und Entscheidungen nicht nachempfinden konnte, weil Katsa mir einfach zu wenig ähnelt? Oder bin ich einfach unromantisch?Ja, es gibt nicht nur die Liebesgeschichte, auch wenn Katsa darauf achtet, ihre persönliche Freiheit zu bewahren, es gibt im Roman auch Sex, Seltsamerweise fand ich die nicht sehr ins Detail gehende Szene sogar passender als die Gespräche und Gefühle vorher.Ach, ich weiß nicht, woran es lag. Es mag auch mit Katsas Gabe zu tun haben. Es ist nicht so, dass die Geschichte nicht spannend wäre, gespickt mit Kämpfen und Gefahren, aber dadurch Katsa aufgrund ihrer Gabe zu Kämpfen unbesiegbar scheint, steht irgendwie von vornherein fest, dass sie es schaffen wird. Einen unüberwindbaren Pass erklimmen? Statten wir Katsa doch einfach mit einem Extraschuss Gabe und Durchhaltevermögen aus, dann passt das schon, muss sich die Autorin gedacht haben. Und mir wurde langweilig.Ja, vermutlich liegt es an Katsa, der "Alleskönnerin", dass ich irgendwann die Lust am Buch verlor. Schade. Aber das war vermutlich nicht mein Buch.

    Mehr
  • Rezension: Die Beschenkte

    Die Beschenkte
    Anni-chan

    Anni-chan

    11. January 2017 um 14:48

    Kurzbeschreibung   Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen Bo begegnet, weiß sie sofort, dass auch er eine Gabe hat – sie ist sich nur nicht sicher, welche. Sie selbst hat die Gabe des Tötens und ist in allen sieben Königreichen gefürchtet. Dennoch hat Bo keine Angst vor ihr und ringt beharrlich um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten – und zu einem leidenschaftlichen Paar. (Quelle und Bildcopyright liegen bei Carlsen)   Äußere Erscheinung   Auf dem Cover ist der Kopf einer Frau von hinten zu sehen. Sie hat lange dunkle Haare, die sie zu einem unordentlichen Dutt gebunden trägt. Auf der linken Seite zieren einige Ranken das Cover. Da es sich um die Sonderedition handelt prangt ein halbtransparenter Kreis in der Mitte, in dem Titel und Autor geschrieben stehen. Diesen Mal außen vor gelassen, sieht das Cover eigentlich ganz hübsch aus, wenn auch ein wenig nichtssagend.   Meine Meinung   Es gibt Bücher, die offenbar alle kennen und lieben, nur mal selbst nicht. »Die Beschenkte« ist für mich eines dieser Bücher. Immer wieder wurde es mir empfohlen und doch bin ich nie dazu gekommen. Bis heute. Und dann musste ich die fast 500 Seiten in einem Rutsch durchlesen. Ich bin verliebt!   Kristin Cashore hat einen wunderbaren, zauberhaften Schreibstil, dem man einfach verfallen muss. Obwohl sie sich in einer High-Fantasy-Welt bewegt, hat man sofort ein Bild vor Augen, die Umgebung, die Menschen, alles wirkt so unglaublich realistisch. Man wird einfach an die Seiten gefesselt. Am Anfang ist es die Art, wie man in das Buch hineingeworfen wird, die neugierig macht und je weiter man voranschreitet, desto mehr versteht sich die Autorin darauf, die Leser mit Plottwists und Schockmomenten zum Weiterlesen zu bewegen.   Im ersten Band der Trilogie geht es um Katsa. Sie ist eine Beschenkte mit der Gabe des Tötens. Wenn sie also jemanden umbringen will, wird es ihr gelingen. Natürlich wird diese Gabe von ihrem König missbraucht, aber irgendwann wehrt Katsa sich dagegen. Als junge Frau trifft sie gleichzeitig auf Bo, einen Prinzen eines anderen Landes, und zusammen ziehen sie aus, den Kampf gegen den König von *pieeeep Spoiler* aufzunehmen. Alles weitere würde an dieser Stelle zu viel verraten.   Ich bin immer noch geschockt. Die Handlung entwickelt sich von ruhig zu spannungsgeladen schon auf den ersten Seiten und der Spannungsgehalt nimmt nur noch zu. Obwohl diese Reihe schon »älter« ist, kann ich mich nicht daran erinnern, in Sachen High-Fantasy schon mal etwas Vergleichbares gelesen zu haben. Die Idee hinter der Trilogie ist also noch immer etwas vollkommen Neues und Anderes und da darf sogar jemand, wie ich, der mit High-Fantasy sonst nur wenig anfangen kann, zum Fangirl mutieren.   Das Setting ist ebenfalls besonders. Das merkt man schon auf Seite 1. Dort befindet sich nämlich eine Karte, auf dem sich während des Lesens (oder auch im Nachhinein) die Route, die Katsa und Bo nehmen nachverfolgen lässt. Aber auch ohne Karte ist es nicht verwirrend beschrieben, sondern schön nachvollziehbar.   Während ihrer Reise kommen (steht ja schon im Klappentext) Gefühle bei Katsa und Bo auf. Auch wenn die beiden durch ihre gemeinsamen Kämpfe am Hof und die dadurch entstanden Freundschaft die besten Vorraussetzungen für eine Romanze hätten, so ist es doch in keinster Weise so einfach. Die Liebesgeschichte zwischen den Beiden ist weder klischeehaft noch kitschig, sondern etwas, was sich ohne Spoiler kaum in Worte fassen lässt. Es ist wie eine Liebe auf einer freundschaftlichen, respektvollen Ebene.   Katsa ist außerdem keinesfalls ein Lady, wie man sie sich vorstellen mag. Sie ist eine Kämpfernatur. Durch ihre Gabe wird sie eher gefürchtet als bewundert und sie selbst macht auch keine Anstalten, jemanden vom Gegenteil zu überzeugen. Sie ist stark, mutig und aufopferungsvoll. Ihr Selbstbewusstsein ist enorm und passt unglaublich gut zu ihr. Auch ihre Einstellung zu der Rolle einer Frau in dieser Welt macht sie für mich sympathisch.   Aber auch Bo hat mich als männlicher Protagonist überzeugt. Er ist ebenfalls mutig und kämpferisch begabt, aber bei ihm kommt ab und zu auch eine romantische, liebevolle Seite zum Vorschein, die Herzen reihenweise zum Schmelzen bringt.   Ob die beiden auch in Band 2 wieder ihre Aufwartung machen, wird noch nicht angedeutet. Da dieser allerdings in einer anderen Ecke der Welt angesiedelt ist, wohl eher nicht. Allerdings gibt es einen Ausblick auf die Protagonistin für den dritten Band, auf die ich schon echt neugierig bin.   Fazit   High-Fantasy vom Feinsten. Kristin Cashore hat mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Diesen Page-Turner muss man gelesen haben!   Bewertung   5/5

    Mehr
  • DIE BESCHENKTE (Band 1) von KRISTIN CASHORE

    Die Beschenkte
    Zaramee

    Zaramee

    06. January 2017 um 13:04

    Zum Inhalt:Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen Bo begegnet, weiß sie sofort, dass auch er eine Gabe hat – sie ist sich nur nicht sicher, welche. Sie selbst hat die Gabe des Tötens und ist in allen sieben Königreichen gefürchtet. Dennoch hat Bo keine Angst vor ihr und ringt beharrlich um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten – und zu einem leidenschaftlichen Paar. Meine Meinung zum Buch:„Die Beschenkte“ ist der erste Teil einer Trilogie von Kristin Cashore. Ich muss ehrlich sagen ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Die ganze Sache mit den Beschenkten, die verschiedenen Gaben, die Verstrickungen und all das, was in den Königreichen passiert und schließlich auf den Schultern von Katsa und Bo lastet ist meiner Meinung nach von der Autorin einfach unheimlich toll umgesetzt worden. Die Liebesgeschichte der beiden rundet ihre Reise/Abenteuer noch zusätzlich ab und macht daraus ein ganz ganz tolles Buch, das mir wirklich sehr gefallen hat. Die Autorin hat es für mich definitiv geschafft mir eine Portion Herzklopfen und ein aufregendes Abenteuer zu bescheren, das mich immer wieder hat ganz neugierig aufhorchen lassen, ganz besonders dann, wenn es um die Fähigkeiten der Beschenkten ging, denn diese sind manchmal viel mehr, als es scheint und als man ahnt! Man landet hier in einer Welt, die sehr vielfältig ist und das nicht nur im Bezug auf die außergewöhnlichen Fähigkeiten mancher Personen. Auch die verschiedenen Länder und Landschaften, die Könige und ihre Sitten sind sehr vielfältig und umfangreich, sodass ich mich schon sehr darauf freue die Fortsetzung zu lesen, denn ich vermute, dass es noch eine ganze Menge mehr zu erleben und zu entdecken gibt!

    Mehr
  • Die Beschenkte

    Die Beschenkte
    myBooks76

    myBooks76

    01. January 2017 um 15:34

    Katsa wächst bei ihrem Onkel den König auf. Da sie wie sie denkt die Gabe des Tötens hat wird sie von ihm als ''Auftragsmörderin'' eingesetzt.Sie ist das leben aber leid und hat darum im geheimen einen Rat gegründet der genau das Gegenteil macht.Als sie auf einer Rettungsmission Bo begegnet der auf der Suche nach seinem Großvater ist, merkt sie plötzlich, dass sie mehr ist als nur eine ''Auftragsmördern''....Eigentlich hat mir das Buch recht gut gefallen. Es fängt spannend an und ist es auch fast das ganze Buch über. Aber es war jetzt aber auch nicht das beste Buch was ich je gelesen habe.Katsa ist eine sympathische Protagonistin, die eine Menge über Mord und Knochenbrecherei weiß. Aber was ihre Weiblichkeit betrifft ist sie sehr unbedarft. Man merkt, dass sie eher in einer Männerwelt aufgewachsen ist. Das ändert sich aber, als sie eine Dienerin bekommt und von ihr vieles lernt.Prinz Greening, der Bo genannt werden möchte ist mir vom ersten Augenblick an Herz gewachsen.Auch wenn er am Anfang des Buchs eher den Eindruck macht, dass er ein Mensch ist, mit nicht gerade viel tiefe ,merkt man eigentlich rasch das es nicht so. Was mich nur etwas gestört hat war, das fast am Ende des Buchs, als etwas mit ihm passierte er sich so gleich von Katsa hat trennen wollen ohne auf ihre Meinung einzugehen.Was die Liebesgeschichte betrifft ist es eine sich eher langsame entwickelte. Was aber ganz gut ins Buch passte, da Katsa, was das Leben an sich betrifft doch sehr unbedarft ist.Der Schreibstil der Autorin ist auch, wenn es andere anders sehen doch recht angenehm zu lesen.Auch wenn das Buch seine kleine längen hatte, kann ich es doch empfehlen. Die Autorin entführt uns in eine erstaunliche Welt, die zwar ihr Happy End hat, aber vielleicht nicht so wie es einige gewohnt sind. Auch wenn ich eher jemand bin der es gerne ‘‘und sie Lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende‘‘ hat, war ich mit diesem Ende doch zufrieden. Anders hätte es glaube ich auch nicht zu Katsa gepasst.Das Buch ist an sich abgeschlossen. Aber vielleicht treffen wir die Protagonisten in den anderer zwei Bände der Trilogie wieder. Wer weiß? Ich bin gespannt und werde die zwei anderen Bände möglichst bald lesen.

    Mehr
  • Ein gutes Buch. Leider war mir der Schluss jedoch zu gestellt.

    Die Beschenkte
    EnysBooks

    EnysBooks

    27. December 2016 um 22:44

    ZusammenfassungIn diesem Buch geht es um die junge Katsa, die eine dunkle gabe hat. Das Töten. Sie wird von allen gefürchtet und auch sie traut sich selbst nicht über den Weg. Als dann aber Prinz Bo auftaucht, mit seinen Gold-Silbernen Augen, wird alles anders. Denn, obwohl er ein Kämpfer zu sein scheint, hat auch er seine Geheimnisse. Und er scheint sie nur ihr anzuvertrauen.CoverIch habe eine alte Version von dem Taschenbuch, deswegen sieht es bei mir ein wenig anders aus. Ich sehe eine Frau von hinten, mit Mustern auf der Haut. Sie trägt ihre Haare als Knopf.Meine Einschätzung sagt mir, dass es Katsa darstellen sollte. Jedoch verstehe ich nicht, wieso sie dann lange Haare trägt und auch nicht, was die Muster auf ihrer Haut sollen. Es ist unlogisch und leider nicht nachvollziehbar. Ansprechend aber nicht aussagekräftig.InhaltInhaltlich fand ich dieses Buch sehr spannend und auch fliessend zu lesen. Es hat mich nicht losgelassen. Leider jedoch, waren die Absätze oft falsch gesetzt, genau so wie die Kapitel. So wechselte es oft aprubt zwischen den Stimmungen und Gefühlen, Orten, etc. Auch waren die Charaktere zwar gut beschrieben und das ganze Buch gut aufgebaut, doch der Schluss war mir zu gestellt. Es kam mir vor, als hätte der Verlag zum Autor gesagt, da gibt es noch einige offene Fragen, die noch beantwortet werden müssen, was in der letzten Seite dann noch so rein "gequetscht" wurde. Schade...Auch das "Happy-End" war für mich zu un-Happy. FazitNichts desto trotz, hat mich dieses Buch mit seinem Schreibstil überzeugt und das zweite Buch ist schon unterwegs zu mir. Ich hoffe, dass sich dieses genau so zu lesen lohnt. Denn, obwohl ich diesem Buch nur drei Sterne gebe, sind diese saftig und gut gefüllt mit Spannung ;)

    Mehr
  • Insgesamt finde ich die Idee der Geschichte sehr ansprechend, aber für mich leider nicht vollkommen

    Die Beschenkte
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    25. December 2016 um 17:08

    Die Schreibweise der Autorin ist sehr angenehm, bildhaft und leicht zu verfolgen. Die Szenen werden insgesamt alle sehr ruhig gehalten, sodass selbst die gefährlichen und kämpferischen keinen allzu hohen Spannungspunkt erreichen konnten. Dennoch konnte ich locker allem folgen und bin so von Seite zu Seite voran geworden.Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Katsa, welche eine tödliche Gabe besitzt und aus diesem Grund von ihrem König oft und gerne als Hänker seiner Entscheidungen eingesetzt wird. Man erfährt von ihren Gefühlen und Hoffnungen sehr viel, sodass sie als Person dem Leser am nächsten kommt.Katsa ist eigentlich eine starkes, selbstbewusstes und liebenswürdiges Wesen. Sie steckt schon seit ihrer Kindheit in der Zwickmühle und wird mit ihrer Gabe ausgenutzt. Aus Angst und Frust heraus beginnt Katsa jedoch im heimlichen zu rebellieren und gründet eine Gruppe, welche sich um das Wohl anderer Menschen kümmert. Bei einem ihrer diesbezüglichen Aufträgen begegnet sie Bo und ab diesem Moment beginnt für sie die Frage, ob die Art und Weise wie sie derzeit lebt tatsächlich die richtige ist. Ob Katsa sich selber richtig einschätzt, oder ob ihre Gabe so viel mehr kann als nur zu töten.Bo ist ein ruhiger, offener und selbstbewusster Charakter der mich sofort neugierig gemacht hat. Man erhält auch immer ein paar Informationen zu ihm, sodass man sich ein grobes Grundgerüst seines Wesens aufbauen konnte. Dennoch hat mir noch ein bisschen die Intensität gefällt, sodass ich ihn nicht vollends greifen konnte.Die Grundidee dieses Buches hat mich sofort neugierig gemacht, jedoch ist die Umsetzung selber nicht vollkommen überzeugend. Es gibt in diesem Buch immer wieder Längen bzw. Kürzen die es mir schwer gemacht haben mich vollkommen darauf einzulassen und mitgerissen zu werden.Es hat vielversprechend und mitreisend begonnen, doch nach schon kurzer Zeit verlief alles so ganz anders als von Beginn an zu vermuten.Vorwiegend wird in dieser Geschichte eine Abhandlung erzählt, wie Katsa und Bo sich kennenlernen und dann von einem Ort zum anderen Reisen. Innerhalb dieser Geschichte gibt es dann ein paar einzelne Veränderungen, die mich überrascht haben und keineswegs vorhersehbar waren. Dennoch haben mir auch diese Umschwünge nicht den letztendlichen Schub gegeben, der mich davon überzeugen konnte dass es ein ganz besonderes Buch ist. :(Die eingebaute Liebesgeschichte entwickelt sich eigentlich ganz schön, wenn man von diesem einen Sprung absieht bei welchem die beiden Charaktere auf einmal wissen dass sie einander lieben. Ich bin an diese Stelle gekommen und war echt irritiert und habe mich gefragt ob in meinem Buch eventuell Seiten fehlen. ^^° Hier hätte mir eine langsamere Entwicklung durchaus besser gefallen, bzw. eine Entwicklung die für mich nachvollziehbar und nicht von jetzt auf gleich entsteht.Auch wenn ich ein friedliebender Mensch bin, hat mir in diesem Buch einfach so ein bisschen die Aktion, der Kampf und die gefährlichen Szenen gefehlt. Die Reise war beschwerlich und es gab durchaus auch mal eine mehr als aufreibende Szene, aber sie waren nur von sehr kurzer Zeit und haben leider nicht allzu lange angehalten bzw. waren einfach zu selten. Die Reise durch die Berge empfand ich beispielsweise total spannend und mitreisend, doch gerade auch am Ende bzw. bei der ersten Begegnung mit dem vermeintlich bösen König verlief mir einfach alles zu glatt, zu ruhig. Hier hat mir einfach mehr Aktionen gefehlt, die den Leser auch mal wirklich mitreist und den Atem anhalten lässt.Leider konnte mich auch der Schluss nicht vollends überzeugen, was schon daran lag dass das Endergebnis zu einfach verlief. Die Idee selber wie Katsa sich befreien konnte fand ich klasse und wirklich gut durchdacht, aber trotz allem war es dann relativ schnell vorbei ohne dass es großartige Probleme gab. Vielleicht habe ich hier einfach zu viel Kampferwartung in das Buch gesteckt, da es durch ihre Gabe so vermittelt wurde.Mein Gesamtfazit:Insgesamt finde ich die Idee der Geschichte sehr ansprechend, doch hätte mir eine doch etwas spannendere und mitreisendere Umsetzung einfach besser gefallen. Die Charaktere waren mehr oder weniger greifbar, dennoch hat mir auch hier immer mal wieder das Gefühl gefehlt. Ich wurde nicht richtig in die Geschichte zogen, ich habe sie nicht direkt miterleben können was ich sehr schade finde.Dennoch eine interessante Story, die manch andere mit Sicherheit begeistern kann. :)

    Mehr
  • Wenn man Fan dieses Genre ist, wird man dieses Buch hoffentlich genauso verschlingen wie ich es tat.

    Die Beschenkte
    JanaKarin

    JanaKarin

    17. November 2016 um 15:03

    Kurz & Knackig Die Geschichte spielt sich in einer mittelalterlichen Welt ab, in den „sieben Königreichen“. In dieser fiktiven Welt gibt es Menschen die beschenkt wurden mit einer Gabe, wie auch die Protagonistin im Buch, Katsa. Sie wurde mit der Gabe des Töten beschenkt und arbeitet für ihren Onkel den König. Bis sie eines Tages einem geheimnisvollen Prinzen begegnet und sie sich zusammen auf eine abenteuerliche Reise begeben… Die Charaktere Das Geschehen wird nicht aus der Ich-Perspektive erzählt und es könnte so manchem schwerfallen sich mit der starken aber auch wilden Frau zu identifizieren. Dennoch fand ich ihren Charakter sehr gut dargestellt, mit all den Facetten, und ich war in jeder Minute des Buches bei ihr. Die Entwicklung die sie während der Ereignisse durchlebt war schön mitzuerleben. Bei dem Prinzen wiederum habe ich lange gebraucht um seinen Charakter klar zu sehen und mich hinein zu fühlen. Doch das war gar nicht so schlecht, da so nicht das ganze Pulver am Anfang verschossen wurde und das ist ja erst der erste Teil. Die anderen Charaktere wie Raffin oder Bitterblue habe ich sofort ins Herz geschlossen. Meine Highlights Das Beste an dem Buch für mich war eindeutig, dass man überrascht wurde und nicht den ganzen Verlauf vorauszusagen konnte. Dazu gehört auch das sehr gelungene Ende, in meinen Augen. Es war kein klassisches kitschiges Happy End und auch auf den letzten 20 Seiten wurde ich noch überrascht. Dennoch war ich danach befriedigt und hatte nicht das Bedürfnis sofort zur Buchhandlung zu rennen um mir den nächsten Teil zu holen, wie es sooft in Trilogien ist. Positiv fand ich auch, dass trotz der Abenteuer die Geschichte sich nicht unnötig in die Länge zog und der Fokus nicht aufs Kämpfen oder dergleichen gelegt wurde. Und zu guter Letzt auch natürlich dieses wunderschöne Cover und die Innengestaltung mit der Karte und kunstvollen Anfängen in jedem Kapitel. Zu beachten „Die Beschenkte“ ist ein Buch für Menschen die Abenteuer und auch Geschichte/Mittelalter mögen. Es hat mich am Anfang, auch mit der Karte im Umschlag, sehr an Game of Thrones für Frauen erinnert. Da mir Game of Thrones als Buch nicht sonderlich gefallen hat, war ich skeptisch. Doch auch durch den guten Schreibstil und die Story habe ich das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen. Der Hauptfokus ist nicht die Romantik zwischen den Hauptdarstellern, auch wenn die am Ende zunimmt und wunderschön beschreiben ist. Doch nur weil es nicht kitschig ist, heißt es nicht das es an Gefühlen mangelt. Für mich als eine sehr gelungene Kombination der Genre. Fazit Sehr zu empfehlen! Wenn man Fan dieses Genre ist, wird man dieses Buch hoffentlich genauso verschlingen wie ich es tat. Es mangelt nicht an Spannung und wir nicht uninteressant, dennoch ist es voller Gefühl.

    Mehr
  • Gut durchdachter Hauptplot mit bittersüßer Liebesgeschichte

    Die Beschenkte
    LizFerrodorrow

    LizFerrodorrow

    20. October 2016 um 18:52

    Katsa ist ein Killer, allerdings kein gewissenloser. Von ihrem König wird sie missbraucht grausame Strafen an seinen Untertarnen auszuführen und ihm so deren Gefolgschaft zu sichern. Sie selbst hält nicht viel davon. Sie gehorcht, denn immerhin ist er ihr Cousinchen und wer weiß schon, mit welcher Strafe er sie belegen würde? Am Anfang lernen wir sie näher kennen, ihre Gedanken, ihr Können. Wie sie es schafft, sich dem König trotzdem zu widersetzten, natürlich ohne, dass dieser es merkt. Dann treffen wir Prinz Bo. Ebenfalls ein Beschenkter stiehlt er ihr fast seit dem ersten Moment Aufmerksamkeit und schlussendlich auch ihr Herz. Schade finde ich, dass auch hier nicht das typische „Frau trifft Mann und bekommt ihn nicht mehr aus den Gedanken und durch ihn schafft sie es ihr Leben zu ändern“ durchbrochen wird. Das Ende des Buches, die Art wie sie ihre Beziehung dann führen hat mich jedoch positiv überrascht. Auch der eigentliche Plot, die Suche nach Bo's Großvater und den Gründen weshalb der alte Mann überhaupt entführt wurde ist interessant und gut durchdacht. Katsa ist sich selbst sicher genug, das nötige zu tun, obwohl es sie ihre Liebe kosten kann, und das ist etwas in der heutigen Jugendliteratur durchaus seltenes und sollte meiner Meinung nach gelobt werden. Das Buch bekommt gute 3,5 von 5 Punkten. Hätte Frau Cashow sich diese Liebesgedanken zumindest Teilweise verkniffen hätte es einen Punkt mehr gegeben. Aber auch so war es ein grandioser Lesespaß der die Erwartungen für den nächsten Band hoch ansetzt.

    Mehr
  • Ein wirklich gelungenes Buch!

    Die Beschenkte
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. September 2016 um 09:49

    Inhalt: Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden - und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das ... Meine Meinung: Bereits vor einigen Jahren habe ich Die Beschenkte schonmal gelesen, allerdings ist das schon so lange her, dass ich nicht mehr viel von der Geschichte wusste und so habe ich mir nun alle drei Bände gekauft. Am Anfang mochte ich Katsa nicht so sehr, da sie so eine Einzelgängerin war, keine Freunde wollte und am liebsten nur alleine bleiben wollte. Wobei das natürlich aufgrund ihrer Vergangenheit gut nachvollziehbar ist. Mit der Zeit wuchs sie mir aber immer mehr ans Herz. Vor allem als Bo hinzukommt merkt man, wie sich in Katsa etwas verändert. Bo  war mir von Anfang an sympathisch und ich habe mich gefreut, dass die Liebesgeschichte hier so realistisch und liebevoll dargestellt wurde . Das Kennenlernen geht nicht zu schnell und ist durch Katsas anfängliches Misstrauen sehr interessant. Bis die beiden ein Paar werden dauert es allerdings eine Weile, doch selbst hier war der Zeitpunkt perfekt gewählt. Teilweise waren auch sehr traurige Stellen dabei, und ich war am Ende echt froh, wenn alles sich nochmal zum Guten gewendet hat. Auch die erfundene Welt hier hat mir sehr gut gefallen, die sehr ans Mittelalter erinnert hat, nur das ,,Siezen" fand ich nicht so passend, zu der Zeit hat man ja eher ,,Ihr" oder ,,euch" gesagt. Aber das ist ein so kleiner Kritikpunkt, der zählt eigentlich garnicht. Die Idee mit den Beschenkten und ihren Gaben war auf jeden Fall wirklich sehr einfallsreich und mal was originelles, was man nicht schon aus tausend anderen Büchern kennt. Insgesamt hat mir das Buch echt gut gefallen, deswegen vergebe ich vier Sterne :)

    Mehr
  • Die Beschenkte - was es nicht alles für Gaben gibt

    Die Beschenkte
    Booksforfantasy

    Booksforfantasy

    21. September 2016 um 15:36

    Lady Katsa wird überall gefürchtet, denn sie hat die Gabe des Tötens. Doch sie ist es leid, ständig als Racheengel eingesetzt zu werden - und als sie dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, schöpft sie Hoffnung, mit ihrer Gabe auch Gutes bewirken zu können. Der Prinz fasziniert Lady Katsa. Außerdem scheint er genau wie sie ein Beschenkter zu sein. Schon bald verbünden sich die beiden, um gemeinsam in den Kampf zu ziehen und nicht nur das ... Das Buch ist aus der Sicht von Katsa geschrieben und hat einen sehr flüssigen Schreibstil. Die Autorin hat sich nicht mit langen Beschreibungen aufgehalten, sondern lässt den Leser seine eigenen Vorstellungen. Sehr hilfreich dabei war die Landkarte zu Beginn des Buches, die dann doch eine gute Orientierung war. Im Buch geht es um sogenannte "Beschenkte". Diese haben alle eine unterschiedliche Gabe, welche sich bei machen früher, bei manchen später zeigt. Diese Beschenkten kann man anhand ihrer Augen erkennen, da sie zwei verschiedenfarbige haben. Die Grundidee der Beschenkten hat mir sehr gut gefallen und hat mich auch zum Kauf angeregt. Zu Beginn jedoch war ich etwas verwirrt, da ich nicht genau wusste um was es sich bei diesen Gaben handelt. Ich muss gestehen, dass ich zu Beginn nicht gleich warm geworden bin einerseits mit dem ganzen Buch, andererseits auch mit der Hauptprotagonistin Katsa. Katsa hat eine ganz eigene Art, die bestimmt nicht allen Lesern gefallen hat. Aber nach anfänglichen Ärgernissen ist mir ihre recht ruppige Art dann doch ans Herz gewachsen. Im totalen Kontrast zu Katsa steht Bo. Er ist ein offener Mensch, der meist mit allen auskommt und auch Katsa recht gut Kontra geben kann. Mit der Zeit und nach anfänglichen Misstrauen werden die beiden sogar Weggefährten. An sich ist das Buch sehr gut geschrieben, zu Beginn bis kurz vor der Mitte ist es jedoch ziemlich langatmig gehalten. Fazit: Ein Buch mit einer sehr schönen Grundidee, welches ich gerne gelesen habe. Einen Stern Abzug gibt es von mit, da mir die Langatmigkeit zu Beginn nicht gefallen hat.

    Mehr
  • weitere