Neuer Beitrag

dia78

vor 12 Monaten

(3)

Das Buch "Die Beschenkte" von Kristin Cashore erschien bereits 2008 bei Harcourt Children's Books unter dem Namen "Graceling". 2009 und 2011 erschienen die deutschsprachigen Ausgaben im Carlsen Verlag.

Gleich zu Anfang lernen wir Katsa, Oll und Giddon kennen, welche eine Mission nachgehen. Auch über die Gabe von Katsa, das Töten, werden wir in Kenntnis gesetzt. Sie stehlen etwas aus den  Kellerverliesen von König Murgon. Auf der Flucht lernen sie bereits Bo, einen Lienid, kennen, welches sie ebenfalls mit einem gezielten Schlag außer Gefecht setzt. Im Laufe der Geschichte lernen wir  immer mehr über die sieben Königreiche und warum Katsa so einen überaus schlechten Ruf hat. Auch ihr Onkel Randa, welcher sie als Waffe gegen andere Reiche einsetzt und ihr Cousin Raffin, ein Mann, welcher gerne Heilmittel jeglicher Art entwickelt.
Als Bo schließlich auf dem Hof von Randa auftaucht, wird schnell klar, dass das was er sucht, denn sein Großvater Tealiff wurde von Unbekannten entführt und von Katsa in jener Nacht nach Randy-City gebracht. Eine wilde Geschichte um Gaben der Beschenkten, Liebe und ungewöhnlichste Reisen stehen ab nun auf dem Plan der Hauptprotagonisten.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr fesselnd, man möchte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen, da man unbedingt wissen möchte, was als nächsten passiert, man die unerwarteten Wendungen fast gar nicht fassen kann, um dann schlussendlich doch zu einem bittersüßen Happyend zu kommen.
Die Hauptprotagonisten Katsa und Bo sind beide mit Gaben beschenkt, man kann also sehr gut nachvollziehen, wie sie damit umgehen. Denn die Ablehnung Katsa gegenüber, weil sie ja die Gabe des Tötens hat und ihre daraus resultierende Abschottung von außen, kann man voll und ganz verstehen. Auch die etwas komische Auffassung der Gabe von Bo, welcher die Gabe des Kämpfens hat, scheint eher eine andere zu sein. Ich habe diese zwei großen Kämpfer in mein Herz geschlossen, denn man kann vieles von ihrem Tun sehr gut verstehen.
Auch die Gestaltung des Covers und die Karten im Inneren sind sehr schön und detailreich, damit man den Weg ihrer Reise sehr gut nachvollziehen kann.

Nach dieser sehr weiten Reise mit Bo und Katsa komme ich zu dem Schluss, dass es ein sehr gelungener Start in diese Reihe der sieben Königreiche ist. Da ich allerdings auch noch die anderen beiden Teile lesen werde, gebe ich dieses Mal nur 4 Sterne, denn irgendwie hat das Buch noch Luft nach oben.
Jeder, der Bücher mag, in denen Liebe, Kampf und Reisen nicht zu kurz kommt, soll sich unbedingt diese Reihe zulegen und die Hauptprotagonisten auf ihren Weg begleiten.

4 vollkommen verdiente spannungsgeladene Sterne!

Autor: Kristin Cashore
Buch: Die Beschenkte
Neuer Beitrag