Kristin Cashore Graceling

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Graceling" von Kristin Cashore

    Graceling

    vielleserin

    26. July 2009 um 00:01

    Dieses Hörbuch hat sich auf jeden Fall gelohnt. Ich war zunächst skeptisch, was das Fantasy Genre und auch was die Hörbuchproduktion als Full Cast-Audiobook betraf, aber am Ende war es einfach nur toll. Full-Cast heißt, dass ein Sprecher den erzählten Teil liest und verschiedene Schauspieler die Dialoge. Es gibt aber keine Sound Effects wie bei einem Hörspiel und der Original Txt ist bis auf Textteile wie "sagte er wütend" ungekürzt. Es wurde ein wenig Musik eingeblendet zwischen Abschnitten und Kapiteln, die war allerdings irgendwann etwas wiederholend und wirkt nicht so gut wie echte Filmmusik. Nun zum Buch. "Graceling" ist natürlich ein klassischer Fantasy-Roman. Im gedruckten Buch ist auch eine Karte für die erfundene, mittelalterliche Welt mit sieben Königreichen. Katsa, die Hauptfigur. ist wie einige, wenige Menschen in ihrer Welt "beschenkt" sie hat eine Gabe, ein "Grace". Eine Gabe kann so etwas eher unnütz wirkendes Talent sein, wie Jonglieren mit unendlich vielen und allen möglichen Gegenständen oder etwas sehr praktisches wie eine genaue Wettervorhersage; Katsas Gabe ist das Töten. Sie muss für ihren Onkel, König Randa von Middlund (einem der sieben Königreiche) arbeiten und für ihn Gelder eintreiben, Foltern, Einschüchtern- sprich eine Waffe sein. Katsas hat früh ihre Eltern verloren und stand seit ihrer Kindheit unter der Obhut ihres Onkels. Raffin ihr Cousin und Tronfolger von König Randa ist lange Zeit ihr einziger Freund. Als Katsa anfangen muss für ihren Onkel zu arbeiten lernt sie Middlund und die Nachbarstaaten besser kennen. Sie gründet den Council, der im Geheimen berät und sich für gute Taten einsetzt. In der ersten Szene des Buches ist Katsa auf einer geheimen Mission für das Council. Sie rettet den aus Altersgründen abgedankten König des Königreichs Linied aus einem Gefängnis im Nachbarland Sunder. Warum wurde er entführt und gefangen gehalten? Sie trifft auf dieser Mission einen seiner Enkel, Prinz Bo, und begegnet Prinz Bo später zurück am Hof von König Randa wieder. Bo ist auch ein Graceling. Katsa findet in ihm endlich jemanden, der ihr ebenbürtig ist. Es entwickelt sich mehr zwischen ihnen, als sie gemeinsam auf eine schwere Reise aufbrechen, um herauszubekommen, warum Bos Großvater entführt worden war. Mir hat die Geschichte wirklich gut gefangen. Vor allem die bösartigen, hinterhältigen und unheimlichen Charaktere haben mit gut gefallen. Kirsten Cashore hat eine großartige Art zu schreiben und zu erzählen. Die Figuren sind alle glaubhaft und zum Glück nicht eindimensional. Dem Paar Katsa und Bo zu folgen ist nie langweilig, auch wenn ein paar Passagen schon etwas lang geraten. Bei einer Kürzung hätte man aber auch die Entwicklungsgeschichte von Katsa vielleicht zu oberflächlich erlebt. Gut an der Figur Katsa ist, dass sie sich von niemanden in die Enge treiben lassen will; weder von ihrem Onkel noch einem möglichen Ehemann. Sie sucht eine andere Art von Liebe fern von der Institution der Ehe, die in ihrer mittelalterlichen Welt eben mit anderen Restriktionen einher geht als vielleicht Heute. Katsa, die durch ihre Gabe nahezu unbesiegbar ist und die jeder fürchtet, kann sich dennoch in die unsichere Lage der Mädchen und Frauen in ihrer Welt hineinversetzen und deutet auch auf den Wert hin, dass viele ungeschützt Gefahren ausgesetzt sind. Kirsten Cashore thematisiert so den elementaren feministischen Gedanken, der ja auf Zeiten beruht, in denen Frauen nun mal unterdrückt wurden. Es gibt ein paar plötzliche Spannungskiller; man erwartet etwas ganz furchtbares und es kommt dann einfach anders, aber das Buch ist dennoch sehr actionreich und man darf gespannt sein, welche anderen Bücher von Kirsten Cashore noch erscheinen werden. Zunächst weiß ich, dass ein Prequel zu "Graceling" bald erscheint mit dem Titel "Fire". Später wird eine Geschichte die sechs Jahre nach Graceling spielt und von einen der Nebencharaktere aus "Graceling" diesmal als Hauptcharakter handelt. Für Leser, die zum Beispiel Trudi Canavans „The Black Magician“ Serie gut fanden oder Tamora Pierce gerne lesen, könnte „Graceling“ interessant sein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks