Kristin Cast

 4,1 Sterne bei 21.200 Bewertungen
Autorin von Verdammt, Verdammt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kristin Cast

Kristin Cast wurde am 4. November 1986 geboren. Nach der Veröffentlichung eigener Kurzgeschichten, arbeitet sie seit 2005 gemeinsam mit ihrer Mutter P.C. Cast zusammen und ist Co-Autorin der »House of Night«-Reihe für junge Erwachsene. Sie absolvierte die Broken Arrow Senior High und studiert anschließend Veterinärmedizin an der University of Tulsa. Ihre Mutter unterrichtet Englisch an derselben Universität. In Deutschland erschienen zuletzt Teil 5 »Gejagt« und Teil 6 »Versucht« – im August erscheint Teil 7 »Verbrannt« und Teil 8 »Erweckt« voraussichtlicht im November 2011. Ende 2008 konnten die Filmrechte für die Buchrreihe an die Produzenten Michael Birnbaum und Jeremiah S. Chechik verkauft werden, wann die Produktion beginnen wird ist noch unklar.

Alle Bücher von Kristin Cast

Cover des Buches Gezeichnet (ISBN: 9783596705610)

Gezeichnet

 (3.679)
Erschienen am 27.05.2020
Cover des Buches House of Night - Betrogen (ISBN: 9783404160327)

House of Night - Betrogen

 (2.605)
Erschienen am 20.05.2011
Cover des Buches House of Night - Erwählt (ISBN: 9783404160334)

House of Night - Erwählt

 (2.109)
Erschienen am 19.08.2011
Cover des Buches Ungezähmt (ISBN: 9783596187294)

Ungezähmt

 (1.917)
Erschienen am 07.10.2011
Cover des Buches Gejagt (ISBN: 9783596187300)

Gejagt

 (1.684)
Erschienen am 19.01.2012
Cover des Buches Versucht (ISBN: 9783596190607)

Versucht

 (1.605)
Erschienen am 23.05.2012
Cover des Buches Verbrannt (ISBN: 9783596190614)

Verbrannt

 (1.412)
Erschienen am 23.08.2012
Cover des Buches Geweckt (ISBN: 9783596193066)

Geweckt

 (1.158)
Erschienen am 21.11.2012

Neue Rezensionen zu Kristin Cast

Cover des Buches Gezeichnet (ISBN: 9783596705610)ScriptumFeliciss avatar

Rezension zu "Gezeichnet" von P.C. Cast

Ganz okay aber noch nicht überzeugend...
ScriptumFelicisvor 9 Tagen

Klappentext:

Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey Redbird eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, weiß sie, dass ihr nicht viel Zeit bleibt, um ins House of Night, das Internat für Vampyre, zu kommen. Denn jetzt ist sie gezeichnet. Im House of Night soll sie zu einem richtigen Vampyr ausgebildet werden – vorausgesetzt, dass sie die Wandlung überlebt. Zoey ist absolut nicht begeistert davon, ein neues Leben anfangen zu müssen, so ganz ohne ihre Freunde – das einzig Gute ist, dass ihr unerträglicher Stiefvater sie dort nicht mehr nerven kann.

Aber Zoey ist kein gewöhnlicher Vampyr – sie ist eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und sie ist nicht die Einzige im House of Night mit besonderen Fähigkeiten.

Meinung:

Als ich die vielen 1-Sterne-Rezensionen zu diesem Buch gesehen habe, war ich tatsächlich etwas überrascht. Meiner Meinung nach ist das Buch zwar kein Meisterwerk aber auch nicht grottenschlecht. Vielleicht lag es daran, dass ich das Buch als gekürzte Hörbuchfassung gehört habe, wovon ich normalerweise kein Fan bin. Dennoch scheint es der Geschichte gutgetan zu haben, da viel Langatmiges und Langweiliges weggelassen wurde.

Zurück zum eigentlichen Thema: Der Erzählstil ist vor allem auf Jugendliche ausgerichtet, die auch die Zielgruppe der Buchreihe sind. Daher ist auch der Schreibstil eher umgangssprachlich und locker.

Die Charaktere sind wahnsinnig klischeehaft und sehr platt. Da gibt es den schwulen besten Freund, die trottelige aber liebenswerte beste Freundin, die blonde Oberzicke, usw. Klischees müssen nicht immer schlecht sein, aber Charaktere sollten deutlich mehr Tiefgang haben – insbesondere, wenn es sich um eine mehrteilige Buchreihe handelt. Wir sind doch auch nicht eindimensional und platt, oder? Die Hauptprotagonistin Zoey Redbird ist eine typische Mary Sue, wie sie im Buche steht: Jeder liebt sie und sie kann einfach alles, ohne Probleme. Da gefiel mir Steve Rea deutlich besser. Was ich zudem überhaupt nicht leiden kann, ist, wenn immer alle heiß und gutaussehend sind und das noch elendslange breitgetreten wird. Das konnte ich schon in „Götterleuchten“ nicht ausstehen. Warum muss immer alles und jeder perfekt sein? Ich versteh es wirklich nicht. 

Die Handlung an sich ist ziemlich vorhersehbar und bietet keine großen Überraschungen. Zudem hätte der Geschichte etwas mehr Action sicher auch nicht geschadet.

Das Buch hat mich nicht wirklich überzeugt aber auch noch nicht ganz von sich weggestoßen. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich mir damals gleich alle 12 Bänder der Buchreihe gekauft habe, weil sie gerade im Ausverkauf waren. Tja, dumm gelaufen. Daher werde ich den zweiten Teil der Reihe bestimmt auch noch irgendwann lesen.

Fazit/Empfehlung:

Ich weiß noch nicht so recht, was ich von der Buchreihe halten soll... 

Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass ich die Reihe wohl eher Jugendlichen empfehle. 

Sternewertung:

2.5 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Gezeichnet (ISBN: 9783596705610)ChristianeGruenbergs avatar

Rezension zu "Gezeichnet" von P.C. Cast

Interessante Teenager-Story
ChristianeGruenbergvor 19 Tagen

Hallo alle zusammen, heute folgt von mir eine Rezension zu dem Roman „Gezeichnet - House of Night“ von P.C. Cast und Kristin Cast 

Story/Schreibstil:

Mir wurde die House of Night Reihe oft empfohlen und nun habe ich mich mal ran gewagt. Der Schreibstil ist dem jugendlichen Sprachgebrauch, was die Wortwahl und Ausdrucksweise betrifft, angepasst. Nicht zu vergleichen mit New Adult Fantasy. Alles in einem allerdings sehr flüssig und gut beschrieben, so dass ich der Geschichte von Anfang an gut folgen konnte. 

Die Autoren haben interessante Ideen und Ansätze in die Geschichte einfließen lassen, so dass man immer den Drang hatte weiterzulesen. Auch wenn es nicht den einen großen „Höhepunkt“ gab, sondern mehrere kleinere interessante Ereignisse, hatte ich das Buch relativ schnell zu Ende gelesen. Manche Punkte waren vorhersehbar, andere wiederum nicht.

Charaktere:   

Zoey ist halt ein typischer Teenager und verhält sich auch so. Jeder Charakter, sei es Haupt- oder Nebencharakter wird ausreichend und sehr prägnant beschrieben. Es gibt verschiedene Typen, die für Abwechslung in der Geschichte sorgen. Vielleicht ein bißchen zu viel gespickt mit Klischees, aber das war noch „ok“.

Fazit:

Alles in einem ein interessanter Lesespaß am Abend. Ich habe schon die Fortsetzung in der Hand und bin gespannt, wie es weitergeht ;-)

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches House of Night - Versucht (ISBN: 9783785744116)Ellaa_s avatar

Rezension zu "House of Night - Versucht" von P.C. Cast

Wieder besser als der Vorgänger!
Ellaa_vor 21 Tagen

Meine Meinung:
•Achtung! Enthält Spuren von Spoilern. • Für mich hat dieser sechste Band doch wieder deutlich die Kurve bekommen, im Gegensatz zum Vorgänger. Sehr tragische und berührende Momente, zwar noch die ein oder andere Stelle, die mir nicht gefallen hat, aber dennoch wieder lohnenswerter. Man liebt die Reihe, aber hasst sie irgendwie auch. :)

Cover: Das Cover des Hörbuches gefällt mir sehr Gut- hier sind dieses Mal gleich mehrere Personen abgebildet worden. Einmal eine junge Frau mit schwarzem Haar, welche sich an einen größeren Jungen kuschelt, der einen braunen Haarwuschelkopf hat. Auf ihrem Rücken kann man zahlreiche Tattoos erkennen. Ich bin mir ganz sicher, dass es sich dabei um Zoey und Heath handelt. Sie scheinen in einer Kirche zu sein- im Hintergrund kann man ein Gewölbe erkennen. Dort steht jedoch noch ein weiterer junger Mann- ich kann mir vorstellen, dass es sich hierbei um Stark handeln könnte. Wie gewohnt ist der Hintergrund in einem glänzenden schwarz gehalten. Der Titel ist dieses Mal in einem schönen Türkis. Eigentlich wirklich schön, dass jedes Hörbuch seine eigene Farbe hat. :) Gefällt mir von der Gestaltung sehr.

Höreinschätzung: Das Hörbuch besteht aus 5 CD's und spielt insgesamt 394 Minuten. Gelesen wird das Ganze wieder von der lieben Marie Bierstedt die ihre Sache als Sprecherin wieder sehr Gut meistert wie ich persönlich finde. Man muss bedenken, dass Zoey wirklich noch ziemlich jung ist- und das bringt sie hervorragend herüber.
Dieser Band ist ganz anders als die Vorgänger- nicht nur das die Story dieses Mal nicht nur aus Zoeys Sicht erzählt wird, sondern auch aus der von Stevie Ray und Stark. Auch die
Gesamtstory nimmt merklich wieder an Spannung zu. :) zuerst plätscherte es etwas dahin, jedoch nahm die Story schnell seinen Lauf.
Nicht nur das Stevie Ray einen Rabenspötter rettet und er sie- obwohl dieser viele Menschen, die sie kannte, getötet hat. Beide gehen eine spezielle Bindung ein, obwohl sie auf unterschiedlichen Seiten stehen.. Ich bin super neugierig wie sich das noch entwickelt!
Sehr berührend fande ich die Stelle wo Anastasia beerdigt wurde- unheimlich berührend, da hatte man regelrecht einen Kloß im Hals!
Aber auch Zoey konnte teilweise wieder die Füße nicht still halten- ihre Liebeleien sind mir auch in diesem Band wieder ein Dorn im Auge gewesen- gerade das Erik sich deswegen getrennt hat, konnte ich absolut verstehen. Ob sein Hass auf Zoey ihn irgendwann auf die Seite des Feindes verschlägt?
Und apros pros Feind- Kalona zeigte eine andere Seite von sich die mich überraschte. Er war wohl der Krieger von Nyx- unglaublich. Er sucht Zoey aber regelrecht heim- verfolgt sie in ihren Träumen. Fast hätte er sie auf seine Seite gezogen und mich auch.. Jedoch merkt man zum Schluss deutlich, daß er nur ein falsches Spiel spielt.
Zum Ende hin wurde es dann richtig spannend in meinen Augen- Zoeys Seele ist zerbrochen mit dem Tod von Heath.. Ihre Tattoos weg.. Sie nur noch als Hülle anwesend.
Ich bin nun wirklich soo gespannt, wie es weitergeht und habe mir den nächsten Band gleich bestellt. :) Sie trifft ihn nämlich wieder: In der Anderswelt. Vorfreude!

Mein Fazit: Ich vergebe herzliche 3,5 Sternchen. Für mich wieder eine deutliche Verbesserung zum Vorgänger und ein absolut spannender Showdown zum Ende hin, macht Lust auf mehr!
Sehr überraschende Wendungen und spannende Sichtwechsel. :)

Kommentare: 2
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Schreiben P.C. Cast und Kristin Cast die House of Night Bücher wirklich zusammen? Oder schreibt nur die Mutter und Kristin steuert die Ideen bei?
1 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Kristin Cast wurde am 04. November 1986 in Vereinigte Staaten von Amerika geboren.

Kristin Cast im Netz:

Community-Statistik

in 6.775 Bibliotheken

von 1.950 Lesern aktuell gelesen

von 30 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks