Kristin Falck

 4.2 Sterne bei 127 Bewertungen
Autorin von Die Hüter der Wolken, Der Eid des Steinkönigs und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kristin Falck

Die Hüter der Wolken

Die Hüter der Wolken

 (78)
Erschienen am 13.11.2007
Der Eid des Steinkönigs

Der Eid des Steinkönigs

 (45)
Erschienen am 17.03.2009
Die Hüter der Wolken

Die Hüter der Wolken

 (4)
Erschienen am 11.12.2007

Neue Rezensionen zu Kristin Falck

Neu
Rebel_Hearts avatar

Rezension zu "Die Hüter der Wolken" von Kristin Falck

Voller Magie
Rebel_Heartvor 8 Monaten

Lärka, ist die Tochter des Thans der Küstenstädte. Wie ihre verstorbene Mutter hegt sie nur einen Wunsch: Sie möchte Kräuterkundige werden. Als sie ein
So wie ihre Mutter es war. Ihr Vater jedoch hat andere Pläne und versucht Lärka mit allen Mitteln davon abzubringen.
Er will, dass sie den Sohn eines mächtigen Fürsten heiratet, komme, was wolle.
Lärka kann sich mit dieser Zukunft einfach nicht abfinden und doch scheint sie es zu müssen.
Plötzlich nimmt ihr Leben jedoch eine ungeahnte Wendung und als sie schließlich auf den geheimnisvollen Adril trifft, beginnt sie eine Reise, die nicht nur ihr Leben und ihr Schicksal verändern wird.
Und es erscheint auch endlich logisch, was es mit ihren immer wiederkehrenden Alpträumen und Visionen auf dich hat.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht so in das Buch hineingefunden habe, wie ich mir das vielleicht erhofft habe.
Ich kann nicht mal genau sagen, woran das lag. Manchmal hat man so etwas aber einfach. Man wird mit einem Buch nicht richtig warm, obwohl man es gerne möchte.

Die Hintergrundkulisse hat mir hingegen wirklich gefallen. Mittelalterlich, mit einem Hauch Magie und einer Protagonisten, die ich manchmal nicht richtig einschätzen konnte.
Ihren Wunsch, wie ihre Mutter, eine Kräuterkundige zu werden, fand ich wirklich toll. Sie versucht alles, diesen Traum zu verwirklichen, auch wenn sich alle gegen sie stellen.
Sogar ihr eigener Vater, der sie sogar mit dem Sohn eines mächtigen Fürsten vermählen will.

Lärka hat mir im Laufe des Buches Kopfschmerzen und Freude zugleich bereitet.
Ich konnte zwar einige ihrer Handlungen und Gefühle nicht nachvollziehen, aber ich finde, sie ist wirklich über sich hinausgewachsen. 
Gerade, in den Momenten, in denen sie sich mit ihren Alpträumen und Visionen auseinander setzen musste.
Leider muss ich auch sagen, dass ich es manchmal wirklich als langatmig empfunden habe und mich mit dem Leser einiger Passagen wirklich schwer getan habe.

Adril, war ein Charakter, den ich wirklich mochte. Die Autorin konnte ihn wirklich gut darstellen. Er erkennt Dinge und Zeichen in Wolken, die manch anderem verbrogen bleiben. Er beschützt und begleitet Lärka. Zumindest solange, bis er seiner eigenen Berufung nachgehen muss.
Dennoch hatte ich - und das klingt jetzt sicherlich megablöd - das Gefühl, dass er trotzdem an ihrer Seite ist.
Irgendwie. Ich fand es toll, wie er mit Lärka umgangen ist, aber auch gleichzeitig, wie er auf seine Bestimmung reagiert hat. Quasi auf ihr gemeinsames Schicksal.
Obwohl es an manchen Stellen wirklich etwas langatmig war, konnte mich die Geschichte drumherum doch auch begeistern. Eine Fantasygeschichte, die es nicht nötig hat, auf Elfen, Orks oder Gestaltwandler zurückzugreifen, sondern mit ihrer einzigartigen Magie besticht.

Kommentieren0
4
Teilen
booklover_sunsmilings avatar

Rezension zu "Die Hüter der Wolken" von Kristin Falck

Tauche ein in andere Welten
booklover_sunsmilingvor 2 Jahren

In diesem spannenden und bewegenden Fantasy Roman geht es zum einen um die 17 jährige Lärka, Tochter des Thans der Küstenstädte und zum anderen um Ardil, einen jungen Mann, der mit seinem Oheim als Wanderer durchs Land zieht

Lärka ist eine interessante und liebenswerte Protagonistin. Sie interessiert sich für die Kräuterheilkunde. Ihre Mutter verlor sie früh.

Die Einleitungen jedes Kapitel sind kursiv dargestellt und erzählen aus der Sicht des Berges Grimhorn, der für die Geschichte eine tragende Bedeutung hat.

Der Roman beginnt spannend und entführt einen in eine andere faszinierende Welt, welche dem Mittelalter gleicht und die mich sofort in den Bann gezogen hat.

Der Erzählstil gefiel mir sehr gut, er ist total passend für diese altertümliche und geheimnisvolle Welt, außerdem anschaulich, bildhaft und flüssig, wodurch ich richtig ins Geschehen eintauchen konnte und mich mitten drin in diesem aufregenden Abenteuer fühlte.

Die Geschichte ist voller Spannung, Abwechslung und Emotionen. Das Setting des Romans ist einfach wunderbar und stimmig. Da passiert so viel. Lärka und Arild begeben sich auf abenteuerliche Reisen, denen ich mit Freude gefolgt bin.

Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht, viele Geheimnisse werden gelüftet, Rätsel gelöst und Überraschendes kommt ans Licht.

Dieser Roman ist für sich abgeschlossen und ich fand das Ende wunderschön.

Ich habe die Lektüre sehr genossen und bin absolut begeistert.

Wenige

Kommentieren0
10
Teilen
federfantastikas avatar

Rezension zu "Die Hüter der Wolken" von Kristin Falck

Das Herz der Berge
federfantastikavor 2 Jahren

Die Hüter der Wolken von Kristin Falck bildet den ersten Teil der Geschichte um Arild und Lärka.

Geschrieben ist der Roman in wundervoller, mittelalterlich anmutender Sprache. Kunstvoll und bildgewaltig beschreibt die Autorin die Szenerie und lässt farbenprächtige Bilder im Geiste des Lesers entstehen.
Was ich sehr positiv anmerken möchte ist, dass die Geschichte sehr flüssig und angenehm zu lesen war und nirgendwo hochgestochen oder gekünstelt wirkte!

Die Charaktere
Lärka - sie geht auf große Reise, die aus der jungen, naiven, trotzig nach ihrer Freiheit verlangenden Tochter eine mutige, starke Frau machen wird. Sie war mir sofort sympathisch, besticht durch ihre offene, hilfsbereite Art.
Arild - den Blick immer gen Himmel gerichtet ist er schweigsam und zurückhaltend. Doch hinter seiner Fassade verbirgt sich ein liebevoller, treuer Freund, der Lärka so einiges beibringen kann - und der seinen eigenen Weg antreten, seine eigene Bestimmung finden muss.

Die Story
Lärka bekommt an ihrem 17. Geburstag ein Amulett aus dem Nachlass ihrer verstorbenen Mutter. Doch das Schmuckstück ist nicht einfach nur hübsch anzusehen, sondern führt Lärka in eine Welt der Magie hinein, die sie bald darauf in Kämpfe verwickeln wird, die sie nur mit Hilfe ihrer Freunde zu bestehen vermag.
Arild ist dabei an ihrer Seite, unterstützt und beschützt sie - bis sich ihre Wege trennen und er seiner eigenen Berufung folgen muss.
Werden sich die beiden jemals wiedersehen?

Mein Fazit
Unglaublich schön geschrieben, mitreißend und voller Spannung. An manchen Stellen liegt der Fokus der Handlung auf Beschreibungen, dann wieder geht es drunter und drüber und die Ereignisse überschlagen sich.
Ich kann dieses Buch wärmstens allen Fantasy-Lesern empfehlen, die mal auf Elfen, Zwerge, Vampire und Gestaltwandler verzichten wollen und sich lieber in ein mittelalterliches Setting begeben und der Kraft der Kräuterfrauen und der Steinkönige begeben!

Mein Highlight
Ethandras - in allem.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
KristinFalcks avatar

Ihr liebt Fantasy in mittelalterlichem Setting? Ihr wollt einmal etwas anderes erleben als Trolle, Drachen, Zwerge und Elfen? Dann seid herzlich eingeladen zu meiner Leserunde! dotbooks verlost 10 Frei-Exemplare von „Die Hüter der Wolken“, dem ersten Teil meiner Wolkenhüter-Saga, als eBook. Alle, die majestätische Berge und schillernde Wälder lieben und die manchmal den dahinjagenden Wolken nachschauen und sich fragen, wohin sie ziehen, werden hier auf ihre Kosten kommen.

Über der Welt der Wolken und Berge brauen sich Unheil und Verderben zusammen. Lärka, die Tochter des Thans der Küstenstädte, ahnt davon nichts. Sie hat nur einen Wunsch: Sie will eine Kräuterkundige werden, so wie ihre verstorbene Mutter. Aber ihr Vater hat andere Pläne. Lärka soll den grobschlächtigen Sohn eines mächtigen Fürsten heiraten – Eine Zukunft, mit der sich die junge Frau nicht einfach abfinden kann.

Doch dann nimmt ihr Leben eine ungeahnte Wendung. Immer öfter wird sie in ihren Träumen von beängstigenden Visionen heimgesucht. Und die Begegnung mit Arild, einem jungen Mann mit geheimnisvollen Kräften, führt sie auf eine Reise, die nicht nur ihr Schicksal bestimmen wird, sondern das des ganzen Reiches …

Wenn ihr Lust habt auf die Reise ins Reich der Wolkenhüter, dann bewerbt Euch um eines der zehn eBook-Frei-Exemplare bis zum 25.01.2017 und beantwortet die folgende Frage:

Wovon träumt Ihr manchmal, wenn ihr den Wolken nachschaut?

Auch wenn ihr nicht gewinnt, würde ich mich freuen, wenn wir uns in der Leserunde treffen.


Viele Grüße

Eure Kristin

Zur Leserunde
Tetes avatar
Hey ich hab mir das Buch "Der Eid des Steinkönigs" gekauft und Zuhause, dann festgestellt, dass es ein zweiter Band ist. Kann man das Buch auch lesen ohne den ersten gelesen zu haben?
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Kristin Falck wurde am 01. Januar 1966 in Gelnhausen (Hessen) (Deutschland) geboren.

Kristin Falck im Netz:

Community-Statistik

in 197 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks